1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aufstieg der Zandalari: World of…
  6. The…

Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Top-OR 28.04.11 - 15:19

    Warum bist du so herablassend?

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  2. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 28.04.11 - 15:26

    das Proletariat vergisst immer wieder die einfachste Regel im Universum :
    http://de.wikipedia.org/wiki/Actio_und_reactio

  3. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Top-OR 28.04.11 - 15:30

    Aber woher willst du wissen, ob ich (bzw. jeder andere hier [nicht alle anderen hier]), zum Proletariat gehört?

    Oder haben se dich schon so sehr geärgert? Das sollte man nicht zulassen...

    Beste Grüße,
    Top-OR

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  4. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 28.04.11 - 15:53

    Top-OR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber woher willst du wissen, ob ich (bzw. jeder andere hier ), zum
    > Proletariat gehört?

    Nun, ich nehme mal an dass du kein Bundestagsabgeordneter oder Diplomat bist. Ich im Übrigen auch nicht.

    > Oder haben se dich schon so sehr geärgert? Das sollte man nicht
    > zulassen...

    ... wer?

  5. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Top-OR 28.04.11 - 16:33

    unsigned_double schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, ich nehme mal an dass du kein Bundestagsabgeordneter oder Diplomat
    > bist. Ich im Übrigen auch nicht.

    Naja, ich möchte mich wirklich nicht mit dir über die Bedeutung des Wortes "Proletariat" im aktuellen gesellschaftlichen Kontext streiten. Daher bleibe ich dir die Antwort wohl schuldig.

    >
    > > Oder haben se dich schon so sehr geärgert? Das sollte man nicht
    > > zulassen...
    >
    > ... wer?

    Wer Wer? Wer dich geärgert hat oder wer das nicht zulassen sollte?

    Zum Ersten: "Das Proletariat!"

    Zum Zweiten: Angesichts (nicht nur) dieses Threads und der hier und da erkennbaren Aggression (Beispiellinks kann ich, falls erforderlich, nachliefern) und des entstehenden Flamewars frage ich mich, WAS genau das ganze OpenGL-stinkt-und-DX-ist-toll oder umgekehrt (mir auch völlig wumpe) mit der ursprünglichen Frage zu tun hat, WIE GENAU sich OpenGL nun im Vergleich zum neuen DX-Interface nun schlägt.

    Deine Antwort, es sei NICHT interessant, ist genau verallgemeinert, wie falsch, denn zumindest den Threadstarter und auch mich interessiert es.

    Mich stört bei der Sache nicht deine konträre Meinung, sondern eher deine Art, die von mangelndem Respekt zeugt.

    Wenn man meint, überlegen zu sein (oder sogar sein sollte??), dann ist es DESJENIGEN AUFGABE, mit der entsprechenden Art und Fachwissen dem allgemeinen Rumgeflame entgegenzuwirken, OHNE POLEMISCH ZU SEIN! Wenn man DAS NICHT hinbekommen würde, wär man NICHT ÜBERLEGEN, sondern nur Sklave seiner eigenen Aggressionen und Impulse. Willst du vom "Proletariat" erwarten, dass sie das hinbekommen, was du nicht hinbekommst? Oder anders: "Gibt der Klügere nun nach?" Naja, ich finde, er hackt zumindest nicht unentwegt auf den "Dööferen" rum...

    Ich kann gut verstehen, dass bei manchen Aussagen einem der Hut hochgeht und ich bin bei Golem nicht nur einmal auf der Trollwiese gelandet bzw. habe eine persönliche Verwarnung kassiert. Auch mir fällt es ab und an sehr schwer, nicht verbal total zu entgleisen. (Gruß @ Golem)

    Deswegen schrieb ich "man", da es auch (besonders) für mich gilt; ich jedoch finde, dass auch dir etwas Ausgeglichenheit nicht schaden könnte.

    Ich freue mich auf eine sachliche Diskusion, in der auch Platz für persönliche Meinung und Vorlieben sein muss, ohne dass sie gleich zertrampelt oder lächerlich werden, nur weil sie von der eigenen abweichen.

    Beste Grüße,
    Top-OR(.de)


    PS: WIE schlägt sich den nun das OGL-Interface im Vergleich?

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.04.11 16:33 durch Top-OR.

  6. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: ChilliConCarne 28.04.11 - 17:58

    unsigned_double schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das Proletariat vergisst immer wieder die einfachste Regel im Universum :
    > de.wikipedia.org

    Und die erste herablassende Aussage hier im Thread:
    > seit Jahren prophezeien _Spinner_ den Comeback von OpenGL

    @Top-OR: Lass ihn doch. Ich hab diesen Thread mal überflogen und die vorzeichenlose Zahl gibt hier den eindeutig offensichtlicheren geweckten Hund hab. Insbesondere der Post um 13:30 war ja nur Fische verteilen. Irgendwie liest sich das alles mehr nach frustrierter Affektschreiberei. Könnte zum Beispiel einer sein der sich über sowas (und dessen Konsequenzen) ärgert: https://www.golem.de/1104/83006.html

    BTT: Beim Vergleich zu OpenGL kommt es stark auf die Version an. Mit OGL4 dürfte sich da imho nicht mehr viel schenken.

