Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ausprobiert: Game Room - Abenteuer in…

Mame?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mame?

    Autor: arcademan 24.03.10 - 18:12

    Gibts doch schon seit Jahren mit Mame auf dem PC.
    Ist zwar nicht ganz legal wenn man die Originalplatinen nicht besitzt aber das Feeling stimmt einfach.

    Ich hab sogar im Partykeller einen umgebauten echten Spielautomaten der alle Games von früher mit Mame emuliert. Da kommt noch mehr Fun rüber. Sogar der echte Geldeinwurf funzt. So ist das Ding noch ne klasse Funspardose. Nur das man bei mir auch 1 Cent Stücke reinschmeißen kann. ^^

  2. Re: Mame?

    Autor: Nen Scheisskerl 24.03.10 - 18:17

    arcademan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibts doch schon seit Jahren mit Mame auf dem PC.
    > Ist zwar nicht ganz legal wenn man die Originalplatinen nicht besitzt aber
    > das Feeling stimmt einfach.
    >
    > Ich hab sogar im Partykeller einen umgebauten echten Spielautomaten der
    > alle Games von früher mit Mame emuliert. Da kommt noch mehr Fun rüber.
    > Sogar der echte Geldeinwurf funzt. So ist das Ding noch ne klasse
    > Funspardose. Nur das man bei mir auch 1 Cent Stücke reinschmeißen kann. ^^


    Legal wirds wenn Du noch die alten Disks hast und entsprechende Laufwerke. Soll ja User geben die noch die Original-Version haben.

  3. Re: Mame?

    Autor: Nen Scheisskerl 24.03.10 - 18:36

    Nen Scheisskerl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > arcademan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gibts doch schon seit Jahren mit Mame auf dem PC.
    > > Ist zwar nicht ganz legal wenn man die Originalplatinen nicht besitzt
    > aber
    > > das Feeling stimmt einfach.
    > >
    > > Ich hab sogar im Partykeller einen umgebauten echten Spielautomaten der
    > > alle Games von früher mit Mame emuliert. Da kommt noch mehr Fun rüber.
    > > Sogar der echte Geldeinwurf funzt. So ist das Ding noch ne klasse
    > > Funspardose. Nur das man bei mir auch 1 Cent Stücke reinschmeißen kann.
    > ^^
    >
    > Legal wirds wenn Du noch die alten Disks hast und entsprechende Laufwerke.
    > Soll ja User geben die noch die Original-Version haben.

    Nachtrag: GEILER SOZIALER AUTOMAT :-)

  4. Re: Mame?

    Autor: Treadmill 24.03.10 - 18:45

    Nimmt der auch Knöpfe?
    ;)

  5. Re: Mame?

    Autor: Irgendwer_Dort 24.03.10 - 18:50

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nimmt der auch Knöpfe?
    > ;)

    i hope so ;-)

  6. Re: Mame?

    Autor: tunnelblick 24.03.10 - 18:53

    natürlich gibt es auch schon einen mame-port für die gehackte xbox 360 ;)

  7. Re: Mame?

    Autor: Richard2 24.03.10 - 21:24

    Nen Scheisskerl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > arcademan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Legal wirds wenn Du noch die alten Disks hast und entsprechende Laufwerke.
    > Soll ja User geben die noch die Original-Version haben.


    Disks? Früher gab es Platinen. Da waren die Spiele im ROM, also fest eingebrannt. Die Platinen hat man dann mittels Kabeladapter (so wie heute Autoradios) in die Automatengehäuse eingebaut. Die Platinen bekam man nur geliehen, kaufen wahr in der Regel nicht.

  8. Re: Mame?

    Autor: Richard2 24.03.10 - 21:26

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nimmt der auch Knöpfe?
    > ;)

    Bestimmt. Von unten. Einfach den Knopf in der richtigen Art und Weise in die Münzrückgabe legen und geschickt nach oben gegen den Schaltkontakt am Ausgang des Münzprüfers schnippen...

  9. Re: Mame?

    Autor: Nen Scheisskerl 25.03.10 - 15:19

    Richard2 schrieb:
    -----------------------------------------------------------------
    ---->Schnipp
    >>>>-Schnapp
    >
    > Disks? Früher gab es Platinen. Da waren die Spiele im ROM, also fest
    > eingebrannt. Die Platinen hat man dann mittels Kabeladapter (so wie heute
    > Autoradios) in die Automatengehäuse eingebaut. Die Platinen bekam man nur
    > geliehen, kaufen wahr in der Regel nicht.

    Aeh, also ich hatte damals keinen Automaten zu Hause stehen, lediglich Commodore und Amiga, und da gabs nun mal Disk(etten) bzw. Band.

  10. Re: Mame?

    Autor: Nen Scheisskerl 25.03.10 - 17:30

    ..oO(Ich glaub meine MMMMM-Taste klemmt)

    Wie siehts eigentlich mit Konsolen/Automaten vor 1978 aus? Gabs da auch schon Module?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Dresden, Dresden
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,00€
  2. 111,00€
  3. 149,90€
  4. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

  1. Mikrokraftwerke: Viele Wege führen zu Strom
    Mikrokraftwerke
    Viele Wege führen zu Strom

    Schuhe, Regentropfen, Töne, Stoff: Fast alles lässt sich per Energy Harvesting zum Kraftwerk umfunktionieren, das zeigen viele Forscher mit spannenden und auch skurrilen Ideen.

  2. Verbraucherschutz: 1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken
    Verbraucherschutz
    1&1 darf Router-Wahl nicht einschränken

    Bei der Bestellung von DSL-Tarifen im Internet stellt 1&1 seine zukünftigen Kunden vor eine Router-Wahl - ansonsten kann der Vertrag nicht ohne weiteres abgeschlossen werden. Das ist nicht zulässig, wie das Landgericht Koblenz entschieden hat.

  3. André Borschberg: Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor
    André Borschberg
    Solar-Impulse-Gründer stellt Elektroflugzeug vor

    Das Flugzeug ist zwar deutlich kleiner als das Solarflugzeug von Solar Impulse, viele Erfahrungen aus dem Projekt sind jedoch in das Sportflugzeug mit Elektroantrieb eingeflossen. Für H55 und André Borschberg ist Bristell Energic aber nur ein Zwischenschritt: Das Schweizer Unternehmen will Antriebe für Lufttaxis entwickeln.


  1. 12:05

  2. 11:56

  3. 11:50

  4. 11:42

  5. 11:31

  6. 11:21

  7. 11:12

  8. 11:00