1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bethesda Softworks: Fallout 4 strahlt…

Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: Baron Münchhausen. 16.11.13 - 16:57

    Jedes teil entfernt stücke aus dem Spiel... Vergleicht mal mit F1 & F2 was noch übrig geblieben ist. Ausserdem fand ich F3 und Nachfolger viel zu einfach. Gleiches Symptom wie bei Skyrim von gleichen Machern und wohl ähnlicher engine. Man ist irgendwie auf max level bevor man auch 1/3 der Hauptquest gemacht hat. Dann ist sie aber schon so einfach, dass es kein Spass mehr macht. Und dann noch das level scaling ... Die KI ist auch selten dumm. Einerseits. Anderseits folgen die einem seit morrowind, oblivion und sonstige spiele, die mit der gleichen mechanik von ihnen umgesetzt wurden wie zielsuchende Raketen. Das nimmt einem echt aus der Realität...

  2. Re: Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.13 - 17:14

    also ich bin wahrlich kein Freund von Bethesda, aber das was sie aus F3 gemacht haben, oder was nach Oblivion aus TES wurde...

    Sind gelungene Spiele.

    Im Falle von Fallout:

    Ich habe wirklich sehr lange F3 liegen lassen. Erst vor zwei, drei Jahren hab ich es mir gekauft.

    Und du übertreibst hier - meiner Meinung nach.

    Soviele Fähigkeiten wurden jetzt nicht entfernt. Speziell wenn es um "brauchbar" ging.

    Viel eher haben sie für den Konzeptumstieg von Runden auf Realtime doch viel von der Atmosphäre mit genommen.

    Dank den sehr guten Mods /Mod-Szene gibt es auch soviel Potential.

    Eher stört mich, wenn die Bedienung auf Controller statt Maus/Tastatur ausgelegt ist.

    Was die Schwierigkeit anbelangt, dann war F1+2 für mich super easy! Auch auf dem alten Hardcore. Erst nach bestimmten Mods wirds schwerer oder wenn man komplett ohne jegliches "grinden" spielt.

    Ich tu mir da eher mit Realtime und Tastatur/Maus schwerer. War nie ein Shooter-Fan ;)

  3. Re: Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: theonlyone 16.11.13 - 18:04

    Bin vor allem daran interessiert das Lösungen im Spiel sind die ohne Kampf auskommen und trotzdem interessant bleiben.

    Optionen über einen Dialog waren teilweiße einfach zu simpel, aber es gab auch in Fallout 3 / New Vegas einige sehr schöne Optionen das Spiel einfach als Berserker zu spielen oder eben doch so gut wie keine Gewalt anzuwenden (muss man aber den meisten Begegnungen aus dem Weg gehen).

  4. Re: Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: Anonymer Nutzer 16.11.13 - 21:32

    Ich habe Phasen, in denen mir nichts soviel Freude bereitet, als wie mit einer Pulse-Waffe/Plasma/Phys. den Gegner kritische Treffer zu bereiten ;)

    Dann wieder sind es die unglaublich witzigen Montys, Hommages, der dunkle Humor.

    Fallout mit einem 2-3 IQ Charackter zu spielen kann super sein ^^

    Komplett gewaltfrei ist aber selten mein Zielzweck, das hab ich ja schon im realen Leben ;)
    (Mehr oder weniger)

  5. Re: Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: violator 17.11.13 - 13:19

    Naja das mit der Schwierigkeit und Levelscaling stimmt schon. Bei Skyrim hab ich meinen Typ total auf Schmied geskillt und am Ende war eigentlich gar keine Spannung mehr drin, irgendwas tolles zu finden oder auf was zu sparen, weil ich viel bessere Sachen selber bauen konnte. Und umkloppen konnte ich alles mit wenigen Schlägen, weil der irgendwann so stark war und so tolle Sachen hatte. Bei Fallout natürlich dasselbe.

  6. Re: Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: Crono 18.11.13 - 10:23

    Zu dem Max lvl sein bevor man 1/3 der Hauptstory hat muss man fairerweise sagen das die nebenquests einfach so gut sind und man sich an denen natürlich hochgrindet.

  7. Re: Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: slashwalker 18.11.13 - 12:27

    Baron Münchhausen. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedes teil entfernt stücke aus dem Spiel... Vergleicht mal mit F1 & F2 was
    > noch übrig geblieben ist. Ausserdem fand ich F3 und Nachfolger viel zu
    > einfach. Gleiches Symptom wie bei Skyrim von gleichen Machern und wohl
    > ähnlicher engine. Man ist irgendwie auf max level bevor man auch 1/3 der
    > Hauptquest gemacht hat. Dann ist sie aber schon so einfach, dass es kein
    > Spass mehr macht. Und dann noch das level scaling ... Die KI ist auch
    > selten dumm. Einerseits. Anderseits folgen die einem seit morrowind,
    > oblivion und sonstige spiele, die mit der gleichen mechanik von ihnen
    > umgesetzt wurden wie zielsuchende Raketen. Das nimmt einem echt aus der
    > Realität...

    Sehe ich ähnlich. Bin aktuell mal wieder an F3. Seit Level 15/16 bin ich eigentlich nahezu unbesiegbar und die meisten Gegner sind mit einem Headshot Geschichte.
    Kronkorken habe ich mehr als 15K, Munition habe ich je Waffe (nutze nur konventionelle) ca 2500 - 3000 Schuss, dazu etwa 1000 Stimpaks. Herausforderung?

