Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Ops 3 im Test: Elitekrieger in der…

Kann das sein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann das sein?

    Autor: Dwalinn 06.11.15 - 14:52

    Ich habe so das Gefühl das ich mir bald mein erstes CoD kaufen werde. Der Bericht klingt schon mal ganz spannend, 1-2 YouTube Videos müssen mich jetzt nur noch überzeugen das ich auf kein Angebot warte.

  2. Re: Kann das sein?

    Autor: cntrl 06.11.15 - 15:02

    die Berichte klingen jedes Jahr gleich, es wird vor Release immer ordentlich die Werbetrommel gerührt (dazu zählen gekaufte Testberichte, Youtube Videos, Twitch Channels) und am Ende hat man wieder nur ein minderwertiges Produkt, das enorm Cash einfährt. Aber am Ende muss denke ich jeder selbst entscheiden, wofür er sein Geld ausgibt! ;-)

  3. Re: Kann das sein?

    Autor: HATI 06.11.15 - 15:10

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe so das Gefühl das ich mir bald mein erstes CoD kaufen werde. Der
    > Bericht klingt schon mal ganz spannend, 1-2 YouTube Videos müssen mich
    > jetzt nur noch überzeugen das ich auf kein Angebot warte.

    Nein kann nicht sein. Schau dir die Kommentare des PCGames-Tests an. Sagt alles.

    Unterm Strich. Viele Problem, schlechte Grafik mit enormen Hardware-Hunger, Lags etc...

    Auch interessant: http://www.techpowerup.com/217308/black-ops-iii-12-gb-ram-and-gtx-980-ti-not-enough.html

  4. Re: Kann das sein?

    Autor: Dwalinn 06.11.15 - 15:10

    Ich meinte damit eigentlich mehr was Richtung Lets Play/walkthrough

    Klar kann es dann immer noch schlecht sein aber immerhin sieht man dann genau was einen erwartet.

  5. Re: Kann das sein?

    Autor: HATI 06.11.15 - 15:14

    Ich habe es gespielt! Und ich bin schwer enttäuscht! Diese Meinung teilen viele andere User auch.

    Das Marketing war aber auch wieder sehr gut....

  6. Re: Kann das sein?

    Autor: Niaxa 06.11.15 - 15:22

    Gabs die Meldungen nicht auch schon beim letzten Teil? Auch da habe ich nichts von den ganzen Fehlern und dem Hardwarehunger mitbekommen. Ich wette ,mit nem Patch läufts wieder prima auch mit 4 GB Ram.

  7. Re: Kann das sein?

    Autor: Hanse_Davion 06.11.15 - 15:48

    Wie wäre es einfach immer ein Jahr versetzt zu kaufen? Black Ops 1 und 2 gibts jetzt sicher recht günstig.
    Wenn nächstes Jahr dann Black Ops 4 erscheint, den dritten Teil kaufen.

    Funktioniert aber auch nur dann wirklich gut, wenn es einem einzig um den Single Player und die dahinter stehende Story bzw. Action geht.
    Der Multiplayer ist doch dann eh wieder Opfer von den Heuschreckennoobs, die von Titel zu Titel ziehen.

  8. Re: Kann das sein?

    Autor: Yash 06.11.15 - 16:00

    Als ich gelesen hab, dass sie Modunterstützung planen, dacht ich auch "Hm, könnte das mein erstes CoD nach MW2 werden?".
    Aber solange sie die Modunterstützung nicht integriert haben, gibt es kein Geld von mir. Und bis dahin sind dann evtl. auch die ganzen Kinderkrankheiten gepatcht.

  9. Re: Kann das sein?

    Autor: HATI 06.11.15 - 16:06

    Modding, Dedizierte Serversoftware und Serverbrowser ab März 2016. Anfang März kommt sicher "Wir brauchen noch nen Monat" und pünktlich am 1. April ............. und so



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.15 16:07 durch HATI.

  10. Re: Kann das sein?

    Autor: Aslo 06.11.15 - 17:08

    Wer braucht heute noch Modding für ego shooter, wenn die komplette Unreal Engine 4 samt tausenden Assetts usw. frei verfügbar ist?...

    Wundert mich nur, dass bisher kaum Projekte damit erschienen sind.

  11. Re: Kann das sein?

    Autor: Hanse_Davion 06.11.15 - 17:23

    Es fruchtet halt mehr, wenn man kein komplettes Spiel erstellen muss, sondern auf eines zurück greifen kann, welches eine Spielerbasis in Millionenhöhe hat.

  12. Re: Kann das sein?

    Autor: Das Osterschnabeltier 06.11.15 - 19:49

    Nein tu es nicht!

    Wobei mich der Trailer auch wirklich exzellent war und gute Stimmig hatte... aber was war halt auch ein Trailer, das ist der Sinn hinter einem Trailer.

  13. Re: Kann das sein?

    Autor: C00kie 07.11.15 - 09:49

    Seit CoD Ghosts ist die verwendete Engine auf dem PC *derart* schlecht optimiert, verbuggt und von anderen Problemen wie crashes geplagt, dass es schon nicht mehr lustig ist. Spielbar ist CoD eigentlich nur auf Nvidia Karten, weil AMD von den beiden Studios mehr oder weniger links liegen gelassen wird. Aber auch da reicht keine Highend Karte aus, wenn das Spiel dank schlampigem Multithreading oder mies implementiertem Daten-Streaming von der CPU begrenzt wird. Die PC Versionen von Treyarch waren immer ganz brauchbar, aber da sie technisch an die komplett verhunzte Inhouse-Engine gebunden sind, können die auch nicht viel ausrichten, wie man jetzt am aktuellen Teil sieht. Und für den Mist darf man dann 60 + 50 Tacken bezahlen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.15 09:58 durch C00kie.

  14. Re: Kann das sein?

    Autor: Cyberlion 07.11.15 - 18:46

    C00kie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spielbar ist CoD eigentlich nur auf Nvidia
    > Karten, weil AMD von den beiden Studios mehr oder weniger links liegen
    > gelassen wird.

    Inzwischen sind es ja sogar schon drei Studios: Treyarch, Infinity Ward und Sledgehammer. Und da jedes Jahr ein CoD rauskommt, heißt das, dass die 3 Jahre für die Entwicklung haben. Da müsste doch eigentlich genug Zeit für einen ordentlichen PC-Port sein, vor allem bei dem Mangel an Innovation.

  15. Re: Kann das sein?

    Autor: C00kie 07.11.15 - 19:02

    Stimmt, sind jetzt drei Studios, hatte ich ganz vergessen. Ich finde es einfach nur widerlich, wie vielleicht DIE größte und erfolgreichste Shooter Serie mit solchen unverschämt hohen Preisen (die auch langfristig deutlich stabiler gehalten werden als bei anderen Titeln) trotz dieser Einnahmen so eine katastrophale Qualität auf dem PC abliefert. Die hätten alle Geldmittel dieser Welt, um wenigstens toll optimierte Technik zu bieten, wenn sie schon nicht den Mumm zur Innovation haben. Ich will gar nicht wissen wie viel Geld da abgegriffen wird und gar nicht in die Entwicklung einfließt..

  16. Re: Kann das sein?

    Autor: HATI 07.11.15 - 20:20

    C00kie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit CoD Ghosts ist die verwendete Engine auf dem PC *derart* schlecht
    > optimiert, verbuggt und von anderen Problemen wie crashes geplagt, dass es
    > schon nicht mehr lustig ist. Spielbar ist CoD eigentlich nur auf Nvidia
    > Karten, weil AMD von den beiden Studios mehr oder weniger links liegen
    > gelassen wird. Aber auch da reicht keine Highend Karte aus, wenn das Spiel
    > dank schlampigem Multithreading oder mies implementiertem Daten-Streaming
    > von der CPU begrenzt wird. Die PC Versionen von Treyarch waren immer ganz
    > brauchbar, aber da sie technisch an die komplett verhunzte Inhouse-Engine
    > gebunden sind, können die auch nicht viel ausrichten, wie man jetzt am
    > aktuellen Teil sieht. Und für den Mist darf man dann 60 + 50 Tacken
    > bezahlen.

    Die DLCs mit +40 Euro nicht vergessen. Ob die alle vor dem Modding-Tool kommen sollen!? Hmm...

  17. Re: Kann das sein?

    Autor: Geh Nie Tief 09.11.15 - 13:37

    Ich empfehle Metacritic (user-Bewertungen)
    http://www.metacritic.com/game/pc/call-of-duty-black-ops-iii/user-reviews

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. BWI GmbH, Meckenheim, München
  3. Universität Konstanz, Konstanz
  4. Allianz Versicherungs-AG, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 2,49€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Gigaset L800HX im Test: Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht
    Gigaset L800HX im Test
    Alexa-Lautsprecher mit Telefonfunktion klingt schlecht

    Mit Alexa über das Festnetz telefonieren? Das erlaubt Gigasets erster smarter Lautsprecher, der sich in eine bestehende DECT-Anlage integriert. Das Telefonieren auf Zuruf funktioniert gut, der Lautsprecher selbst hat aber eine entscheidende Schwäche.

  2. Autonomes Fahren: Apple kauft Startup Drive.ai
    Autonomes Fahren
    Apple kauft Startup Drive.ai

    Kurz bevor das Startup Drive.ai die Pforten geschlossen hätte, wird es von Apple gekauft. Das Unternehmen entwickelt Technik für autonomes Fahren, an dem auch Apple forscht.

  3. Betas: iOS 13 und MacOS 10.15 vorerst besser nicht installieren
    Betas
    iOS 13 und MacOS 10.15 vorerst besser nicht installieren

    Apple hat die erste öffentliche Beta von iOS 13 und MacOS 10.15 vorgestellt. Hinweise, die Betriebssysteme nicht auf wichtiger Hardware zu installieren, werden leider oft missachtet, was App-Hersteller dazu bringt, selbst vor den Betas zu warnen.


  1. 09:43

  2. 08:57

  3. 08:42

  4. 08:01

  5. 07:17

  6. 07:00

  7. 19:45

  8. 19:10