1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bioware: Durchwachsenes Fazit nach…

Microtransaction in Vollpreistitel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microtransaction in Vollpreistitel

    Autor: tomatentee 29.01.19 - 17:37

    Ohne mich, dann behaltet euren Mist :-)

  2. Re: Microtransaction in Vollpreistitel

    Autor: niceguy0815 29.01.19 - 18:42

    Lass die Leute doch Geld für bunte Farben und EMots ausgeben ...
    Wenn sie das umbedingt wollen :)...
    Ich denke mal EA hat ein bischen gelernt und wirk keien Waffen oder so für Geld verticken.
    Außerdem ist es bis jetzt nur ein PVE Spiel also ehhh egal ob ein Spieler jetzt stärker als der andere ist man kämpft eh zusammen und erhält die selben Punkte wie die Teammember..

  3. Re: Microtransaction in Vollpreistitel

    Autor: elgooG 29.01.19 - 18:57

    Ich bin mir nicht sicher ob EA jemals aus Fehlern lernen wird. Wahrscheinlich weil die Konsequenzen kaum spürbar sind. Sie werden auch diesmal die Grenzen des Machbaren und Erträglichen austesten.

    Ebenso lachhaft sind die Serverprobleme. Die Anzahl der Spieler war einschätzbar, man sollte eigentlich genug Erfahrungen aus früheren Titeln haben und nicht zuletzt ist es kaum zu glauben, dass man nicht genug Serverresourcen hat. Eigentlich sollte man meinen, EA hätte die Mittel weitere Instanzen zu starten und offene Ressourcen von anderen Netzwerken abzuziehen. Offenbar wird hier nur das absolute Minimum investiert.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  4. Re: Microtransaction in Vollpreistitel

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.19 - 23:21

    Dann kauf das Spiel doch nicht. Solange ein Vollpreistitel vernünftig ohne ingame Käufe spielbar ist, sind mit solche Sachen ziemlich Wurst. Bei Free to Play weiß man ja für gewöhnlich was man bekommt.

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ebenso lachhaft sind die Serverprobleme. Die Anzahl der Spieler war
    > einschätzbar, man sollte eigentlich genug Erfahrungen aus früheren Titeln
    > haben und nicht zuletzt ist es kaum zu glauben, dass man nicht genug
    > Serverresourcen hat. Eigentlich sollte man meinen, EA hätte die Mittel
    > weitere Instanzen zu starten und offene Ressourcen von anderen Netzwerken
    > abzuziehen. Offenbar wird hier nur das absolute Minimum investiert.

    Es ist eine Beta. Wenn ein Spiel kurz nach Release sauber spielbar ist, reicht es m.E. locker aus. Gerade Peaks sind unschön aber kommen halt vor.

  5. Re: Microtransaction in Vollpreistitel

    Autor: lester 30.01.19 - 07:33

    "Beta" ist ja die "neue" Universalentschuldigung !

    So kurz vor Release ist das keine echte Beta mehr, weil zu wenig Zeit da ist darauf zu reagieren.
    Außer natürlich man produziert Bananensoftware die beim Kunden reift.

  6. Re: Microtransaction in Vollpreistitel

    Autor: |=H 30.01.19 - 08:30

    Der Stand der Demo ist schon einige Woche alt und der Release kommt auch erst noch.
    Im Gegensatz zu früher ist ein Patch bei Release normal und auch kein Problem mehr, da inbesondere alle die ein Onlinespiel spielen wollen auch eine Internetverbindung haben.

  7. Re: Microtransaction in Vollpreistitel

    Autor: Ar3z 30.01.19 - 10:53

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin mir nicht sicher ob EA jemals aus Fehlern lernen wird.
    > Wahrscheinlich weil die Konsequenzen kaum spürbar sind. Sie werden auch
    > diesmal die Grenzen des Machbaren und Erträglichen austesten.

    Und so lange die Leute zwar schreien und sich beschweren, es aber dann dennoch kaufen oder nicht boykottieren, wird sich das auch nicht ändern.

    > Ebenso lachhaft sind die Serverprobleme. Die Anzahl der Spieler war
    > einschätzbar, man sollte eigentlich genug Erfahrungen aus früheren Titeln
    > haben und nicht zuletzt ist es kaum zu glauben, dass man nicht genug
    > Serverresourcen hat. Eigentlich sollte man meinen, EA hätte die Mittel
    > weitere Instanzen zu starten und offene Ressourcen von anderen Netzwerken
    > abzuziehen. Offenbar wird hier nur das absolute Minimum investiert.

    Zu den Serverproblemen kann man jetzt aber auch sagen, dass viel mehr Leute an der "Demo" teilgenommen haben, als geplant, da man durch einen "Bug" in der Xbox-App die Demo eine Zeit lang laden konnte, ohne es vorbestellt bzw. dieses EA Prime Dingens da zu haben.

    Bei so ziemlich jedem (online)-Spiel gibts zum Start Verbindungsprobleme bzw. Bugs.
    Keine Ahnung warum das manche Leute immer noch so wundert.

    Microtransaktionen in einem Vollpreistitel sehe ich ein, aber solange die Dinge nur optischer Natur sind, sollens die Leute doch kaufen wenn sie wollen.
    Wenn ich allerdings für Dinge noch zusätzlich zahlen soll, die eigentlich ins fertige Spiel gehören, dann ists das eine Schweinerei ;)

    Ich habe es NICHT vorbestellt und freue mich schon riesig drauf, die Welt zu erkunden :)

  8. Re: Microtransaction in Vollpreistitel

    Autor: zereberus 30.01.19 - 11:12

    Ich bezweifele es das die Demo ein alter Build ist. Selbst EA weiß wie dumm es ist eine verbuggte Demo zu releasen. Die Aussage war nur ein Beruhigungsversuch "Oh unser richtiger release wird super glatt und ohne Bugs verlaufen, das was ihr jetzt seht ist ein super alter Build..." Ja ne is klar.

    Es gab ja vor kurzem einen "Leak" für die Preise des Stores 20$ für ein Skin.
    Ratet mal wie lange man für etwas das 20$ kosten soll, grinden wird?
    So wie es aussieht lotet EA schon mit "Leaks" aus was sie in etwa verlangen können.

    Ja EA hat aus bisherigen Fehlern gelernt. Die haben gelernt das es dumm ist den Store und die Economy schon in der Demo zu haben. Deswegen macht man die Economy in der Demo "super different" und dann ein Monat nach Release, wenn alle Reviews durch sind, wird der Spieler so richtig gefisted.

    Ich warte mindestens 3 Monate um zu sehen wie die Economy wirklich wird vielleicht fällt der Preis des SPiels dann auch gleich auf 30¤ wie bei so ziemlich jedem AAA Release in letzter Zeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.19 11:14 durch zereberus.

  9. Re: Microtransaction in Vollpreistitel

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.19 - 08:17

    lester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Beta" ist ja die "neue" Universalentschuldigung !
    >
    > So kurz vor Release ist das keine echte Beta mehr, weil zu wenig Zeit da
    > ist darauf zu reagieren.
    > Außer natürlich man produziert Bananensoftware die beim Kunden reift.


    Vielleicht sollten sie langsam weiterziehen und es Gamma oder Delta nennen ^^

    Zum Spiel selber:
    Es sieht eigentlich ganz ok aus, aber da mir die Zeit fehlt und Mikrotransaktionen mir missfallen, passe ich :)

  10. Re: Microtransaction in Vollpreistitel

    Autor: Janquar 05.02.19 - 13:07

    Klingt wie Kritik, nur um der Kritik willen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  3. Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung, Bremerhaven
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  2. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land