Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bioware: Dragon Age Inquisition und der…

Ich werd´s nicht kaufen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich werd´s nicht kaufen

    Autor: Aerouge 07.08.13 - 15:33

    Völlig abgesehen von dem Dragon Age 2 Debakel sind die bisher veröffentlichen "Fakten" über das Game für mich schon ein Grund meinen Boykott fortzusetzen.

    Ich mein okay... rumziehen und ne Armee aufbauen war auch Part von Teil 1,,, dagegen habe ich nichts.
    Aber ein Open-World Szenario passt da mal so garnicht rein. Bei Skyrim kann ich open World verstehen und finde es richtig gut. Ab und zu wirds vielleicht komisch wenn ich für die Dunkle Bruderschaft ein Opfer auf einer Hochzeit ausschalten soll und zwischendrin erstmal 2-3 Monate Vampire jagen gehe. Aber im großen und ganzen lebt Skyrim davon, dass man sich fast nie in einem (gefühlten) zeitlichen Zugzwang befindet, und so den Erforscher-Drang vollständig ausleben kann.

    Dragon Age Origins dagegen, lebte von einer Atmosphäre, das man gar nicht genug Zeit hat alles und alle zu retten. Da war man immer (gefühlt) knapp vor der herannahenden Horde und hatte zwischendurch noch allerlei fast gleichwertige Katastrophen an den Händen und musste so gelegentlich eben nicht die optimale sondern die schnelle Lösung wählen.

    Sprich das Dragon Age Szenario wie ich es kenne (und liebe) mit seiner permanenten Bedrohungskulisse passt absolut nicht in ein Spielsystem alá "Ich fliehe gerade vor der dunklen Brut, aber sehe mir schnell nochmal 2-3 Höhlen auf dem Weg an".

    Dragon Age hat genau die richtigen Bauteile und Settings um ein geniales Spielerlebnis zu werden. Aber diese Vorabmeldung zeigt das Bioware (Unter EA´s Knute) diese Bauteile wieder so verkehrt zusammenfügen wird das da nichts Vernünftiges draus werden kann...
    Ich sehe wieder aus der Luft spawnende Gegnerhorden, Höhlen die alle aus dem identischen Tileset zusammengestückelt werden, und NPC´s die als 2-Dimensionale Pappaufsteller ihr Dasein fristen. Ganz übles DA 2 Trauma bei mir -.-

  2. Re: Ich werd´s nicht kaufen

    Autor: M.Kessel 08.08.13 - 18:18

    Dem gibt es nichts hinzuzufügen.

    Nach dem Animedabakel namens Dragon Age 2 mit recycelten Dungeons habe ich so gar kein Verlangen noch so ein Machwerk zu erwerben.

    Das müssen sie alleine spielen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Norddeutscher Rundfunk, Hamburg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  3. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  4. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

LoL: Was ein E-Sport-Trainer können muss
LoL
Was ein E-Sport-Trainer können muss

Danusch Fischer und sein Team trennen teils Hunderte Kilometer. Aus dem Homeoffice in Berlin-Wedding trainiert der 23 Jahre alte League-of-Legends-Coach des Clans BIG seine fünf Spieler aus Deutschland, Finnland, Griechenland und Tschechien - nachmittags nach Schulschluss.
Von Nadine Emmerich

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Ausbau: Scheuer fordert von Kommunen 5G in Ampeln und Laternen
      Ausbau
      Scheuer fordert von Kommunen 5G in Ampeln und Laternen

      Der Bundesverkehrsminister setzt ein Papier von Huawei, Nokia und der Telekom um und fordert Städte und Gemeinden auf, mehr 5G-Standorte anzubieten.

    2. Streetscooter: UPS will die Elektroautos der Post nicht
      Streetscooter
      UPS will die Elektroautos der Post nicht

      Das Logistikunternehmen UPS will seine Fahrzeuge auf saubere Antriebe umrüsten, auch elektrische. Konkurrent Deutsche Post hat mit dem Streetscooter ein Elektroauto im Angebot. Das will UPS aber nicht einsetzen.

    3. Falsche Wartezeiten: Bräustüberl versus Google
      Falsche Wartezeiten
      Bräustüberl versus Google

      Gäste loben bei den Google-Bewertungen die schnelle Bedienung im Bräustüberl Tegernsee - trotzdem gab Google teils lange Wartezeiten an. In dem Fall, der nun vor Gericht verhandelt wird, geht es aber auch um eine grundsätzliche Rechtsfrage.


    1. 11:49

    2. 11:31

    3. 11:26

    4. 11:16

    5. 11:06

    6. 10:35

    7. 10:28

    8. 10:11