Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bethesda: Erweiterungen von Wolfenstein…

Season Pass = unfertiges Spiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Season Pass = unfertiges Spiel

    Autor: Psy2063 14.11.17 - 12:38

    irgendwie hab ich in letzter Zeit vermehrt den Eindruck, man wird mit der Story nicht bis zum Releasetermin fertig und versucht deshalb, die Kuh mit Season Pässen weiter zu melken bevor die Kundschaft das merkt.

    Früher wurde nach ein oder 2 Jahren ein Addon mit fast dem selben Umfang der ursprünglichen Kampagne verkauft. Heute setzen alle auf Seasonpässe um Story nach zu liefern und/oder p2w lootboxen. ich mag diese Entwicklung nicht, wer sowas anbietet kann sein Produkt gerne behalten.

  2. Re: Season Pass = unfertiges Spiel

    Autor: Prypjat 14.11.17 - 12:51

    Die Story ist komplett.
    Mit den kleinen Addons spielt man ganz andere Storys mit unterschiedlichen Protagonisten.

  3. Re: Season Pass = unfertiges Spiel

    Autor: Psy2063 14.11.17 - 12:59

    das stimmt, aber trotzdem hat die Praxis der Season Pässe einen komischen Nachgeschmack. Wie lange ist denn die Spieldauer der Kampagne, 10 Stunden? Früher hat man an einer Story bestimmt 5 mal so lange gesessen.

  4. Re: Season Pass = unfertiges Spiel

    Autor: Atier 14.11.17 - 13:12

    Ich finde das ist eine falsche Ansichtsweise. DLC oder Season Passe haben den großen Vorteil das Autoren und Designer mit einem DLC/Addon weiter arbeiten können, wenn ihre Arbeit beim Hauptspiel abgeschlossen ist. Somit wird Leerlauf verhindert während Programmierer das Haupspiel entwickeln.

    Natürlich gibt es immer schwarze Schafe in der Industrie die dass als Ausrede nehmen das richtige Ende in einem eigenem DLC verkaufen zu können um mehr Geld zu machen oder Releasetermine einzuhalten.

    Wolfenstein und Witcher 3 DLC Politik ist dafür vollkommen in Ordnung.

    P.S.: Ich klammere Preorder oder Skin DLC im speziellen aus, das ist nochmal eine ganz andere Diskussion

  5. Re: Season Pass = unfertiges Spiel

    Autor: most 14.11.17 - 13:44

    Kann man nicht pauschal sagen.

    Selbst die kritisierten Fallout 4 DLCs sind eine schöne Erweiterung und fehlen nicht im Hauptspiel. Allenfalls der Preis von über 50¤ ist nicht angemessen. Ich habe damals vor Release für 24¤ zugegriffen und kann nicht meckern.

  6. Re: Season Pass = unfertiges Spiel

    Autor: Prypjat 14.11.17 - 15:12

    Ich kann Dir leider nicht sagen, wie lange ich für die Kampagne gebraucht habe.
    Aber das ist von Spieler zu Spieler auch unterschiedlich.
    Da ich gerne auf Entdeckungstour gehe und mir generell Zeit lass beim spielen, kann es gut und gerne 5 Stunden länger gedauert haben, als bei anderen Spielern.
    Ich fand die länge der Kampagne auf jedenfall ausreichend. Wenn sich so ein Shooter zu sehr in die länge zieht, hat man am Ende kein richtigen Bock mehr weiter zu zocken und quält sich nur noch dem Ende entgegen. Ich fand die Spieldauer ausreichend, aber auch hier ist es nur meine Persönliche Meinung.

    Season Pässe habe ich mir noch nie gekauft. Denn ich kaufe ungerne die Katze im Sack.
    Sollten die Addons ein gutes Preis/Leistungsverhältnis haben, dann kauf ich die so. Und sollten sie zu teuer sein, warte ich eben ein wenig.

  7. Re: Season Pass = unfertiges Spiel

    Autor: |=H 15.11.17 - 09:25

    Crysis ist 10 Jahre alt, die Dauer der Kampagne liegt bei ca 8 bis 12 Stunden.
    GameStar gibt die Spielzeit mit 12 Stunden an.

    Max Payne ist 16 Jahre alt (2001), die Spieldauer liegt bei ca 8 bis 10 Stunden.

    F.E.A.R. von 2005 hat eine Spieldauer zwischen 6 und 14 Stunden. Kommt wohl auch sehr auf die Spielweise an.

    Also 25 bis 50 Stunden hatten die Spiele früher eher nicht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gladbacher Bank AG, Mönchengladbach
  2. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  3. Applied Materials GmbH und Co KG, Alzenau
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  2. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken
  3. Roboterautos Uber testet autonomes Fahren nicht mehr in Kalifornien

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  2. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung
  3. Raumfahrt Übertragungslizenz fehlt - SpaceX bricht Live-Stream ab

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser startet Netzausbau in drei Orten
    FTTH
    Deutsche Glasfaser startet Netzausbau in drei Orten

    Gemeinden in Sachsen und Schleswig-Holstein bekommen Fiber To The Home. In Thallwitz wollen 63 Prozent den Anschluss von Deutsche Glasfaser.

  2. Agon AG322QC4: Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro
    Agon AG322QC4
    Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    Der Agon AG322QC4 ist ein speziell für Gamer gebauter Monitor: 144 Hz, Freesync und eine geringe Reaktionszeit sind gute Voraussetzungen dafür. Dabei liegt der neue Standard so langsam wohl bei 31,5 statt bisher nur 27 Zoll. Auch überraschend: die VGA-Buchse.

  3. E-Sport: DFB will E-Soccer statt "Killerspiele"
    E-Sport
    DFB will E-Soccer statt "Killerspiele"

    Der Deutsche Fußball-Bund hat sich nach umstrittenen Äußerungen seines Vorsitzenden auf eine offizielle Linie beim E-Sport geeinigt. E-Soccer findet der Verband nun nach eigenen Aussagen ganz gut, den ganzen Rest inklusive der "Killerspiele" nicht so.


  1. 17:15

  2. 16:55

  3. 16:06

  4. 15:41

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:35

  8. 14:20