1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ark Survival Evolved im Vorabtest…

Konkurernz zu ARMA 3 Epoch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konkurernz zu ARMA 3 Epoch

    Autor: Crass Spektakel 17.07.15 - 06:55

    Ich habe die letzten Monate viel Spass mit ARMA 3 Epoch gehabt. Was ist das? Eigentlich das gleiche wie ARK, nur eben mit Autos und Panzern statt Dinos.

    Das Problem, ARMA Epoch ist eigentlich ein uraltes Mod und gibt es für ARMA 2 schon seit drei Jahren (genaugenommen ist es eine Sammlung von Mods, unter anderem DayZ, Life, ARMA Simple Missions und einigen eigenen Addons). Und inhaltlich kommt unglaublich wenig dazu, das oft unausgegoren und wenn man Epoch installiert dann hat man erstmal nur ein nacktes Grundgerüst, d.h. eine Karte auf der exakt GARNICHTS passiert bis man selber Missionen, AI uva nachinstalliert. Beim Bauen von Gebäuden kann man sogar mehr und lustigere Sachen als in ARK bauen, das Craftingsystem ist zumindestens ab ARMA 3 ziemlich gut durchdacht und mit ein bisserl guter AI nachinstalliert ist das ein unglaublich intensives Coop-Survival-Game.

    Aber jetzt zu ARK: Es schlägt sich für einen Neuling verdammt gut. Ja, es hat viele Fehler und Probleme, oftmals sogar die gleichen wie Epoch. Aber im Vergleich zu Epoch bekommt man praktisch täglich Patches, Neuerungen und Feedback. Es ist eine wahre Freude zu sehen wie ARK binnen einen Monats das umsetzt was bei Epoch ein Jahr dauert. Imho ist ARK derzeit noch knapp hinter Epoch holt aber so stark auf dass vermutlich in drei Monaten keine Sau mehr nach Epoch fragt.

    Dicke Dinos lassen sich übrigens gut farmen wenn man sie gezielt in selbstgebaute Anti-Dino-Stellungen lockt. Wir haben schon als N00bs mit Steinschleudern und Holzpieken die dicksten Spino- und Tyrano-Saurier in den Sack gesteckt.

    Was mich an ARK am meisten nerft: Die total brunzbieseldumme Dinosteuerung - da sitzt man auf einem Trike und der kann rückwärts keine Kurven gehen und Drehungen gehen nur wenn man gleichzeitig vorwärts geht und gesteuert wird die Drehung ÜBER MAUS... noch schlimmer sind die Fluchsaurier, deren Steuerung macht schlicht gar keinen Sinn. Auch Schade: Keine freie Kopfbewegungen (wer mal ARMA gespielt hat kennt das, da kann man den Kopf unabhängig von der Laufrichtung ändern, das will man nicht mehr missen).

    (Ich frage mich warum bei JEDEM Spiel mit Flugeinheiten die Steuerung derselben bis zum übergeben vereinfacht werden muss. Ausser bei ARMA. Und trotzdem oder genau deswegen macht ARMA einen Riesenspass)

    Insgesamt ist das Gameplay also viel zu simplifiziert und konsolenhaft, macht aber trotzdem Spass. Wem Borderlands gefallen hat und ARMA zu kompliziert war der könnte in ARK die gelungene Mischung finden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    Lotto Bayern | Abteilung 1 Referat 12 | HR-Marketing & Entwicklung, München
  3. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund
  4. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  2. 2,99€
  3. 5,99€
  4. 379€ (Vergleichspreis 415,38€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung

    TECH TALKS: Kann Europa Chips?
    TECH TALKS
    Kann Europa Chips?

    In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

    1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
    2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
    3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis