1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arena.net: Guild Wars 2 ist jetzt fast…
  6. Thema

Da es nicht für Linux kommt, hab ich meine Vorbestellungs-Pläne auf Eis gelegt und stattdessen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Da es nicht für Linux kommt, hab ich meine Vorbestellungs-Pläne auf Eis gelegt und stattdessen

    Autor: Sascha Klandestin 31.08.15 - 16:02

    beko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sascha Klandestin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich wollte mir ja auch einen neuen Golf kaufen. Aber weil der nicht mit
    > > Holzbriketts fährt, habe ich meine Vorbestelltungspläne auf Eis gelegt.
    > >
    > > SCNR

    > [Marktanteilsbehauptung ohne Studie und Perspektive]

    Wir reden über Linux auf dem Desktop. Die einzigen Studien, die einen Durchbruch von Linux auf dem Desktop belegen, befanden sich am 11. September im World Trade Center.

    Alle anderen zeichnen etwa dieses Bild:
    http://www.netmarketshare.com/operating-system-market-share.aspx?qprid=9&qpcustomb=0&qpsp=175&qpnp=25&qptimeframe=M

    > 1kg Holzbriketts für jeden dieser 1% SCNR Melder und ich könnte bis zur
    > Rente meinen Hof beheizen.

    Gleiches für "Niemand mit Ahnung nutzt Windows"-Postings, und ich könnte eine Kleinstadt beheizen. In Sibirien. Inklusive Fußwege.

  2. Re: Da es nicht für Linux kommt, hab ich meine Vorbestellungs-Pläne auf Eis gelegt und stattdessen

    Autor: beko 31.08.15 - 16:08

    Sascha Klandestin schrieb:
    > Gleiches für "Niemand mit Ahnung nutzt Windows"-Postings, und ich könnte
    > eine Kleinstadt beheizen. In Sibirien. Inklusive Fußwege.

    Ups, bin ich Dir mit meinem SCNR auf den Schlipps getreten? Das tut mir Leid.

  3. Re: Da es nicht für Linux kommt, hab ich meine Vorbestellungs-Pläne auf Eis gelegt und stattdessen

    Autor: supersux 31.08.15 - 16:10

    beko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[Marktanteilsbehauptung ohne Studie und Perspektive]
    >1kg Holzbriketts für jeden dieser 1% SCNR Melder und ich könnte bis zur Rente meinen Hof beheizen.

    ...weil es ja in 'nem Forum total üblich ist, jedes Statement mit aktuellen Quellen zu hinterlegen...und da google ja so schwierig zu bedienen ist, kommt man natürlich erst gar nicht auf netmarketshare, statcounter & co. :-/

    und ob es nun ~1,5% oder ~ 1.7%, je nach Quelle & Messfverfahren sind...stimmt, da muss man sich natürlich drüber mokieren wenn der Vorposter was von "<2%" schrieb.

  4. Re: Da es nicht für Linux kommt, hab ich meine Vorbestellungs-Pläne auf Eis gelegt und stattdessen

    Autor: Hotohori 31.08.15 - 16:25

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wähle mein System nicht aus ideologischen sondern rein aus
    > Praxisgründen. Es dient als Unterlage und Startrampe für meine Programme.
    > Wenn ein Programm, das ich nutzen will, nicht auf einem System erhältlich
    > ist und es auch keine Alternativen für das Programm gibt, dann nehme ich
    > ein anderes Betriebssystem, wo das Programm eben geht. Was letztlich dazu
    > führt, dass ich keine Alternative zu Windows kenne, was aber auch nicht
    > schlimm ist, da Windows schon ein sehr gutes System ist. Ein System, das
    > mir zu 100 Prozent wirklich perfekt gefällt gibt es ohnehin nicht.

    +1

    Warum hab ich Windows gewählt? Weil ich da am meisten Auswahl an Software habe, vor allem Spiele. Ich hab Windows nicht gewählt, weil ich Linux nicht mag oder Windows besser finde.

    Warum habt ihr Linux gewählt? Weil ihr Windows nicht mögt bzw. ihr Linux besser findet.

    Findet den Fehler.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.15 16:26 durch Hotohori.

  5. Re: Das Epic Paket

    Autor: Hotohori 31.08.15 - 16:36

    Ich wäre vorsichtig. Obwohl ich sonst immer unbedingt von Anfang an bei MMOs mit dabei sein will, würde ich bei einem solchen MMO lieber den Release abwarten.

