1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bayerische Lehrer kämpfen gegen…
  6. Thema

Computersüchtige Kinder vernachlässigen die Schule und verlieren die Lust an Freizeit... und Hobbys

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Computersüchtige Kinder vernachlässigen die Schule und verlieren die Lust an Freizeit... und Hobbys

    Autor: 0o9i8u7z 28.10.09 - 16:08

    Kabelsalat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich beträfe ein MMO-Verbot auch Erwachsene, es gibt ja nun mal auch
    > Erwachsene die sowas spielen.
    Sicher, aber was hat das mit dem Thema zu tun?^^


    Die "Bayerische Lehrervereinigung" will eindeutig dagegen vorgehen, dass die Kinder zuviel Zeit vor PC/Konsole verbringen. Von entmündigen, geschweigedenn verbieten hat da keiner was gesagt... Und von allen Berichten über Videospiele ist die Sucht eines der wenigen Themen, die man wirklich konstruktiv ausdiskutieren sollte. Wenn ein Sprössling 12 Stunden am Tag vor dem PC verbringt, leiden u.U. andere Lebensbereiche darunter...

    Als (noch(?) kinderloser) Erwachsener geht mir diese Diskussion natürlich sonstwo vorbei, weil ich schon mit solchen Spielen aufgewachsen und der Meinung bin, dass ich durchaus selbst die Gefahren, die von Spielen ausgehen kann, beurteilen kann...

  2. Re: Computersüchtige Kinder vernachlässigen die Schule und verlieren die Lust an Freizeit... und Hobbys

    Autor: Stovokhor 28.10.09 - 16:11

    Diese Verallgemeinerungen gehen mir tierisch auf den Sack.

    Ich bin 30 Jahre alt, habe ein abgeschlossenes Studium, ein treuen Freundeskreis, lebe seit 12 Jahren mit meiner Freundin zusammen, habe einen anspruchsvollen und extrem zeitintensiven Job als Software-Entwickler und gehe in meiner Freizeit liebend gerne Feiern, mache Kneipentouren, besuche das Kino, verschlinge ein Buch nach dem anderen und und und...

    ...ja und WoW zocke ich seit 5 Jahren.

    Ja! Dieses Scheiß-Game hat Suchtpotential wie kaum ein anderes Spiel!

    Aber deswegen ist doch
    a.) nicht automatisch jeder Spieler ein introvertierter, potentiell amoklaufender, vereinsamter, pickelgesichtiger und verfetteter Looser
    b.) ein Rufen nach Verboten der allerletzte Unsinn!!!

    Verdammte Axt, nehmt doch mal die Eltern in die Verantwortung! Wenn mein Sohn (der derzeit noch im Planungsstadium ist) irgendwann einmal anfängt seine ganze Freizeit nur noch vor dem PC zu verbringen, dann wüsste ich schon wie ich das unterbinden kann!!!

    Aber wenn irgendwelche Zombieeltern sich überhaupt keine Gedanken darüber machen, was ihr Kind so treibt oder zumindest nicht in der Lage sind, sich durchzusetzen, dann kann das nicht mein Problem sein! Dann ist das auch nicht das Problem der Spieleindustrie! Das ist das Problem einiger Eltern, die es nicht schaffen Ihr Kind vernünftig zu erziehen!

    Verbote? Mir verbietet niemand, was ich mit meiner Freizeit anstelle! Und jeder der nach derartigen Verboten schreit sollte sich mal ganz genau überlegen, in was für einer Gesellschaft er leben möchte!

  3. Re: Computersüchtige Kinder vernachlässigen die Schule und verlieren die Lust an Freizeit... und Hobbys

    Autor: Kabelsalat 28.10.09 - 16:17

    Amen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das habe ich auch gedacht und weil ich so schon oft genug vor der
    > Kiste sitze und kaum einem Ablenkungsspielchen aus dem Weg gegangen bin ist
    > bei mir jetzt Linux als Primärsystem installiert. Deshalb habe ich auch
    > kein WOW installiert oder andere MMORPG ich habe es schon bei zwei oder
    > drei Leuten mitbekommen, die nur noch WOW gespielt haben und alles andere
    > vernachlässigt haben.
    Tja, hättste nen Mac könntest du WOW zocken. Aber so musst du wohl auch WINE zurückgreifen ^^

    >Bei einem weiterem bin ich mir noch nicht ganz
    > sicher, dem sein Verhalten ist etwas wellenförmig, mal mehr mal weniger.
    > Wenn ich es nicht selbst mitbekommen hätte und nur von einem gehört hätte,
    > würde ich auch sagen, das ist vernachlässigbar. Aber das Phänomen ist da.
    > Man muss sich also was einfallen lassen und auch wenn ich nicht dafür bin,
    > auch ein Verbot ist eine Option. Man könnte auch die Serverbetreiber dazu
    > nötigen die Server nur zu bestimmten Zeiten zu betreiben (Dass, das
    > technisch schwierig ist, weiss ich, was ist, wenn man mitten in einem Kampf
    > ist?)

