Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bestseller: Fifa 18 schlägt Call of Duty…

Konsequent

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Konsequent

    Autor: DeathMD 11.01.18 - 16:18

    Gut, dass die Gamer jährliche Aufgüsse, Microtransaktionen und DLC Wahnsinn durch Nichtkauf konsequent abstrafen...

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  2. Re: Konsequent

    Autor: Anonymouse 11.01.18 - 16:37

    Ich finde CoD ja schon fragwürdig. Aber noch weniger verstehe ich FIFA.
    Jährlich neu, damit man aktualisierte Manschaften hat?

    Bin aber auch kein Fußballfan...naja, jeder wie er glücklich wird :)

  3. Re: Konsequent

    Autor: censorshit 11.01.18 - 16:50

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde CoD ja schon fragwürdig. Aber noch weniger verstehe ich FIFA.
    > Jährlich neu, damit man aktualisierte Manschaften hat?
    >

    Der Großteil der FIFA Käufer werden eher Gelgenheitszocker sein, die vielleicht 1-2 Spiele im Jahr spielen. Und da Fußball nun mal der beliebteste Sport hierzulande ist und FIFA, mal abgesehen von der Ultimate-Team-Lootbox Abzocke, ein recht ordentliches Fußballspiel ist, ist klar dass das vorne dabei ist.
    Außerdem, 50-60 Euro für ein jährliches Kaderupdate und natürlich einigen anderen Änderungen ist doch eigentlich ganz o.k., wenn man das Spiel ausgiebig spielt.

  4. Re: Konsequent

    Autor: MrSpok 11.01.18 - 18:55

    FIFA ist eines der wenigen Games (neben den LEGO-Titeln), die man mit mehreren Spielern (auch mit Kindern) auf einem Bildschirm spielen kann.

    Denke, das ist für viele ein entscheidender Kaufgrund. Zu Recht.

    _________________________________

    Ich sah neulich einen Hund. Den malte ich mit Kreide an - jetzt isser bunt.

  5. Re: Konsequent

    Autor: M3SHUGGAH 12.01.18 - 08:04

    censorshit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde CoD ja schon fragwürdig. Aber noch weniger verstehe ich FIFA.
    > > Jährlich neu, damit man aktualisierte Manschaften hat?
    > >
    >

    Sagen die, die das Spiel nicht kennen. ;)

    > Der Großteil der FIFA Käufer werden eher Gelgenheitszocker sein, die
    > vielleicht 1-2 Spiele im Jahr spielen. Und da Fußball nun mal der
    > beliebteste Sport hierzulande ist und FIFA, mal abgesehen von der
    > Ultimate-Team-Lootbox Abzocke, ein recht ordentliches Fußballspiel ist, ist
    > klar dass das vorne dabei ist.
    > Außerdem, 50-60 Euro für ein jährliches Kaderupdate und natürlich einigen
    > anderen Änderungen ist doch eigentlich ganz o.k., wenn man das Spiel
    > ausgiebig spielt.

    Nicht ganz. Die meisten die ich kenne - mich eingeschlossen - spielen Fifa mindestens 1x pro Tag, meistens auch jeweils über eine Stunde.
    Ich gebe zu, ich schmeiße EA jedes Jahr die 60¤+ in den Rachen und kann verstehen, dass der Rest der Gamerschaft sauer deshalb auf mich ist. Aber was braucht es, um das zu ändern? Richtig! Eine Alternative! Und jetzt kommt mir nicht mit PES, das ist wie, wenn ihr nem Sky-Abonnenten (ja, es gibt Parallelen) sagt: "Hol doch DAZN, damit kannst du dann Serie A oder Football schauen!". Man will hier in Deutschland die Bundesliga und die bekommt man eben nur mit FIFA. Früher war es noch leichter PES zu patchen, mittlerweile gibts nur noch haufenweise Viren. Und auch Gamemode-mäßig ist FIFA PES um Längen voraus.
    Abgesehen davon, kann ich nicht verstehen, wieso FIFA ausgerechnet diesmal CoD überholt hat. Muss eher an CoD liegen... Weil so schlecht wie FIFA 18 lief die letzten Jahre keins mehr. Achso. Auf PC. Jetzt verstehe ich :D
    Aber mal ehrlich: Es gibt - immer hin NOCH - keine DLCs für FIFA. Und übertriebene P2W Mannschaften in FUT lassen sich immer noch mit ausreichend Skill ausgleichen. Und nie war es so leicht möglich, viele Coins im Gameplay zu kriegen wie dieses Jahr dank Squad Battles.

  6. Re: Konsequent

    Autor: Prypjat 12.01.18 - 08:42

    Ich glaube der Mehrspielerpart wird von Dir sehr überschätzt.
    Die meisten Spiele werden Online im 1vs.1 Battle ausgetragen.

  7. Re: Konsequent

    Autor: thorben 12.01.18 - 08:44

    Also ich habe mir dieses Jahr FIFA18 gekauft (übrigens für die PS4).
    Grund ist ganz einfach: endlich dritte Liga. Endlich mit dem Lieblingsclub in der CL spielen statt im Abstiegskampf der 3. Liga rumzuhängen ;-)

    Ich hab da auch schon so manche Spielstunde verbracht, von daher waren die 60¤ ok...

  8. Re: Konsequent

    Autor: deutscher_michel 12.01.18 - 11:17

    Wie läuft das eigentlich Lokal ab? (bin kein Fifa Spieler)
    Gibts da nen Splitscreen? oder springt ein Spieler dann immer von Player zu Player, wenn er aus dem Bild läuft?
    Stelle mir das Lokal im Multiplayer nicht wirklich gut spielbar vor - es sei denn die Ansicht is so weit weg, dass man das ganze Spielfeld sieht?

  9. Re: Konsequent

    Autor: thorben 12.01.18 - 16:11

    kein Splitscreen

    Der Ball ist immer ungefähr in der Mitte des Bildes. Also kein Problem gemeinsam zu spielen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. TDM Systems GmbH, Tübingen
  3. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
      Google
      "Niemand braucht heute Gigabit"

      BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

    2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
      Telefónica
      Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

      Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

    3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
      Fixed Wireless Access
      Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

      BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


    1. 19:28

    2. 17:43

    3. 17:03

    4. 16:52

    5. 14:29

    6. 14:13

    7. 13:35

    8. 13:05