1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Artifact: Valve will 20 US-Dollar für…

Nichts gelernt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nichts gelernt

    Autor: Zazu42 02.08.18 - 11:20

    Warum wird jedesmal der Markt mit einer erfolgreichen Spieleart geflutet? Ja klar jeder will etwas vom Kuchen abhaben. Aber man sollte doch an WoW gelernt haben dass es so nicht funktioniert. Wenn es einen etablierten Platzhirsch und schon tausend vielversprechende Kopien gibt warum macht man dann immer noch weiter. Was damals an Millionen$ in die vielen WoW "Nachfolger" geflossen ist und wie alle dann am Schluss f2p waren mit minimaler Playerbase. Valve hat so gute eigene IPs haben wie CS und Half-Life. Bei CS wird kaum Kontent entwickelt (die Maps kommen ja von der Community wenn ich das richtige sehe) und von Half-Life gabs seit 2007 nichts mehr.

  2. Re: Nichts gelernt

    Autor: Jhomas5 02.08.18 - 11:32

    Unverständlich wie die aktuell CSGO an die Wand fahren. Gefühlt arbeiten ~2 Entwickler an CSGO.

    Bei Dota 2 z.B. kann man aber nicht meckern da kommt regelmäßig neuer Content.
    Und bei HL ist der anspruch zu hoch, da wird nichts mehr kommen.

    Ich hab ja die Theorie das Valve alle Entwickler auf ein BattleRoyale-Spiel angesetzt haben.

    https://www.redbull.com/de-de/battle-royal-modus-valve-csgo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PASCAL Beratungsgesellschaft für Datenverarbeitung m.b.H., Stuttgart, Hamburg-Altona
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  4. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 3,50€
  2. (-27%) 14,50€
  3. (-44%) 13,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch