Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apex Legends angespielt: Battle Royale…

Nicht kostenlos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht kostenlos

    Autor: Free Mind 05.02.19 - 13:02

    Das Spiel ist nur kostenlos, wenn man monatlich für PSN Plus zahlt. Ohne PSN Plus muss man 0,25¤ dafür zahlen, dann ist es aber auch ohne das Abo spielbar (wie Fortnite).

  2. Re: Nicht kostenlos

    Autor: killerplauze 05.02.19 - 13:58

    Auf PC ist es aber kostenlos ;)

  3. Re: Nicht kostenlos

    Autor: EinJournalist 05.02.19 - 14:43

    25ct sind wohl auch irgendwo vernachlässigbar, es sei denn man scheidet gern Korinthen aus.

    Typos sind beabsichhtight und sollen den Leser anregen, meinen Beitrag genauer zu lesen. Wer welche findet, der darf sie gerne behalten.

  4. Re: Nicht kostenlos

    Autor: Jesterfox 05.02.19 - 15:09

    Und wer seine PS4 fürs Online-Gaming nutzt dürfte eh PSN Plus haben (ich habs sogar obwohl ich nicht online zock...)

  5. Re: Nicht kostenlos

    Autor: burzum 05.02.19 - 23:38

    EinJournalist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 25ct sind wohl auch irgendwo vernachlässigbar, es sei denn man scheidet
    > gern Korinthen aus.

    Was nichts am dem Fakt ändert, das es damit nicht kostenlos ist...

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  6. Re: Nicht kostenlos

    Autor: TrollNo1 06.02.19 - 07:38

    #PCMasterrace

    Find ich ja lustig, aber auf der Konsole ist ja alles teurer.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  7. Re: Nicht kostenlos

    Autor: bblank 06.02.19 - 08:51

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > #PCMasterrace
    >
    > Find ich ja lustig, aber auf der Konsole ist ja alles teurer.

    Wegen 25c ist alles teurer? Fünf Minuten Spielebetrieb und die Konsolen holen den Betrag wieder gegenüber dem PC im Stromverbrauch raus ^^

  8. Re: Nicht kostenlos

    Autor: Coding4Money 06.02.19 - 08:57

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was nichts am dem Fakt ändert, das es damit nicht kostenlos ist...

    Wenn du ein Auto geschenkt bekommst aber nicht damit fahren darfst, weil du dir kein Kennzeichen holst, dann war das Auto trotzdem kostenlos.

  9. Re: Nicht kostenlos

    Autor: BulletProofMonk 06.02.19 - 09:07

    Diese Aussage ist so pauschal damit sie dadurch genau so falsch ist. Konsole =/= Konsole und PC =/= PC somit ist eine Aussage absolut falsch.

  10. Re: Nicht kostenlos

    Autor: TrollNo1 06.02.19 - 09:12

    Hui, jetzt gehts aber los. Kurze Überschlagsrechnung:
    Mein Netzteil schafft glaub ich so 500 Watt. Damit in einer Stunde maximal 500 Wattstunden, also eine halbe Kilowattstunde. Durch 12 ergeben 0,04 Kilowattstunden. Was verbraucht eine PS4? Laut Google beim Zocken knapp 150 Watt. Also sagen wir mal grob geschätzt ein Drittel von meinem PC. Abgerundet eben 0,01 Kilowattstunden in 5 Minuten. Bei einem Preis von 25 Cent kann ich über 30 Stunden spielen, bevor wir ausgeglichen sind. Und dann gibt es noch deutlich sparsamere PCs als meinen. Ich bin auch von der kompletten Auslastung meines Netzteils ausgegangen.

    Ergo: Totaler Quatsch.

    Mit auf der Konsole ist alles teurer meinte ich eigentlich die Tatsache, dass die Spiele mehr kosten. Und dann eben noch monatlich das Online-Abo, was mich zusätzlich vom Kauf einer Konsole abschreckt.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  11. Re: Nicht kostenlos

    Autor: |=H 06.02.19 - 09:39

    Dafür gibt es dort noch einen Gebrauchtmarkt für Spiele.

  12. Re: Nicht kostenlos

    Autor: bblank 06.02.19 - 11:31

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür gibt es dort noch einen Gebrauchtmarkt für Spiele.


    Was die Konsolen Spiele wiederum günstiger macht, als die einmalig aktivierten und nicht wiederverwendbaren PC Spiele :-)

  13. Re: Nicht kostenlos

    Autor: Mixermachine 06.02.19 - 13:41

    |=H schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür gibt es dort noch einen Gebrauchtmarkt für Spiele.

    Ehrlich gesagt möchte ich meine alten Spiele nicht verkaufen.
    Erstens kostet das Zeit (da arbeite ich lieber, rechne mal den "Stundenlohn") und zweitens ist es mal ganz schön sich wieder einem alten Spiel anzunehmen.

    Der Gebrauchtwarenmarkt für den PC sind die Keyverkäufer oder Steam sales.
    Das aktuelle Battlefield oder Call of Duty für 28 Euro (wenn man den drauf steht) sind schon sehr günstig.

    Argumente für eine Konsole sind hauptsächlich das geschlossene System (um das man sich nicht kümmern muss).

    Getter und Setter testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.19 13:57 durch Mixermachine.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  3. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49