1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufstieg der Zandalari: World of…

Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Jochen_0x90h 28.04.11 - 11:05

    das wär noch interessant gewesen.

  2. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 28.04.11 - 11:30

    nö. Weil sich niemand mehr für ein totes Pferd interessiert.

  3. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: madMatt 28.04.11 - 11:38

    unsigned_double schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nö. Weil sich niemand mehr für ein totes Pferd interessiert.

    Ah, dann verbrenn ich mal schnell meine OpenGL Bücher und am besten rufst du noch schnell bei allen Browserherstellern an, damit die das Tote Pferd aus den neuen Versionen wieder entfernen. ;)

    Spaß bei Seite:

    Spätestens wenn OGL auch im Internet Explorer integriert ist (Oder per Plugin von Google nachträglich installiert werden kann) wird OpenGL wieder enorm an Bedeutung gewinnen.

  4. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 28.04.11 - 11:44

    > Ah, dann verbrenn ich mal schnell meine OpenGL Bücher und am besten rufst
    > du noch schnell bei allen Browserherstellern an, damit die das Tote Pferd
    > aus den neuen Versionen wieder entfernen. ;)

    Besser wird das wohl sein.

    > Spätestens wenn OGL auch im Internet Explorer integriert ist

    Wird nich passieren. Microsoft macht niemals etwas das Microsoft schadet. Microsoft mag Microsoft, hasst aber alle andere.

    > (Oder per
    > Plugin von Google nachträglich installiert werden kann) wird OpenGL wieder
    > enorm an Bedeutung gewinnen.

    Ja, glaub das mal ... aber richte deine berufliche Zukunft bitte nicht daran aus - seit Jahren prophezeien Spinner den Comeback von OpenGL, seit Jahren bekommen diese Leute nur schlechte oder garkeine Jobs .... mal drüber nachdenken. Am klügsten wird es sein, wenn man entweder OpenCL oder DX11 nun erlernt.

  5. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Corben 28.04.11 - 11:46

    OpenGL hat weiterhin Bedeutung, mir ist nämlich nicht bewusst, daß die Apple Plattform DirectX könnte.
    Ein Grossteil der Blizzard und Valve Games laufen auf dieser Plattform mit der OpenGL Schnittstelle. Möchte ID Software auch aktuelle Titel dafür rausbringen, wird hier auch wieder OpenGL genutzt werden.

    Tot ist OpenGL sicher nicht.

    --
    So long, Corben



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.11 11:48 durch Corben.

  6. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: syntax error 28.04.11 - 11:47

    unsigned_double schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wird nich passieren. Microsoft macht niemals etwas das Microsoft schadet.
    > Microsoft mag Microsoft, hasst aber alle andere.


    Also macht MS auch nur das was jede andere gewinnorientierte Firma macht.

  7. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Stebs 28.04.11 - 12:04

    unsigned_double schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, glaub das mal ... aber richte deine berufliche Zukunft bitte nicht
    > daran aus - seit Jahren prophezeien Spinner den Comeback von OpenGL, seit
    > Jahren bekommen diese Leute nur schlechte oder garkeine Jobs ....
    Was für ein Quatsch...
    OpenGL spielt zwar im Bereich Computerspiele unter Windows keine bedeutende Rolle mehr, aber in allen anderen Bereichen ist es umgekehrt.
    Gut, du magst/musst zwar keine Ahnung vom professionellem Einsatz von 3D Grafikkarten haben, auch WebGL ist evtl. an dir vorbeigegangen, aber hast du tatsächlich noch nie was von Smartphones wie iPhone, Android-Phones usw. gehört?

  8. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: olleIcke 28.04.11 - 12:09

    Also OpenGL is schon gut und gut, dass es weiter Verbreitung findet! Aber die Bedeutung ansprechen und dann auf Apple verweisen.. :D ^^

    Auch wenn DX auf Windows besser zugänglich ist, glaub ich doch dass OGL hier deutlich mehr benutzt wird als auf allen Macs zusammen. (So in der Masse meine ich. Klar, dass das UI OGL is..)

    Und MS wird nicht mal so eben nen neuen Standard für WebGL herzaubern können. Silverlight is ja auch fürn Arsch...

  9. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Top-OR 28.04.11 - 13:05

    Puuuh, deine putzige Art des Schwarz-Weiß-Denkens und die Art, wie du eine Grafikschnittstelle mit einer abstrakten Computingschnittstelle vergleichst, lässt mich vermuten, dass du erst in ein paar Jahren in die Verlegenheit kommen wirst, dich mit deiner beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen.

