1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Der Countdown für den…
  6. Them…

14,99¤ für eine Klasse?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: serra.avatar 21.06.17 - 14:33

    naja also auf 70 hast den in wenigen Stunden und spielst du Seasons hast das Equipment in wenigen Tagen ... also soviel ist das nicht, aber trotzdem die 15 Flocken wert!

    Und wem das nicht paßt ... na dann kauft es nicht, es zwingt euch keiner!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  2. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Dwalinn 21.06.17 - 14:34

    AngryFrog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich recht happig. Mehr Platz im Stash und die kosmetischen Sachen
    > beachte ich jetzt mal gar nicht, weil ich nie zu den Messis gehört habe die
    > ewig nach mehr Platz schreien oder Barbie mit ihren Charakteren spielen
    > wollen.
    Was hat das mit Messie zu tun?
    Schonmal daran gedacht das es Leute gibt die nicht nur einen Charakter mit nur einem Set spielen? Dank der neuen Gadrobe kann man es sich auch sparen mehrere Charakter der gleichen klasse hochzuleveln nur um schnell auf ein anderes Set zu wechseln.
    Und die Kosmetischen Sachen sind nette Gimmicks die nichts mit "Barbie" zu tun haben.

    > Leider ist das Spiel sehr ausgeleiert, da man mittlerweile bei Max Level
    > schon quasi ein Set geschenkt bekommt und danach nur noch nach Uniques
    > sucht die vielleicht 0.03 Punkte in einem Attribut besser sind. Das Spiel
    > ist von ehemals zu schwer (weil völlig ungetestet) in Torment zu viel zu
    > leicht mutiert.

    Da sieht man du schlicht keine Ahnung hast.
    Ja du bekommst ein Set geschenkt um schnell einzusteigen aber das bringt dir nicht viel bei den Greater Rifts.
    1. braucht man oftmals bestimmte Waffen und Ringe damit ein Set rund funktioniert, die sind beim Gratis Set nicht enthalten.
    2. ist das "gratis Set" (das man sich auch erstmal erspielen muss) nicht unbedingt das mit dem man dann auch Spielen will
    3. Können die so schlecht gerollt sein das man sie ohnehin nur notdürftig einsetzen kann.
    4. Bringen Uralte Items durchaus eine menge Vorteile bei den Werten zudem gibt es noch eine höhere Itemstufe + Edelsteine die man zusätzlich auf die Items Sockeln kann
    5. Geht es erst mit den Paragon leveln im Endgame richtig los, die Punkte sollte man nie unterschätzen

    Ja klar ist das ne menge gegrinde um das maximale rauszuholen aber ich beschwere mich ja auch nicht darüber das ich in einem Autorennen so viele Runden fahren muss.

    Über Preis Leistung kann man auch sagen was man will, fakt ist das man verdammt viel Zeit in Diablo investieren kann wenn man Fan von Looten und leveln ist

  3. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: serra.avatar 21.06.17 - 14:41

    also solange brauchst da nicht für! Die Season hast in 1 Woche durch und dann hast auch die Sets voll! Die ganz Harten brauchen da nichtmal ne Woche für! die machen das mal ebend an nem WE durch.

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.17 14:43 durch serra.avatar.

  4. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: theonlyone 21.06.17 - 14:55

    bazoom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MysticaX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Osterschnabeltier schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Man stelle sich vor es wäre gleichviel Conent um den selben Preis für
    > > ein
    > > > anderes Spiel.
    > > >
    > > > Dort hieße es dann: Flame on! :D
    > >
    > > Blizzard hat halt noch immer viele Jünger, die alles ok finden wenn es
    > von
    > > Blizzard kommt ;-)
    >
    > Ah ja, es wird mal wieder die Jünger-Keule geschwungen, wenns an Argumenten
    > fehlt :D
    >
    > Nennt mir doch mal 2-3 andere Hersteller die so viel kostenlosen Content
    > und Patches bringen, ohne darfür montarlich abzukassieren...ich bin
    > gespannt!

