Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Augmented Reality: Niantic sorgt mit…

"Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

    Autor: Eheran 07.11.18 - 18:47

    > Damit fängt die Verwirrung schon an: Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt

    Aber genau so liest sich der Artikel auch...?
    So wie CS 1.6 und CS:GO auch zwei unterschiedliche Spiele sind, obwohl man letztlich genau das gleiche macht.

  2. Re: "Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

    Autor: razer 07.11.18 - 20:13

    aber du hast 1.6 gespielt und eines morgens befindet sich auf deinem handy cs:go, ohne dass du eine neue app geladen hast, ohne dass du bewusst gesagt hast "ich teste mal das neue". das ist kein neues spiel, das ist ein riesiger patch. dementsprechend die auswirkung

  3. Re: "Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

    Autor: Eheran 07.11.18 - 20:39

    Mh achso. Gut, dass ist dann ein bisschen komplizierter, ja.
    Ich würde aber trotzdem sagen, dass es ein neues Spiel ist. Sie wollten aber nicht, dass die Spieler vor einer "toten" alten App sitzen und dann eine neue runterladen müssen. Durchaus verständlich. Aber sowas sollte man natürlich auch entsprechend (lange vorher und gut) kommunizieren.

  4. Re: "Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

    Autor: Psy2063 07.11.18 - 22:19

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie wollten
    > aber nicht, dass die Spieler vor einer "toten" alten App sitzen und dann
    > eine neue runterladen müssen.

    Nein, sie wollten die guten Reviews im AppStore behalten nachdem sie dieses bugfest released haben.

    Man muss sich bloß mal die Bewertungen der letzten 48 Stunden durchlesen und mit denen der alten Version vergleichen. Hätten sie es als neues Spiel released und nicht als Update würde es grade mal ein Stern haben statt von 4,6 auf 4,3 zu sinken.

  5. Re: "Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

    Autor: Eheran 07.11.18 - 22:25

    Da würde ich allerdings in Anbetracht auch dieses Artikels deutlich eher von "Rachebewertungen" ausgehen als irgendwas anderes. Solche unsinnigen Bewertungen gibt es leider immer mal wieder.
    Als neues Spiel hätten sie sicherlich auch direkt wieder >>4 Sterne.

  6. Re: "Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

    Autor: razer 08.11.18 - 00:18

    und eine gespaltene userbase. siehe cs 1.6 vs cs:source.

    so haben sie eine, auch wenn x% davon abhauen.

  7. Re: "Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

    Autor: Psy2063 08.11.18 - 07:54

    das glaube ich weniger, da mit sicherheit mehr leute die neu dazu kommen eine vielleicht mittelmäßige bewertung abgeben als existierende ihre nach unten ändern

  8. Re: "Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

    Autor: pommesmatte 08.11.18 - 08:24

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mh achso. Gut, dass ist dann ein bisschen komplizierter, ja.
    > Ich würde aber trotzdem sagen, dass es ein neues Spiel ist. Sie wollten
    > aber nicht, dass die Spieler vor einer "toten" alten App sitzen und dann
    > eine neue runterladen müssen.

    Ne, das isses auch nicht. Das alte Ingress gibt es u d funktioniert weiter, wurde im Play Store unter neuem Namen (Scanner [Redacted]) neu veröffentlicht und muss manuell wieder installiert werden.

  9. Re: "Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

    Autor: Psy2063 08.11.18 - 09:33

    so wirklich vergleichen kann man das nicht, es gibt schließlich andere Maps, andere Waffen, ein anderes Movement, anderes Balancing. Das ist als würde man behaupten Pokemon, Ghostbusters oder Walking Dead wäre alles das gleiche bloß weil man auf einer Google Maps Karte herum läuft.

    Prime dagegen soll im Vergleich zur vorherigen Version lediglich eine andere "modernere" Optik mit den gleichen Spielinhalten und dem gleichen balancing auf dem gleichen Backend bieten.

  10. Re: "Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

    Autor: Psy2063 08.11.18 - 09:36

    pommesmatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mh achso. Gut, dass ist dann ein bisschen komplizierter, ja.
    > > Ich würde aber trotzdem sagen, dass es ein neues Spiel ist. Sie wollten
    > > aber nicht, dass die Spieler vor einer "toten" alten App sitzen und dann
    > > eine neue runterladen müssen.
    >
    > Ne, das isses auch nicht. Das alte Ingress gibt es u d funktioniert weiter,
    > wurde im Play Store unter neuem Namen (Scanner ) neu veröffentlicht und
    > muss manuell wieder installiert werden.

    allerdigns nur begrenzte Zeit bis Prime alle Features unterstützt die von der alten version geboten werden. Geplant ist irgendwann nächstes Jahr den Support einzustellen. Man kann nur hoffen, dass anhand der Nutzerzahlen keiner den neuen Client verwenden wird, vielleciht zwingt sie das zu einem Umdenken.

  11. Re: "Niantic tut konsequent so, als ob es sich um ein neues Spiel handelt"

    Autor: x2k 08.11.18 - 13:19

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > allerdigns nur begrenzte Zeit bis Prime alle Features unterstützt die von
    > der alten version geboten werden. Geplant ist irgendwann nächstes Jahr den
    > Support einzustellen. Man kann nur hoffen, dass anhand der Nutzerzahlen
    > keiner den neuen Client verwenden wird, vielleciht zwingt sie das zu einem
    > Umdenken.

    Sehr optimistisch, als ob ein amerikanisches Unternehmen irgendetwas auf die Meinung der Kunden geben würde. Wenn das so wäre hätten die den unfertigen Client nicht veröffentlicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. ista International GmbH, Essen
  3. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  4. Technische Universität Darmstadt Hochschulrechenzentrum, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 2,99€
  3. 12,49€
  4. (-81%) 0,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Reparaturprogramm: Apple repariert Macbook Pro wegen Flexkabeln kostenlos
    Reparaturprogramm
    Apple repariert Macbook Pro wegen Flexkabeln kostenlos

    Apple hat eingeräumt, dass bei einigen Macbook Pro das interne Displaykabel durch häufiges Auf- und Zuklappen des Notebooks brüchig werde, und es so zu Teilausfällen der Hintergrundbeleuchtung komme. Nun gibt es ein kostenloses Reparaturprogramm. Auch defekte Butterfly-Tastaturen werden repariert.

  2. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  3. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.


  1. 07:21

  2. 21:33

  3. 18:48

  4. 17:42

  5. 17:28

  6. 17:08

  7. 16:36

  8. 16:34