    Mal einer kleiner Tipp: Wenn DU wirklich "Profi" (was auch immer das ist) werden willst, dann fang an, abstrakter zu denken. Und DANN ist es dir auch fast egal, welche Schnittstelle du programmierst, weil du KONZEPTE verstanden hast und keine Schnittstellen oder Sprachkonstrukte auswendig gelernt hast. Das mit dem Ich-kann-Schnittstelle-XY oder Programmiersprache-AB ist was für Kids oder deine Bewerbungsunterlagen, aber es wird dich persönlich nicht weiterbringen.

    Falls dir das jetzt alles zu persönlich war, so möchte ich nur darauf verweisen, dass DU hier stark verallgemeinert angefangen hast, die Weisheit mit großen Löffeln zu verteilen:

    unsigned_double schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, glaub das mal ... mal drüber nachdenken. Am klügsten wird es sein, wenn man entweder OpenCL oder DX11 nun erlernt.

    Außerdem - WER verdient den sein Geld ausschließlich durch grafiklastige Programmierung? Ich denke, der Prozentsatz unter den ITlern ist relativ gering (zumindest NICHT die Mehrzahl). Der Großteil, so ist mein Weltbild zumindest (muss ja nicht stimmen), beschäftigt sich damit, nicht-grafisch orientierte Daten hin und her zu schubsen.

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  10. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Vradash 28.04.11 - 13:07

    unsigned_double schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nö. Weil sich niemand mehr für ein totes Pferd interessiert.


    Pssst...

    Die PS3 und die Wii nutzen Systeme die auf OpenGL basieren...aber psssst...!

  11. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 28.04.11 - 13:17

    njoar .... weitestgehend richtig.

  12. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 28.04.11 - 13:24

    den mit Abstand volatilsten Markt als Argument für OpenFail zu nehmen is schon ein bischen blamabel, findste nich? Zwar steckt dank dem Eifön da tatsächlich der eine oder andere Euro drin jedoch is das im Besten Falle ein Nischenmarkt an dem sich einzelne Konzerne das goldene Toilettenpapier verdienen ... erstma gegen die anzukommen wird bereits ein Mammutprojekt. Fakt ist weiterhin : OpenGL ist relativ unwichtig und wird auch nur vereinzelt überhaupt gewinnbringend eingesetzt - da wären proprietäre Spiele-Engines für Konsolen oder sogar PC bereits lohnenswerter.
    WebGL? Ein Teil des alljährlichen Bullshit-Bingos welches gerade veranstaltet wird, direkt neben HTML5 und WebM? Nen Keks dazu?

  13. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: gorsch 28.04.11 - 13:28

    >Die PS3 und die Wii nutzen Systeme die auf OpenGL basieren...aber psssst...!
    Die Wii benutzt kein OpenGL. Die PS3 sowie quasi sämtliche mobilen Geräte hingegen benutzen OpenGL ES. OpenGL ES (bzw OpenGL 3+) unterscheidet sich dann vom Prinzip her auch nicht stark von DirectX. OpenCL wiederum unterscheidet sich nicht grundlegend von Fragment Shadern.
    Insofern ist es an sich egal, was man lernt, (das "alte" OpenGL 1.x mal ausgenommen) große Unterschiede gibt's da nicht.

  14. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 28.04.11 - 13:30

    > wie du eine
    > Grafikschnittstelle mit einer abstrakten Computingschnittstelle
    > vergleichst

    Nett ausgedacht, aber auch für dich noch einmal : Ausgedachte Sätze, die niemand geschrieben hat kann man einfach nicht argumentativ nutzen.

    >, lässt mich vermuten, dass du erst in ein paar Jahren in die
    > Verlegenheit kommen wirst, dich mit deiner beruflichen Zukunft
    > auseinanderzusetzen.

    <°--><

    > Mal einer kleiner Tipp: Wenn DU wirklich "Profi" (was auch immer das ist)
    > werden willst

    ... schon wieder Sätze erfinden?
    <°--><


    >, dann fang an, abstrakter zu denken. Und DANN ist es dir auch
    > fast egal, welche Schnittstelle du programmierst, weil du KONZEPTE
    > verstanden hast und keine Schnittstellen oder Sprachkonstrukte auswendig
    > gelernt hast.

    Ich hab soeben am Kaffee genippt.

    > Das mit dem Ich-kann-Schnittstelle-XY oder
    > Programmiersprache-AB ist was für Kids oder deine Bewerbungsunterlagen,
    > aber es wird dich persönlich nicht weiterbringen.

    Und gleich nipp ich nochmal.

    > Falls dir das jetzt alles zu persönlich war, so möchte ich nur darauf
    > verweisen, dass DU hier stark verallgemeinert angefangen hast, die Weisheit
    > mit großen Löffeln zu verteilen:

    Jap, ich gebe eben gerne.

    > Außerdem - WER verdient den sein Geld ausschließlich durch grafiklastige
    > Programmierung?

    die Spieleindustrie. Danach kommen die Ingenieure und zuletzt der akademische Sektor.

    > Ich denke, der Prozentsatz unter den ITlern ist relativ
    > gering (zumindest NICHT die Mehrzahl)

    Ohgott ... da musste ich tatsächlich lachen - danke. Wir lernen also : Softwareentwickler sind keine "ITler". Sondern Handwerker. Alternativ auch Müllmänner.

    >. Der Großteil, so ist mein Weltbild
    > zumindest (muss ja nicht stimmen), beschäftigt sich damit, nicht-grafisch
    > orientierte Daten hin und her zu schubsen.

    [ ] Unterschied zwischen Softwareentwickler und Grafikdesigner verstanden

  15. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: madMatt 28.04.11 - 13:32

    > Ja, glaub das mal ... aber richte deine berufliche Zukunft bitte nicht
    > daran aus - seit Jahren prophezeien Spinner den Comeback von OpenGL, seit
    > Jahren bekommen diese Leute nur schlechte oder garkeine Jobs .... mal
    > drüber nachdenken. Am klügsten wird es sein, wenn man entweder OpenCL oder
    > DX11 nun erlernt.

    Glauben brauche ich das nicht. Wer sein Wissen auf eine Programmiersprache / Technologie
    beschränkt, wird ohnehin nicht weit kommen.

    Ich bin auch keiner von den OGL-Fanboys, allerdings hat OpenGL nun mal den Vorteil, dass es plattformübergreifend ist. Also auch auf Linux und MacOS zB.. In Kombination mit Web-Applikationen, die ebenfalls auf allen Systemen funktionieren, ganz ohne extra-PlugIns (jetzt mal abgesehen von einem evtl. ogl support für einen zukünftigen IE) ist das eine feine Sache an der ich bereits arbeite.

    Beruflich muss ich bislang nichts schreiben, wo Grafikbeschleunigung zum Einsatz kommt. Privat habe ich mich jedoch für OpenGL entschieden, da sich OpenGL ideal für meine Zwecke eignet. Mein Anwendung braucht auch keine Crysis-Effekte oder Echtzeit-Lichtberechnung. Mit DirectX wäre das zwar alles viel einfacher, aber weder plattformübergreifend, noch im Browser.

    Damit wollte ich dir eigentlich nur auf eine freundliche Art nahelegen, dass es immer darauf ankommt, was man machen möchte. DirectX wird meiner Meinung nach in den nächsten 10 Jahren auch an Bedeutung verlieren, da immer mehr verschiedene leistungsfähige Geräte erscheinen, die halt nicht mit einem MS-OS betrieben werden und man möchte seine Software ja schließlich so vielen potentiellen Kunden wie möglich anbieten können.

    Findest du nicht?

  16. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Top-OR 28.04.11 - 13:32

    ja!

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  17. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Thaodan 28.04.11 - 14:15

    ich hoffe sie updaten den OpenGL part der Win/Mac Version auch mal.

  18. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: windowsverabschieder 28.04.11 - 15:09

    Nana, so schlimm steht es für DirectX auch nicht. Denk doch mal an die ganzen Gam0rz!

  19. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 28.04.11 - 15:16

    > Wer sein Wissen auf eine Programmiersprache
    > / Technologie
    > beschränkt, wird ohnehin nicht weit kommen.


    Träumer.

    > Beruflich muss ich bislang nichts schreiben, wo Grafikbeschleunigung zum
    > Einsatz kommt.

    Merkt man ;)

    > aber weder plattformübergreifend, noch im Browser.

    Geeenauuu! DX geht nicht im Browser, gell!

    > DirectX wird meiner
    > Meinung nach in den nächsten 10 Jahren auch an Bedeutung verlieren, da
    > immer mehr verschiedene leistungsfähige Geräte erscheinen, die halt nicht
    > mit einem MS-OS betrieben werden und man möchte seine Software ja
    > schließlich so vielen potentiellen Kunden wie möglich anbieten können.
    >
    > Findest du nicht?

    OK ... ein realitätsfremder Mac-Fanboi. Dachte ich mir irgendwie auch. Träum ruhig weiter von einem glorreichen Siegesezug deiner Sekte.

  20. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 28.04.11 - 15:18

    Schade, dass dein Satz im Kontext wieder mal keinen Sinn ergibt ... ansonsten hätte das ein guter Trollversuch werden können.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG, Buseck
  3. ABUS Security Center GmbH & Co. KG, Affing
  4. DAW SE, Ober-Ramstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de