Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bethesda: Mehr Inventar und Stabilität…

Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: h3nNi 05.12.18 - 11:57

    "Nach dem mehr oder weniger missglückten Start will Bethesda sein Online-Rollenspiel Fallout 76 nun zusammen mit der Community verbessern. "

    Oder mit anderen Worten: Das Spiel ist noch lange nicht fertig, aber wir sparen uns die Tester, weil es genug Idioten gibt, die fürs Testen auch noch bezahlen.

  2. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: DieSchlange 05.12.18 - 12:00

    h3nNi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Nach dem mehr oder weniger missglückten Start will Bethesda sein
    > Online-Rollenspiel Fallout 76 nun zusammen mit der Community verbessern. "
    >
    > Oder mit anderen Worten: Das Spiel ist noch lange nicht fertig, aber wir
    > sparen uns die Tester, weil es genug Idioten gibt, die fürs Testen auch
    > noch bezahlen.

    Die patchen doch jetzt nur was nach, um den Spaß bei den Spielernzu erhöhen.
    Also eine Beta ist das Spiel defintiv nicht.
    Das es an einigen Punkten schwächelt liegt am Gesamtkonzept.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.18 12:06 durch DieSchlange.

  3. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: BulletProofMonk 05.12.18 - 12:10

    h3nNi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Nach dem mehr oder weniger missglückten Start will Bethesda sein
    > Online-Rollenspiel Fallout 76 nun zusammen mit der Community verbessern. "
    >
    > Oder mit anderen Worten: Das Spiel ist noch lange nicht fertig, aber wir
    > sparen uns die Tester, weil es genug Idioten gibt, die fürs Testen auch
    > noch bezahlen.

    Die Aussage ist einfach falsch und zeigt mal wieder das die meisten hier nicht richtig informiert sind und das trieft leider auch auf Golem zu und auf die meisten anderen die PC games etc. bewerten auch.

    Bereits im Vorfeld wurde in diversen Interviews deutlich gesagt das man FO76 mit der Community weiterentwickeln möchte.....

  4. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: h3nNi 05.12.18 - 12:17

    BulletProofMonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bereits im Vorfeld wurde in diversen Interviews deutlich gesagt das man
    > FO76 mit der Community weiterentwickeln möchte.....

    Oder mit anderen Worten: Das Spiel ist noch lange nicht fertig, aber wir sparen uns die Tester, weil es genug Idioten gibt, die fürs Testen auch noch bezahlen.

  5. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: Dragos 05.12.18 - 12:19

    h3nNi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BulletProofMonk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bereits im Vorfeld wurde in diversen Interviews deutlich gesagt das man
    > > FO76 mit der Community weiterentwickeln möchte.....
    >
    > Oder mit anderen Worten: Das Spiel ist noch lange nicht fertig, aber wir
    > sparen uns die Tester, weil es genug Idioten gibt, die fürs Testen auch
    > noch bezahlen.


    das wort "Testen" ist fehl am platz

  6. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: cry88 05.12.18 - 12:24

    Dragos schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > das wort "Testen" ist fehl am platz
    Korrekt. Die Fehler sind schließlich so offensichtlich, dass man sie auch ohne Tests finden kann.

    Hier soll man einfach nur zahlen, bevor das Spiel überhaupt tauglich ist.

  7. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: RienSte 05.12.18 - 12:39

    BulletProofMonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bereits im Vorfeld wurde in diversen Interviews deutlich gesagt das man
    > FO76 mit der Community weiterentwickeln möchte.....

    Dann sollen sie es als Early Access für 20¤ anbieten. Oder eine lange und groß angelegte und kostenfreie Beta machen.

  8. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: most 05.12.18 - 12:52

    BulletProofMonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bereits im Vorfeld wurde in diversen Interviews deutlich gesagt das man
    > FO76 mit der Community weiterentwickeln möchte.....

    Stimmt, wurde so kommuniziert und es gab auch einen offenen Brief der Entwickler mit dem Eingeständnis, dass FO76 voller Fehler ist.

    Ich glaube ja, dass das Projekt intern in der Sackgasse steckte und man sich bewusst für so einen Chaosstart entschieden hat, um noch mal einen bisschen Fahrt aufzunehmen.
    Entweder jetzt veröffentlichen und Rücksicht auf Verluste oder das Projekt einstampfen. Aber nicht noch 1-2 Jahre weiter hier und da frickeln.

    Mit der Hoffnung, dass man irgendwie mit einem blauen Auge davon kommt, und dass die Spieler aufzeigen, wohin die noch vorhandenen Ressourcen und das Budget gesteckt werden soll.

  9. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: DieSchlange 05.12.18 - 13:42

    Ich bin kein großer FO76 Fan, aber ich verstehe nicht was das Beta-Geschwafel soll, es funktioniert Alles im Großen und Ganzen. es gab bei mir noch keine Questbugs oder ähnliches Stöhrende Elemente, das Spiel läuft wie sie es wollten. Und bitte welches MMO wächst nicht durch die Community ?

  10. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: Vaako 05.12.18 - 14:30

    DieSchlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin kein großer FO76 Fan, aber ich verstehe nicht was das
    > Beta-Geschwafel soll, es funktioniert Alles im Großen und Ganzen. es gab
    > bei mir noch keine Questbugs oder ähnliches Stöhrende Elemente, das Spiel
    > läuft wie sie es wollten. Und bitte welches MMO wächst nicht durch die
    > Community ?
    Gibt genug Bugs da brauchste einfach nur youtube zu bemühen und nur weil du in keine rennst muss das nicht viel heißen, gerade Konsolen Spieler sollen eine schreckliche Performance haben und quest/stuck/animation bugs gibts auch zur genüge, dazu dann noch die schlechte server stabilität das manche Leute die schon weit über Level 100 sind damage bugs kriegen nach 10minuten spielen und gleich wieder ausloggen können. Es gibt genug zu tun und Vollpreis war für die Qualität einfach nur eine Frechheit, aber wer muss schon gute Spiele machen wenn man Fanboys hat die jeden Mist verteidigen.

  11. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: DieSchlange 05.12.18 - 14:51

    Vaako schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DieSchlange schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin kein großer FO76 Fan, aber ich verstehe nicht was das
    > > Beta-Geschwafel soll, es funktioniert Alles im Großen und Ganzen. es gab
    > > bei mir noch keine Questbugs oder ähnliches Stöhrende Elemente, das
    > Spiel
    > > läuft wie sie es wollten. Und bitte welches MMO wächst nicht durch die
    > > Community ?
    > Gibt genug Bugs da brauchste einfach nur youtube zu bemühen und nur weil du
    > in keine rennst muss das nicht viel heißen, gerade Konsolen Spieler sollen
    > eine schreckliche Performance haben und quest/stuck/animation bugs gibts
    > auch zur genüge, dazu dann noch die schlechte server stabilität das manche
    > Leute die schon weit über Level 100 sind damage bugs kriegen nach 10minuten
    > spielen und gleich wieder ausloggen können. Es gibt genug zu tun und
    > Vollpreis war für die Qualität einfach nur eine Frechheit, aber wer muss
    > schon gute Spiele machen wenn man Fanboys hat die jeden Mist verteidigen.

    Warum sollte ich mich mit Youtube bemühen, wenn ich keine Bugs habe die mir ein Vorankommen im Spielfortschritt hindern?
    Komisch ist auch, dass Freunde, die das Spiel intensiver als ich spielen auch keine Bugs haben die sie je am Vorankommen gehindert hat.

    Mir gehts auch nicht darum, ob das Spiel gut ist oder nicht, sondern die Behauptung es wäre ein Beta und das ist es defintiv nicht.

