Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Basemental: Mod erweitert Die Sims 4 um…

Rechtlich erlaubt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rechtlich erlaubt?

    Autor: Lemo 17.02.18 - 19:01

    Ist das denn überhaupt erlaubt, dass man damit Geld verdient? Ich meine man bedient sich ja Fremdcode, kostenlos mods lässt EA zu, aber kostenpflichtige mods?

  2. Re: Rechtlich erlaubt?

    Autor: Kleba 17.02.18 - 20:32

    Ich glaube die Mod an sich ist ja nicht _direkt_ kostenpflichtig. Du bekommst sie halt nur, wenn du Unterstützer auf Patreon wirst. Das ist also nicht direkt ein Kaufpreis, sondern eine regelmäßige "Spende".
    Vielleicht hilft das um nicht mit EA in Konflikt zu geraten.

    Kleba

  3. Re: Rechtlich erlaubt?

    Autor: Tuxgamer12 18.02.18 - 09:00

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube die Mod an sich ist ja nicht _direkt_ kostenpflichtig. Du
    > bekommst sie halt nur, wenn du Unterstützer auf Patreon wirst. Das ist also
    > nicht direkt ein Kaufpreis, sondern eine regelmäßige "Spende".

    Ja, sicher doch...

    Ne, der Begriff "Spende" ist nicht beliebig ausweitbar. Wenn er selber sagt, es geht darum "möglichst viel Geld zu verdienen", ist das definitiv fragwürdig.

  4. Re: Rechtlich erlaubt?

    Autor: Schattenwerk 18.02.18 - 20:05

    Nenne es Unterstützung/Schenkung für den Creator und man selbst bekommt als Danke diese Mod. Dann benötigst du das Wort "Spende" nicht mehr.

  5. Re: Rechtlich erlaubt?

    Autor: sodom1234 19.02.18 - 13:03

    Patreon ist schon lange kein Spenden-Portal mehr. Viel zu viele Künstler bieten Ihr Produkt nur gegen eine "Spende" vollständig an, wenn dann bekommt man für umsonst oft nur eine etwas bessere Demo,.. das ist dann aber nichts anderes als "verkaufen" und hat mit "Spenden" nichts mehr am Hut.

    Im Grunde hat sich Patreon leider wie Kickstarter in ein reines Abzock-Portal entwickelt. Auf einen Künstler der eine Förderung verdient hat kommt 100 die nur versuchen dumme Menschen abzuziehen.

  6. Re: Rechtlich erlaubt?

    Autor: Tuxgamer12 19.02.18 - 13:39

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nenne es Unterstützung/Schenkung für den Creator und man selbst bekommt als
    > Danke diese Mod. Dann benötigst du das Wort "Spende" nicht mehr.

    Jaja, macht mein Bäcker auch so. Ich kaufe nicht die Brötchen, ich unterstütze den Bäcker und schenke ihm Geld. Als Dankeschön bekomme ich die Brötchen.

    => Nur weil du dir irgendwelche Umschreibungen ausdenkst, ändert das nichts an der Sachlage.

    Mir ist der Mod natürlich völlig egal, aber der kommerzielle Charakter lässt sich wohl nicht abstreiten. Die Frage, ob das erlaubt ist (wird wohl auf, ob unter FairUse fällt hinauslaufen) ist sehr wohl berechtigt.

  7. Re: Rechtlich erlaubt?

    Autor: Lemo 19.02.18 - 15:22

    Nein, dein Beispiel ist falsch. Rechtlich gesehen machst du beim Bäcker keine Schenkung, sondern einen Handel.
    Auf Patreon solltest du aber eine Schenkung machen und dafür ein Dankeschön erhalten, aber keinen Tauschhandel eingehen.

  8. Re: Rechtlich erlaubt?

    Autor: p4m 19.02.18 - 19:03

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist also
    > nicht direkt ein Kaufpreis, sondern eine regelmäßige "Spende".

    Dem FA ist, zumindest in Deutschland, relativ egal wie man den zu entrichtenden Betrag nennt. Es wird Zugriff auf etwas nach Bezahlung gewährt. Ist ein Verkauf.

  9. Re: Rechtlich erlaubt?

    Autor: divStar 19.02.18 - 19:38

    Patreon ist nicht deutsch und ob man da kostenlos Dinge verteilt oder je nach Spende mehr Dinge, ist einerlei. Zumal ältere Versionen des Mods kostenlos sind - nur die neusten nicht. Kann aber keiner im Ernst erwarten so etwas kostenlos zu bekommen - außer der Autor will es so.

  10. Re: Rechtlich erlaubt?

    Autor: Psy2063 20.02.18 - 10:48

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, dein Beispiel ist falsch. Rechtlich gesehen machst du beim Bäcker
    > keine Schenkung, sondern einen Handel.
    > Auf Patreon solltest du aber eine Schenkung machen und dafür ein Dankeschön
    > erhalten, aber keinen Tauschhandel eingehen.

    das ist doch einfach nur Wortklauberei. Man gibt jemandem Geld und bekommt etwas dafür. Ist doch völlig egal ob es sich dabei umgeschenkte Brötchen oder gehandelte einsen und nullen handelt.

  11. Re: Rechtlich erlaubt?

    Autor: Lemo 21.02.18 - 09:35

    Hat aber rechtlich doch andere Rechte und Pflichten zur Folge, macht also sehr wohl einen Unterschied.
    Die Goodies auf den Crowdfundingplattformen sind zum Beispiel nicht fest, die können verändert werden, obwohl du schon gezahlt hast.

    Wenn das dein bäcker macht und dir statt Brot einfach nen halben Krapfen gibt, wirst du ihm aufs Dach steigen. ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
  3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

  1. The Elder Scrolls Online: Elsweyr-Kapitel holt Drachen nach Tamriel
    The Elder Scrolls Online
    Elsweyr-Kapitel holt Drachen nach Tamriel

    Zenimax plant 2019 mehrere Erweiterungen für The Elder Scrolls Online, die erste heißt Elsweyr. Sie führt Spieler in die gleichnamige Provinz von Tamriel - die Heimat der katzenartigen Khajiit -, wo Drachen auftauchen.

  2. Future Circular Collider: Cern plant riesigen neuen Beschleuniger
    Future Circular Collider
    Cern plant riesigen neuen Beschleuniger

    Mehr Energie, größer und vor allem teurer: Das europäische Kernforschungszentrum Cern hat das Konzept für den Nachfolger des LHC vorgestellt. Von dem Future Circular Collider, in dem Teilchen mit höherer Energie kollidieren sollen, erhoffen sich Forscher unter anderem neue Erkenntnisse über die Entstehung des Universums.

  3. Nach Stromausfall: Host Europe und Domainfactory haben Probleme mit Exchange
    Nach Stromausfall
    Host Europe und Domainfactory haben Probleme mit Exchange

    Nach einer am vergangenen Freitag ausgefallenen Stromversorgung haben Host Europe und die Tochter Domainfactory Server-Schwierigkeiten. Bis heute dauert eine Störung des Exchange-Systems an.


  1. 12:45

  2. 12:27

  3. 12:15

  4. 12:01

  5. 11:58

  6. 11:53

  7. 11:38

  8. 11:28