1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Appstores: Epic Games macht den Kampf um…

Geplante Provokation

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geplante Provokation

    Autor: TeK 14.08.20 - 12:34

    Das Video, die Klage, die damit verbundene Schnelligkeit... Alles weist auf auf eine konzertierte Aktion hin. Ob sich Sweeney da nicht vielleicht am Ende zu sehr verrennt?

  2. Re: Geplante Provokation

    Autor: Teeklee 14.08.20 - 12:36

    Ich finde die Aktion von Epic gelungen, insbesondere mit dem Video.

    Apple wurde zu dem was es einst bekämpfen wollte...

  3. Re: Geplante Provokation

    Autor: tomate.salat.inc 14.08.20 - 12:50

    TeK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Video, die Klage, die damit verbundene Schnelligkeit... Alles weist auf
    > auf eine konzertierte Aktion hin. Ob sich Sweeney da nicht vielleicht am
    > Ende zu sehr verrennt?

    Tut er nicht. Das ist glaub zu gut geplant und Apple wird leiden. Die Leute sehen: hey, es hätte günstiger für uns sein können - aber Apple möchte das nicht. Und die Antwort von Apple dürfte da noch eher verärgern. Für die Spieler ist nicht Epic dran Schuld, dass Sie nicht spielen können. Sondern Apple.

    Auf YT läuft seit 14h das Video als Livestream: https://www.youtube.com/watch?v=N6B4glqJFz0
    Schau dir nur mal die Bewertungen an. Das ganze dürfte genauso laufen wie Epic es geplant hat.

  4. Re: Geplante Provokation

    Autor: LSBorg 14.08.20 - 12:56

    Fortnite finde ich persönlich zwar scheiße, aber die Aktion ist gelungen.^^
    Ob und was es nun bringt, bleibt abzuwarten.

  5. Re: Geplante Provokation

    Autor: tomate.salat.inc 14.08.20 - 13:00

    LSBorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fortnite finde ich persönlich zwar scheiße, aber die Aktion ist
    > gelungen.^^
    Habs nie gespielt. Hab es auch nicht vor (reizt mich so überhaupt gar nicht). Von daher gesehen enthalte ich mich mal einer Meinung. Aber die Aktion find ich auch sehr gelungen. Auf Twitter sind sie auch schon gut dabei.

    > Ob und was es nun bringt, bleibt abzuwarten.
    Ich bin auch sehr gespannt - ob und was es bringt. Aber wenn eine Aktion was bewirken kann, dann diese. Ich glaub Epic baut hier schon ordentlich Druck auf.

    Interessant wird es, ob sich andere Firmen da anschließen.

  6. Re: Geplante Provokation

    Autor: wurstdings 14.08.20 - 13:06

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple wurde zu dem was es einst bekämpfen wollte...
    Wann wollten die überbezahlte Manager bekämpfen?
    Oder war es überteuerte Lifestyleprodukte verkaufen?

    Was wollten die denn mal bekämpfen?

  7. Re: Geplante Provokation

    Autor: Teeklee 14.08.20 - 13:10

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann wollten die überbezahlte Manager bekämpfen?
    > Oder war es überteuerte Lifestyleprodukte verkaufen?
    >
    > Was wollten die denn mal bekämpfen?

    Damals IBM und deren Monopolstellung mit verkrustete Strukturen.
    Würde den Apple-Store zur Zeit als ziemlich das Gleiche ansehen (Monopol, welches strikte/verkrustete Regeln hat).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.20 13:11 durch Teeklee.

  8. Re: Geplante Provokation

    Autor: quineloe 14.08.20 - 13:14

    Wie kommst du darauf, dass er sich verrennt, gerade wenn du ja zugestehst, dass das alles geplant ist? Meinst du etwa, seine ganze Rechtsabteilung hat ihm zugerufen, dass das Irrsinn ist und er vor Gericht verlieren wird, und er es trotzdem durchzieht?

    Kartellrechtlich sind die USA ziemlich anti-Trust aufgestellt. Da gab es früher ja schon zahlreiche Entscheidungen gegen Tech-Giganten, wenn diese zu mächtig wurden.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  9. Re: Geplante Provokation

    Autor: wurstdings 14.08.20 - 13:31

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damals IBM und deren Monopolstellung mit verkrustete Strukturen.
    Naja, wie man etwas seinen Fans verkauft und was die wirklichen Ziele sind ...
    Klar wollten sie IBMs PC-Vormacht zerschlagen aber nicht um irgendwelche Wohltaten für Endnutzer zu vollbringen, sondern um selbst den Reibach mit ähnlichen Geschäftsmodellen zu machen, denn Apple gilt nicht erst seit gestern als die Definition von goldener Käfig.

