1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bericht: Sony stellt Playstation 4 im…
  6. Thema

Wozu?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wozu?

    Autor: Altruistischer Misanthrop 09.01.12 - 20:43

    Acid 303 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn BF3 bei dir
    > keinen anderen Eindruck hinterlassen hat (abgesehen von der Grafik), dann
    > hast du dich zu wenig damit beschäftigt, oder du hast keine Ahnung.

    Oder, nur möglicherweise und unter einer ganz verrückten Annahme, er hat einfach eine andere Meinung bzw. einen anderen Geschmack als du?! ;)

  2. Re: Wozu?

    Autor: nOOcrypt 10.01.12 - 00:37

    Wander schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > SoniX schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ach? Nur an ihm? Ich finde da auch nichts.
    > >
    > > Dann hast du dich einfach auch satt gespielt. Manche Leute können sich
    > an
    > > ihrem Hobby immer neu begeistern, andere verlieren irgendwann die Lust,
    > ist
    > > einfach so.
    > >
    > > > Alles nur schon der 17te Aufguss, viel zu teuer, Lieblos gemacht...
    > >
    > > Viel zu teuer? Du hast doch keine Ahnung. Ich habe 120,- Mark für
    > "Formula
    > > One Grand Prix" auf dem Atari-ST damals ausgegeben, komm mir nicht mit
    > zu
    > > teuer. In einem Uncharted steckt doch 10 mal mehr Arbeit drin.
    >
    > Richtig erkannt.
    > Final Fantasy hat mich damals - 1997 glaub ich - 140,- DM gekostet und auf
    > dem N64 oder Dreamcast kann ich mich noch dunkel an ein Spiel erinnern
    > welches sogar mit ~160,- DM zu Buche schlug.

    OMFG! Das haette und habe ich niemals in meinem Leben fuer ein Spiel gezahlt! Ich habe noch nie mehr als 22EUR (fuer Battlefield 2) fuer ein Spiel ausgegeben. Haette ich vielleicht schon fuer Battlefield 3, aber nachdem ich schon BF2 immer nur auf einem Zweitrechner, ohne persoenliche Daten darauf, installiert habe, da mich die Spionagefunktionen von Punkbuster doch gewaltig nervten (die Steuererklaerung oder gewisse Videos von meiner Freundin und mir muessen die PunkBuster-Macher oder jene Hacker, die Sicherheitsluecken in dem mit Adminrechten laufendem PunkBuster-Client ausnutzen, meiner Meinung nach nicht unbedingt in die Haende bekommen), habe ich dann auf BF3 dank Origin von vorneherein verzichtet. Irgendwo muss mal Schluss sein mit der Ausspioniererei und dem Uebernehmen von Rechnern fremder Leute. Im Zweifelsfall spiele ich halt nur noch alte Spiele. Ich habe schon kein Handy mehr, nachdem ich es sogar als Privatmann (mit unter 100EUR teurem Material und einem Laptop) hinbekomme die Dinger abzuhoeren und zu manipulieren. Verarschen kann ich mich selber, dazu brauche ich weder den deutschen Ueberwachungsstaat noch irgendwelche Hersteller, die sich ebenfalls der Computermanipulation bzw. Computersabotage schuldig machen. Aber das nur am Rande.

  3. Re: Wozu?

    Autor: Endwickler 10.01.12 - 10:03

    Also ich habe auch vor ein paar Jahren durchaus für ein Spiel noch mehr als 200 Euro bezahlt. Das ist ein Onlinespiel und ich fand das Konzept super, dass man einmal so viel zahlt und dafür von allen monatlichen Gebühren befreit wird.

  4. Re: Wozu?

    Autor: JanZmus 10.01.12 - 10:04

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessanterweise zocke Grossteils immer noch die alten Games.
    > Stört mich auch überhaupt nicht wenn das 15 Jahre alte Game eine echt
    > geringe Auflösung hat und nur mit 256 Farben daherkommt. Es macht mir weit
    > mehr Spass diese liebevoll gestalteten alten Games zu zocken, als das Ganze
    > neue "Klumpat" wo zwar alles blinkt und in Super HD gerendert ist aber der
    > Spielspass einfach irgendwo im Keller ist.

    Das ist zwar reißerisch geschrieben, aber entspricht nicht der Wahrheit sondern wird von Nostalgiegedanken überdeckt. Ich habe selber bei einem Spieleentwickler gearbeitet und kann dir hundertpro bestätigen, dass die Leute dort ALLE "liebevoll" gestaltet haben.

    > Doch klar komm ich mit zu teuer. Den Grossteil der Spiele die ich gekauft
    > habe haben ein Schweinegeld gekostet (ja 70 Euro sind ein Schweinegeld).
    > Und dafür dass ich den Grossteil dann nicht mehr als eine Stunde zocke
    > sollte ich das Geld besser verbrennen und es als Heizung nutzen.

    Wenn ich für 70 Euro Rindfleisch kaufe und nur ein Steak daraus schneide und den Rest liegen lasse ist das auch viel zu teuer. Aber was ist das für ein Argument?

    > Ich bin Österreicher und in meiner Kindheit hatten die Spiele so rund
    > 400ATS gekostet. Das wären rund 30Euro.... Da braucht man schon wirklich
    > Glück heutzutage so ein günstiges Spiel zu bekommen.

    Gerade schreibst du noch, dass es dich nicht stört, wenn die Spiele 15 Jahre alt sind... aber du musst doch nur maximal 1 Jahr warten, bis die Spiele für 30 Euro zu haben sind?? Wo ist also dein Problem?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Bayerisches Landeskriminalamt, München
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Polizeipräsidium München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13