1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Bessere Angriffswerte…

Charakter Punkte dann nutzlos?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Charakter Punkte dann nutzlos?

    Autor: Hanmac 04.12.19 - 17:43

    oder wofür sind die dann noch da?

  2. Re: Charakter Punkte dann nutzlos?

    Autor: Anonymer Nutzer 04.12.19 - 18:05

    Hanmac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oder wofür sind die dann noch da?


    Hört sich für mich auch an, als ob es dann halt wie in Monster Hunter ist.
    Sämtliche Attribute kommen von der Rüstung.

  3. Re: Charakter Punkte dann nutzlos?

    Autor: superdachs 04.12.19 - 18:35

    Für mich hört sich das so an dass Charakterpunkte hierbei gar keine Rolle spielen. Nur dass die Attribute eben nicht mehr durch Dinge AUFGEWERTET werden können die nichts mit dem Attribut zu tun haben. Ob Stärke, beispielsweise, den Angriffswert erhöht ist dabei völlig irrelevant.

  4. Re: Charakter Punkte dann nutzlos?

    Autor: LeFlay 05.12.19 - 08:38

    Dann muss man die Frage stellen, ob man denn selber die Stats verteilen darf, à la Dia 2, oder ob wir wieder Einheitsbrei bekommen wie in Dia 3, man bekommt jeden Aufstieg Punkte, die sind aber vordefiniert.
    Wenn es auf Einheitsbrei hinausläuft (meine Vermutung), und es auch über Rüstung keine Attribute mehr gibt, fühlt sich das für mich schon wieder nach sehr wenig customizing Möglichkeiten an. Mal abwarten, was für Affixe die Ausrüstung sonst noch so mitbringt. Ich lasse mich überraschen.

  5. Re: Charakter Punkte dann nutzlos?

    Autor: g3kko 05.12.19 - 09:13

    Wieso nutzlos? In Diablo 2 waren die dafür da um bessere Ausrüstung tragen zu können.

  6. Re: Charakter Punkte dann nutzlos?

    Autor: XYoukaiX 05.12.19 - 09:24

    Also ich hab es so verstanden das "nur" Defense sowie Attack nicht mehr durch Attribute verändert werden ...

    Da steht nichts davon das man nicht gegebenenfalls seine HP oder MP beeinflussen kann ... vielleicht wird es ja auch Stamina geben damit man keine skills spammen kann oder was auch immer.

    gibt ja genug möglichkeiten Stats trotzdem zu nutzen auch ohne direkte auswirkung auf schaden und verteidigung.

  7. Re: Charakter Punkte dann nutzlos?

    Autor: violator 05.12.19 - 10:22

    Um sicherzustellen, dass man als Magier mit dürren Ärmchen nicht mit ner Ultraplattenrüstung rumrennt?

  8. Re: Charakter Punkte dann nutzlos?

    Autor: Seelbreaker 05.12.19 - 11:15

    LeFlay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann muss man die Frage stellen, ob man denn selber die Stats verteilen
    > darf, à la Dia 2, oder ob wir wieder Einheitsbrei bekommen wie in Dia 3,
    > man bekommt jeden Aufstieg Punkte, die sind aber vordefiniert.
    > Wenn es auf Einheitsbrei hinausläuft (meine Vermutung), und es auch über
    > Rüstung keine Attribute mehr gibt, fühlt sich das für mich schon wieder
    > nach sehr wenig customizing Möglichkeiten an. Mal abwarten, was für Affixe
    > die Ausrüstung sonst noch so mitbringt. Ich lasse mich überraschen.


    This, einer der größten Enttäuschungen in D3 war es, dass man den Char nicht nach belieben mit den Stats anpassen konnte um sich wirklich einen eigenen Build zu basteln.

    Beispiel:
    Mehr Vitality und Defense oder Agilität um einen besseren Tank zu bauen.
    Mehr Attack statt Defense/Vitality um einen Damage Dealer zu bauen welcher halt auch umfallen kann wie ein Streichholz wenn man sich zu sehr verskillt (dann muss man halt grinden und nachkorrigieren und nicht rumheulen wie unfair es ist).

    Mehr Mana statt Defense und Vitality damit Mana Shield interessant wird und ich trotzdem mit Magie um mich werfen kann.

    Die Waffen und Rüstungen sollten einen (hübschen) Boost (je nach Rarirtät) auf die Stats geben, dann lohnt es sich auch mal andere Waffen/Rüstungen aufzuheben und einzusetzen und nicht immer dien Mega-Build zu suchen obwohl der nicht zum Spielstil passt.


    Ja, das Balancing durch Blizzard wird dadurch schwerer weil ein Build eventuell auch ohne Legendarys auskommt und man im Beispiel des Mages.

    Das Equipment kann dann aber auch wie in D1 oder D2 Vorraussetzungen bei den Stats haben, damit eine gewisse Steuerung in Sinne des Balancing möglich ist.

    Schade das dies in D4 wieder Einzug hält. Damit gibts auf Dauer eh nur wieder den Einheitsbrei an Builds welcher letztendlich aus den Rüstungen/Waffen definiert wird.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technischer Projektmanager (m/w/d) im Bereich E-Commerce
    Mey Handels GmbH, München
  2. Graduate* Operational Technology 4.0 / International Graduate Program (m/f/d)
    SCHOTT AG, Mainz
  3. Data Discovery Analyst (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn
  4. Consultant for Digital Transformation and Cloud Solution Engineer (m/f/d)*
    Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.695€ (günstig wie nie, statt 3.983€, UVP 6.299€)
  2. 122€
  3. 169,99€
  4. CPU-Kühler & Tower-Gehäuse


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de