    Übrigens hat sich IBM einfach durch gutes Konzept durchgesetzt nicht weil sie Nutzer in den goldenen Käfig sperrten. (IBM Kompatible nur als Stichwort)

  10. Re: Geplante Provokation

    Autor: Teeklee 14.08.20 - 13:34

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teeklee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Damals IBM und deren Monopolstellung mit verkrustete Strukturen.
    > Naja, wie man etwas seinen Fans verkauft und was die wirklichen Ziele sind
    > ...
    > Klar wollten sie IBMs PC-Vormacht zerschlagen aber nicht um irgendwelche
    > Wohltaten für Endnutzer zu vollbringen, sondern um selbst den Reibach mit
    > ähnlichen Geschäftsmodellen zu machen, denn Apple gilt nicht erst seit
    > gestern als die Definition von goldener Käfig.
    >
    > Übrigens hat sich IBM einfach durch gutes Konzept durchgesetzt nicht weil
    > sie Nutzer in den goldenen Käfig sperrten. (IBM Kompatible nur als
    > Stichwort)

    Klar stimmt schon. Macht ja Epic auch aus den gleichen Gründen, weil geringere Gebühren für den Kunden vermutlich auch zu mehr Einkäufen führen und somit mehr Geld in Epics Kassen.

    Daher finde ich die Aktion von Epic jetzt auch so gut, weil sie quasi den gleichen Spot jetzt gegen Apple benutzen und es so gut passt.

  11. Re: Geplante Provokation

    Autor: Codemonkey 14.08.20 - 13:38

    Ja, die naiven denken vielleicht das es günstiger hätte sein können, oder wird.

    Im Endeffekt kalkuliert man die Preise in den Regionen so wie die Leute es bezahlen können.

    Es geht eigentlich darum das Epic (Tencent) 30% mehr verdienen möchte.

    Tencent scheint gerade sehr viel zu investieren um andere Anbieter zu verdrängen, auch wenn man sieht wie sie gerade Steam angreifen.

  12. Kinderdruck

    Autor: rafterman 14.08.20 - 13:40

    wen juckts, genauso wie bei FFF

  13. Re: Geplante Provokation

    Autor: blaub4r 14.08.20 - 14:02

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Aktion von Epic gelungen, insbesondere mit dem Video.
    >
    > Apple wurde zu dem was es einst bekämpfen wollte...


    Ich wiederum finde die Aktion von Apple und Google richtig. Epic sollte man zeigen wo der Hammer hängt.

    Kann ja sein eigenes OS auf den Markt bringen.

  14. Re: Geplante Provokation

    Autor: Teeklee 14.08.20 - 14:18

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann ja sein eigenes OS auf den Markt bringen.

    Und wie können die Kunden auf iOS oder Android Geräten dieses OS auf ihren existierenden Gerät installieren?

    Ach halt dein Vorschlag verlangt, dass der Kunde sich ein neues Handy kauft. Findest du dass nicht unangemessen, wenn du von deinen Kunden verlangen musst, dass sie sich ein neues Handy kaufen müssen? Also duckst du dich als Anbieter wieder runter und akzeptierst was auch immer Apple verlangt.

  15. Re: Geplante Provokation

    Autor: Puschie 14.08.20 - 14:33

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blaub4r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann ja sein eigenes OS auf den Markt bringen.
    >
    > Und wie können die Kunden auf iOS oder Android Geräten dieses OS auf ihren
    > existierenden Gerät installieren?
    >
    > Ach halt dein Vorschlag verlangt, dass der Kunde sich ein neues Handy
    > kauft. Findest du dass nicht unangemessen, wenn du von deinen Kunden
    > verlangen musst, dass sie sich ein neues Handy kaufen müssen? Also duckst
    > du dich als Anbieter wieder runter und akzeptierst was auch immer Apple
    > verlangt.

    Also sagst du Apple hat jahrzehntelang ihre eigene Platform aufgebaut nur um diese dann an andere verschenken zu müssen ? Die Jahre lange Entwicklung und den Service den sie bieten ist einfach egal weil andere gratis Teile des Kuchen wollen ?
    Irgendwo muss man ihre Leistung würdigen, und die Rahmenbedingungen stellen immer noch die Länder in den Apple sein AppStore zugänglich macht - diese sind in der Verantwortung für einen ausgeglichene Chancen zu sorgen, nicht die Firmen die einfach nur die Möglichkeiten der Märkte nutzten

  16. Re: Geplante Provokation

    Autor: tomate.salat.inc 14.08.20 - 14:35

    Puschie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Irgendwo muss man ihre Leistung würdigen

    Und wieso wird die Leistung der Entwickler nicht gewürdigt ohne die der Store komplett nutzlos wäre? Statt dessen wird gemolken.

  17. Re: Geplante Provokation

    Autor: My1 14.08.20 - 15:07

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Puschie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Irgendwo muss man ihre Leistung würdigen
    >
    > Und wieso wird die Leistung der Entwickler nicht gewürdigt ohne die der
    > Store komplett nutzlos wäre? Statt dessen wird gemolken.

    das ist das problem. beide haben eine leistung erbracht die man sicher würdigen kann und sollte jedoch ist das was apple abzieht zu viel, DEUTLICH.

    Asperger inside(tm)

  18. Re: Geplante Provokation

    Autor: Niriel 14.08.20 - 15:09

    Teeklee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde die Aktion von Epic gelungen, insbesondere mit dem Video.
    >
    > Apple wurde zu dem was es einst bekämpfen wollte...

    Die Aktion wäre glaubwürdiger wenn EPIC nicht selbst versuchen würde über die ganzen Exklusivtitel die sie gerade einkaufen, selbst einen Markt an sich zu reissen.

    "Wer im Glaushaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen"

  19. Re: Geplante Provokation

    Autor: tomate.salat.inc 14.08.20 - 15:13

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das ist das problem. beide haben eine leistung erbracht die man sicher
    > würdigen kann und sollte jedoch ist das was apple abzieht zu viel,
    > DEUTLICH.

    Eben (wobei man fairerweise auch sagen muss: Google ist da nicht anders :-( ). Wobei man es relativ einfach fair halten könnte: Services sollten nicht erzwungen werden!

    Wenn jemand 30% für seinen Bezahldienst nimmt ist das sicherlich nicht unbedingt nett. Aber ok, bevor ich einen eigenen entwickeln müsste, würde ich den nutzen, der alles abdeckt (immerhin laufen da ja glaub auch Steuern und Co. drüber). Aber ich verstehe absolut, dass Firmen die Wahl haben möchten, ob sie diese nutzen oder nicht.

  20. Re: Geplante Provokation

    Autor: tomate.salat.inc 14.08.20 - 15:16

    Niriel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Aktion wäre glaubwürdiger wenn EPIC nicht selbst versuchen würde über
    > die ganzen Exklusivtitel die sie gerade einkaufen, selbst einen Markt an
    > sich zu reissen.
    Nicht alles was hinkt ist ein Vergleich. Epic zwingt die Entwickler nicht dazu, diese entscheiden sich freiwillig dafür den Deal anzunehmen.

    Der Vergleich würde eher passen, wenn die Entwickler gezwungen wären den Deal anzunehmen, da mit Ihnen sonst den Zugang zum EpicStore verweigert. Passt aber noch immer nicht, weil der Epic-Store bei weitem nicht so wichtig ist wie der Apple- oder PlayStore. Da man damit im Prinzip eine komplette App (zumindest bei Apple) unbrauchbar macht, könnte man noch dazu spinnen, dass Epic die Lizenz für die Unreal-Engine entzieht, sodass der Entwickler sein Spiel auch sonst nirgends verkaufen könnte.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  4. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ / Retail: 52,63€
  2. 34,99€
  3. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
    Geforce RTX 3080
    Wir legen die Karten offen

    Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

    1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
    2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
    3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

    Elektrophobie: Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte
    Elektrophobie
    Zukunftsverweigerung oder was ich als E-Autofahrer erlebte

    Beschimpfungen als "Öko-Idiot" oder der Mittelfinger auf der Autobahn: Als Elektroauto-Fahrer macht man einiges mit - aber nicht mit dem Auto selbst.
    Ein Erfahrungsbericht von Matthias Horx

    1. Model Y Tesla befestigt Kühlaggregat mit Baumarktleisten
    2. Wohnungseigentumsgesetz Anspruch auf private Ladestelle kommt im November
    3. Autogipfel Regierung fordert einheitliches Bezahlsystem bei Ladesäulen