    Path of Exile !

    Ha, schon haben wir das Paradebeispiel das komplett KOSTENLOS (0 Euro) ein Spiel mit MEHR Content anbietet und MEHR ebenfalls KOSTENLOSEN Content raushaut.

    Diablo 3 ist kein toller Deal wenn man alles zu Vollpreis gekauft hat.

    Spielzeit in ¤ umzurechnen ist auch schlichtweg blödsinnig, den wie lange du mit einem Spiel Spaß hast, ist deine eigene Sache, dafür zahlst du erst einmal gar nichts, sondern für den tatsächlichen Content und unabhängig davon auch einfach für das Spiel wie es ist (den selbst wenn du am Ende nur 10 Stunden an einem Spiel zu zocken hast, du könntest es natürlich auch einfach 1000x "noch einmal" spielen, das ist ja deine Sache ob du das willst, also Spielzeit irgendwie zu "errechnen" ist schlichtweg quatsch).

    Natürlich heißt das alles nicht das man damit keinen Spaß haben kann und wer 15¤ ausgeben will und damit dann aber hundert tausende Stunden seinen Spaß hat, bitte sehr, dem sei es doch auch gegönnt, das macht es nur nicht zu einem sinnvollen Trend für solche kleinen Updates 15¤ zu verlangen (was schon den Kosten eines kompletten Spieles entspricht von Indie Herstellern).

    ----

    So oder so, die reine Arbeitszeit für 1 Klasse dürfte weit geringer sein als das damit 15¤ zu rechtfertigen wären.
    Aber die reine Arbeitszeit wird damit auch gar nicht vergütet, sondern Blizzard will damit Geld machen und da es genügend gibt die 15¤ zahlen wird das auch verlangt, ganz ohne irgendeine sinnvolle Verhältnismäßigkeit, weil die Käufer darauf sowieso nicht achten.

    Ein ordentlichter Content wie in einem Addon fasst eben viel mehr zusammen und erweitert ein Spiel tatsächlich handfest.
    Einiger Content wird kostenlos nachgeschoben und Stück für Stück implementiert, die Kosten lagert man dann um auf andere Produkte (am Ende müssen die Brands auch künstlich am Leben gehalten werden, einfach damit sie nicht aussterben, wenn man damit noch mal was anfangen will).

    ----

    Am Ende des Tages ist der DLC brutal überteuert.

    Fans werden es trotzdem zahlen und denen wird es auch egal sein.

    Der normal sterbliche zockt die Klasse mal an, probiert alle Skills aus und langweilt sich spätestens nach 1 Woche wenn man eingesehen hat das es der gleiche Käse ist wie vorher auch.
    Wem das Wurst ist und der dann hunderte Stunden weiter spielen will, dem sei es gegönnt.

    ----

    Sinnvoller wäre gewesen die neue Klasse in ein Addon zu verpacken, mit deutlich mehr Content Erweiterungen als nur die Klasse.
    Kurzgesagt, man muss einfach mehr erwarten als nur eine extra Klasse, erst recht als Fan der Serie darf man sich mit so billigen DLC einfach nicht zufrieden geben, den das muss gerade Blizzard einfach besser machen.

    Schaut man sich an was Path of Exile für Content erzeugt sieht das für Diablo einfach nur sehr sehr schwach aus.

    ----

    Die DLC Schiene fährt Blizzard aber in Starcraft 2 genauso, finde ich da genauso schlimm, aber es scheint ja genügend zu geben die das kräftig finanzieren.
    Trauriger Trend, aber scheint durchaus zu funktionieren und bringt mit weniger Aufwand mehr Geld ein.

  5. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: metal1ty 21.06.17 - 14:59

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bazoom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > MysticaX schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das Osterschnabeltier schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Man stelle sich vor es wäre gleichviel Conent um den selben Preis
    > für
    > > > ein
    > > > > anderes Spiel.
    > > > >
    > > > > Dort hieße es dann: Flame on! :D
    > > >
    > > > Blizzard hat halt noch immer viele Jünger, die alles ok finden wenn es
    > > von
    > > > Blizzard kommt ;-)
    > >
    > > Ah ja, es wird mal wieder die Jünger-Keule geschwungen, wenns an
    > Argumenten
    > > fehlt :D
    > >
    > > Nennt mir doch mal 2-3 andere Hersteller die so viel kostenlosen Content
    > > und Patches bringen, ohne darfür montarlich abzukassieren...ich bin
    > > gespannt!
    >
    > Path of Exile !
    >
    > Ha, schon haben wir das Paradebeispiel das komplett KOSTENLOS (0 Euro) ein
    > Spiel mit MEHR Content anbietet und MEHR ebenfalls KOSTENLOSEN Content
    > raushaut.
    >
    > Diablo 3 ist kein toller Deal wenn man alles zu Vollpreis gekauft hat.
    >
    > Spielzeit in ¤ umzurechnen ist auch schlichtweg blödsinnig, den wie lange
    > du mit einem Spiel Spaß hast, ist deine eigene Sache, dafür zahlst du erst
    > einmal gar nichts, sondern für den tatsächlichen Content und unabhängig
    > davon auch einfach für das Spiel wie es ist (den selbst wenn du am Ende nur
    > 10 Stunden an einem Spiel zu zocken hast, du könntest es natürlich auch
    > einfach 1000x "noch einmal" spielen, das ist ja deine Sache ob du das
    > willst, also Spielzeit irgendwie zu "errechnen" ist schlichtweg quatsch).
    >
    > Natürlich heißt das alles nicht das man damit keinen Spaß haben kann und
    > wer 15¤ ausgeben will und damit dann aber hundert tausende Stunden seinen
    > Spaß hat, bitte sehr, dem sei es doch auch gegönnt, das macht es nur nicht
    > zu einem sinnvollen Trend für solche kleinen Updates 15¤ zu verlangen (was
    > schon den Kosten eines kompletten Spieles entspricht von Indie
    > Herstellern).
    >
    > ----
    >
    > So oder so, die reine Arbeitszeit für 1 Klasse dürfte weit geringer sein
    > als das damit 15¤ zu rechtfertigen wären.
    > Aber die reine Arbeitszeit wird damit auch gar nicht vergütet, sondern
    > Blizzard will damit Geld machen und da es genügend gibt die 15¤ zahlen wird
    > das auch verlangt, ganz ohne irgendeine sinnvolle Verhältnismäßigkeit, weil
    > die Käufer darauf sowieso nicht achten.
    >
    > Ein ordentlichter Content wie in einem Addon fasst eben viel mehr zusammen
    > und erweitert ein Spiel tatsächlich handfest.
    > Einiger Content wird kostenlos nachgeschoben und Stück für Stück
    > implementiert, die Kosten lagert man dann um auf andere Produkte (am Ende
    > müssen die Brands auch künstlich am Leben gehalten werden, einfach damit
    > sie nicht aussterben, wenn man damit noch mal was anfangen will).
    >
    > ----
    >
    > Am Ende des Tages ist der DLC brutal überteuert.
    >
    > Fans werden es trotzdem zahlen und denen wird es auch egal sein.
    >
    > Der normal sterbliche zockt die Klasse mal an, probiert alle Skills aus und
    > langweilt sich spätestens nach 1 Woche wenn man eingesehen hat das es der
    > gleiche Käse ist wie vorher auch.
    > Wem das Wurst ist und der dann hunderte Stunden weiter spielen will, dem
    > sei es gegönnt.
    >
    > ----
    >
    > Sinnvoller wäre gewesen die neue Klasse in ein Addon zu verpacken, mit
    > deutlich mehr Content Erweiterungen als nur die Klasse.
    > Kurzgesagt, man muss einfach mehr erwarten als nur eine extra Klasse, erst
    > recht als Fan der Serie darf man sich mit so billigen DLC einfach nicht
    > zufrieden geben, den das muss gerade Blizzard einfach besser machen.
    >
    > Schaut man sich an was Path of Exile für Content erzeugt sieht das für
    > Diablo einfach nur sehr sehr schwach aus.
    >
    > ----
    >
    > Die DLC Schiene fährt Blizzard aber in Starcraft 2 genauso, finde ich da
    > genauso schlimm, aber es scheint ja genügend zu geben die das kräftig
    > finanzieren.
    > Trauriger Trend, aber scheint durchaus zu funktionieren und bringt mit
    > weniger Aufwand mehr Geld ein.

    Call of Duty IW mit CoD4 Remastered ist hier negativ zu nennen:
    Man kauf einen Season Pass uns im Endeffekt zahlt man sämtliche DLC und Map-Packs für CoD remastared ebenfalls. War und ist mein letztes CoD, was ich mir gekauft habe.

  6. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Dwalinn 21.06.17 - 15:01

    Kommt immer auf das Luck an, klar wenn ich ordentlich Zeit geht das Locker am Wochenende. Aber ob man mal 20 Stunden innerhalb von 2 Tagen zockt (mit einer gruppe wodurch man höhere Rifts schafft) oder jeden Tag mal 2 Stunden zeit hat und dann 20 Stunden braucht ist schon ein gefühlter unterschied.

    Nur ist es mit dem Set ja nicht getan bis man überall (oder zumindest bei den wichtigsten Parts) Uralte Items hat dauert das ne weile.
    Ich müsste mal gucken wie lange ich in der aktuellen Saison gebraucht habe bis ich GR 70 geschafft habe... wobei man damit ja noch lange nicht am Ende der Fahnenstange ist... ab dem Punkt fängt das Endgame (Uralte archaische Items) erst an.

  7. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: serra.avatar 21.06.17 - 15:06

    kein Spiel ist nen guter Deal was man zum vollpreis gekauft hat! Wer etwas warten kann ist klar im Vorteil ...
    Dank Sales/Pyramide/RedPepper/GotY/ Krabbelkiste im Supermarkt bekommt man heute Spiele zu einem Preis den sie tatsächlich wert sind!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!

  8. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Anonymer Nutzer 21.06.17 - 15:06

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So oder so, die reine Arbeitszeit für 1 Klasse dürfte weit geringer sein
    > als das damit 15¤ zu rechtfertigen wären.
    Was glaubst du denn, kostet soeine einzelne Klasse an Arbeitsstunden aller beteiligten Entwickler inkl. Planung, Design (Char + Fähigkeiten), Balancing usw.?

  9. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: serra.avatar 21.06.17 - 15:08

    und das ist der Punkt die Gruppe, wenn du da mit nem eingespielten Team reingehst ist das wie nem Baby den Lutscher klauen ;p klar Solo oder Random ist das luck!

    Aber das ist doch das was Diablo ausmacht das Grinden, was anders hat das Spiel ja gar nicht zu bieten!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.17 15:11 durch serra.avatar.

  10. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: theonlyone 21.06.17 - 15:09

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt immer auf das Luck an, klar wenn ich ordentlich Zeit geht das Locker
    > am Wochenende. Aber ob man mal 20 Stunden innerhalb von 2 Tagen zockt (mit
    > einer gruppe wodurch man höhere Rifts schafft) oder jeden Tag mal 2 Stunden
    > zeit hat und dann 20 Stunden braucht ist schon ein gefühlter unterschied.
    >
    > Nur ist es mit dem Set ja nicht getan bis man überall (oder zumindest bei
    > den wichtigsten Parts) Uralte Items hat dauert das ne weile.
    > Ich müsste mal gucken wie lange ich in der aktuellen Saison gebraucht habe
    > bis ich GR 70 geschafft habe... wobei man damit ja noch lange nicht am Ende
    > der Fahnenstange ist... ab dem Punkt fängt das Endgame (Uralte archaische
    > Items) erst an.

    Es muss einem klar sein das sich das Spiel an sich in den Rifts keinen Furz ändert.

    Es ist genau das gleiche auf Rift 30 wie auf Rift 70 und darüber hinaus, du brauchst schlichtweg nur besseres Equipment und das ist eine rein künstliche Zeitverzögerung.

    Das ist ganz explizit kein Content, das ist schlichtweg eine Itemspirale die Zeit frisst, weil es einfach so lange dauert bis der Zufallsgenerator dir deine Drops ausspuckt.

    Das man in den reinen Grind nahezu beliebig viel Zeit verschwenden kann dürfte allen klar sein (zumindest jedem der das mal gemacht hat) ; will man den reinen Content spielen hätte man die Kampagne und spielt dann noch sagen wir grob alle Bosse in den Riften mal ab und macht die paar Archivements (die kein reiner Grind sind zumindest).
    Da ist man mit 1 Woche Spielzeit schon bedient und ab dann landet man in der Grind-Spirale (nenn das ruhig Endgame) , aber der Content ist dann schon dreimal ausgelutscht.

  11. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: serra.avatar 21.06.17 - 15:14

    naja ich glaube es gibt keinen ernsthaften Diablo Spieler der behaupten würde Story oder Content würden DIablo 3 auszeichnen auch Diablo / Diablo2 /Diablo 3 ist nur eines ein Grinder! DAS ist das Prinzip des Spiels und nix anderes!

    Man darf sich wenn man einen Grinder zockt halt nicht beschweren das man nix anderes als grindet! Sonst biste im falschen Spiel!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.17 15:18 durch serra.avatar.

  12. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: RicoBrassers 21.06.17 - 15:18

    Das Osterschnabeltier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man stelle sich vor es wäre gleichviel Conent um den selben Preis für ein
    > anderes Spiel.
    >
    > Dort hieße es dann: Flame on! :D

    Der wichtige Unterschied ist doch, dass man mit so einer neuen Klasse in D3 durchaus noch mehr Spaß für einen längeren Zeitraum hat, als z.B. mit einem DLC in anderen Spielen.

    Ich werde mir den Necro auch holen. Und warum? Weil ich weiß, dass ich für die 15¤ für den Necromancer entsprechend Spielspaß etc. erhalte. Ich muss ehrlich sagen: Ich habe schon für manche Spiele so viel Geld bezahlt und das hat sich bis heute noch nicht "rentiert" (eh, u.A. Payday2, 7 Days to die).

  13. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: lottikarotti 21.06.17 - 15:18

    Wenn man bedenkt was manch ein CS:GO Skin kostet, ist das durchaus akzeptabel :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  14. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Natz 21.06.17 - 15:20

    Das Arbeitsstunden- und Umsonstmentalitäts-Gerede ist doch Mumpitz. Blizzard hat längst weit mehr eingenommen als ausgegeben für das Spiel. Es geht schlicht und einfach darum, dass der Profit maximiert wird, die Aktienanleger drängen auf stetes Wachstum und Profit. Die die viel Geld haben, wollen noch mehr Geld und nicht selbst dafür arbeiten. Die Kuh wird gemolken.

  15. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Dwalinn 21.06.17 - 15:20

    Die Frage ist wie definiert sich ein Spiel?

    Stardew Valley ist auch schnell durchgespielt wenn man einfach jedes Saatgut einmal verwenden will.
    Rennspiele? reicht es aus einfach jede Strecke zu fahren oder doch eher jeder Rennstrecke mit jedem Auto.
    LoL? beschränkt sich darauf jeden Helden mal auf eine der 2 maps zu spielen?
    Minecraft. schneller Rush bis der Enderdragon besiegt ist?

