Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Battlefield 5: Zweiter Weltkrieg mit…

Hoffentlich besser als BF1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich besser als BF1

    Autor: RalRam 24.05.18 - 10:00

    BF1 war nach No men sky für mich einer der größten Fehlkäufe der letzten Jahre.

    Ich habe seinerzeit das erste BF 1942 gespielt dann auch noch BF 2. Beides auf Ihre Art tolle Spiele.

    Für BF3 und 4 reichte dann mein PC nicht mehr, BF4 im speziellen reizte mich auch nicht mehr, nachdem ich es bei Freunden sah.

    Aber Battlefield ist Battlefield. Mit neuem PC kaufte ich enthusiastisch BF 1 und war - verdutzt.
    Das war doch kein Battlefield? Das war Quake mit WW1 Skin.

    Ein Gehüpfe, gespringe und draufgeratter sondergleichen. Spiele ich seit Urzeiten eigentlich immer den Sniper (Gib mir eine AWP mit Quickscoping und ihr könnt afk sein, ich erledige den Rest) war der in BF1 ein schlechter Witz.

    Ich habe dann diverse andere Klassen probiert ... das war alles schlecht. Da war nix, was mich gereizt hat. Einzig die optische Präsentation von dem Spiel war Klasse. Wenn so ein Zeppelin direkt über einem in Flammen aufging - das war schon toll anzusehen.


    Momentan spiele ich Heroes and Generals. Das ist in etwa das Gameplay was mir liegt und was ich mir wünsche. Bissl schneller und arcadelastiger als seinerzeit Operation Flashpoint, aber auch nicht so ein herumgehüpfe und dauergeratter wie bei CoD.

  2. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: ArcherV 24.05.18 - 10:50

    RalRam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Gehüpfe, gespringe und draufgeratter sondergleichen.

    War auch schon in BF2/2142 so.

    >Spiele ich seit
    > Urzeiten eigentlich immer den Sniper (Gib mir eine AWP mit Quickscoping und
    > ihr könnt afk sein, ich erledige den Rest) war der in BF1 ein schlechter
    > Witz.
    >

    Die Klassen sind gut nur nichts für Einzelkämpfer. Das passt schon so.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  3. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: DerSchwarzseher 24.05.18 - 10:52

    das größte problem war halt das es ein reskinned battlefront war. Keine basen. Im panzer spawnen etc. Wenn das in BFV auch so ist dann wirds nich geholt

  4. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: buuii 24.05.18 - 12:24

    Also ich hab nie BF2 gespielt, BFBC2 war mein erstes BF. Aber ich muss sagen von allen 4ern die ich gespielt habe ist BF1 mit Abstand das beste! Alleine mag es nur ein einfacher Shooter wie COD etc. sein aber wenn man im Team von 4-5 Leuten spielt ist das einfach kein einfaches rum rennen und schießen mehr sondern Taktik... und darauf ist das Spiel ja auch ausgelegt, Taktik und Teamplay... wer lieber als Einzelkämpfer irgendwo Campen will soll halt COD/CS oder was auch immer spielen...

  5. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: RalRam 24.05.18 - 12:25

    ArcherV schrieb:

    > Die Klassen sind gut nur nichts für Einzelkämpfer. Das passt schon so.


    Na ja, auf einem normalen Public Spiel haben die meisten Spieler ähnlich strategisches Denkvermögen wie F-Jugend Fussball Spieler. Da wo der Ball ist wird halt hingerannt.
    Echtes Teamplay ist selten bis gar nicht vorhanden. Mitdenken ist nicht vorhanden ...

  6. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: RalRam 24.05.18 - 12:35

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich hab nie BF2 gespielt, BFBC2 war mein erstes BF. Aber ich muss
    > sagen von allen 4ern die ich gespielt habe ist BF1 mit Abstand das beste!
    > Alleine mag es nur ein einfacher Shooter wie COD etc. sein aber wenn man im
    > Team von 4-5 Leuten spielt ist das einfach kein einfaches rum rennen und
    > schießen mehr sondern Taktik... und darauf ist das Spiel ja auch ausgelegt,
    > Taktik und Teamplay... wer lieber als Einzelkämpfer irgendwo Campen will
    > soll halt COD/CS oder was auch immer spielen...

