Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: "Bashiok" bestätigt Diablo 3…

Sinnvoll.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sinnvoll.

    Autor: Keridalspidialose 11.01.12 - 11:32

    Für Konsolen gibt es Conroller mit Autofeuer. Wo der PC-Nutzer die Maustatste kaputtklickt ist der Konsolenspieler ganz entspannt.
    :)

    ___________________________________________________________

  2. Re: Sinnvoll.

    Autor: Vollstrecker 11.01.12 - 11:37

    Da, wo der Konsolero sich Notlösungen zusammenfrickeln muss, nutzt der PCler einfach vorhandene Hardware mit Scripte.

  3. Re: Sinnvoll.

    Autor: schnitti 11.01.12 - 12:13

    hab die diablo 3 beta nicht gespielt, aber bei diablo 2 musste man auch nur die maustaste festhalte um nen gegner mehrfach anzugreifen. wenn das beibehalten wurden, dann spielts keine rolle, ob man nun ne maustaste oder nen button auf nem konsolencontroller festhält. und unkontrolliertes "autofeuer" bringt keine vorteile um sachen aufzunehmen , scripte auf dem pc dagegen schon ;)

  4. Re: Sinnvoll.

    Autor: Eckstein 11.01.12 - 12:59

    Im Rahmen von "man darf den Spielern heutzutage nichts mehr abverlangen" wird es bei D3 vermutlich reichen mit dem Mauszeiger über Gegner/Gegenstände zu fahren. Auf den Konsolen reicht es dann mit dem Analogstick grob in die entsprechende Richtung zu deuten. ;-)

  5. Re: Sinnvoll.

    Autor: ggggggggggg 11.01.12 - 13:22

    Eckstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Rahmen von "man darf den Spielern heutzutage nichts mehr abverlangen"
    > wird es bei D3 vermutlich reichen mit dem Mauszeiger über
    > Gegner/Gegenstände zu fahren. Auf den Konsolen reicht es dann mit dem
    > Analogstick grob in die entsprechende Richtung zu deuten. ;-)

    Fehlt nur noch die Sprachsteuerung "STIRRRRRB!" und alles fällt tot um

  6. Re: Sinnvoll.

    Autor: Vollstrecker 11.01.12 - 13:34

    Guter Punkt!
    Gold soll ja in einer Gruppe aufgeteilt werden, aber beim einsammel von guten Gegenständen könnte es wirklich schwerig sein mit einem Controller.

  7. Re: Sinnvoll.

    Autor: Endwickler 11.01.12 - 16:33

    Was ist beim einsammeln mit einem Controller schwierig?
    Siehst du da jemanden benachteiligt, so dass er im Multiplayer immer öft leer ausgehen wird?
    Laut Blizzard gibt es getrennte Loots, die nichts miteinander zu tun haben. Du siehst also nur Gegenstände, die der andere nicht sieht, falls ich das richtig verstehe. Die sind nur für dich da.

  8. Re: Sinnvoll.

    Autor: Chl3B 12.01.12 - 12:39

    Müssen Sie ja jetzt so machen, wenn es mit nem Controller spielbar sein soll ^^

    Ne ich will garnicht meckern, es gab neulich schonmal ne ähnliche Diskussion bzgl. Shooter & RTS mit Controller Steuerung. Bei Diablo 3 sehe ich da nicht so die Probleme, außer das klassische Item grabben wie in D2 (wer haut mit dem Cursor zuerst auf das unique).

  9. Re: Sinnvoll.

    Autor: Thial 12.01.12 - 13:27

    Für Diablo 1 gab es ja auch schon eine PS-Version. Da es auch kein "Wer klickt am schnellsten auf das Item" mehr gibt, da jeder seinen eigenen Loot bekommt, seh ich dort auch kein Problem mehr. Früher (D1) war es glaube schwierig im Fernkampf sich bewegende Gegner zu treffen, da man immer direkt auf den Gegner gezielt hat, aber da lassen sie sich vielleicht was einfallen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  3. Wirtschaftsrat der CDU e.V., Berlin
  4. Vodafone GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 4,99€
  2. (-78%) 1,11€
  3. 4,60€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50