  7. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: nille02 28.04.11 - 19:34

    Vradash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unsigned_double schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > nö. Weil sich niemand mehr für ein totes Pferd interessiert.
    >
    > Pssst...
    >
    > Die PS3 und die Wii nutzen Systeme die auf OpenGL basieren...aber
    > psssst...!

    Wii nein und PS3 benutzt kein OpenGL sondern nur eine OpenGL ES Ableitung aber diese wird nicht genutzt wenn man Performance möchte.

  8. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Top-OR 28.04.11 - 20:59

    ChilliConCarne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass ihn doch. Ich hab diesen Thread mal überflogen und die
    > vorzeichenlose Zahl gibt hier den eindeutig offensichtlicheren geweckten
    > Hund hab. Insbesondere der Post um 13:30 war ja nur Fische verteilen.
    > Irgendwie liest sich das alles mehr nach frustrierter Affektschreiberei.
    > Könnte zum Beispiel einer sein der sich über sowas (und dessen
    > Konsequenzen) ärgert: www.golem.de

    Haaaaaaaa, ich wusste doch, da war schonmal was. Und immer mit den üblichen Verdächtigen: golem.de-Forum

    Da ist wirklich jemand sehr gereizt. Naja, wenns Spass macht. Hatte ich wirklich vergessen. Ich werde wohl alt und demnächst schiebt mich ein Zivi hin und her...

    ChilliConCarne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BTT: Beim Vergleich zu OpenGL kommt es stark auf die Version an. Mit OGL4
    > dürfte sich da imho nicht mehr viel schenken.

    Yo, denke ich auch.

    In diesem Sinne: Case closed und beste Grüße,
    Top-OR(.de)

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  9. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Jochen_0x90h 28.04.11 - 21:12

    > nö. Weil sich niemand mehr für ein totes Pferd interessiert.

    Egal ob Tot oder nicht, WoW unterstützt OpenGL und damit kann man es damit z.b. in Wine unter linux zocken was von blizzard sogar approved ist.

  10. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: Jochen_0x90h 28.04.11 - 21:30

    zu dem ganzen DX vs GL quatsch der hier vom stapel gelassen wurde muß ich folgendes anmerken: opengl und opengl es wird von einem breiten industrie-konsortium aus hard- und softwareherstellern vorangetrieben und auf jeder neuen platform eingesetzt, die nicht von ms kommt, und das sind in letzter zeit viele. directx ist an windows gebunden, eher sogar an die aktuellste version von windows. somit steht und fällt directx mit windows. die großen gamestudios entwickeln halt für ihre zielplattformen, egal ob directx oder ps3, egal ob einfach oder komplex.
    wer also mit grafikprogrammierung einsteigen will ist daher mit opengl gut beraten und wenn er viel geld damit verdient nimmt er zielgruppenspezifisch apis dazu die auf den jeweiligen plattformen noch etwas mehr performance/effekte erlauben.

  11. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: windowsverabschieder 29.04.11 - 12:19

    Sei mal nicht so selbstkritisch, ein paar sind ja auf dich eingestiegen. Aber da kannst du sicher noch ein paar Trollschaufeln drauflegen?

  12. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 29.04.11 - 14:19

    > Wer Wer? Wer dich geärgert hat oder wer das nicht zulassen sollte?

    Der Satz ergibt keinen Sinn .... sehr wahrscheinlich verwechselst du einfach nur geschriebene Worte



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.11 14:38 durch unsigned_double.

  13. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 29.04.11 - 14:36

    > Da ist wirklich jemand sehr gereizt.

    Ja, Schnuckilein - ganz gereizt. Mit Wutausbrüchen und so. Alles was du möchtest.

  14. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 29.04.11 - 14:37

    > @Top-OR: Lass ihn doch. Ich hab diesen Thread mal überflogen und die
    > vorzeichenlose Zahl gibt hier den eindeutig offensichtlicheren geweckten
    > Hund hab. Insbesondere der Post um 13:30 war ja nur Fische verteilen.
    > Irgendwie liest sich das alles mehr nach frustrierter Affektschreiberei.

    Ich hab keine Ahnung was du mit deinem CAD willst ... aber wenn du dir mich gerne so vorstellen möchtest dann mach das auch. Hauptsache, du denkst dabei an die Hausaufgaben für den nächsten Tag, gell

  15. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: iUhu 29.04.11 - 18:35

    unsigned_double schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nö. Weil sich niemand mehr für ein totes Pferd interessiert.

    DirectX ist zwar ein bescheidener Clone von OpenGL, aber als totes Pferd würde ich DirectX noch nicht bezeichnen.

  16. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: gorsch 29.04.11 - 20:27

    >DirectX ist zwar ein bescheidener Clone von OpenGL, aber als totes Pferd würde ich DirectX noch nicht bezeichnen.
    DirectX ist ganz sicher kein Clone von OpenGL. Tatsächlich nähert sich OpenGL eher DX an als umgekehrt.

  17. Re: Und wie schnell im Vergleich zu OpenGL?

    Autor: unsigned_double 09.05.11 - 10:38

    Auch DAS klappt nich.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  3. Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH, Bergisch Gladbach
  4. Web Service Kaupa - HomepageWartung24, Remscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler