1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Zulieferer: Wieder drei…
  6. Thema

Selbstmord

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Selbstmord

    Autor: ChMu 20.05.13 - 13:54

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, zählt Foxconn nicht zu den
    > unbeliebtesten Arbeitgebern in China.


    Ganz im Gegenteil. Pro Job gibt es je nach Region zwischen 20-100 Bewerber.

  2. Re: Selbstmord

    Autor: ThorstenMUC 20.05.13 - 14:08

    Ich bin zwar immer gerne bei berechtigter Apple-Kritik dabei - aber muss dir hier recht geben.
    Das ist Bildzeitungs-Journalismus.

    Hätte Foxconn eine durchschnittliche Selbstmordrate, wie in DE (12,4 pro 100.000 Einwohner) wären bei 1,2Mio Foxconn-Angestellten fast 150 Selbstmorde pro Jahr "normal".

    Mal davon abgesehen, dass Foxconn hier immer als "Apple-Zulieferer" tituliert wird - das ist zwar nicht ganz falsch - aber Foxconn arbeitet auch noch für tausende anderer Firmen.

    Wenn die Selbstmorde als direkter Protest gegen den Arbeitsstress bei der Apple-Fertigung erkennbar sind muss man handeln... wenn sich nur leider mal jemand von 1,2 Mio Mitarbeitern das Leben genommen hat ist das aber auch nicht mehr eine Meldung wert, wie die Selbstmorde hier in DE.

  3. Re: Selbstmord

    Autor: der_Volker 20.05.13 - 14:17

    Im Verhältnis zur Mitarbeiterzahl sind es im Bremer Mercedeswerk aber weit mehr! Und die wohnen da nicht mal ...

  4. Re: Selbstmord

    Autor: der_Volker 20.05.13 - 14:28

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Fabrik wird nicht einmal ansatzweise groß
    > genug sein um den Bedarf an Geräten decken zu können.


    Wahrscheinlich muss man einer der viel geschmähten BWLer sein um zu wissen, dass man auch in den USA eine Produktion nicht mal so eben aus dem Boden stampft.
    Es wird noch gut fünf Jahre dauern bis ein Großteil der Produktion in Brasilien, Mexico und den USA sein wird.
    Immerhin, hier in Deutschland hätten wir bis dahin nicht mal das Planfeststellungsverfahren zur Nutzungsänderung abgeschlossen, dann kämen noch 10 Jahre für die Beilegung der Klagen gegen Strassen, Bahntrassen und Strommasten ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Manager* (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. Informatiker (m/w/d) (FH / Bachelor) oder Diplom-Verwaltungsinformatik- er (m/w/d) oder Fachinformatiker ... (m/w/d)
    Landesarbeitsgericht Nürnberg, Nürnberg
  3. Senior DevOps Engineer (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, München, Wolfsburg
  4. SAP Job als BPC Berater (m/w/x) mit Erfahrung im Management / Controlling & Konsolidierung
    über duerenhoff GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ (UVP 24€)
  2. 8,49€ (UVP 29€)
  3. ab 69,99€ (inkl. digitaler Bonusinhalte + Lanyard im God of War-Design)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de