1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bericht: Microsoft streicht Prozessor…

Warum Natal nicht kommen wird!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum Natal nicht kommen wird!

    Autor: Dietbert 07.01.10 - 16:02

    Wenn man sich ansieht, wieviele (unnötige) Zusatzteile es für die Wii (Lightgun, Tennis-, Golf-, Baseballschläger, Akkupacks und Ladeschalen, Gummihüllen, Fit-Board, Motion-Plus usw.) gibt weiß, dass ein Natal-System, dass diesen Kram nicht braucht, wesentlich weniger Umsatz abwirft. Warum also sollte ein Konsolen-Hersteller auf diesen Umsatz verzichten, bzw. die Dritthersteller Produkte anbieten, die umsatzbringendes Zubehör unnötig machen?

  2. Re: Warum Natal nicht kommen wird!

    Autor: Trollversteher 07.01.10 - 16:16

    Falscher Ansatz. Das Natal System wird höchsten deshalb nicht so erfolgreich sein, weil es kein fester Bestandteil der 360er Grundausstattung ist. Zusatzkram wie Golfschläger und Lenkräder, um wenigstens etwas Haptik zu bieten kannst Du doch auch dafür prima herstellen. Die Wii Spiele funktionieren schliesslich auch prima ohne Golfschlägeraufsatz und Lenkrad...

  3. Re: Warum Natal nicht kommen wird!

    Autor: Dietbert 07.01.10 - 16:23

    Stimmt schon fragt sich nur ob die Kamera das trotzdem richtig erkennt. Außerdem könnte ich jeden Gegenstand (z.B. eine Kissen als Lenkrad) als Eingabegerät nehmen, extra Zubehör, in das ich wie bei der Wii den Wiimote einbauen kann, ist nicht notwendig!

    Un ja die Wii funktioniert ohne Zusatzkram, aber der Verkauf schein sich trotzdem zu rechnen.

  4. Re: Warum Natal nicht kommen wird!

    Autor: Trollversteher 07.01.10 - 16:25

    >Un ja die Wii funktioniert ohne Zusatzkram, aber der Verkauf schein sich trotzdem zu rechnen.

    Daher denke ich (gesetzt den Fall es funktioniert, wie Du schon sagst), dass auch der 08/15 Kunde lieber ein "echtes" Lenkrad als ein Kissen oder eine "echte Knarre" statt nem Kochlöffel in den Händen halten möchte...

  5. Falscher Ansatz

    Autor: Flow77 07.01.10 - 17:28

    Ich würde eher sagen, Microsoft zeilt auf einen anderer Effekt als unmittelbare Umsätze durch Natal.
    Microsoft bringt als erste Firma eine solche Technik in Serienproduktion heraus; Microsoft wird dadurch viele Neukunden gewinnen, vor allem die, die auf die Eingabetechniken der Wii standen, können nun auch auf die XBox umsteigen; es wird bei der Veröffentlichung von Natal nur noch so Presseveröffentlichen hangeln;

    Microsoft gilt schon seit vielen Jahren als scheu, was neue Technologien angeht. Andere Firmen wie Apple machens vor, Microsofts kanns bis jetzt nur nachmachen.
    Die Einführung von neuen Technologien wie Natal, wirkt sich dabei auf die komplette Firma aus, wobei natürlich zuerst einmal sehr hohe Kosten entstehen werden, auf denen Microsoft zu erst einmal sitzen bleiben wird.
    Aber der Nutzen für Microsoft ist dabei (sofern das Produkt wirklich so funktioniert wie sie es sich vorstellen) enorm. Thema Mischkalkulation, etc...

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Un ja die Wii funktioniert ohne Zusatzkram, aber der Verkauf schein sich
    > trotzdem zu rechnen.
    >
    > Daher denke ich (gesetzt den Fall es funktioniert, wie Du schon sagst),
    > dass auch der 08/15 Kunde lieber ein "echtes" Lenkrad als ein Kissen oder
    > eine "echte Knarre" statt nem Kochlöffel in den Händen halten möchte...

