Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Battlefield 5: Zweiter Weltkrieg mit…

Hoffentlich besser als BF1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich besser als BF1

    Autor: RalRam 24.05.18 - 10:00

    BF1 war nach No men sky für mich einer der größten Fehlkäufe der letzten Jahre.

    Ich habe seinerzeit das erste BF 1942 gespielt dann auch noch BF 2. Beides auf Ihre Art tolle Spiele.

    Für BF3 und 4 reichte dann mein PC nicht mehr, BF4 im speziellen reizte mich auch nicht mehr, nachdem ich es bei Freunden sah.

    Aber Battlefield ist Battlefield. Mit neuem PC kaufte ich enthusiastisch BF 1 und war - verdutzt.
    Das war doch kein Battlefield? Das war Quake mit WW1 Skin.

    Ein Gehüpfe, gespringe und draufgeratter sondergleichen. Spiele ich seit Urzeiten eigentlich immer den Sniper (Gib mir eine AWP mit Quickscoping und ihr könnt afk sein, ich erledige den Rest) war der in BF1 ein schlechter Witz.

    Ich habe dann diverse andere Klassen probiert ... das war alles schlecht. Da war nix, was mich gereizt hat. Einzig die optische Präsentation von dem Spiel war Klasse. Wenn so ein Zeppelin direkt über einem in Flammen aufging - das war schon toll anzusehen.


    Momentan spiele ich Heroes and Generals. Das ist in etwa das Gameplay was mir liegt und was ich mir wünsche. Bissl schneller und arcadelastiger als seinerzeit Operation Flashpoint, aber auch nicht so ein herumgehüpfe und dauergeratter wie bei CoD.

  2. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: ArcherV 24.05.18 - 10:50

    RalRam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Gehüpfe, gespringe und draufgeratter sondergleichen.

    War auch schon in BF2/2142 so.

    >Spiele ich seit
    > Urzeiten eigentlich immer den Sniper (Gib mir eine AWP mit Quickscoping und
    > ihr könnt afk sein, ich erledige den Rest) war der in BF1 ein schlechter
    > Witz.
    >

    Die Klassen sind gut nur nichts für Einzelkämpfer. Das passt schon so.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  3. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: DerSchwarzseher 24.05.18 - 10:52

    das größte problem war halt das es ein reskinned battlefront war. Keine basen. Im panzer spawnen etc. Wenn das in BFV auch so ist dann wirds nich geholt

  4. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: buuii 24.05.18 - 12:24

    Also ich hab nie BF2 gespielt, BFBC2 war mein erstes BF. Aber ich muss sagen von allen 4ern die ich gespielt habe ist BF1 mit Abstand das beste! Alleine mag es nur ein einfacher Shooter wie COD etc. sein aber wenn man im Team von 4-5 Leuten spielt ist das einfach kein einfaches rum rennen und schießen mehr sondern Taktik... und darauf ist das Spiel ja auch ausgelegt, Taktik und Teamplay... wer lieber als Einzelkämpfer irgendwo Campen will soll halt COD/CS oder was auch immer spielen...

  5. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: RalRam 24.05.18 - 12:25

    ArcherV schrieb:

    > Die Klassen sind gut nur nichts für Einzelkämpfer. Das passt schon so.


    Na ja, auf einem normalen Public Spiel haben die meisten Spieler ähnlich strategisches Denkvermögen wie F-Jugend Fussball Spieler. Da wo der Ball ist wird halt hingerannt.
    Echtes Teamplay ist selten bis gar nicht vorhanden. Mitdenken ist nicht vorhanden ...

  6. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: RalRam 24.05.18 - 12:35

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab nie BF2 gespielt, BFBC2 war mein erstes BF. Aber ich muss
    > sagen von allen 4ern die ich gespielt habe ist BF1 mit Abstand das beste!
    > Alleine mag es nur ein einfacher Shooter wie COD etc. sein aber wenn man im
    > Team von 4-5 Leuten spielt ist das einfach kein einfaches rum rennen und
    > schießen mehr sondern Taktik... und darauf ist das Spiel ja auch ausgelegt,
    > Taktik und Teamplay... wer lieber als Einzelkämpfer irgendwo Campen will
    > soll halt COD/CS oder was auch immer spielen...

