1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Artifact im Test: Zusammengewürfelt und…

Artifact zeigt warum ich kein HL3 von valve will

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Artifact zeigt warum ich kein HL3 von valve will

    Autor: bark 29.11.18 - 07:54

    Das Spiel wird eine Katastrophe werden. Das wird wahrscheinlich mehr Vorurteile bedienen als battlefront 2 und Fifa zusammen. Leider.

  2. Re: Artifact zeigt warum ich kein HL3 von valve will

    Autor: CSCmdr 29.11.18 - 08:13

    So sehr ich mir auch ein HL3 wünschen würde, was auf den beiden genialen Vorgängern aufbaut...
    Ich glaube damit hast du leider Gottes Recht. Von einer Firma, die solche (mal positiv ausgedrückt:) "gewinnorientierten" Spiele herausbringt möchte ich lieber keinen Nachfolger sehen. Und damit meine ich nicht, dass die astronomischen Erwartungen an ein HL3 sowieso nicht erreichbar wären.

  3. Re: Artifact zeigt warum ich kein HL3 von valve will

    Autor: elgooG 29.11.18 - 08:48

    Zumindest gibt es ja noch das Black Mesa Fanprojekt, denn die machen mit dem alten Half Life genau das was Valve hätte machen sollen: Ein gutes runderneuertes Remake anstatt nur ein halbherziges Remake auf Basis der Source-Engine.

    Half Life 3 wäre ja auch eine Möglichkeit, selbst wenn es keine Revolution wäre, gäbe es genug gute Autoren die zumindest eine tolle Storyline erzählen könnten. Das Gameplay könnte man großteils von Half Life 2 nehmen und etwas modernisieren. Nur Valve will so etwas ja eigentlich gar nicht mehr. Singleplayer ist für die praktisch Geschichte, denn die sind risikoreich und damit lässt sich auch nicht langfristig Geld machen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Artifact zeigt warum ich kein HL3 von valve will

    Autor: most 29.11.18 - 09:23

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > mehr. Singleplayer ist für die praktisch Geschichte, denn die sind
    > risikoreich und damit lässt sich auch nicht langfristig Geld machen.

    Exakt, aber nicht nur Singleplayerspiele siehe Fo76.

    Das Risiko eines Shitstorm bei Release eines HL3 ist riesig, all die angestauten Erwartungen, die Enttäuschung über die lange Wartezeit, die teilweise verklärten nostalgischen Erinnerungen.

    Das tut sich niemand an, der es nicht nötig hat.

  5. Re: Artifact zeigt warum ich kein HL3 von valve will

    Autor: Muhaha 29.11.18 - 10:14

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Singleplayer ist für die praktisch Geschichte, denn die sind
    > risikoreich und damit lässt sich auch nicht langfristig Geld machen.

    CD Project freuen sich über jede Firma, die so denkt, denn je mehr die Konkurrenz sich selber aus dem Rennen nimmt, umso besser für die Umsatzerwartungen von Cyberpunk 2077.

  6. Re: Artifact zeigt warum ich kein HL3 von valve will

    Autor: Trockenobst 29.11.18 - 11:41

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das tut sich niemand an, der es nicht nötig hat.

    Ich glaube das Valve irgendwann vor hatte die Source Engine auf den neuersten Stand zu bringen, plus Steam Machines und da drin wäre dann HL3 Superduper 4k erst mal der Topseller geworden.

    Nun scheinen die Steam Machines etwas an Drive verloren zu haben und von der Source Engine liest man auch nichts mehr. Artifact ist noch in Source 2.

    Ich tippe darauf das Valve voll mit Artifact beschäftigt war und jetzt wieder aufmacht, was neues zu versuchen. Ob sie noch "Lust" haben ihre Engine zu boosten und HL3 anzufassen, ich bezweifle es.

    Mit dem Neuaufpoppen von neuen Gamestores wie twitch und Fortnite, sollte Valve eher aufpassen dass sie ihren Lead nicht verlieren. Das Gamervolk ist ein anderes als früher, der Store kann relativ schnell abrutschen. Viele Indy Entwickler sind von Steam grundsätzlich enttäuscht.

    Ich finde, dass der Markt inzwischen spannend geworden ist. Die einen sind kontemplativ, die anderen pumpen und pushen. So gefällt mir das :)

  7. Re: Artifact zeigt warum ich kein HL3 von valve will

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.18 - 11:49

    Ein ganz normaler Abschluß der Serie mit der selben Engine (Im Prinzip eine neue Episode) , würde viele Leute sehr glücklich machen.
    Die Aussagen das es Shitstorms und zu hohe Erwartunghaltungen gäbe halte ich für übertrieben. Die Leute lieben Retro Games!
    Ärger gäbe es möglicherweise bei HL3 Mobile oder pay2win Lootboxen aber sonst denke ich nicht.

  8. Re: Artifact zeigt warum ich kein HL3 von valve will

    Autor: elgooG 29.11.18 - 13:32

    CD Projekt macht aber auch keine linearen Shooter sondern Open-World-RPGs die dann nach Games as a Service regelmäßig mit Content versorgt werden. Das ist für viele Publisher noch die einzige Sparte an Singleplayer-Spielen bei der man trotz des hohen Risikos und den großen Investitionen genug Rendite abwerfen. Die Verkaufsrate ist - bei einem erfolgreichen Start - deutlich länger weiter oben, als es bei einem HL3 der Fall wäre.

    Valve hat so etwas Ähnliches ja bereits mit den Episoden versucht, aber auch das war zu aufwendig. Man müsste schon über einen längeren Zeitraum viele kürzere Episoden produzieren wie es zB Life is Strange macht um die Verkaufsraten ob zu halten.

    Valve hat zudem noch das Problem, dass sie eigentlich keine Konkurrenzsysteme wie die PS4 unterstützen wollen, für einen erfolgreichen Verkauf aber wohl kaum auf diese Plattform verzichten könnten.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. SySS GmbH, Tübingen
  3. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nintendo Switch 270,00€, Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC für 479,00€, Zotac...
  2. 59,99€ (PC)/ 69,99€ (PS4, Xbox) - Release am 20. März
  3. 68,90€
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

  1. Nanoracks: Astronauten backen Kekse auf der ISS
    Nanoracks
    Astronauten backen Kekse auf der ISS

    Frische Kekse 400 Kilometer über der Erde: Der Esa-Astronaut Luca Parmitano hat erstmals auf der ISS gebacken. Was auf der Erde einfach ist, erwies sich im Weltraum als kompliziert. Er brauchte mehrere Anläufe, um ein annehmbares Ergebnis zu erzielen.

  2. Nintendo: Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen
    Nintendo
    Mario Kart Tour testet Mehrspielerrennen

    Erst durften nur Abonnenten teilnehmen, nun können alle Spieler per Smartphone in Mario Kart Tour in Multiplayerrennen um die Wette fahren. Wer mag, kann sich Gegner in seiner geografischen Nähe vorknöpfen.

  3. ERP-Software: S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite
    ERP-Software
    S/4 HANA liegt erstmals vor der Business Suite

    Die SAP-Anwenderfirmen haben den Umstieg vollzogen. Die Investitionen fließen in das neuere Produkt, so wie von SAP geplant. Wenn auch später, als viele erwartet haben.


  1. 19:34

  2. 16:40

  3. 16:03

  4. 15:37

  5. 15:12

  6. 14:34

  7. 14:12

  8. 13:47