    Es geht nicht um den Einzelkampf. Es geht für mich primär um das Zielen und treffen.
    Bei CS (Vor der Hitboxenregulierung, müsste beta 7.x gewesen sein) seinerzeit war der Kompromiss aus Bewegungsgeschwindigkeit und Treffervermögen der Waffen bislang für mich unerreicht. Bei BF1 war mir zuviel "spray and pray".

    Wenn ich shooter spiele, will ich eigentlich das die Waffe kaum eingebaute Streuung hat, und ein Kopftreffer nur dann ein solcher ist, wenn ich den Kopf anvisiert habe.
    Und dann reicht ein Schuss.

    Bei Heroes and generals ist das gut gelöst. Dort gibt es Repetiergewehre, die ziemlich exakt genau dort hin schiessen, wo man hinzielt. Aus der Hüfte geschossen ist man ziemlich ungenau, aus der Kimme/Korn Ansicht trifft man genau dort hin, wo man hinzielt.

    Damit es nicht zu einfach wird (Quickscoping), bewegt sich die Waffe gesamt in der Kimme/Korn Ansicht. Man schaltet also um auf Kimme/Korn und muss dann noch in die Richtung regulieren, wo man hin will.

    Bei BF1 habe ich auch tatsächlich manchmal gedacht die anderen haben andere Wafffen als ich.
    Ich habe mit Einzelschüssen angefangen - was nutzlos war. Dann habe ich salven verschossen - was besser aber immer noch unbrauchbar war. Erst als ich die Spray and Pray Variante beherzigt hatte, waren mir wenigstens 3/1 Stats möglich, ohne den Auftrag zu vernachlässigen.

    tldr; BF1 sollte Skill mehr Belohnen und Casual Gamer dorthin verbannen, wo sie hingehören: Ans Ende des Scoreboards.

  7. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: theFiend 24.05.18 - 13:20

    RalRam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > tldr; BF1 sollte Skill mehr Belohnen und Casual Gamer dorthin verbannen, wo
    > sie hingehören: Ans Ende des Scoreboards.

    Wer sowas will muss halt Flashpoint spielen.
    Die BF Reihe ist halt inzwischen im günstigsten Falle auf einen Mittelweg aus Flashpoint und CoD ausgelegt. Dazu kommt, das die Anzahl der Spieler pro Server immer größer geworden ist, was zwar das "schlachtfeld" Feeling vergrößert, aber den Tod als solchen auch "zufälliger" macht.

    Bis heute empfand ich 1942 als bestes BF. Aber man muss halt schlicht anerkennen das man ja auch gerne mit/gegen viele andere Spieler spielen möchte, und nicht jeder davon ein "die hard, skill0r" sein kann. Damit die casuals aber nicht abwandern, müssen wie auch mehr können als Kanonenfutter sein...

  8. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: buuii 24.05.18 - 13:25

    RalRam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > buuii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich hab nie BF2 gespielt, BFBC2 war mein erstes BF. Aber ich muss
    > > sagen von allen 4ern die ich gespielt habe ist BF1 mit Abstand das
    > beste!
    > > Alleine mag es nur ein einfacher Shooter wie COD etc. sein aber wenn man
    > im
    > > Team von 4-5 Leuten spielt ist das einfach kein einfaches rum rennen und
    > > schießen mehr sondern Taktik... und darauf ist das Spiel ja auch
    > ausgelegt,
    > > Taktik und Teamplay... wer lieber als Einzelkämpfer irgendwo Campen will
    > > soll halt COD/CS oder was auch immer spielen...
    >
    > Es geht nicht um den Einzelkampf. Es geht für mich primär um das Zielen und
    > treffen.
    > Bei CS (Vor der Hitboxenregulierung, müsste beta 7.x gewesen sein)
    > seinerzeit war der Kompromiss aus Bewegungsgeschwindigkeit und
    > Treffervermögen der Waffen bislang für mich unerreicht. Bei BF1 war mir
    > zuviel "spray and pray".
    >
    > Wenn ich shooter spiele, will ich eigentlich das die Waffe kaum eingebaute
    > Streuung hat, und ein Kopftreffer nur dann ein solcher ist, wenn ich den
    > Kopf anvisiert habe.
    > Und dann reicht ein Schuss.
    >
    > Bei Heroes and generals ist das gut gelöst. Dort gibt es Repetiergewehre,
    > die ziemlich exakt genau dort hin schiessen, wo man hinzielt. Aus der Hüfte
    > geschossen ist man ziemlich ungenau, aus der Kimme/Korn Ansicht trifft man
    > genau dort hin, wo man hinzielt.
    >
    > Damit es nicht zu einfach wird (Quickscoping), bewegt sich die Waffe gesamt
    > in der Kimme/Korn Ansicht. Man schaltet also um auf Kimme/Korn und muss
    > dann noch in die Richtung regulieren, wo man hin will.
    >
    > Bei BF1 habe ich auch tatsächlich manchmal gedacht die anderen haben andere
    > Wafffen als ich.
    > Ich habe mit Einzelschüssen angefangen - was nutzlos war. Dann habe ich
    > salven verschossen - was besser aber immer noch unbrauchbar war. Erst als
    > ich die Spray and Pray Variante beherzigt hatte, waren mir wenigstens 3/1
    > Stats möglich, ohne den Auftrag zu vernachlässigen.
    >
    > tldr; BF1 sollte Skill mehr Belohnen und Casual Gamer dorthin verbannen, wo
    > sie hingehören: Ans Ende des Scoreboards.
    Das was du willst hat doch eher wenig mit Skill zu tun... die Kugel fliegt nicht grade... man muss sich mit der Waffe beschäftigen und sie für die richtige Entfernung einstellen... das macht für mich das Spiel aus!

  9. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: at666 24.05.18 - 13:48

    RalRam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na ja, auf einem normalen Public Spiel haben die meisten Spieler ähnlich
    > strategisches Denkvermögen wie F-Jugend Fussball Spieler. Da wo der Ball
    > ist wird halt hingerannt.
    > Echtes Teamplay ist selten bis gar nicht vorhanden. Mitdenken ist nicht
    > vorhanden ...

    War schon immer so, wird immer so sein.

  10. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: happymeal 24.05.18 - 18:22

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis heute empfand ich 1942 als bestes BF.

    Ich würde da Forgotten Hope 2 auf Platz Eins sehen. Aber ist natürlich Geschmackssache.

  11. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: Anonymouse 24.05.18 - 20:13

    RalRam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > buuii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also ich hab nie BF2 gespielt, BFBC2 war mein erstes BF. Aber ich muss
    > > sagen von allen 4ern die ich gespielt habe ist BF1 mit Abstand das
    > beste!
    > > Alleine mag es nur ein einfacher Shooter wie COD etc. sein aber wenn man
    > im
    > > Team von 4-5 Leuten spielt ist das einfach kein einfaches rum rennen und
    > > schießen mehr sondern Taktik... und darauf ist das Spiel ja auch
    > ausgelegt,
    > > Taktik und Teamplay... wer lieber als Einzelkämpfer irgendwo Campen will
    > > soll halt COD/CS oder was auch immer spielen...
    >
    > Es geht nicht um den Einzelkampf. Es geht für mich primär um das Zielen und
    > treffen.
    > Bei CS (Vor der Hitboxenregulierung, müsste beta 7.x gewesen sein)
    > seinerzeit war der Kompromiss aus Bewegungsgeschwindigkeit und
    > Treffervermögen der Waffen bislang für mich unerreicht. Bei BF1 war mir
    > zuviel "spray and pray".
    >
    > Wenn ich shooter spiele, will ich eigentlich das die Waffe kaum eingebaute
    > Streuung hat, und ein Kopftreffer nur dann ein solcher ist, wenn ich den
    > Kopf anvisiert habe.
    > Und dann reicht ein Schuss.
    >
    > Bei Heroes and generals ist das gut gelöst. Dort gibt es Repetiergewehre,
    > die ziemlich exakt genau dort hin schiessen, wo man hinzielt. Aus der Hüfte
    > geschossen ist man ziemlich ungenau, aus der Kimme/Korn Ansicht trifft man
    > genau dort hin, wo man hinzielt.
    >
    > Damit es nicht zu einfach wird (Quickscoping), bewegt sich die Waffe gesamt
    > in der Kimme/Korn Ansicht. Man schaltet also um auf Kimme/Korn und muss
    > dann noch in die Richtung regulieren, wo man hin will.
    >
    > Bei BF1 habe ich auch tatsächlich manchmal gedacht die anderen haben andere
    > Wafffen als ich.
    > Ich habe mit Einzelschüssen angefangen - was nutzlos war. Dann habe ich
    > salven verschossen - was besser aber immer noch unbrauchbar war. Erst als
    > ich die Spray and Pray Variante beherzigt hatte, waren mir wenigstens 3/1
    > Stats möglich, ohne den Auftrag zu vernachlässigen.
    >
    > tldr; BF1 sollte Skill mehr Belohnen und Casual Gamer dorthin verbannen, wo
    > sie hingehören: Ans Ende des Scoreboards.

    Was das angeht: BF5 hat ein neues "Schußsystem". Es gibt keine Randomstreuung mehr. Die Kugel landet immer im Fadenkreuz. Der Rückstoß muss jedoch beachtet werden.

  12. Re: Hoffentlich besser als BF1

    Autor: WhiteWisp 25.05.18 - 09:05

    at666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RalRam schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Na ja, auf einem normalen Public Spiel haben die meisten Spieler ähnlich
    > > strategisches Denkvermögen wie F-Jugend Fussball Spieler. Da wo der Ball
    > > ist wird halt hingerannt.
    > > Echtes Teamplay ist selten bis gar nicht vorhanden. Mitdenken ist nicht
    > > vorhanden ...
    >
    > War schon immer so, wird immer so sein.

    ^this

    Ist in BF3 jetzt noch so, und das obwohl da fast nur noch Level 100+ rumrennt.

    Und da das hier ja alle machen möchte ich jetzt auch mal von meinem Lieblingsbattlefield schwärmen. BF3 ist mein erster richtiger Shooter jemals gewesen. Hab vorher nur so F2P-Zeugs gespielt. Mir fällt kaum ein Spiel ein womit ich soviel Spaß hatte. Das einzige was mich bis heute stört ist die gammelige Fahrphysik - ansonsten ist dieses Spiel perfekt. Alle Waffen fühlen sich anders an und jede Waffe hat ihre Daseinsberechtigung. Es gibt Bulletdrop bei allen Geschossen. Klar ist BF3 auch n Casualshooter, aber für mich der perfekte Kompromiss zwischen Simulation und COD :p
    Würde mir ein ähnliches Spielgefühl fürs neue Battlefield wünschen. Irgendwie fühlt sich alles - also Waffen und Steuerung - seit BF4 total schwammig und ungenau an.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  2. GEYER ELECTRONIC, Gräfelfing Raum München
  3. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  4. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

  1. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
    Glücksspiel
    Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

    Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.

  2. Sim als App: Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat
    Sim als App
    Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat

    Unbegrenztes Telefonieren mit der App, die alles können soll, was eine SIM-Karte bietet: Sipgate Satellite Plus ist jetzt verfügbar.

  3. Samsung: Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland
    Samsung
    Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland

    Samsung bringt das in Asien bereits erhältliche Android-Smartphone Galaxy A8 mit dualer Frontkamera nach Deutschland: Das Gerät ist für ein Mittelklassegerät gut ausgestattet, aber nicht gerade preisgünstig.


  1. 18:16

  2. 17:59

  3. 17:35

  4. 17:16

  5. 16:43

  6. 16:23

  7. 16:00

  8. 15:20