Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Chris Metzen verlässt Orks für…

42 Jähriger Frührentner ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 42 Jähriger Frührentner ...

    Autor: .02 Cents 13.09.16 - 12:20

    Der Kind und Kegel den ganzen Tag über die Schulter schaut ... was könnte da noch schief gehen bei der Familienentwicklung?

  2. Re: 42 Jähriger Frührentner ...

    Autor: BenediktRau 13.09.16 - 12:34

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Kind und Kegel den ganzen Tag über die Schulter schaut ... was könnte
    > da noch schief gehen bei der Familienentwicklung?

    Den ganzen Tag? Tagsüber sind die doch eh in der Schule.

  3. Re: 42 Jähriger Frührentner ...

    Autor: Akiba 13.09.16 - 12:43

    Ich glaube nicht das er nichts mehr macht. Er macht keinen 24/7 Job mehr bei Blizzard, aber er wird sicher noch bei der einen und anderen Convention vorbeischauen, Interviews geben und weitere kleine "Tätigkeiten" durchführen.

    Also genau das was man nach so eine Karriere machen sollte!

  4. Re: 42 Jähriger Frührentner ...

    Autor: kellemann 13.09.16 - 12:46

    Mit dem Geld was er verdient hat, das beste was man machen kann. Ganz davon ab, dass er in den letzten 20 sicher mehr gearbeitet hat als manch einer in 45 Jahren.

    Ich würde es genau so machen, mir die Welt ansehen und das Leben genießen.

  5. Re: 42 Jähriger Frührentner ...

    Autor: Dwalinn 13.09.16 - 13:08

    Das hoffe ich doch!

    Das Warcraft Universum ist zwar relativ komplex und kompliziert... aber ich bin mir sicher das ein paar Ideen von ihm ausreichen würden damit die Geschichten spannend bleiben... ausformulieren machen dann eh andere.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Mark Hurd: Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben
    Mark Hurd
    Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben

    Mark Hurd war als Chef von NCR, Hewlett-Packard und zuletzt Oracle einer der einflussreichsten Manager der Computerbranche. Nun ist er im Alter von 62 Jahren an einer Krankheit verstorben.

  2. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  3. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.


  1. 11:35

  2. 18:18

  3. 18:00

  4. 17:26

  5. 17:07

  6. 16:42

  7. 16:17

  8. 15:56