Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Assassin's Creed: Denuvo und VM Protect…

Die Performance leidet extrem

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Performance leidet extrem

    Autor: Zensurfeind 04.02.18 - 13:50

    Egal was Ubisoft erzählt. Die Kopierschutz Massnahmen bremsen das Spiel aus. Es gibt sporadische Ruckler, das ist Unfair weil man ja als ehrlicher Kunde wie ein potentieller Verbrecher behandelt wird.

  2. Re: Die Performance leidet extrem

    Autor: Sharra 04.02.18 - 14:47

    Zensurfeind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Egal was Ubisoft erzählt. Die Kopierschutz Massnahmen bremsen das Spiel
    > aus. Es gibt sporadische Ruckler, das ist Unfair weil man ja als ehrlicher
    > Kunde wie ein potentieller Verbrecher behandelt wird.


    Das könnte auch einfach nur grottig programmiert sein. Oder der Konsole > PC Port ist mal wieder nur halbherzig gemacht worden.

  3. Re: Die Performance leidet extrem

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 04.02.18 - 14:52

    Sharra schrieb:
    --------------------------

    > Das könnte auch einfach nur grottig programmiert sein.

    Bei Ubisoft doch nicht...

  4. Re: Die Performance leidet extrem

    Autor: Benutzer0000 04.02.18 - 15:02

    gab mal einen bericht wo das erklärt wurde, dass die angeblich versuchen die rechenintensiven operationen vom kundengängelungssystem ("kopierschutz") so zu verschieben dass die spieler weniger davon mitbekommen, zB während eines ladevorgangs (im sinne von "weil die dummen spieler ja eh nicht wissen wie schnell der ladevorgang gehen könnte")
    offenbar klappt das aber nicht ganz wie gewünscht

    ein grund mehr sich das spiel ohne diesen nachteil zu holen
    ist ohnehin alleiniges fremdinteresse

  5. Re: Die Performance leidet extrem

    Autor: Keksmonster226 04.02.18 - 18:08

    Ubisoft hat schon immer schlechte pc Versionen veröffentlicht

    Es gibt keine Beweise für oder gegen die hohe Last durch Denuvo.

  6. Re: Die Performance leidet extrem

    Autor: genussge 04.02.18 - 18:36

    Keksmonster226 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ubisoft hat schon immer schlechte pc Versionen veröffentlicht
    >

    Stimmt nicht. Rayman lief und läuft technisch einwandfrei.

  7. Re: Die Performance leidet extrem

    Autor: Niaxa 04.02.18 - 19:04

    Netter Mythos, der sich vor allem unter den "Ich hätts gern für Lau" Leuten hällt.

  8. Re: Die Performance leidet extrem

    Autor: Benutzer0000 05.02.18 - 01:27

    Keksmonster226 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt keine Beweise für oder gegen die hohe Last durch Denuvo.


    die völlige nutzlosigkeit für den spieler ist grund genug, es zu entfernen

  9. Re: Die Performance leidet extrem

    Autor: Schattenwerk 05.02.18 - 11:58

    Und wo waren die Quellen, Belege und Beweise, dass dies wirklich vom Kopierschutz kommt und nicht z.B. von schlechter Programmierung?

  10. Re: Die Performance leidet extrem

    Autor: quineloe 05.02.18 - 13:06

    Lad dir den Crack und schmier den über die Installation drüber. Besteht der Fehler nicht mehr? Beweis erbracht, nicht?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CeramTec GmbH, Plochingen bei Stuttgart, Marktredwitz bei Bayreuth
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald, Freiburg im Breisgau
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 29,99€
  3. 3,40€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Mario Kart Tour im Test: Fahrgeschäft mit Spaßbremse
Mario Kart Tour im Test
Fahrgeschäft mit Spaßbremse

Den schnellsten Spielmodus gibts nur mit Monatsabo, dazu der Onlinezwang trotz eines (noch) fehlenden Multiplayermodus und Lootboxen: Mario Kart für mobile Endgeräte bietet zwar nette Wettrennen mit Figuren aus der Welt von Nintendo - aber als Spieler fühlen wir uns nicht sehr willkommen.
Von Peter Steinlechner


    1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
      China
      Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

      In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

    2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
      Nach Attentat in Halle
      Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

      Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

    3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
      Siri
      Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

      Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


    1. 15:37

    2. 15:15

    3. 12:56

    4. 15:15

    5. 13:51

    6. 12:41

    7. 22:35

    8. 16:49