    Es geht nicht um den Einzelkampf. Es geht für mich primär um das Zielen und treffen.
    Bei CS (Vor der Hitboxenregulierung, müsste beta 7.x gewesen sein) seinerzeit war der Kompromiss aus Bewegungsgeschwindigkeit und Treffervermögen der Waffen bislang für mich unerreicht. Bei BF1 war mir zuviel "spray and pray".

    Wenn ich shooter spiele, will ich eigentlich das die Waffe kaum eingebaute Streuung hat, und ein Kopftreffer nur dann ein solcher ist, wenn ich den Kopf anvisiert habe.
    Und dann reicht ein Schuss.

    Bei Heroes and generals ist das gut gelöst. Dort gibt es Repetiergewehre, die ziemlich exakt genau dort hin schiessen, wo man hinzielt. Aus der Hüfte geschossen ist man ziemlich ungenau, aus der Kimme/Korn Ansicht trifft man genau dort hin, wo man hinzielt.

    Damit es nicht zu einfach wird (Quickscoping), bewegt sich die Waffe gesamt in der Kimme/Korn Ansicht. Man schaltet also um auf Kimme/Korn und muss dann noch in die Richtung regulieren, wo man hin will.

    Bei BF1 habe ich auch tatsächlich manchmal gedacht die anderen haben andere Wafffen als ich.
    Ich habe mit Einzelschüssen angefangen - was nutzlos war. Dann habe ich salven verschossen - was besser aber immer noch unbrauchbar war. Erst als ich die Spray and Pray Variante beherzigt hatte, waren mir wenigstens 3/1 Stats möglich, ohne den Auftrag zu vernachlässigen.

    tldr; BF1 sollte Skill mehr Belohnen und Casual Gamer dorthin verbannen, wo sie hingehören: Ans Ende des Scoreboards.

  7. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: theFiend 24.05.18 - 13:20

    RalRam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > tldr; BF1 sollte Skill mehr Belohnen und Casual Gamer dorthin verbannen, wo
    > sie hingehören: Ans Ende des Scoreboards.

    Wer sowas will muss halt Flashpoint spielen.
    Die BF Reihe ist halt inzwischen im günstigsten Falle auf einen Mittelweg aus Flashpoint und CoD ausgelegt. Dazu kommt, das die Anzahl der Spieler pro Server immer größer geworden ist, was zwar das "schlachtfeld" Feeling vergrößert, aber den Tod als solchen auch "zufälliger" macht.

    Bis heute empfand ich 1942 als bestes BF. Aber man muss halt schlicht anerkennen das man ja auch gerne mit/gegen viele andere Spieler spielen möchte, und nicht jeder davon ein "die hard, skill0r" sein kann. Damit die casuals aber nicht abwandern, müssen wie auch mehr können als Kanonenfutter sein...

  8. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: buuii 24.05.18 - 13:25

    RalRam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > buuii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich hab nie BF2 gespielt, BFBC2 war mein erstes BF. Aber ich muss
    > > sagen von allen 4ern die ich gespielt habe ist BF1 mit Abstand das
    > beste!
    > > Alleine mag es nur ein einfacher Shooter wie COD etc. sein aber wenn man
    > im
    > > Team von 4-5 Leuten spielt ist das einfach kein einfaches rum rennen und
    > > schießen mehr sondern Taktik... und darauf ist das Spiel ja auch
    > ausgelegt,
    > > Taktik und Teamplay... wer lieber als Einzelkämpfer irgendwo Campen will
    > > soll halt COD/CS oder was auch immer spielen...
    >
    > Es geht nicht um den Einzelkampf. Es geht für mich primär um das Zielen und
    > treffen.
    > Bei CS (Vor der Hitboxenregulierung, müsste beta 7.x gewesen sein)
    > seinerzeit war der Kompromiss aus Bewegungsgeschwindigkeit und
    > Treffervermögen der Waffen bislang für mich unerreicht. Bei BF1 war mir
    > zuviel "spray and pray".
    >
    > Wenn ich shooter spiele, will ich eigentlich das die Waffe kaum eingebaute
    > Streuung hat, und ein Kopftreffer nur dann ein solcher ist, wenn ich den
    > Kopf anvisiert habe.
    > Und dann reicht ein Schuss.
    >
    > Bei Heroes and generals ist das gut gelöst. Dort gibt es Repetiergewehre,
    > die ziemlich exakt genau dort hin schiessen, wo man hinzielt. Aus der Hüfte
    > geschossen ist man ziemlich ungenau, aus der Kimme/Korn Ansicht trifft man
    > genau dort hin, wo man hinzielt.
    >
    > Damit es nicht zu einfach wird (Quickscoping), bewegt sich die Waffe gesamt
    > in der Kimme/Korn Ansicht. Man schaltet also um auf Kimme/Korn und muss
    > dann noch in die Richtung regulieren, wo man hin will.
    >
    > Bei BF1 habe ich auch tatsächlich manchmal gedacht die anderen haben andere
    > Wafffen als ich.
    > Ich habe mit Einzelschüssen angefangen - was nutzlos war. Dann habe ich
    > salven verschossen - was besser aber immer noch unbrauchbar war. Erst als
    > ich die Spray and Pray Variante beherzigt hatte, waren mir wenigstens 3/1
    > Stats möglich, ohne den Auftrag zu vernachlässigen.
    >
    > tldr; BF1 sollte Skill mehr Belohnen und Casual Gamer dorthin verbannen, wo
    > sie hingehören: Ans Ende des Scoreboards.
    Das was du willst hat doch eher wenig mit Skill zu tun... die Kugel fliegt nicht grade... man muss sich mit der Waffe beschäftigen und sie für die richtige Entfernung einstellen... das macht für mich das Spiel aus!

  9. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: at666 24.05.18 - 13:48

    RalRam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, auf einem normalen Public Spiel haben die meisten Spieler ähnlich
    > strategisches Denkvermögen wie F-Jugend Fussball Spieler. Da wo der Ball
    > ist wird halt hingerannt.
    > Echtes Teamplay ist selten bis gar nicht vorhanden. Mitdenken ist nicht
    > vorhanden ...

    War schon immer so, wird immer so sein.

  10. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: happymeal 24.05.18 - 18:22

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis heute empfand ich 1942 als bestes BF.

    Ich würde da Forgotten Hope 2 auf Platz Eins sehen. Aber ist natürlich Geschmackssache.

  11. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: Anonymouse 24.05.18 - 20:13

    RalRam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > buuii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich hab nie BF2 gespielt, BFBC2 war mein erstes BF. Aber ich muss
    > > sagen von allen 4ern die ich gespielt habe ist BF1 mit Abstand das
    > beste!
    > > Alleine mag es nur ein einfacher Shooter wie COD etc. sein aber wenn man
    > im
    > > Team von 4-5 Leuten spielt ist das einfach kein einfaches rum rennen und
    > > schießen mehr sondern Taktik... und darauf ist das Spiel ja auch
    > ausgelegt,
    > > Taktik und Teamplay... wer lieber als Einzelkämpfer irgendwo Campen will
    > > soll halt COD/CS oder was auch immer spielen...
    >
    > Es geht nicht um den Einzelkampf. Es geht für mich primär um das Zielen und
    > treffen.
    > Bei CS (Vor der Hitboxenregulierung, müsste beta 7.x gewesen sein)
    > seinerzeit war der Kompromiss aus Bewegungsgeschwindigkeit und
    > Treffervermögen der Waffen bislang für mich unerreicht. Bei BF1 war mir
    > zuviel "spray and pray".
    >
    > Wenn ich shooter spiele, will ich eigentlich das die Waffe kaum eingebaute
    > Streuung hat, und ein Kopftreffer nur dann ein solcher ist, wenn ich den
    > Kopf anvisiert habe.
    > Und dann reicht ein Schuss.
    >
    > Bei Heroes and generals ist das gut gelöst. Dort gibt es Repetiergewehre,
    > die ziemlich exakt genau dort hin schiessen, wo man hinzielt. Aus der Hüfte
    > geschossen ist man ziemlich ungenau, aus der Kimme/Korn Ansicht trifft man
    > genau dort hin, wo man hinzielt.
    >
    > Damit es nicht zu einfach wird (Quickscoping), bewegt sich die Waffe gesamt
    > in der Kimme/Korn Ansicht. Man schaltet also um auf Kimme/Korn und muss
    > dann noch in die Richtung regulieren, wo man hin will.
    >
    > Bei BF1 habe ich auch tatsächlich manchmal gedacht die anderen haben andere
    > Wafffen als ich.
    > Ich habe mit Einzelschüssen angefangen - was nutzlos war. Dann habe ich
    > salven verschossen - was besser aber immer noch unbrauchbar war. Erst als
    > ich die Spray and Pray Variante beherzigt hatte, waren mir wenigstens 3/1
    > Stats möglich, ohne den Auftrag zu vernachlässigen.
    >
    > tldr; BF1 sollte Skill mehr Belohnen und Casual Gamer dorthin verbannen, wo
    > sie hingehören: Ans Ende des Scoreboards.

    Was das angeht: BF5 hat ein neues "Schußsystem". Es gibt keine Randomstreuung mehr. Die Kugel landet immer im Fadenkreuz. Der Rückstoß muss jedoch beachtet werden.

  12. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: WhiteWisp 25.05.18 - 09:05

    at666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RalRam schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na ja, auf einem normalen Public Spiel haben die meisten Spieler ähnlich
    > > strategisches Denkvermögen wie F-Jugend Fussball Spieler. Da wo der Ball
    > > ist wird halt hingerannt.
    > > Echtes Teamplay ist selten bis gar nicht vorhanden. Mitdenken ist nicht
    > > vorhanden ...
    >
    > War schon immer so, wird immer so sein.

    ^this

    Ist in BF3 jetzt noch so, und das obwohl da fast nur noch Level 100+ rumrennt.

    Und da das hier ja alle machen möchte ich jetzt auch mal von meinem Lieblingsbattlefield schwärmen. BF3 ist mein erster richtiger Shooter jemals gewesen. Hab vorher nur so F2P-Zeugs gespielt. Mir fällt kaum ein Spiel ein womit ich soviel Spaß hatte. Das einzige was mich bis heute stört ist die gammelige Fahrphysik - ansonsten ist dieses Spiel perfekt. Alle Waffen fühlen sich anders an und jede Waffe hat ihre Daseinsberechtigung. Es gibt Bulletdrop bei allen Geschossen. Klar ist BF3 auch n Casualshooter, aber für mich der perfekte Kompromiss zwischen Simulation und COD :p
    Würde mir ein ähnliches Spielgefühl fürs neue Battlefield wünschen. Irgendwie fühlt sich alles - also Waffen und Steuerung - seit BF4 total schwammig und ungenau an.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Ludwigsburg
  3. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
    2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    1. Bundesnetzagentur: Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
      Bundesnetzagentur
      Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen

      Bei einem geheimen Treffen haben drei Unionsminister die Bundesnetzagentur unter Druck gesetzt, damit die Vergabebedingungen für 5G geändert werden. Doch die Auflagen sind sinnvoll.

    2. Hoher Schaden: Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug
      Hoher Schaden
      Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

      Forscher haben im Labor simuliert, was beim Einschlag eines handelsüblichen Quadcopters in ein kleines Privatflugzeug passiert. Sie waren überrascht, wie groß der Schaden durch das relativ kleine Fluggerät war.

    3. Grafikkarte: Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen
      Grafikkarte
      Nvidia setzt RX 590 eine GTX 1060 mit GDDR5X entgegen

      Als Reaktion auf die bald erscheinende Radeon RX 590 arbeiten Nvidia und dessen Partner offenbar an einer Geforce GTX 1060 mit GDDR5X-Videospeicher. Es wäre die fünfte Version der Grafikkarte.


    1. 16:31

    2. 13:40

    3. 11:56

    4. 10:59

    5. 15:23

    6. 13:48

    7. 13:07

    8. 11:15