Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Battle Royale: Fortnite erlaubt neues…

Ninja? Boykott?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ninja? Boykott?

    Autor: dschu 06.04.19 - 10:17

    Der Typ hat gestern noch Stunden lang ist DrLupo und Co. Squads in Fortnite gespielt.
    Warum muss man sich als Autor eigentlich nicht mit Dingen beschäftigen, die man schreibt, oder diese belegen?

  2. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: Anonymouse 06.04.19 - 10:22

    Mir war auch so als hätte ich ihn erst gestern gesehen.

  3. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: Micha_T 06.04.19 - 11:00

    Wieso guckt ihr jemandem beim spielen zu? Habt ihr damals in der grundschule eurem Kumpel beim gta spielen auch nur zugucken dürfen?

    Find es so nervig das es zu jedem müll irgendeinem nappel gibt der denkt er müsste streamen oder lets plays machen. Was ist aus den guten alten gameplay videos geworden?
    Wieso sollte ich jemanden zuhören der beim zocken selbstgespräche führt. Dann muss ich nur ins discord und kann sogar mit ihm interagieren. Verrückt.

    Streamer sind nur dafür gut als werbeträger eingesetzt zu werden. Und das klappt ja blendet wenn man bedenkt wie viele AAA titel die letzten jahre gehypt wurden und eine woche nach release hieß es dann es ist mist. Da haben aber dann schon alle gekauft ;) willkommen in eurer persönlichen konsumblase.

  4. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: korona 06.04.19 - 11:19

    Man kann das alles nicht ganz so verallgemeinern. Warum schauen sich Leute Fußball an anstatt es selbst zu spielen?
    Ich z.b. schaue gerne zu bei LoL um neue Ideen zu Charakteren und Spielweisen zu finden und natürlich um zu sehen wie ein Profi an die Sachen dran geht

  5. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: neocron 06.04.19 - 11:39

    ah ne, du hast also noch nie ein Fussballspiel, oder irgendeine andere Sportart geschaut?
    Pornographie natuerlich auch nicht, richtig?
    Laecherliche Heuchelei ...

  6. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: Bradolan 06.04.19 - 12:24

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ah ne, du hast also noch nie ein Fussballspiel, oder irgendeine andere
    > Sportart geschaut?
    > Pornographie natuerlich auch nicht, richtig?
    > Laecherliche Heuchelei ...

    Da kann man nicht allein spielen. Da ist die Hürde größer und verständlicher.

  7. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: ps (Golem.de) 06.04.19 - 12:41

    dschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Typ hat gestern noch Stunden lang ist DrLupo und Co. Squads in Fortnite
    > gespielt.
    > Warum muss man sich als Autor eigentlich nicht mit Dingen beschäftigen, die
    > man schreibt, oder diese belegen?

    Ninja hat sich in einem seiner Streams entsprechend geäußert, einfach mal auf Twitch gucken.

  8. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: Anonymouse 06.04.19 - 12:45

    Ich selbst schaue ihn nicht.
    Aber was hat er denn gesagt? Boykottiert fortnite, während er es selbst gerade zockt?

  9. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: nixidee 06.04.19 - 12:58

    Bradolan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Da kann man nicht allein spielen. Da ist die Hürde größer und
    > verständlicher.
    Also zum Preis eines Vollpreistitels findest du bei letzterem immer einen Spielpartner.

  10. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: justanotherhusky 06.04.19 - 13:17

    korona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann das alles nicht ganz so verallgemeinern. Warum schauen sich Leute
    > Fußball an anstatt es selbst zu spielen?
    > Ich z.b. schaue gerne zu bei LoL um neue Ideen zu Charakteren und
    > Spielweisen zu finden und natürlich um zu sehen wie ein Profi an die Sachen
    > dran geht


    Der Unterschied ist - wenn die Leute Fussball schauen dann im Regelfall ein kompetitives Match also irgendeine Turnier Form. Kenne kaum jemand der sich ein Fußball Training im TV ansieht. Ich kuck auch hin und wieder Ran eSports und schau mir Ausschnitte aus Finalspielen an. Aber jemandem einfach beim casual zocken zuzusehen wäre mir zu langweilig. Wenn ich mir sowas ansehe dann um einen Eindruck vom Spiel zu bekommen bevor ich es kaufe. Das wars dann aber auch.

  11. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: justanotherhusky 06.04.19 - 13:20

    Bradolan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ah ne, du hast also noch nie ein Fussballspiel, oder irgendeine andere
    > > Sportart geschaut?
    > > Pornographie natuerlich auch nicht, richtig?
    > > Laecherliche Heuchelei ...
    >
    > Da kann man nicht allein spielen. Da ist die Hürde größer und
    > verständlicher.

    Meinst du Jetz Fußball oder das andere? xD

    Auch Fußball kann man gut mit zumindest wenigen Kumpels oder von mir aus den eigenen Kindern spielen und es macht viel Spaß. Man muss ja nicht gleich einen ganzen Kader aufstellen....

  12. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: sofries 06.04.19 - 14:11

    justanotherhusky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > korona schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man kann das alles nicht ganz so verallgemeinern. Warum schauen sich
    > Leute
    > > Fußball an anstatt es selbst zu spielen?
    > > Ich z.b. schaue gerne zu bei LoL um neue Ideen zu Charakteren und
    > > Spielweisen zu finden und natürlich um zu sehen wie ein Profi an die
    > Sachen
    > > dran geht
    >
    > Der Unterschied ist - wenn die Leute Fussball schauen dann im Regelfall ein
    > kompetitives Match also irgendeine Turnier Form. Kenne kaum jemand der sich
    > ein Fußball Training im TV ansieht. Ich kuck auch hin und wieder Ran
    > eSports und schau mir Ausschnitte aus Finalspielen an. Aber jemandem
    > einfach beim casual zocken zuzusehen wäre mir zu langweilig. Wenn ich mir
    > sowas ansehe dann um einen Eindruck vom Spiel zu bekommen bevor ich es
    > kaufe. Das wars dann aber auch.

    Schön für dich, aber du bist lustigerweise nicht der Nabel der Welt. Die meisten erfolgreichen Streamer sind einfach gute Unterhalter. Entweder sind sie so gut in ihrem Spiel, dass an dem Spiel interessierte von den Tricks und der Spielweise gut unterhalten werden oder sie sind lustig, versuchen neue Taktiken, zeigen beeindruckende Speedruns und/ oder haben einen tollen Chat, mit denen man sich mit Gleichgesinnten über das Spiel austauschen kann oder lustige Memes spammen kann.

  13. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: Schattenwerk 06.04.19 - 16:40

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso guckt ihr jemandem beim spielen zu?

    Ich hoffe du hast noch nie einen Film, eine Serie, ein Sport-Ereignis im TV oder gar in real betrachtet. Wenn doch muss ich dich fragen: Wieso schaust du dir das an anstatt es nicht selbst zutun?

  14. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: Allesschonvergeben 06.04.19 - 17:14

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich selbst schaue ihn nicht.
    > Aber was hat er denn gesagt? Boykottiert fortnite, während er es selbst
    > gerade zockt?


    Er meinte, dass er aufgrund der neuen Regeln keine Lust mehr auf Fornite Solo hat und nurnoch Premade spielt.
    Es gab auch eine kurzes Gespräch darüber das er allgemein nichtmehr so Lust auf Fortnite hat, aber nicht wechseln kann weil er dann einen Großteil seiner Follower verlieren würde.


    Und btw, Streams anschauen ist Unterhaltung.
    Das muss man auch nicht mit Sportarten etc vergleichen, denn die meisten schauen auch einen Abend lang TV ohne davon einen Mehrwert außer Unterhaltung zu haben.

  15. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: countzero 07.04.19 - 16:52

    Ich schaue mir fast nur Streams von Spielen an, die ich selbst schon gespielt habe, oder eben mal die erste halbe Stunde von nem neuen Spiel, das mich interessiert. Ich schaue auch nur einen ganz bestimmten Streamer, weil mich dessen Meinung interessiert und auch einfach, weil die meisten in meinem Freundeskreis keine Gamer sind und es daher selten Diskussionen/Meinungen zu aktuellen Spielen gibt.

    Außerdem schauen die auch oft aktuelle Trailer oder z.B. Nintendo Directs an und ich finde es interessant, wie sie auf überraschende Ankündigungen usw reagieren.

  16. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: Lanski 08.04.19 - 09:56

    Micha_T schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso guckt ihr jemandem beim spielen zu? Habt ihr damals in der
    > grundschule eurem Kumpel beim gta spielen auch nur zugucken dürfen?

    Falls du irgendwie argumentieren wolltest ... war nich die beste Idee die du je hattest. :P
    Warum gucken Millionen von Leuten Fußballspiele? Haben die keine Beine?

  17. Re: Ninja? Boykott?

    Autor: Lanski 08.04.19 - 10:02

    justanotherhusky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > korona schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man kann das alles nicht ganz so verallgemeinern. Warum schauen sich
    > Leute
    > > Fußball an anstatt es selbst zu spielen?
    > > Ich z.b. schaue gerne zu bei LoL um neue Ideen zu Charakteren und
    > > Spielweisen zu finden und natürlich um zu sehen wie ein Profi an die
    > Sachen
    > > dran geht
    >
    > Der Unterschied ist - wenn die Leute Fussball schauen dann im Regelfall ein
    > kompetitives Match also irgendeine Turnier Form. Kenne kaum jemand der sich
    > ein Fußball Training im TV ansieht. Ich kuck auch hin und wieder Ran
    > eSports und schau mir Ausschnitte aus Finalspielen an. Aber jemandem
    > einfach beim casual zocken zuzusehen wäre mir zu langweilig. Wenn ich mir
    > sowas ansehe dann um einen Eindruck vom Spiel zu bekommen bevor ich es
    > kaufe. Das wars dann aber auch.

    Genau da kommst du auf die richtige Schiene.
    Wenn du dir ansehen willst wie das Spiel ist, ob es viele Releasebugs gibt oder so - kannst du bei einem Streamer in den Chat einfach die Frage stellen, irgendwer sitzt da und wird vllt sogar dafür bezahlt zu moderieren.

    Es gibt Casuals, es gibt Reallife-streams, es gibt competetive games die gestreamed werden ...

    In anderen Fällen haben viele Leute Kerngames und informieren sich durchs schauen von Streams über das Spiel. Die Spielweise anderer, interagieren im Chat und finden auch da neue Zockerkollegen oder alte Feinde. Ich bin da auch erst vor 2 Jahren rein und schau vielleicht 2 mal die Woche ne Stunde irgendwo zu, aber ich schaue halt genau das.

    Zeug, was mich gerade im Moment interessiert, oder Infos über mein Kerngame aus erster Hand.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. MVV Energie AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 339,00€
  2. 269,00€
  3. (u. a. Far Cry New Dawn für 19,99€, Ghost Recon Wildlands für 15,99€, Rayman Legends für 4...
  4. (u. a. PUBG für 13,99€, Final Fantasy XIV - Shadowbringers für 27,49€, Mordhau für 19,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
    Super Mario Maker 2 & Co.
    Vom Spieler zum Gamedesigner

    Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Nintendo Switch Wenn die Analogsticks wandern
    2. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    3. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch

    1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
      Digitale Souveränität
      Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

      Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

    2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
      3G
      Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

      Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

    3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
      5G-Media Initiative
      Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

      In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


    1. 21:15

    2. 20:44

    3. 18:30

    4. 18:00

    5. 16:19

    6. 15:42

    7. 15:31

    8. 15:22