    Warum? Weil heutzutage einfach zu viele Deppen und Cheater/Bot-Nutzer in MMOs unterwegs sind, die es mit ihrer Art zu spielen ruinieren.

    Gerade bei Sandbox würde ich daher abwarten, bis 1. diese "Hype" Käufer und Spieler, denen das Spiel nicht gefällt, wieder nach ein paar Wochen weg sind und 2. ich sehe wie der Entwickler auf Cheater/Bot-Nutzer und Exploit Ausnutzer reagiert. Ansonsten hat man schnell tierischen Frust, weil in der Theorie das MMO wunderbar funktionieren würde, wenn in der Praxis eben die Spieler sich auch entsprechend verhalten und das MMO ernst nehmen würden.

    Besonders ein Sandbox MMORPG ist stark von einer guten Community abhängig und von einem fähigen Entwickler, der schnell agiert und nicht bloß blind reagiert um den Schaden möglichst klein zu halten.

    Dazu hilft F2P auch nicht, die Entwickler haben nichts zu verschenken, die wollen Geld verdienen, also wird es so oder so auf irgend eine Form P2W hinaus laufen. Was natürlich dann viele nicht als P2W anerkennen wollen...

  6. Re: Da es nicht für Linux kommt, hab ich meine Vorbestellungs-Pläne auf Eis gelegt und stattdessen

    Autor: Flyns 31.08.15 - 17:02

    G4ME schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nunja, wenn man von Anfang an für crossplatform entwickelt , glaube ich
    > schon, dass es sich lohnt wenn man Mac und Linux auch noch unterstützt.


    Es gibt einen offiziellen Mac-Client für GW2, der befindet sich zur Zeit (und eigentlich schon seit Jahren) zwar noch in der Beta-Phase, läuft jedoch bereits recht stabil und performant.

  7. Re: Da es nicht für Linux kommt, hab ich meine Vorbestellungs-Pläne auf Eis gelegt und stattdessen

    Autor: Spiritogre 31.08.15 - 17:47

    @Hotohori

    Dir ist aber schon klar, dass Guild Wars 2 bereits vor drei Jahren erschienen ist!?

    Die F2P Beschränkungen gerade bzgl. Handel und Chat sowie Inventar sollen es halt Spammern und Goldsellern schwer machen. Letztlich ist der neue F2P Modus nur eine bessere Demo ohne Levelbeschränkung.

  8. Eben weils von der Community abhängig ist, will ich diese von Anfang an mitgestalten.

    Autor: Dr. WatsON 01.09.15 - 08:56

    Viel Zeit dafür werde ich aber wohl nicht haben.

    Nur: Mir lag Sandbox schon immer viel mehr als Themepark. Und, dass es asoziale Elemente gibt, machen diese erst interessant.

    Natürlich, wenn es zu viele dieser Leute gibt, dann macht es bald keinen Spaß mehr, aber das bleibt abzuwarten.

    Was ich hörte, ist das große Problem derzeit Zerging im PVP.

    Im PVE (und auch sonst) fand ich die Community extrem angenehm. Unglaublich hilfsbereit!

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wäre vorsichtig. Obwohl ich sonst immer unbedingt von Anfang an bei
    > MMOs mit dabei sein will, würde ich bei einem solchen MMO lieber den
    > Release abwarten.
    >
    > Warum? Weil heutzutage einfach zu viele Deppen und Cheater/Bot-Nutzer in
    > MMOs unterwegs sind, die es mit ihrer Art zu spielen ruinieren.
    >
    > Gerade bei Sandbox würde ich daher abwarten, bis 1. diese "Hype" Käufer und
    > Spieler, denen das Spiel nicht gefällt, wieder nach ein paar Wochen weg
    > sind und 2. ich sehe wie der Entwickler auf Cheater/Bot-Nutzer und Exploit
    > Ausnutzer reagiert. Ansonsten hat man schnell tierischen Frust, weil in der
    > Theorie das MMO wunderbar funktionieren würde, wenn in der Praxis eben die
    > Spieler sich auch entsprechend verhalten und das MMO ernst nehmen würden.
    >
    > Besonders ein Sandbox MMORPG ist stark von einer guten Community abhängig
    > und von einem fähigen Entwickler, der schnell agiert und nicht bloß blind
    > reagiert um den Schaden möglichst klein zu halten.
    >
    > Dazu hilft F2P auch nicht, die Entwickler haben nichts zu verschenken, die
    > wollen Geld verdienen, also wird es so oder so auf irgend eine Form P2W
    > hinaus laufen. Was natürlich dann viele nicht als P2W anerkennen wollen...

  9. Re: Da es nicht für Linux kommt, hab ich meine Vorbestellungs-Pläne auf Eis gelegt und stattdessen

    Autor: sardello 01.09.15 - 13:09

    Da ich auch Guild Wars 1 gerne gespielt habe, hat mich diese Meldung erneut neugierig auf das Spiel gemacht. Also, Ubuntu-PC angeworfen, Steam gestartet und nach dem Spiel geschaut... es wird nicht für Steam angeboten, damit kann ich leben aber keine Linux-Version :-/.

    Stattdessen wurde ich auf die Rabatt-Aktion von Daedelic Games aufmerksam und habe mir kurzerhand Deponia gekauft und installiert. Dann bin ich runter, hab mein Ubuntu-HTPC und den Fernseher eingeschaltet, eine Wiimote an mein System angemeldet und Deponia mittels Steam In-Home-Streaming auf meinen TV mit Wiimote-Pointer-Steuerung gespielt :-D.

    Damit bin ich vermutlich einer von Millionen, die diese Möglichkeit nutzen, aber missen möchte ich es trotzdem nicht mehr :).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.15 13:10 durch sardello.

  10. Re: Eben weils von der Community abhängig ist, will ich diese von Anfang an mitgestalten.

    Autor: Hotohori 01.09.15 - 15:23

    Dr. WatsON schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel Zeit dafür werde ich aber wohl nicht haben.
    >
    > Nur: Mir lag Sandbox schon immer viel mehr als Themepark. Und, dass es
    > asoziale Elemente gibt, machen diese erst interessant.
    >
    > Natürlich, wenn es zu viele dieser Leute gibt, dann macht es bald keinen
    > Spaß mehr, aber das bleibt abzuwarten.
    >
    > Was ich hörte, ist das große Problem derzeit Zerging im PVP.
    >
    > Im PVE (und auch sonst) fand ich die Community extrem angenehm. Unglaublich
    > hilfsbereit!

    Naja, Community mitgestalten ist so leicht gesagt, es sind einfach heutzutage zu viele solcher Störenfriede, vor allem in F2P.

    Das schlimme ist vor allem, das es in der Beta fast immer noch am harmlosesten zugeht, richtig schlimm wird es dann erst, sobald die Charaktere nicht mehr zurück gesetzt werden für den Live Betrieb. Viele sparen sich bekannte Exploits etc. bis dahin auf, damit der Betreiber die eben nicht noch vorher fixen kann, das gleiche gilt für Ansätze mit Bots.

    Ich hab damals die Beta und den Release von ArcheAge in Süd Korea mitgemacht, das ja auch einige Sandbox Elemente hat. In der Beta war soweit eigentlich alles ok, Bots gab es kaum, wenn überhaupt. Von Exploits hat man auch nur wenig mitgekriegt... Und dann kam der Release... plötzlich wurde das Spiel von Bots überrannt, die Exploits ausnutzen um sich wild herum zu teleportieren. Überfluteten den Markt mit Ressourcen (bei einem Sandbox Spiel tödlich) und mit viel zu viel Geld. ArcheAge hatte zwar auch so einige Macken, aber das gab dem Spiel den Rest.

    6 Monate später war das Spiel F2P statt P2P und kaum Jemand in Süd Korea spielte es noch. Zur F2P Umstellung gab es noch nicht mal die sonst üblichen starken Nutzerzahlen Anstiege, die Zahlen blieben einfach gleich.

    Die "Deppen" in den MMORPGs sind leider nicht mehr so unorganisiert wie früher und schmieden schon während der Beta fleißig Pläne wie sie das Gameplay aushebeln können um an ihren Erfolg zu kommen. Ob sie das Spiel damit völlig kaputt machen ist denen völlig egal, dann ziehen sie halt zum nächsten weiter und machen dort genau das gleiche wieder. Solchen Leuten fehlt leider jeglicher Respekt vor den Spielen und ihren Mitspielern. Die freuen sich eher noch wenn sie allen das Spiel kaputt machen.

    Man merkt... ich bin was das Thema angeht ziemlich angefressen, allerdings hab ich auch eine absolute null Toleranz gegenüber solchen möchtegern Spielern. Solchen Leuten sollte man bis an ihr Lebensende den Internet Zugang sperren. ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  2. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  3. Proximity Technology GmbH, Hamburg
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. 5,99€
  3. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31