1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anti-Camper: Pubg hat zweite blaue Zone…

Blöde Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Blöde Frage

    Autor: Hotohori 09.12.19 - 21:34

    Aber warum lässt man die Spieler bei Rundenbeginn nicht einfach alle random direkt am Kartenrand spawnen? Dann kann sich da in der Mitte auch Niemand einnisten.

    Vermutlich sind dafür aber die Karten zu klein.

  2. Re: Blöde Frage

    Autor: StefanGrossmann 10.12.19 - 04:41

    Die Karten sind nicht zu klein - je nach Karte.
    Und das Ziel ist nicht die Mitte, sondern Random auf der Karte. Ganz bis zum Schluss kann man in den seltesten Fällen Campen.

  3. Re: Blöde Frage

    Autor: L3G0 10.12.19 - 10:00

    Bei DayZ Battle Royal, der Mod von Playerunknown für DayZ Mod war das Problem intelligent dadurch gelöst, das es eben Zombies gab. Diese haben das Problem mit dem Campen sehr gut reduziert gehabt, denn wenn man zu lang an einer Stelle war, wurde man entweder überlaufen oder ist durch die Ansammlung vor einem Haus aufgefallen.

    Schade das dieses Feature nicht wiederbelebt wird.

  4. Re: Blöde Frage

    Autor: Hotohori 10.12.19 - 23:06

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Karten sind nicht zu klein - je nach Karte.
    > Und das Ziel ist nicht die Mitte, sondern Random auf der Karte. Ganz bis
    > zum Schluss kann man in den seltesten Fällen Campen.

    Da die Zone immer kleiner wird, ist am Ende eben doch die Mitte das Ziel, ansonsten bist du tot weil außerhalb der Zone. ;)

  5. Re: Blöde Frage

    Autor: Hotohori 10.12.19 - 23:08

    Ja, das klingt auch nett.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  3. VerbaVoice GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit vielen Hardware-und Zubehörangeboten
  2. 199,99€ (Vergleichspreis 269€)
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  4. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40