1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Artifact im Test: Zusammengewürfelt und…

Also pay2win

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also pay2win

    Autor: Psy2063 29.11.18 - 07:53

    nein danke, können sie behalten

  2. Re: Also pay2win

    Autor: Trockenobst 29.11.18 - 11:28

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein danke, können sie behalten

    Naja, eher Whaleparty. Also Leute die für ihr Hobby richtig Zeit und Geld investieren wollen.
    Das ist nicht direkt Pay2Win, sondern eine andere Zielgruppe.

    Die findet man auch bei anderen Onlinegames, gerade bei den Mobilen. Wenn du auch in hohen Stufen auf diese Leute triffst, haben sie immer die besten Decks, die besten Waffen, die besten Taktiken. Geld alleine bringt dich da nicht hin.

    Viele Glauben, weil sie bei Magic oder Hearthstone viele Sessions "grinden" sind sie wirklich gut. Wenn man dann Turnierspiele ansieht, rutschen sie sofort gegen die Aggression der anderen weg. Die anderen verprassen ihre Lebenszeit damit, deswegen sind sie so gut. Geld ist ein wichtiger Aspekt, aber nicht der wichtigste.

    Echtes Pay2Win ist die Goldmunition für Sniper, die auch bei einem Fuss-Schuss ohne Skill tötet. Solche Games gibt es. Aber die verlieren schnell an Reiz und bringen kein Geld mehr. Also wenn die Kunden die sowas spielen nicht ganz doof sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.18 11:34 durch Trockenobst.

  3. Re: Also pay2win

    Autor: yumiko 29.11.18 - 12:21

    Trockenobst schrieb:
    > Echtes Pay2Win ist die Goldmunition für Sniper, die auch bei einem
    > Fuss-Schuss ohne Skill tötet. Solche Games gibt es. Aber die verlieren
    > schnell an Reiz und bringen kein Geld mehr. Also wenn die Kunden die sowas
    > spielen nicht ganz doof sind.

    Also diese Spiele von Wargaming (Master of Orion mal ausgenommen ^^)?
    Spielen trotzdem viele diese World of *. Vermutlich kann man die Premium-Munition auch grinden.

  4. Re: Also pay2win

    Autor: Trockenobst 29.11.18 - 15:40

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also diese Spiele von Wargaming (Master of Orion mal ausgenommen ^^)?
    > Spielen trotzdem viele diese World of *. Vermutlich kann man die
    > Premium-Munition auch grinden.

    Mir sagen die World of Tanks Player, dass die Goldmunition nur was bringt, wenn du wirklich gut zielen kannst und in den oberen Ränken mitspielen willst. Dann musst du praktisch einen Premium Tank und Munition kaufen. Die Goldmunition macht kein Autohoming/-target.

    Die haben das Spiel so designt, dass die unteren Ränke angefixt sind und bis zur Mitte hast du deinen Spass ohne/wenig Geld. Wenn du oben mitspielen willst, Clans fährst, Turniere gewinnen willst, musst du zahlen.

    Das ist aber bei vielen Games so. Die Top 100 bei Android sind vielfach nur noch Whalegames in den oberen Leveln. Da hämmern einige 1000¤ im Monat rein, damit sie die Top 100 bevölkern.
    Deswegen ist der Begriff "pay2win" so schwierig geworden. Als Firma macht man auf Dauer mit so einem Murx kein Geld.

  5. Re: Also pay2win

    Autor: Lord Gamma 01.12.18 - 16:34

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Psy2063 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nein danke, können sie behalten
    >
    > Naja, eher Whaleparty. Also Leute die für ihr Hobby richtig Zeit und Geld
    > investieren wollen.
    > Das ist nicht direkt Pay2Win, sondern eine andere Zielgruppe ...

    Das ist dennoch eine Variante von Pay2Win, und sogar eine besonders direkte Form von Pay2Win.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.12.18 16:36 durch Lord Gamma.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  3. IDS GmbH, Ettlingen
  4. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47