  6. Re: Falscher Ansatz

    Autor: Trollversteher 07.01.10 - 17:52

    So neu ist das auch nicht - eher die konsequente Next gen Variante von Eye toy (für pseye gibt's schon lange ähnliche Anwendungen, wenn auch nicht ganz in dem masstab wie bei natal).
    Die Akzeptanz beim typischen Wii Publikum wird ganz davon abhängen wie sehr sich Mehrwert fühlbar für den Spieler durchschlagen wird. Für ein gefühltes "Wii mit etwas besserer Grafik" wird keiner wechseln. Nintendo hat schließlich mit seinen ganzen bekannten und erfolgreichen Marken mehr zu bieten als nur Technik.

  7. Re: Falscher Ansatz

    Autor: Flow77 07.01.10 - 18:15

    Warten wir's mal ab!

  8. Re: Falscher Ansatz

    Autor: elitezocker.de 07.01.10 - 19:31

    Die Steuerung per Körpereinsatz über Natal ist genauso sinnvoll, wie PC-Sprachsteuerung im Büro mit anwesenden Kollegen. Das hat sich ebenso nie durchsetzen können.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  9. Re: Falscher Ansatz

    Autor: Trollversteher 07.01.10 - 21:56

    >Die Steuerung per Körpereinsatz über Natal ist genauso sinnvoll, wie PC-Sprachsteuerung im Büro mit anwesenden Kollegen. Das hat sich ebenso nie durchsetzen können.

    Die PC-Steuerung per Körpereinsatz im Büro könnte dagegen wieder lustig werden...

  10. Re: Falscher Ansatz

    Autor: noobzocker.de 07.01.10 - 22:38

    Demnach müßte die Wii ein Flopp sein. Ist sie aber nicht. Ich fand das Motion-Prinzip bei der Wii einfach nur Klasse, bin aber dann am Ende doch bei der XBox 360 gelandet. Mich hat nicht die Wii-Steuerung generft, sondern die Kinderspiele. Mit der XBox 360 habe ich wenigstens Spiele für meine Altersklasse. Und mit Natal wird die Box auch wieder für meine Kinder interessant (unterstützende Spiele vorrausgesetzt).

    elitezocker.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Steuerung per Körpereinsatz über Natal ist genauso sinnvoll, wie
    > PC-Sprachsteuerung im Büro mit anwesenden Kollegen. Das hat sich ebenso nie
    > durchsetzen können.

  11. Warum es kommen wird

    Autor: SvenXP 07.01.10 - 23:14

    1. es wird einfach cool sein die xbox mit gesten zu steuern. noch nen internetbrowser dazu bzw. das tv signal durch xbox schleifen und man kann die kanäle per hand ändern :)
    2. kommt natal auch für PC!! dh der markt verdoppelt sich. und ich bin sicher das es unendlich viel software dafür geben wird (-> siehe iphone)

  12. Re: Falscher Ansatz

    Autor: elitezocker.de 08.01.10 - 00:10

    noobzocker.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Demnach müßte die Wii ein Flopp sein. Ist sie aber nicht. Ich fand das
    > Motion-Prinzip bei der Wii einfach nur Klasse, bin aber dann am Ende doch
    > bei der XBox 360 gelandet. Mich hat nicht die Wii-Steuerung generft,
    > sondern die Kinderspiele. Mit der XBox 360 habe ich wenigstens Spiele für
    > meine Altersklasse. Und mit Natal wird die Box auch wieder für meine Kinder
    > interessant (unterstützende Spiele vorrausgesetzt).
    >
    > elitezocker.de schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Steuerung per Körpereinsatz über Natal ist genauso sinnvoll, wie
    > > PC-Sprachsteuerung im Büro mit anwesenden Kollegen. Das hat sich ebenso
    > nie
    > > durchsetzen können.


    Das bezog sich auf Steuerung gänzlich _ohne_ Controller. Die Wii ist hier ein anderer Level. Denn wenn man aufstehen muss um einen Button zu drücken (etwas übertrieben gesagt), dann ist Natal der "Big fail"

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ

  13. Re: Falscher Ansatz

    Autor: NIKB 08.01.10 - 01:51

    Man sollte dabei auch die unterschiedlichen Geschäftsmodelle von Nintendo und MS berücksichtigen!

    Nintendo verkauft eine kostendeckende Konsole und verdient sich mit hunderten Zusatzteilen eine goldene Nase.

