1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Battlefield Hardline Beta angespielt…

Mein letztes Battlefield war...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein letztes Battlefield war...

    Autor: Crass Spektakel 09.02.15 - 15:54

    Mein erstes Battlefield war BF42. Habs zum Vollpreis gekauft und später die Addons vom Grabbeltisch bekommen - wird insgesamt wohl 60 Euro ausgemacht haben. Mein letztes Battlefield war Battlefield 2 mit allen Addons. Ich hatte das Basisspiel drei Monate nach Release gekauft als es bei Amazon mit 33% Rabatt für 30 Euro erhältlich war. Etwa eineinhalb Jahre später hab ich mir die All-In-One-Edition mit allen Addons für 20 Euro gekauft und hab das Basisspiel verschenkt.

    Ja, es hat Spass gemacht, war aber total verbugt bis zum Schluss und die drei Addons spalteten die Community zuverlässig. Defakto konnte man nur Vanilla spielen weil bei den Addons schon drei Monate nach Release die Server leer waren. ANDERERSEITS hat EA am Schluss ALLE Addons gratis rausgerückt und alle Karten in die Standardversion integriert so dass kurz vor Schluss auf einmal jede Menge richtig geile Karten für alle verfügbar waren. Das hat mich damals nochmals mehrere Wochen gefesselt.

    Auf Battlefield 3 habe ich nicht wirklich gewartet. Gehofft, ja, gehofft habe ich. Aber kein Vertrauen vorgeschossen. Es kam raus aber gleich mit angekündigten DLCs... gut, hab mir vorgenommen mal ein halbes Jahr zu warten und dann die All-In-One für 30-40 Euro zu kaufen... die kam aber nie. Stattdessen kamen 260(!!!) Addons über zwei Jahre die zusammen nie unter 300 Euro erhältlich waren. Gaaanz am Schluss hat EA das Basisspiel verschenkt... und ich kam nirgends drauf. Gut, Solo durchgezockt, ein paar N00bserver gefunden wo man Basiskarten spielen konnte aber insgesamt absolut reizlos.

    Und das gleiche bei BF4...

    Wir schalten mal nach Tschechien. Ungefähr zeitgleich mit BF3 kam ARMA2 bei Steam im Specialsale raus. Fürn Zehner die ARMA2-All-in-One-Collection... naja, probieren wirs mal...

    Und ich hatte ZEHNMAL mehr Spass als jemals zuvor mit Battlefield. Hunderte von geilen Gratisaddons, viele Gamemodi mit mehr Tiefe als alles andere. ARMA2 Life, Epoch, Napf, DayZ, Worlds Collide... ja, das Spiel war von vorne bis hinten 100% offen für Cheater. Aber wen interessiert das in einem Spiel das mehrheitlich von mitdenkenden Erwachsenen im Coop-Modus gezockt wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Köln
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  3. über experteer GmbH, Hallbergmoos
  4. über experteer GmbH, Raum Gießen, Wetzlar, Limburg, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond