Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arena.net: DirectX-11 bei Guild Wars 2…

weist ausdrücklich darauf hin - eine Maus und eine Tastatur.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. weist ausdrücklich darauf hin - eine Maus und eine Tastatur.

    Autor: Hatrantator 09.08.12 - 12:38

    Und ich Depp habe mir extra einen Trackball für GW2 gekauft -.-

  2. Re: weist ausdrücklich darauf hin - eine Maus und eine Tastatur.

    Autor: Dullahan 09.08.12 - 12:41

    Man muss ihnen auf jeden Fall zugute halten: Kompatibilität war immer eins ihrer wichtigeren Anliegen.

    Dann geh mal schön und kauf dir schnell eine Maus. Die Trackball-Treiber funktionieren mit den neuen Sylvari-Skills noch nicht so richtig.

  3. Re: weist ausdrücklich darauf hin - eine Maus und eine Tastatur.

    Autor: Hatrantator 09.08.12 - 12:49

    Davon wusste ich gar nix!

    Das Problem mit der deutschen Spracherkennung ist mir bekannt.
    Ich finde es allerdings ein bissl blöd dass die Sylvari nur mit Blätterrauschen zurecht kommen.

    Wohl die Rasse mit den meisten Bugs

  4. Re: weist ausdrücklich darauf hin - eine Maus und eine Tastatur.

    Autor: beaver 09.08.12 - 13:27

    Naja, bei den Konsolenportierungen heute, die sich PC Spiel nennen, muss man das wohl schon erwähnen.

  5. Re: weist ausdrücklich darauf hin - eine Maus und eine Tastatur.

    Autor: Rei 09.08.12 - 14:09

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, bei den Konsolenportierungen heute, die sich PC Spiel nennen, muss
    > man das wohl schon erwähnen.


    Ihnen ist aber schon bewusst, dass Guild Wars 2 kein Konsolenport ist, sondern ein reines, für PC bestimmtes, Portierungsloses, Onlinespiel?

  6. Re: weist ausdrücklich darauf hin - eine Maus und eine Tastatur.

    Autor: mag 09.08.12 - 14:35

    Hatrantator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ich Depp habe mir extra einen Trackball für GW2 gekauft -.-

    Behalt ihn ruhig. Die lügen doch ohne rot zu werden. Bei mir zumindest hat die Beta auch mit Trackball funktioniert. ;-)

  7. Re: weist ausdrücklich darauf hin - eine Maus und eine Tastatur.

    Autor: Aerouge 09.08.12 - 14:46

    Nuja die "Requirements" setzen eine Maus nebst Tastatur voraus um zu spielen. Das ein Trackball auch funktionieren kann, aber ggf. nicht supported wird ist ne andere Story.

    Sprich nicht gleich das Bällchen aus´m Fenster werfen, aber sicherheitshalber schonmal Maus und Tastatur abstauben ;-)

  8. Re: weist ausdrücklich darauf hin - eine Maus und eine Tastatur.

    Autor: inb4 09.08.12 - 15:23

    Aerouge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nuja die "Requirements" setzen eine Maus nebst Tastatur voraus um zu
    > spielen. Das ein Trackball auch funktionieren kann, aber ggf. nicht
    > supported wird ist ne andere Story.
    >
    > Sprich nicht gleich das Bällchen aus´m Fenster werfen, aber
    > sicherheitshalber schonmal Maus und Tastatur abstauben ;-)

    Egal ob trackball oder maus, das signal das am ende am pc ankommt ist das gleiche.
    +X/+Y und clicks.

  9. Re: weist ausdrücklich darauf hin - eine Maus und eine Tastatur.

    Autor: Trollfeeder 10.08.12 - 08:00

    Rei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > beaver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Naja, bei den Konsolenportierungen heute, die sich PC Spiel nennen, muss
    > > man das wohl schon erwähnen.
    >
    > Ihnen ist aber schon bewusst, dass Guild Wars 2 kein Konsolenport ist,
    > sondern ein reines, für PC bestimmtes, Portierungsloses, Onlinespiel?

    Ich glaube er wollte nur darauf hinweisen, dass in Zeiten der Konsolenportierungen, erwähnt werden muss das keine Joypads unterstützt werden.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  10. Re: weist ausdrücklich darauf hin - eine Maus und eine Tastatur.

    Autor: Trollfeeder 10.08.12 - 08:04

    inb4 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aerouge schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nuja die "Requirements" setzen eine Maus nebst Tastatur voraus um zu
    > > spielen. Das ein Trackball auch funktionieren kann, aber ggf. nicht
    > > supported wird ist ne andere Story.
    > >
    > > Sprich nicht gleich das Bällchen aus´m Fenster werfen, aber
    > > sicherheitshalber schonmal Maus und Tastatur abstauben ;-)
    >
    > Egal ob trackball oder maus, das signal das am ende am pc ankommt ist das
    > gleiche.
    > +X/+Y und clicks.

    Stimmt auffallend! Es sollte jeder "Mausersatz" funktionieren. Trackball, 3D Maus, selbstgelötete Potentiometer. Wenn es als Maus arbeitet kann man damit auch das Spiel spielen. Okay wird vielleicht nicht einfacher dadurch, aber funktionieren wird es.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EXTRA Computer GmbH, Giengen an der Brenz
  2. Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei, Hamburg
  3. Heinlein Support GmbH, Berlin
  4. KION Group IT, Hamburg, Aschaffenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 35,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57