    Und früher gab es keine Bugs ist auch ein Quatsch.
    Ich bin froh, dass sie mittlerweile so leicht behoben werden können, und man sich keine Zeitschrift mit Diskette oder CD kaufen muss auf der ein Patch für das Spiel hinterlegt ist.
    Fallout 2 ist so ein tolles Beispiel dafür.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.18 14:54 durch DieSchlange.

  12. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: h3nNi 05.12.18 - 15:16

    DieSchlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vaako schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DieSchlange schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich bin kein großer FO76 Fan, aber ich verstehe nicht was das
    > > > Beta-Geschwafel soll, es funktioniert Alles im Großen und Ganzen. es
    > gab
    > > > bei mir noch keine Questbugs oder ähnliches Stöhrende Elemente, das
    > > Spiel
    > > > läuft wie sie es wollten. Und bitte welches MMO wächst nicht durch die
    > > > Community ?
    > > Gibt genug Bugs da brauchste einfach nur youtube zu bemühen und nur weil
    > du
    > > in keine rennst muss das nicht viel heißen, gerade Konsolen Spieler
    > sollen
    > > eine schreckliche Performance haben und quest/stuck/animation bugs gibts
    > > auch zur genüge, dazu dann noch die schlechte server stabilität das
    > manche
    > > Leute die schon weit über Level 100 sind damage bugs kriegen nach
    > 10minuten
    > > spielen und gleich wieder ausloggen können. Es gibt genug zu tun und
    > > Vollpreis war für die Qualität einfach nur eine Frechheit, aber wer muss
    > > schon gute Spiele machen wenn man Fanboys hat die jeden Mist
    > verteidigen.
    >
    > Warum sollte ich mich mit Youtube bemühen, wenn ich keine Bugs habe die mir
    > ein Vorankommen im Spielfortschritt hindern?
    > Komisch ist auch, dass Freunde, die das Spiel intensiver als ich spielen
    > auch keine Bugs haben die sie je am Vorankommen gehindert hat.
    >
    > Mir gehts auch nicht darum, ob das Spiel gut ist oder nicht, sondern die
    > Behauptung es wäre ein Beta und das ist es defintiv nicht.

    Ok - Bananensoftware. Besser?
    Solange die Grundtechniken noch nicht ausbalanciert sind, ist es eine Beta.

    > Und früher gab es keine Bugs ist auch ein Quatsch.

    Das hat keiner gesagt.

    > Ich bin froh, dass sie mittlerweile so leicht behoben werden können, und
    > man sich keine Zeitschrift mit Diskette oder CD kaufen muss auf der ein
    > Patch für das Spiel hinterlegt ist.

    Ja und das denken sich die Hersteller auch. Man kann ja das verbuggte und unfertige Spiel schon mal auf die CD pressen. Der Day-One-Patch wird es schon richten.

    > Fallout 2 ist so ein tolles Beispiel dafür.

  13. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: DieSchlange 05.12.18 - 15:46

    Wo stimmt denn die Grundbalance nicht?
    Spielst du das Spiel überhaupt?
    Es läuft und es funktioniert soweit alles.

    Ob ein Spiel gut ist oder nicht ist ein anderes Thema, wie schon erwähnt.
    Und da kommt es auch wieder auf die Geschmäcker an.

    Früher gab es keine Day-One-Patch und die Spiele mussten so hingenommen werden wie sie sind.
    Was hätte ich mir für Black&White ein Day One Patch gewünscht.

    Mal ehrlich, wie viele Spiele hat man früher nicht oder nur beschwerlich beenden können, weil solch ein Patch gefehlt hat. Da wurde man teilweise zum modden, glitchen etc. gezwungen.

  14. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: BulletProofMonk 05.12.18 - 16:14

    Genau. Das Spiel funktioniert und tut genau das was viele zig dutzende Spieler jahrelang sich wünschten mit den Kumpels erkunden. Genau das hat es für mich super umgesetzt wir sind kaum voran gekommen weil wir jeden Stein uns angeschaut haben, jede Hütte, jedes leuchten Nachts usw.

    Entweder man spielt das spiel beschwert sich weil man Sachen selbst erlebt hat oder sollte nicht bewerten.

    Das Spiel ist sicher nicht perfekt aber lange nicht so schlecht wie es jeder schlecht reden möchte. Ich sehe das so das Spiel ist die perfekte Grundlage für all die Nörgler die nörgeln wollen :)

    Btw. ich gehe nicht auf YT um mir meine Meinung zu bilden ich spiele selbst.

  15. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: MrAnderson 05.12.18 - 16:46

    h3nNi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und das denken sich die Hersteller auch. Man kann ja das verbuggte und
    > unfertige Spiel schon mal auf die CD pressen. Der Day-One-Patch wird es
    > schon richten.
    >
    > > Fallout 2 ist so ein tolles Beispiel dafür.

    Das trifft heute ja wohl auf die meiste Software zu.

  16. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: h3nNi 05.12.18 - 16:52

    DieSchlange schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo stimmt denn die Grundbalance nicht?
    Liest du dir die Patch Notes überhaupt durch? Es wird noch am Balancing gearbeitet.

    > Spielst du das Spiel überhaupt?
    Nein, momentan nicht.

    > Es läuft und es funktioniert soweit alles.
    Ein Auto, das nur auf zwei Zylindern läuft, kann mich auch von A nach B bringen.

    >
    > Ob ein Spiel gut ist oder nicht ist ein anderes Thema, wie schon erwähnt.
    > Und da kommt es auch wieder auf die Geschmäcker an.

    Ich will ja auch gar nicht behaupten, dass Fallout 76 schlecht ist. Es ist halt nur noch nicht fertig. Und dafür dann den Vollpreis zu verlangen ist eine Frechheit.

    > Früher gab es keine Day-One-Patch und die Spiele mussten so hingenommen
    > werden wie sie sind.
    > Was hätte ich mir für Black&White ein Day One Patch gewünscht.

    Das einzige was mich an der Ur-Version von Black&White gestört hatte, war das ewige Speichern, wenn man große Dörfer hatte und der extreme Nahrungsbedarf der Jünger an den Kultstätten (Aber das ließ sich mit dem Füllhorn-Glitch regeln)

    >
    > Mal ehrlich, wie viele Spiele hat man früher nicht oder nur beschwerlich
    > beenden können, weil solch ein Patch gefehlt hat. Da wurde man teilweise
    > zum modden, glitchen etc. gezwungen.

    Das einzige Spiel, welches mir einfällt ist Red Dead Revolver für die PS2. Ich komme dort wegen eines Bugs nicht mehr weiter. Aber sonst hatte ich selten Probleme.

  17. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: Hotohori 05.12.18 - 17:39

    BulletProofMonk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau. Das Spiel funktioniert und tut genau das was viele zig dutzende
    > Spieler jahrelang sich wünschten mit den Kumpels erkunden. Genau das hat es
    > für mich super umgesetzt wir sind kaum voran gekommen weil wir jeden Stein
    > uns angeschaut haben, jede Hütte, jedes leuchten Nachts usw.
    >
    > Entweder man spielt das spiel beschwert sich weil man Sachen selbst erlebt
    > hat oder sollte nicht bewerten.
    >
    > Das Spiel ist sicher nicht perfekt aber lange nicht so schlecht wie es
    > jeder schlecht reden möchte. Ich sehe das so das Spiel ist die perfekte
    > Grundlage für all die Nörgler die nörgeln wollen :)
    >
    > Btw. ich gehe nicht auf YT um mir meine Meinung zu bilden ich spiele
    > selbst.

    +1

    Da läuft vor allem das meckern über Bugs und Technik mit dem meckern darüber, dass das Spiel nicht das ist was man wollte zusammen und haut deswegen mehr drauf als es das Spiel verdient hätte.

    Allein das mit der zu leeren Welt... über zu leer kann ich mich nicht beklagen, das passt zum Setting. Wäre mehr los würde es die Immersion zerstören, weil unrealistisch viel los wäre.

    Das Problem sind halt die Spieler mit Aufmerksamkeitsdefizit. Die laufen an interessantem vorbei ohne es zu merken, ständig und behaupten dann die Welt wäre zu leer und es gäbe nichts zu entdecken. Die Welt ist voller Details, man muss sie nur auch sehen wollen. Statt dessen ist es aber scheinbar für viele wichtiger schnellst möglichst zu leveln, die alte Spielerkrankheit nicht zu verstehen, dass nicht das Ziel zählt sondern einzig und allein der Weg dort hin. Gibt einfach zu viele "Endcontent ist der richtige Content" Spieler, über die ich nur den Kopf schütteln kann. Für mich vergleichbar mit Flacherdler, die kapieren auch nicht, dass sie auf dem Holzweg sind.

  18. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: Vaako 05.12.18 - 23:04

    Als wenn die high level rusher das problem sind, das sind aber die Leute die als erstes im endgame angekommen sind und dann sehen wie unfertig das gesammte Spiel ist. Mich würde echt mal interessieren hier wieviele stunden jeder hier schon gespielt hat und welches level er hat der hier Fallout 76 verteidigt. Die Startgebiete sind oft recht Content reich in Bethesda spielen sieht man auch gut in den ersten Dungeons in Skyrim/Oblivion in die man muss/kann da geben sie sich meist die größte Mühe weil das die Reviewer und die Casuals in den ersten 20std nur sehen. Und sobald man dann im mittel und highlevel Bereich ist wird alles nur noch schlampig zusammen gepresst so nach dem Motto "passt schon" und "das muss reichen".

    Ausserdem finde ich es kurios das sich hier noch keiner über den Cashshop aufgeregt hat hab da heute ein interessantes Video zu gesehen wens interessiert aber auf englisch: (https://www.youtube.com/watch?v=aWHT3k1YHFI)
    tldr: 28 Items von Fallout4 haben sie hinter eine Paywall gesetzt und verlangen ca 5-20¤ für ein Outfit das es schon in Fallout4 gab und das sind die selben Models und fallen noch nichtmal die Tatoos drunter. Schon lustig wenn 1 Outfit genauso viel kostet wie 1 Dlc für Fallout4 mit 1000+ neuen models. Dazu kommt das man nur 500-600 Atoms pro Woche durch spielen überhaupt bekommen kann. Und für die Leute "keiner zwingt dich das zu kaufen" haltet die Klappe! Und hört endlich auf die Faulheit von Bethesda zu verteidigen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.18 23:12 durch Vaako.

  19. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: motzerator 06.12.18 - 02:23

    BulletProofMonk schrieb:
    -----------------------------------------
    > Das Spiel funktioniert und tut genau das was viele zig dutzende
    > Spieler jahrelang sich wünschten mit den Kumpels erkunden.

    Es tut aber zugleich nicht das, was sich die große Mehrheit der bisherigen Fallout Fans von einem Fallout Spiel erhofft haben, nämlich ein tolles Singleplayer Abenteuer mit einer Open World Sandbox und endlosem Spielspaß für viele hundert Stunden zu bieten.

    Nichts gegen deinen Multiplayer mit deinen Freunden, aber man muss doch nicht hergehen und diese Spielweise allen anderen auch aufzwingen.

    Man hätte genauso gut ein klassisches Fallout Spiel machen können im Stile von Fallout 3, NV und Fallout 4, das man sowohl ganz alleine, als auch in einer Gruppe erkunden kann.

    Oder man hätte einfach beides gemacht, die Spielwelt einmal für einen Singleplayer verwenden und zusätzlich einen Multiplayer anbieten. So wie es beispielsweise GTA 5 oder Red Dead Redemption 2 machen.

    In einer reinen Singleplayer Reihe einfach ein reines Online Spiel veröffentlichen ist halt für die bisherige Hauptzielgruppe wie ein Tritt in den Hintern. Das ist so, als würde eine etablierte Rockband plötzlich deutschen Schlager machen. Die Alten Fans vergrault man damit und von der Neuen Zielgruppe wird man erst mal auch skeptisch beäugt. Die sind dann halt nicht mehr bereit, bei jedem Fehler die Augen zu zu drücken.

    > Genau das hat es für mich super umgesetzt wir sind kaum voran
    > gekommen weil wir jeden Stein uns angeschaut haben, jede Hütte,
    > jedes leuchten Nachts usw.

    Das kann ich auch in Fallout 4 haben, offline ohne Serverzwang und
    ohne zusätzlich Geld für Playstation Plus zu verballern.

    > Entweder man spielt das spiel beschwert sich weil man Sachen
    > selbst erlebt hat oder sollte nicht bewerten.

    Das ist doch eine lächerliche Aussage! Das meinst Du doch nicht ernst.

    Dann können wir auch die Stiftung Warentest abschaffen, wie kann
    man sich nur eine Meinung zu einem Produkt bilden, ohne dies selber
    ausprobiert zu haben?

    Natürlich kann dann auch die gesamte Gaming Presse in den Ruhestand
    geschickt werden, die Fallout 76 auch keine guten Noten gegeben haben,
    siehe beispielsweise Metacritic.

    > Das Spiel ist sicher nicht perfekt aber lange nicht so schlecht wie es
    > jeder schlecht reden möchte.

    Selbst wenn es technisch perfekt umgesetzt wäre, was es definitiv
    nicht ist, wäre es immer noch an den Wünschen und Erwartungen
    vieler Fans vorbei entwickelt.

    > Ich sehe das so das Spiel ist die perfekte Grundlage für all die
    > Nörgler die nörgeln wollen :)

    Ja, das ist leider so. Ich hätte es mir doch auch lieber anders
    gewünscht und würde lieber ein weiteres geliebtes Singleplayer
    Fallout zocken als hier zu nörgeln.

    Leider hat man mir dazu keine Chance gelassen. Vielleicht
    kommen die ja noch auf die Idee, auch private Instanzen
    und Solo Instanzen auf dem Server zu zu lassen.

    So das ich mir wenigstens das PS Plus sparen kann, das ich
    bei einem Singleplayer spiel auch nicht zahlen muss und
    obendrein meine Ruhe vor anderen Leuten habe.

    Zusätzlich muss natürlich dann wieder der klassische V.A.T.S.
    Modus funktionieren, die Pausenfunktion bei Nutzung des
    Pip-Boy wieder aktiviert werden und ich auch das Spiel auch
    jederzeit pausieren können, so wie es bisher in jedem guten
    Fallout Spiel möglich war.

    Dann wird man ja sehen, ob ich es mir doch mal ansehe.
    Bis dahin müssen aber erst mal die ganzen Fehler behoben
    werden und das Spiel wirklich Solofähig gemacht werden.

    > Btw. ich gehe nicht auf YT um mir meine Meinung zu
    > bilden ich spiele selbst.

    Ich bevorzuge es, mich ausgiebig und detailliert über ein
    Produkt zu informieren, bevor ich es kaufe und dazu nutze
    ich verschiedene Quellen. Testberichte, Trailer, Videos und
    gerne auch Rezensionen wie beispielsweise auf Amazon.

  20. Re: Ist doch schön, wenn man keine Beta-Tester einstellen muss.

    Autor: motzerator 06.12.18 - 03:00

    Hotohori schrieb:
    ------------------------------
    > Da läuft vor allem das meckern über Bugs und Technik mit
    > dem meckern darüber, dass das Spiel nicht das ist was man
    > wollte zusammen und haut deswegen mehr drauf als es das
    > Spiel verdient hätte.

    Was ein deutliches Zeichen dafür ist, das man es den alten Fans
    mehrheitlich nicht Recht machen konnte und bei der neuen Ziel-
    gruppe nicht mehr auf so viel Verständnis stößt wie bisher.

    > Allein das mit der zu leeren Welt... über zu leer kann ich mich nicht
    > beklagen, das passt zum Setting. Wäre mehr los würde es die Immersion
    > zerstören, weil unrealistisch viel los wäre.

    Das würde auch wunderbar zu einem Singleplayer Spiel passen, leider
    hat man vergessen, den Singleplayer Modus mit zu liefern.

    > Die Welt ist voller Details, man muss sie nur auch sehen wollen.

    Das glaube ich dir sogar, leider hat man aber vergessen, dem Spieler
    auch die nötige Zeit dafür zu geben. Weil man das Spiel einfach nicht
    pausieren kann. Nicht wenn man mal aufs Klo will, nicht wenn man
    mal im Pip Boy herumsucht und auch nicht, wenn man an irgend
    welchen Terminals steht oder irgendwelche Voicenachrichten
    anhört.

    In Fallout gab es immer dieses "Environmental Story Telling" aber
    wie soll ich das genießen, in einer Welt, die ständig weiter läuft
    und in der jeden Moment ein menschlicher Feind (Mitspieler)
    oder ein Ghul um die Ecke kommt?

    Außerdem war Fallout bisher deutlich mehr als dieser eine Aspekt.
    es gab viele LEBENDIGE NPC, die dabei verschiedenen Fraktionen
    angehörten und mit denen man interagieren konnte. Das fehlt hier
    komplett und kann durch andere Spieler nicht aufgefangen werden.

    In Fallout 76 kann man sich ausgestorbenen Fraktionen anschließen.
    Das würde doch normalerweise niemand machen, außer ein Spiel
    kommt auf die Idee, ihm das als Quest zu geben.

    > Statt dessen ist es aber scheinbar für viele wichtiger schnellst
    > möglichst zu leveln, die alte Spielerkrankheit nicht zu verstehen,
    > dass nicht das Ziel zählt sondern einzig und allein der Weg dort hin.

    Das ist kein Singleplayer Spiel. Da sind Feinde unterwegs und je
    schneller man levelt, desto geringer ist die Gefahr, das man von
    einem Feind besiegt wird. Da das keiner erleben will, wird aus
    dem Spiel halt Ernst.

    Die einen strengen sich halt wie verrückt an, so schnell wie möglich
    stärker zu werden, weil jeder der Sieger und niemand der Verlierer
    sein will.

    Die anderen erkennen das Problem und bestehen für ein tolles und
    angenehmes Spiel, das man auch genießen kann, auf Singleplayer.

    > Gibt einfach zu viele "Endcontent ist der richtige Content"
    > Spieler, über die ich nur den Kopf schütteln kann.

    Nun ja, erst mal müssen sie ja Maxlevel sein, damit sie nicht mehr
    reines Kanonenfutter sind. Vergiss nicht, das ist Multiplayer, da
    laufen andere Leute rum.

    Wer auf diesen ganzen Stress keine Lust hat, bleibt eben beim
    Singleplayer und kauft sich die Spiele, die ihm gefallen und zahlt
    nicht den doppelten Preis (Kaufpreis plus Playstation Plus Abo)
    für die halbe Leistung (Fallout ohne V.A.T.S, ohne Pausenfunktion,
    ohne Ruhe beim Lesen oder Kramen, Fallout ohne NPC usw).

    Dem entsprechend ist Fallout 76 weder beim Mediamarkt um
    die Ecke in der Top Ten, noch bei Amazon, bei denen kann man
    sich ja die stündlich aktualisierten Bestseller auch anzeigen lassen.
    Oder wirf dort einen Blick auf die Rezensionen.

    Viele alte Fans hat man vergrault und die neue Zielgruppe hat
    halt ganz andere Erwartungen und Ansprüche.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.12.18 03:03 durch motzerator.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  3. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. (-78%) 7,77€
  3. 12,49€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03