  8. Re: Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: 0xenwumme 18.11.13 - 12:34

    slashwalker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich ähnlich. Bin aktuell mal wieder an F3. Seit Level 15/16 bin ich
    > eigentlich nahezu unbesiegbar und die meisten Gegner sind mit einem
    > Headshot Geschichte.
    > Kronkorken habe ich mehr als 15K, Munition habe ich je Waffe (nutze nur
    > konventionelle) ca 2500 - 3000 Schuss, dazu etwa 1000 Stimpaks.
    > Herausforderung?

    So sehr ich Fallout 3 auch mochte, New Vegas macht da mit dem Hardcore-Modus wieder etwas wett. Da hat Munition Gewicht, es gibt Hunger und Durst, so kannst Du einfach im Inventar nicht so viel mitschleppen. Aber auch wenn man den Modus anschmeißt ist es irgendwann zu einfach.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.13 12:35 durch 0xenwumme.

  9. Re: Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: kaymvoit 18.11.13 - 14:41

    Bei Skyrim war einfach das Problem, dass die besten Gegenstände selbsterstellte waren. Das dürfte halt so nicht sein (oder zumindest einmalige/sehr, sehr seltene Ressourcen erfordern, die es dann zu finden lohnt).

  10. Re: Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: Clown 18.11.13 - 15:00

    Sehe ich nicht so. Schade fand ich allerdings, dass das max. Level fürs Schmieden und die entsprechenden Materialien viel zu früh erreichbar waren. Da hätte sich Bethesda auf die Spieler einstellen müssen, die das gesamte Spiel mit allen Nebenquests abgrasen. Und sie hätten die dicksten Gegenstände auch mit seltenen Materialien baubar machen müssen. Dragon Scales/Bones gabs zuhauf. Oder wie bei Witcher 2 mit "Rezepten".

    Konfuzius sagt: Chinesisches Essen heißt in China einfach nur Essen.

  11. Re: Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: Sharkuu 18.11.13 - 16:30

    das problem ist nicht, wie schnell man mit schmied fertig war, da war alles in ordnung.

    die gegner sind nur dermaßen zu schwach, das macht schon kein spaß mehr.

    spielt 10 stunden f3 oder f3nv, von mir aus auch skyrim oder oblivion (da bin ich nicht soo sicher). ergebnis: härtester schwierigkeitsgrad macht kaum noch spaß, die gegner brauchen zwar ein paar schüsse zum sterben, aber es wird nur unfair im sinne von man selber ist ein 1 hit opfer. wenn man das nichtmehr ist, noch einfacher

    glaube ich bin in den spielen auch nur gestorben, weil ich immer viel teste: " kann ich da runter springen? tot. nein, ich geh wo anders lang :D" oder bugs wie die trolle. sonst isses egal welcher schwierigkeitsgrad drin is

  12. Re: Wahrscheinlich werden wieder ca 20% der Skills entfernt.

    Autor: most 18.11.13 - 18:59

    Bei mir war es schon das Schmied, Grinden, Nebenquest Problem.
    Man konnte schlecht einschätzen, wie weit man im Hauptquest schon vorangeschritten war. Und ich spiele gerne die Nebenquest parallels, so dass ich am Ende des Hauptquests eben auch schon die meisten Nebenquests erledigt habe.

    Dadurch ist am aber sehr schnell auf Schmied Level 100 und kann diese Sachen und verkaufen. Somit ist weder Geld noch Ausrüstung eine knappe Ressource. Die härteste Stelle war bei mir somit der Eistroll ganz am Anfang.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Darmstadt (Home-Office möglich)
  3. Gameforge AG, Karlsruhe
  4. Bayerisches Rotes Kreuz K.d.ö.R. Landesgeschäftsstelle, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Kommunikation per Ultraschall: Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher
Kommunikation per Ultraschall
Nicht hörbar, nicht sichtbar, nicht sicher

Nachdem Ultraschall-Beacons vor einigen Jahren einen eher schlechten Ruf erlangten, zeichnen sich mittlerweile auch einige sinnvolle Anwendungen ab. Das größte Problem der Technik bleibt aber bestehen: Sie ist einfach, ungeregelt und sehr anfällig für Missbrauch.
Eine Analyse von Mike Wobker


    1. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
      Luftfahrt
      DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

      Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.

    2. Versorger-Allianz 450: Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen
      Versorger-Allianz 450
      Warum Blaulichtorganisationen nicht mehr Frequenzen brauchen

      Kein Plan und kein Geld bei den Blaulichtorganisationen für ein Funknetz bei 450 MHz - das kritisiert das Stadtwerkekonsortium Versorgerallianz 450. Das Tetra-Digitalfunknetz von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften liefert Spitzenwerte von 28,8 KBit/s.

    3. Inexio: Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen
      Inexio
      Deutsche Glasfaser will mehrere Tausend neue Jobs schaffen

      Das neue Gemeinschaftsunternehmen von Deutsche Glasfaser und Inexio braucht viel mehr Personal und will massenhaft Haushalte anschließen. 600.000 bis 700.000 Haushalte pro Jahr sollen FTTH bekommen.


    1. 16:46

    2. 16:22

    3. 14:35

    4. 14:20

    5. 13:05

    6. 12:23

    7. 12:02

    8. 11:32