    Nicht nur Technisch; was machtst du wenn die Goegraphisch nach anderen Uhrzeiten leben Musst? Wenn du mal nach Amerika ziehst aber auf deinem deutschen WOW Server bleiben willst? Da wäre eine ziemlich schlechte Angelegenheit. Oder Schichtarbeiter, die dann auch nicht mehr spielen könnten... Viel praktischer wäre es wenn die Eltern den Zugang ihres Kindes aufs Internet Zeitlich regulieren. Wenn es sich eben nicht an die Zeiten hält, kommt eben eine zeitbasierte IP Sperre in den Router.

    > Es wird mindestens eine Altersfreigabe geben, darauf könnt ihr euch
    > einstellen. Dann gehe ich davon aus, dass eine wirksame Altersverifikation
    > Pflicht wird.
    Worauf basiert die Altersfreigabe? Auf Gewalt? Bei WOW gibts nicht mal Blut, geschweigedenn Wunden zu sehen. Pornografie? Hmm im Fernsehen darf alles außer Genitalien schon im Frühprogramm gezeigt werden. Also worauf soll da eine Altersfreigabe? Und warum sollte ein Erwachsener weniger Anfällig für eine Sucht sein als ein Kind?
    > Ach und schlagt euch vernünftige Argumente aus dem Kopf, wir reden hier von
    > Politikern, die treffen politische Entscheidungen.
    Falsh, wir reden hier von Lehrern und Eltern. Von Politik ist in dem Text keine Rede.
    >Ihr seid nicht deren
    > Hauptwählergruppe, da aktuell die CDU regiert. Würden die Grünen
    > mitregieren, anstatt der FDP, sähe die Sache anders aus.
    Warum sollte heute ein Vernünftig denkender Mensch noch die Grünen wählen? "Jaaa, will mehr Umweltsteuern!! Jaa, erhöht den Benzinpreis doch noch ein Bißchen!!! *juhuu*"

  4. Re: Computersüchtige Kinder vernachlässigen die Schule und verlieren die Lust an Freizeit... und Hobbys

    Autor: Kabelsalat 28.10.09 - 16:20

    Mein Vorposter hatte was von Verbieten gesagt.

  5. Re: Computersüchtige Kinder vernachlässigen die Schule und verlieren die Lust an Freizeit... und Hobbys

    Autor: Stovokhor 28.10.09 - 16:22

    Meines Wissens gibt es zumindest in WoW eine Art Elternsperre.
    Ich glaube mich erinnern zu können, dass man dort einstellen kann, wann der Account benutzt werden kann und wie lange. Die Details habe ich gerade nicht auf'm Schirm...wie gesagt, das war für mich bisher kein Thema ;-)

  6. Re: ALLE sind so wie Du?

    Autor: firehorse 28.10.09 - 17:07

    Metalphreek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu allererst sei anzumerken, dass ich Abitur habe, zurzeit mitten in der
    > Ausbildung bin und ich gerne in meiner FREIZEIT als HOBBY Computerspiele
    > spiele.
    >

    Ohne Sakasmus.
    Super dass Du das so im Griff hast!

    >
    > Wieso versuchen immer wieder "Experten" davon zu überzeugen, dass
    > Computerspiele böse sind, da sie Menschen zu Amokläufern machen, diese
    > "verlernen" soziale Kontakte zu knüpfen und keine Hobbys mehr haben und
    > Freizeit sowieso nicht.
    >

    Tja... vielleicht weil die Wahrheit immer in der Mitte von allem liegt?

    Nicht jeder ist so wie Du gestrickt und in der Lage sich selbst einzuschätzen. Vorausgesetzt man kann Deiner Aussage hier wirklich glauben schenken.

    Das hat noch nicht einmal etwas mit Dämlichkeit und Dummheit zu tun, sondern ist einfach nur eine menschliche Schwäche. Also genau jenes worüber man nicht diskutieren sollte. Eben weil es wirkliche Dummköpfe gibt die dieses dann als Schwäche im Sinne von körperlich/geistig auslegen :)


    >
    > Was ist denn die Freizeit? Genau! Die FREIE ZEIT in der man sich die Zeit
    > für Dinge nehmen kann, wenn man gerade nichts wichtigeres zu tun hat. Wieso
    > also ist vomr Computer "hängen" keine Freizeit die man dort verbringt? Sehr
    > unlogisch.
    >

    Zu einfach und simple.

    Ich gehe mal davon aus dass es Dir persönlich gut geht. Du hast also keine größeren sozialen oder geldlichen Probleme oder sonstige seelische Belastungen.

    Jetzt gehe mal davon aus dem wäre nicht so und dann rechne die menschliche Schwächen hinzu.

    Wenn Du schon denken tust, dann denke bitte einfach mal weiter.

