Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte…

Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

    Autor: LastSamuraj 13.10.17 - 14:53

    Man man man, bei der mäßigen Hardware Verbreitung zwingen die Hardware Hersteller, vorrangig Facebook auch noch auf Exklusivität. Die graben sich selber einen Grab bei der "sich nicht durchsetzenwollenden VR Technologie".

    Anstatt schnell große Masse in der Welt zu schaffen, damit sich Technologie schnell zum Standard durchsetzt, schränken die das so ein, dass man als User mit der anderen Hardware *fickteuch* sagt und die bereits erworbene VR Brille von anderen Anbietern in die Ecke schmeißt, weil der Content halt so Mau ist.

    Oder denken die das die Masse bereit ist 2/3 VR BRillen anzuschaffen ??

  2. Re: Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

    Autor: TarikVaineTree 13.10.17 - 15:09

    LastSamuraj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man man man, bei der mäßigen Hardware Verbreitung zwingen die Hardware
    > Hersteller, vorrangig Facebook auch noch auf Exklusivität. Die graben sich
    > selber einen Grab bei der "sich nicht durchsetzenwollenden VR
    > Technologie".
    >
    > Anstatt schnell große Masse in der Welt zu schaffen, damit sich Technologie
    > schnell zum Standard durchsetzt, schränken die das so ein, dass man als
    > User mit der anderen Hardware *fickteuch* sagt und die bereits erworbene VR
    > Brille von anderen Anbietern in die Ecke schmeißt, weil der Content halt so
    > Mau ist.
    >
    > Oder denken die das die Masse bereit ist 2/3 VR BRillen anzuschaffen ??


    Auch wenn du an sich völlig Recht hast, möchte ich dir doch nahelegen, dich zu entspannen. Es gibt doch längst Wege und Mittel, "alles auf allem" zu nutzen.

  3. Re: Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

    Autor: TobiVH 13.10.17 - 15:43

    Alles Umwege die nicht gut für den Massenmarkt sind. Wer hat schon Lust sich ein Spiel für 30¤ zu kaufen und vorher eine halbe Stunde die Spielbarkeit herzustellen weil er die "falsche" Brille hat.

  4. Re: Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

    Autor: andy01q 13.10.17 - 16:25

    Ich glaub so Brillen sind genug Frickelei und grad Early Adopter werden da nicht vor scheuen nochmal - realistisch gesehen eher 3 Stunden als 0,5 reinzustecken.

  5. Re: Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

    Autor: Fodo_$wagins 13.10.17 - 16:34

    Ohne das Geld von Facebook gäbe es Titel wie Robo Recall, Arktika1, Willsons Heart, Lone echo und viele weitere einfach überhaupt nicht.

    Einige der 'gespolischsten' VR Spiele sind Oculus exklusiv Titel weil sonst noch niemand die Kohle in die Hand nehmen möchte um die Entwicklung alleine zu finanzieren.

    Valve macht mal wieder kaum was und da sieht man ja wie viele nicht Indie Spiele auf Steam VR landen.

    Auch wenn Exklusivität einen faden Beigeschmack hat, ohne Facebook Money gäbe es die Titel einfach nicht.

  6. Re: Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

    Autor: booyakasha 13.10.17 - 17:43

    Genau!
    Facebook ist wohl derzeit der finanzielle Motor für VR-Produktionen.
    Dass dabei exklusiv entwickelt wird empfinde ich noch nicht als schlimm, weil:
    1. die ersten, grossen Spiele vermutlich noch nicht die Überhits werden, die man unbedingt gespielt haben sollte (und das sage ich sogar als absoluter 4A Games Fan)
    2. Bleiben diese Spiele vermutlich nicht bis in alle Ewigkeit exklusiv. Ich kann mir kaum vorstellen, dass der sonst schon überschaubare Markt von VR sich weiterhin künstlich auf die verschiedenen Hersteller teilen lässt und dabei noch Gewinn abwirft. (abgesehen von Sony, aber dort gibt es ja bekanntlich alles aus einer Hand)

  7. Re: Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

    Autor: AlexanderZilka 13.10.17 - 23:04

    Soetwas belebt die Plattform eher. Immerhin zahlt Facebook ja auch sehr viel für die Entwicklung solcher Spiele. Ist doch bei Sony oder Xbox auch nicht anders. Und wen es heißt Rift oder die andere, dann sind es oft exklusiv Titel die zu dieser entscheidung führen.

    Xbox wäre ohne Forza und Gears of war nur halb so erfolgreichl.

    Genauso auch die Playstation mit ihrer Unchartet reihe.

