Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bethesda: Systemanforderungen für…

minimum i7 = denuvo?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. minimum i7 = denuvo?

    Autor: zwangsregistrierter 24.10.17 - 12:18

    kt

  2. Re: minimum i7 = denuvo?

    Autor: MrReset 24.10.17 - 12:52

    Davon ist auszugehen. Da muss ich dann passen: Wer Denuvo & STEAM mit Regiolock einsetzt möchte wohl kein Geld von mir ...

  3. Re: minimum i7 = denuvo?

    Autor: Dwalinn 24.10.17 - 13:32

    Denuvo ist doch eigentlich ziemlich ressourcen schonend

    Edit typo



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.10.17 13:51 durch Dwalinn.

  4. Re: minimum i7 = denuvo?

    Autor: Muhaha 24.10.17 - 13:40

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denuvo ist doch eigentlich ziemlich recurrensen schonend

    Jupp. Vor allem, weil es mittlerweile NOCH ressourcenschonender bereits kurz nach Release rausgepatcht werden kann

  5. Re: minimum i7 = denuvo?

    Autor: Mr Miyagi 24.10.17 - 13:44

    zwangsregistrierter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Re: minimum i7 = denuvo?

    Ich bin echt neugierig, was ist der Zusammenhang zwischen der Mindestanforderung "i7" und "Denuvo"?

  6. Re: minimum i7 = denuvo?

    Autor: quineloe 24.10.17 - 13:50

    Denuvo schießt so viele lizenzabfragen raus, wie die CPU hergibt.

    Hat bei einigen Spielen schon zu schweren Aussetzern gesorgt, wenn die CPU plötzlich wieder vom Spiel selber gefragt wird

  7. Re: minimum i7 = denuvo?

    Autor: Mr Miyagi 24.10.17 - 13:57

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denuvo schießt so viele lizenzabfragen raus, wie die CPU hergibt.
    >
    > Hat bei einigen Spielen schon zu schweren Aussetzern gesorgt, wenn die CPU
    > plötzlich wieder vom Spiel selber gefragt wird

    Das klingt sehr unschön. Wundert mich, das die Publisher das System unter den Umständen noch einsetzen.

  8. Re: minimum i7 = denuvo?

    Autor: quineloe 24.10.17 - 15:34

    Fehler tritt erst auf, nachdem Kunde Geld dem Publisher gegeben hat.

  9. Re: minimum i7 = denuvo?

    Autor: Proctrap 25.10.17 - 16:42

    Denuvo virtualisiert & baut eigenes VM's in denen der Kram läuft, dafür brauchste am besten ne gute Unterstützung in der HW

    Golem & die fehlende "by Thread" Ansicht auf Mobilgeräten.. | kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. HUTH Elektronik Systeme GmbH, Troisdorf-Spich
  2. Wacker Chemie AG, Burghausen
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. und The Crew 2 gratis erhalten
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

    1. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
      Glücksspiel
      Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

      Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.

    2. Sim als App: Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat
      Sim als App
      Sipgate Satellite Plus kostet fünf Euro im Monat

      Unbegrenztes Telefonieren mit der App, die alles können soll, was eine SIM-Karte bietet: Sipgate Satellite Plus ist jetzt verfügbar.

    3. Samsung: Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland
      Samsung
      Galaxy A8 kommt für 450 Euro nach Deutschland

      Samsung bringt das in Asien bereits erhältliche Android-Smartphone Galaxy A8 mit dualer Frontkamera nach Deutschland: Das Gerät ist für ein Mittelklassegerät gut ausgestattet, aber nicht gerade preisgünstig.


    1. 18:16

    2. 17:59

    3. 17:35

    4. 17:16

    5. 16:43

    6. 16:23

    7. 16:00

    8. 15:20