Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bethesda: Postnukleare PC…

Nah danke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nah danke

    Autor: Der schwarze Ritter 26.10.18 - 11:14

    Schon Fallout 4 hat mich nicht länger als 4-5 Stunden mitnehmen können, man hatte so viel einfach schon in Fallout 3 und New Vegas gesehen. Jetzt noch Always-online-Zwang und auch noch nur im eigenen Store erhältlich, also kein Steam oder GoG. Dann halt erst recht ohne mich, sorry.

  2. Re: Nah danke

    Autor: SanderK 26.10.18 - 11:18

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon Fallout 4 hat mich nicht länger als 4-5 Stunden mitnehmen können, man
    > hatte so viel einfach schon in Fallout 3 und New Vegas gesehen. Jetzt noch
    > Always-online-Zwang und auch noch nur im eigenen Store erhältlich, also
    > kein Steam oder GoG. Dann halt erst recht ohne mich, sorry.
    Stimmt, das Rad wurde nicht Erfunden. War zumindest für mich und meine Frau, mehr als Fesselnd und zum Schluß bin ich durch die Gegend und habe die kleinen für sich betrachtet meist schönen Geschichten erst Entdeckt!

  3. Re: Nah danke

    Autor: Legendenkiller 26.10.18 - 12:15

    Extra deswegen ist der Mod Fallout: New California für NONV live gegangen.

    https://www.moddb.com/mods/falloutprojectbrazil

    erstmal den Zocken und dann mal schaun was FO76 wirklich bringt :-)

  4. Re: Nah danke

    Autor: twothe 26.10.18 - 13:49

    Fallout 76 ist ein neues Spielkonzept: persistente Online-Welt.

    Damit geht Bethesda einen völlig neuen Weg in dem viel experimentiert werden muss, daher wird Fallout sicher auch einen ganz anderen Spielerkreis ansprechen als die Vorgänger. So kann man jetzt zwar nicht mehr offline (und damit ohne andere Spieler) spielen, aber dafür gibt es jetzt ständig neue Geschichten die andere Spieler für einen bereit stellen. So kann man jetzt zufällig einen Trader mit beeindruckender KI und interessanten Dialogen treffen, weil er ein anderer Spieler ist. Oder man gerät in einen Hinterhalt und wird ausgeraubt, weil es andere Spieler sind.

    Was aber den Genießern der vorherigen Version aufstoßen dürfte ist, dass man jetzt nicht immer gewinnt, und vor allem: man kann nicht einfach das letzte Savegame laden wenn man gestorben ist.

  5. Re: Nah danke

    Autor: pandafriend 30.10.18 - 10:25

    Dann sollte man aber auch mehr Spieler und vor Allem NPCs bieten. 1 Spieler pro 1,25 km² (best case, 32 Spieler) ist einfach viel zu wenig.
    Quests in einem Vollpreistitel der ein Reskin mit gameplay Tweaks ist nur noch per Textfenster anzubieten ist einfach nur frech.
    Und die Erklärung für fehlende NPCs ist auch an den Haaren herbeigezogen. Als ob jetzt plötzlich niemand außerhalb von den Vaults mehr den Atomkrieg überleben könnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  3. IGEL Technology GmbH, Augsburg
  4. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  2. (u. a. MacBook 12 m3-7Y32/8 GB/256 GB/Silber für 999€ + Versand oder kostenlose Marktabholung...
  3. 116,05€ (Bestpreis!)
  4. 849€ (Vergleichspreis über 1.000€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41