    Sehe daran nichts verwerlcihes. Ganz im gegenteil. Wo bleiben den die Exklusivtitel von HTC? Facebook investiert in ihrer Plattform Geld. Und diejenigen die ihr vertrauen in die Rift gesetzt haben, sollen ja auch einen mehrwert haben.

  8. Re: Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

    Autor: booyakasha 14.10.17 - 00:15

    Wobei man schon sagen kann, dass es deutlich weniger Besitzer einer Rift gibt, als eben PS3/PS4 oder Xbox306/Xbone Spieler.
    In diesen Dimensionen macht es durchaus Sinn, sich an AAA-Titeln, die man exklusiv halten möchte zu beteiligen.
    Bei Facebook und den Rift-Titeln geht es wohl eher darum, Kunden von Steam abzuwerben. Ich hoffe dass sie damit kläglich scheittern werden und Titel wie eben Arktika und so weiter später doch noch für SteamVR oder PSVR verfügbar sein werden.

    Edit: HTC kooperiert mit Steam und ich bin dankbar dafür, dass Steam ihr Portfolio der Konkurenz-Hardware vorenthält.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.17 00:17 durch booyakasha.

  9. Re: Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

    Autor: eXXogene 14.10.17 - 02:30

    Bei exklusiven Spielen geht es immer darum Kunden von einer anderen Plattform abzuwerben oder die eigenen Kunden zu binden.

    Warum du es als legitim ansiehst das Sony die Uncharted Spiele nur für ihre Playstation veröffentlichen, aber bei Rift exclusives ein Problem daraus machst, erschließt sich wohl nur dir.

  10. Re: Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

    Autor: booyakasha 14.10.17 - 11:49

    Wieso sollte es denn nicht legitim sein?
    Ist ja auch nicht so, als würde nur Sony solche Strategien verfolgen.
    Selbst EA und Ubisoft versuchen sich an derartigen Praktiken, indem sie Spiele nur als Datenträgervariante oder als Download im eigenen Shop anbieten und Steam übergehen.
    Ich glaube einfach, dass diese Eigenbrötlerei über Kurz oder Lang nicht funktioniert. (wenigstens hoffe ich es)

  11. Re: Exklusiv für Rift? Wie bescheuert kann man denn noch sein -.-

    Autor: Phantom 16.10.17 - 00:06

    booyakasha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte es denn nicht legitim sein?
    > Ist ja auch nicht so, als würde nur Sony solche Strategien verfolgen.
    > Selbst EA und Ubisoft versuchen sich an derartigen Praktiken, indem sie
    > Spiele nur als Datenträgervariante oder als Download im eigenen Shop
    > anbieten und Steam übergehen.
    > Ich glaube einfach, dass diese Eigenbrötlerei über Kurz oder Lang nicht
    > funktioniert. (wenigstens hoffe ich es)

    Wurde EA nicht von Steam verbannt, da die DLCs für ihrer Spiele nur über Origin zu kaufen waren.

     Seid ihr oft im Wolkenbezirk?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Wetzlar
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen
  3. Code White GmbH, Ulm
  4. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

  1. Goodwood Festival of Speed: Volkswagen I.D. R Pikes Peak mit neuem Rekord
    Goodwood Festival of Speed
    Volkswagen I.D. R Pikes Peak mit neuem Rekord

    Nach dem Rekord beim US-Bergrennen Pikes Peak International Hill Climb hat der Elektrorennwagen I.D. R Pikes Peak von Volkswagen beim britischen Goodwood Festival of Speed erneut eine Bestmarke aufgestellt.

  2. Volante Vision Concept: Aston Martin will Luxus-Lufttaxi bauen
    Volante Vision Concept
    Aston Martin will Luxus-Lufttaxi bauen

    Aston Martin beteiligt sich an den Konzeptvorstellungen für Lufttaxis. Die Vision des Unternehmens: ein dreisitziges Gefährt mit Luxusausstattung, das die Passagiere autonom zum Ziel bringt.

  3. Bafa: Elektroautoprämie für Tesla S muss zurückgezahlt werden
    Bafa
    Elektroautoprämie für Tesla S muss zurückgezahlt werden

    Förderfähige Elektrofahrzeuge müssen unter 60.000 Euro netto kosten. Tesla hat für diesen Preis kein Modell im Angebot. Dennoch haben Käufer des Model S teilweise die Umweltprämie bekommen - und müssen sie nun zurückzahlen.


  1. 07:44

  2. 07:33

  3. 07:21

  4. 07:00

  5. 18:51

  6. 17:36

  7. 17:09

  8. 16:36