    MS verkauft eine subventionierte Konsole mit vergleichsweise günstigem Zubehör und verlangt das Geld dafür in Form von Lizenzgebühren von den Softwareentwicklern, verdient das Geld also über die Hintertür Spiele. Das geht bei der 360 in so fern auf, weil dort die Zocker sind und der durchschnittler 360 User wesentlich mehr Spiele besitzt als der Party-Spieler an der Wii.

  14. Re: Warum Natal nicht kommen wird!

    Autor: Eeewok 08.01.10 - 03:08

    Ich glaube Microsoft macht den falschen Schritt, sie sollten besser erst eine neue Konsole rausbringen, mit Natal anstatt die alte 360 mit Natal auszustatten.
    Mit dieser news wird die Frage noch drueckender, ob die Xbox 360 Natanl verarbeiten kann und daneben noch gute Grafik liefern kann.
    Ein solchen vollkommen neuen Schritt zu wagen und 3 Jahre alte Hadware beizubehalten wirkt komisch. Wenn Natal naechstes Jahr heraus kommen wird, sind Nintendo und Sony schon mit ihren Plaenen fuer die naechsten Konsolen draussen (schaetze ich) und grafisch wird Microsoft langsam auf den letzten platz fallen.

    Es waere wohl kleverer eine neue Konsole herauszubringen, die auch 360 besitzer neu kaufen muessten um Natal zu benutzen.

  15. Re: Warum Natal nicht kommen wird!

    Autor: F.W.Steineimer 08.01.10 - 07:39

    Die 360 kam Ende 2005 auf den Markt. Sind also mittlerweile schon über 4 Jahre.

    Gruß
    Steineimer

  16. Re: Warum Natal nicht kommen wird!

    Autor: Alles Schwachsinn 08.01.10 - 07:53

    Wer sagt das Microsoft keine neue Konsole in Planung/ Entwicklung hat? Vorausgesetzt Natal ist bei der 360 erfolgreich, wird es Natal evtl. auch als Grundausstattung der nächsten Konsole geben. Bis dahin kann mit Natal durchaus der Umsatz durch Verkäufe der 360 und dessen Spiele angekurbelt werden. Also wäre es schwachsinnig bis 201x zu warten, um Natal erst bei der nächsten Konsole zu veröffentlichen. Bis dahin wäre der Zug für MS abgefahren, weil Sony und Nintendo in Sachen Steuerung auch nicht schlafen.

    Die Auslagerung auf die 360 sehe ich atm noch nicht als kritisch an. Die 360 bietet einen Core (oder Subcore oder wie immer man das nennen will), den die Spieleentwickler nicht nutzen können, sondern der ausschließlich dem Betriebssystem vorenthalten ist. Es ist durchaus vorstellbar, dass dieser geschützte Bereich noch genug Rechenkapazität übrig hat, um die Prozesse von Natal zu verarbeiten. Wenn dem wirklich so sein sollte, hätte das keinen Einfluss auf die verbleibenden Ressourcen für die Computerspiele.

    Just my 2 Cents

  17. Re: Falscher Ansatz

    Autor: Trollversteher 08.01.10 - 09:37

    >MS verkauft eine subventionierte Konsole mit vergleichsweise günstigem Zubehör

    Bitte? Ist mir neu. Kenne die aktuellen Preise nicht, aber soweit ich mich erinnern kann hat MS jahrelang noch 20GB Platten für den Preis von zwei Terrabyteplatten verkauft...

    >und verlangt das Geld dafür in Form von Lizenzgebühren von den Softwareentwicklern, verdient das Geld also über die Hintertür Spiele.

    Das macht Nintendo auch...

    >Das geht bei der 360 in so fern auf, weil dort die Zocker sind und der durchschnittler 360 User wesentlich mehr Spiele besitzt als der Party-Spieler an der Wii.

    Sicher? Woher stammt diese Information? Wäre mir neu...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RATIONAL Wittenheim SAS, Wittenheim
  2. Method Park Holding AG, Erlangen
  3. Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  4. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€, Sid Meier's Civilization VI für 13...
  2. 9,99€
  3. (-27%) 14,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz