Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bethesda: Postnukleare PC…

Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: Nordkon 26.10.18 - 10:32

    Ich bin über die minimal Anforderungen nicht überrascht. Das wird sich dann ändern wenn es wieder Mods gibt. Selbst heute kriegt man bei einem High End Gaming Rechner Probleme wenn man dort bestimmte 4k Mod Packs installiert. Aber dann sieht es einfach noch mal Epischer aus.

  2. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: Keksmonster226 26.10.18 - 11:12

    Fallout 4 war eher sehr schlecht optimiert..

  3. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: John2k 26.10.18 - 11:17

    Nordkon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin über die minimal Anforderungen nicht überrascht. Das wird sich dann
    > ändern wenn es wieder Mods gibt. Selbst heute kriegt man bei einem High End
    > Gaming Rechner Probleme wenn man dort bestimmte 4k Mod Packs installiert.
    > Aber dann sieht es einfach noch mal Epischer aus.

    Fassen wir mal zusammen:

    Es wird eine Modifikation installiert, die einen High-End Pc erfordert und man wurdert sich warum es schlecht läuft.
    Mal abgesehen davon, dass die Engine von Fallout 4 nicht wirklich dafür optimiert ist.

  4. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: Nordkon 26.10.18 - 11:23

    Keksmonster226 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fallout 4 war eher sehr schlecht optimiert..

    Schlecht? Also ich hatte keine Probleme auch keiner meiner bekannten 27 Leute in meiner Freundesliste bei Steam haben es mit mir fast gleichzeitig angefangen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch einen I7 4770 mit ner Geforce 760 GTX und 16 GB Ram und es lief auf höchsten Details bei über 80 FPS. Kommt aber auch immer auf die Möhre an das stimmt manche Systeme sind aber auch einfach nur zu alt.

  5. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: Keksmonster226 26.10.18 - 12:26

    Für die Grafik war die Leistung eher mau

  6. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: thecrew 26.10.18 - 12:56

    Nordkon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keksmonster226 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fallout 4 war eher sehr schlecht optimiert..
    >
    > Schlecht? Also ich hatte keine Probleme auch keiner meiner bekannten 27
    > Leute in meiner Freundesliste bei Steam haben es mit mir fast gleichzeitig
    > angefangen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch einen I7 4770 mit ner Geforce
    > 760 GTX und 16 GB Ram und es lief auf höchsten Details bei über 80 FPS.
    > Kommt aber auch immer auf die Möhre an das stimmt manche Systeme sind aber
    > auch einfach nur zu alt.


    Fallout 4 müsste problemlos auf nem I3 mit ner 1050 oder ner rx470 auf high/ultra laufen.
    Fallout 4 ist da wirklich nix besonderes da bieten andere Spiele mehr und brauchen weniger Power. Ich finde ehrlich gesagt die Systemvoraussetzungen auch zimlich hoch wenn man sich mal die Grafik da so ansieht. Die Atombome sah schon in Crysis 2008 besser aus. Aber das liegt halt an der Engine. Die Engine hat ja immer noch massiv Probleme wenn du mit über 60FPS zockst weil der Zeitgeber der engine mit den FPS getaktet wird. Über 60 FPS hast du weitaus mehr Bugs als mit 60er framelock.

  7. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: Sharra 26.10.18 - 13:01

    Für die erbrachte Leistung hätte eine iGPU von Intel ausgereicht.
    Wenn man sich die Engine mal vornimmt, und die Einstellungen nicht auf Konsole auslegt, sondern seinem System anpasst, läuft F04 auf 10 Jahre älterer Hardware genauso gut, wie auf deiner Kiste, ohne dass diese unnötig Unmengen an Rechenleistung verbrät. Wohlgemerkt, ohne dass man Qualitätseinbussen dabei hätte.

    FO4 ist ein Paradebeispiel für mangelnde, oder absolut miese Optimierung.
    Was man aus der Engine rausholen kann, wenn man sich nur 5 Minuten Zeit nimmt, ist schlichtweg gigantisch. So wie sie ausgeliefert wird, kann man aber eine 1060 GTX zum Schwitzen bringen, und es ruckelt dennoch.

  8. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: freddx12 26.10.18 - 13:41

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die erbrachte Leistung hätte eine iGPU von Intel ausgereicht.
    > Wenn man sich die Engine mal vornimmt, und die Einstellungen nicht auf
    > Konsole auslegt, sondern seinem System anpasst, läuft F04 auf 10 Jahre
    > älterer Hardware genauso gut, wie auf deiner Kiste, ohne dass diese unnötig
    > Unmengen an Rechenleistung verbrät. Wohlgemerkt, ohne dass man
    > Qualitätseinbussen dabei hätte.
    >
    > FO4 ist ein Paradebeispiel für mangelnde, oder absolut miese Optimierung.
    > Was man aus der Engine rausholen kann, wenn man sich nur 5 Minuten Zeit
    > nimmt, ist schlichtweg gigantisch. So wie sie ausgeliefert wird, kann man
    > aber eine 1060 GTX zum Schwitzen bringen, und es ruckelt dennoch.

    Die engine bringt meine gtx 1080 auf 1080p zum schwitzen. Sobald es regnet/stürmt=sub 60 fps und mit ein paar mods dann unter 30

  9. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: Nordkon 26.10.18 - 13:43

    Schreib doch nenn Tutorial dazu und stell es Online wenn es so leicht ist. Bin gespannt was ich alles ändern soll ich höre dir gespannt zu. Bitte leg doch mal los.

    Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke.

  10. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: Sharra 26.10.18 - 13:51

    Nordkon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schreib doch nenn Tutorial dazu und stell es Online wenn es so leicht ist.
    > Bin gespannt was ich alles ändern soll ich höre dir gespannt zu. Bitte leg
    > doch mal los.


    Du bist damit überfordert, für ein Spiel von 2016 ein Tutorial für Optimierungen zu finden? Echt jetzt?
    Den einzigen Tipp, den du brauchst gebe ich dir. Die Arbeit darfst du dir dann gerne selbst machen.
    Nexusmods.com. Dort findest du alles nötige.

  11. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: DeathMD 26.10.18 - 13:59

    Fallout 4 war echt mies optimiert, ohne Mods und ini Gefrickel kam es immer wieder zu massiven Framedrops.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  12. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: Nordkon 26.10.18 - 14:59

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du bist damit überfordert, für ein Spiel von 2016 ein Tutorial für
    > Optimierungen zu finden? Echt jetzt?
    > Den einzigen Tipp, den du brauchst gebe ich dir. Die Arbeit darfst du dir
    > dann gerne selbst machen.
    > Nexusmods.com. Dort findest du alles nötige.

    Nein bin nicht überfordert, aber ich will wissen wie du ne 10 Jahre alte Grafikkarte damit befeuerst hab ich alles da will ich dann ausprobieren. Kann ich meinem Neffen ne Freude machen. Na ja 10 Jahre vielleicht nicht ist ne 460 GTX Geforce. Die läuft sogar unter Win 10 aber ich bezweifle sehr Stark das sowas klappt.

    Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke.

  13. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: Sharra 26.10.18 - 18:05

    Nordkon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du bist damit überfordert, für ein Spiel von 2016 ein Tutorial für
    > > Optimierungen zu finden? Echt jetzt?
    > > Den einzigen Tipp, den du brauchst gebe ich dir. Die Arbeit darfst du
    > dir
    > > dann gerne selbst machen.
    > > Nexusmods.com. Dort findest du alles nötige.
    >
    > Nein bin nicht überfordert, aber ich will wissen wie du ne 10 Jahre alte
    > Grafikkarte damit befeuerst hab ich alles da will ich dann ausprobieren.
    > Kann ich meinem Neffen ne Freude machen. Na ja 10 Jahre vielleicht nicht
    > ist ne 460 GTX Geforce. Die läuft sogar unter Win 10 aber ich bezweifle
    > sehr Stark das sowas klappt.

    Okay, dann sage ich dir, dass ich FO4 auf 1600*900 (Full HD bricht es hin und wieder mal ein, deswegen 1 Stufe runter, das fällt kaum auf) auf einem i5 4560 mit einer 450GTS zocke, und es läuft problemlos mit 40-60FPS (Vsync, also mehr wirds nicht). Deine 460 sollte es evtl. sogar auf 1920x1080 packen. Mir wars nur zu doof, dass es dann, an bestimmten Stellen im Spiel, die einfach mies gemacht sind, doch wieder einbricht.
    1. Anlaufstelle: Configtool von Bilago. Dort pauschal mal die recommended Settings reinwerfen.
    (Ja, manche Optionen klingen schräg, weil man eigentlich denkt, dass das mehr frisst, aber der Mann weiss sehr genau, was er tut)
    Wenns dann läuft, kann man hier oder da noch einen Ticken rumschrauben, ohne dass man etwas davon sieht, aber doch wieder 1-2FPS rausholt.
    2. ein paar Mods dazu, welche die unsinnig großen Grafiken durch optimierte Versionen ersetzen. Sehen größtenteils besser aus, sind aber zum Teil nur 1/4 der Dateigröße, was Performance pur bringt.
    3. Unnötigen Kram per Mod entfernen. FO4 krankt massiv daran, dass Zeug, das kein Mensch sieht (z.B. eine Dose, welche irgend ein Entwickler unter einem Haufen von Müll deponiert hat) herumliegt, und Ressourcen frisst. Da haben sich Mod-Macher wirklich hingesetzt, und Boston-Downtown im Editor durchforstet, und den Crap entfernt. Das wird niemals jemand merken, weil man sowieso nicht rankommt.

    Schon alleine mit den 3 Schritten hast du ein FO4, das wunderbar aussieht, gut läuft, und das mit Hardware, die weit unter den angeblichen Mindest-Anforderungen liegt.

    Sollte der PC in der glücklichen Verfassung sein, und mehr RAM zur Verfügung haben, dann suchst du dir noch ENB-Boost eines gewissen Boris Vorontsov raus. Damit kannst du der Grafikkarte noch ein wenig des System-RAMs zuweisen zum Auslagern. Ist natürlich nicht so flott wie GDDR, aber alleine als Cache schon einiges Wert.

    Das Paket als solches kann man natürlich auch wunderbar dafür einsetzen, damit eine Karte der 1000er Serie nicht unnötig Leistung verheizt, weil sie einfach nur Schrott berechnet, den kein Mensch jemals sehen/brauchen wird.

  14. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: Anonymer Nutzer 27.10.18 - 07:31

    so ist das, wenn betriebliche erzeugnisse auf ihre liebhaber treffen, dann wird so lange daran rumgefummelt bis man endlich trefflich drüber herziehen kann ... das muss so sein, sonst fällt ja nichts dabei ab.

  15. Re: Bis jetzt waren die Spiele alle gut Optimiert

    Autor: exxo 28.10.18 - 11:27

    Das Wort "Optimiert" in Zusammenhang mit Videospielen zu verwenden zeugt idr von der Unkenntnis des Verfassers.

    Die meisten selbsternannten Experten glauben das es irgendwo im Compiler einen Schalter gibt der die Performance der Spiele auf Knopfdruck verbessert. Quasi ein Auto-Optimierer o_O

    Das in der Realität oftmals ein mühseliges und fehlerträchtiges Refactoring vonnöten ist, kommt den Laien in Gaming Foren meistens nicht in den Sinn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. Universität Hamburg, Hamburg
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  4. Daimler AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42