    >
    > Zu den Hobbys: Ein Hobby ist etwas, was man gerne tut, am liebsten so oft
    > wie möglich. WO also ist der Unterschied zwischen Computerspielen und z. B.
    > Sportvereinen? Vorm Computer kann man seine FREIZEIT genausogut als HOBBY
    > wie in einem Sportverein verbingen. SOZIALKONTAKTE knüpft man beim
    > Computerspielen (zumindestens Online-Spielen wie WoW) meist sogar noch
    > besser als in einem Sportverein. Der EINZIGE Vorteil an einem Sportverein
    > ist, dass man sich dort körperlich mehr betätigt als wie vorm Computer.
    >

    Und was war das jetzt? Selbst erkannt und gleichwohl ignoriert? :D

    Dir ist auch klar dass wenn Du nur vor Rechner sitzt, die Probleme welche Du jetzt noch nicht hast, kommen werden - müssen. Es sei denn Deine Ausbildung/Arbeit bietet Dir einen körperlichen Ausgleich. Allerdings trifft diese wiederrum nicht für Schüler zu.

    Vorm Computer tust Du dich im Übrigen überhaupt nicht körperlich, im Sinne von Gesundheit, betätigen. Das ist völler blödsinn. Bestenfalls geistig kann man sich vor diesne Kisten betätigen, was bei Games allerdings eher monoton und einseitig ausfällt.

    Im übrigen sind es keine richtigen soziale Kontakte welche sich im Netz bilden, sondern bestenfalls virtuelle Kontakte.

    Reale soziale Kontakte beziehen sich auf Dein direktes Umfeld. Also mit persönlicher Anbindung. Alles andere sind bestenfalls Bekanntschaften.

    Virtuelle Kontakt sind bestenfalls ein absolutes minimum dessen und werden häufig von Menschen genutzt wo sonstige Kontakte/Bindungen Fehlanzeige sind! Häufig hängt dieses dann auch mit sozialen Problemen zusammen.

    Beispiel: Onlinezeit ist günstiger als ein Besuch im Kino oder einer anderen Einrichtung!

    Das muss nicht negativ sein. Für etliche Menschen sind solche Kontakte die letzte Rettung, also der letzte soziale Anhaltspunkt im Leben!!! Aber dies sollte wenn dann nicht schon bei Kindern oder Jugendlichen der Fall sein...

    >
    > Also liebe "Experten", bzw die
    > Geld-Aus-Der-Tasche-Holer-Weil-Computerspiele-ja-ach-so-böse-sind-Fraktion:
    >

    Ich finde es gut wenn man drüber diskutiert. Schon deshalb weil ich selbst als Clan-Leader solche Dinge erlebt oder mitbekommen habe.

    Du siehst das ganze ziemlich selbstherrlich und egoistisch. Das war jetzt keine Auszeichnung und schon eher eine Anspielung auf Deine wirkliche persönliche Umgebung!!!

    >
    > Nennt mir den Unterschied zwischen Freizeit und Freizeit unn zwischen Hobby
    > und Hobby.
    >

    Lesen will gelernt sein. Sportlich - körperlich wie Du ja auch selbst schon erwährnt hast. Im Klartext die "Art" der Freizeitgestaltung oder des Hobbys macht den Unterschied!

    PS: Außerdem geht es nicht immer gleich um Experten nur weil die Journalien dieses Wort gerne in ihre Texte einbinden. Demnach wäre ich damals nicht Amateursportler sondern Profi gewesen :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support/IT-Service Desk
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln
  2. Entwicklungsingenieur Software-in-the-Loop Testing (m|w|d)
    Bertrandt Technologie GmbH, Mönsheim
  3. ERP Consultant / Projektmanager (m/w/d)
    Rhenus Media Systems GmbH & Co. KG, Augsburg (Home-Office möglich)
  4. Junior SAP Basis Administrator (m/w/d)
    Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen / Bayern

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Super Mario Odyssey, Metroid Dread, The Witcher 3) im Nintendo eShop
  2. (u. a. Lego Star Wars: Die Skywalker Saga, The Quarry, Sonic Frontiers)
  3. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  4. (u. a. Age of Empires IV - Anniversary Edition -45%, For Honor - Complete Edition -77%)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neues Framework gRPC: Googles Angriff auf REST
Neues Framework gRPC
Googles Angriff auf REST

gRPC gilt als Framework der Zukunft. Wir vergleichen es mit dem Standard der Webentwicklung, REST, anhand einer kleinen Beispielanwendung.
Von Rene Koch

  1. VPN Google bringt seinen VPN-Dienst auf Desktop-PCs
  2. Sunder Pichai Google plant "Kurskorrekturen" wegen Wirtschaftslage
  3. Open Source Supply Chain Google will Abhängigkeitsprobleme mit Graphen lösen

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches

Dokumentation Gute Nacht, Oppy: Kleiner Rover, große Gefühle
Dokumentation Gute Nacht, Oppy
Kleiner Rover, große Gefühle

Eine Dokumentation mit grandiosen Effekten erzählt die erstaunlich vermenschlichte Geschichte zweier Rover, die den Mars erkunden.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Raumfahrt Nasa und Esa ändern Plan zur Bergung von Marsproben
  2. Marskolonie Das Leben auf dem Mars wird laut Musk entbehrungsreich sein