    Wie ich schon sagte ist das wichtigste bei Diablo Looten und Leveln. Der Sammlertrieb etwas zu bekommen und die Freude doch etwas weiter bei den Rifts gekommen zu sein. Wem sowas keinen spaß macht ist vll einfach beim Falschen Spiel gelandet und für solche leute ist natürlich auch ein 15¤ DLC zu teuer... die frage ist haben diese Leute überhaupt die bereits vorhandenen Charaktere gezockt? Am wechsel der Klasse ändert sich bei der Kampagne schließlich nichts

  16. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: lottikarotti 21.06.17 - 15:21

    > 60¤ 5 klassen 4 akte total broken unspielbares endgame + echtgeld AH
    Gerade zu dieser Zeit fand ich Diablo III noch sehr interessant; Hardcore-Inferno war damals einfach richtig geil. Mittlerweile ist alles viel zu casual. Als ich vor 1-1.5 Jahren (grobe Schätzung) nochmal für ~3 Wochen eingestiegen bin, hatte ich innerhalb weniger Tage geniales Gear am Start - innerhalb von 2-3 Wochen war ich dann im High-End Bereich unterwegs. Hatte aber auch ein wenig Glück beim Craften :-D

    R.I.P. Fisch :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.17 15:22 durch lottikarotti.

  17. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: lottikarotti 21.06.17 - 15:26

    > Wenn hier echt jemand denkt 15¤ für eine Klasse ist gerechtfertigt dann
    > frag ich mich wie ihr darauf kommt das 60¤ für das Hauptspiel in Ordnung
    > sind schließlich kriegt man da 5 Klassen = 75¤ + 4 Äkte (sagen wir mal 10¤
    > pro Akt) = 40¤ ergo hättet ihr allein nur fuer die Basisversion Diablo3
    > 115¤ bezahlen können. Wenn ihr wirklich denkt das ist ok. Ja es gibt ein
    > paar Patches und Seasongedöns aber das intressiert auch nur die paar
    > tausend die D3 noch regelmässig spielen. Der Preis ist 15¤ weil sie genau
    > wissen das fast nur die Leute das kaufen werden die D3 derzeit überhaupt
    > noch spielen viele Leute werden sie nur mit einer Klasse auch nicht wieder
    > bekommen auch wenns vllt 1-2 neue Gebiete gibt mit den nächsten Patch.
    Geiz ist geil, was? :-D

    Die Server laufen, es gibt regelmäßige Patches, Seasons und einen guten Kundensupport. Was sind da 15¤ für jemanden der Diablo III gerne spielt. Aber man muss das ja nicht kaufen :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  18. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Psy2063 21.06.17 - 15:30

    AngryFrog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde ich recht happig.

    gemessen daran, dass ich schon 5 Jahre Spaß an diesem Spiel habe, sind noch mal 15¤ echt nicht viel. Das einzige andere Spiel, in das ich annähernd so viel zeit gesteckt habe, war quake 3. Von daher gebe ich für "nur" einen neuen Charakter auch gerne etwas mehr aus, dafür gibt es auch keine p2w abzocke wie in anderen games.

    Die Truhenfächer sind auch nicht bloß für kosmetische items, wenn man mehrere Klassen spielt ist der Platz tatsächlich notwendig da die ganzen Legs alle verschiedene Eingenschaften haben.

    > Das Spiel
    > ist von ehemals zu schwer (weil völlig ungetestet) in Torment zu viel zu
    > leicht mutiert.

    ich würde eher von "als casual player unmöglich Tx zu spielen" zu "für jeden halbwegs engagierten interessant geworden mehrere chars t13 tauglich zu machen" geworden sprechen. man muss das grinden noch immer mögen, das ist eben das spielprinzip, aber es ist nicht mehr so frustrierend wie 2012/13. Das endgame ist jetzt halt nicht mehr "überhaupt mal T6-10 schaffen" sondern an den Stats zu feilen um 100+ Rifts möglichst flott durch zu ziehn. Mit den Setportalen und Bountys hat man auch genügend Abwechslung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.17 15:31 durch Psy2063.

  19. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Dwalinn 21.06.17 - 15:36

    Ist High-End Bereich für dich T10 oder doch eher Greater Rifts mit Open End?
    Das du in 2-3 Wochen gute Items hattest glaube ich dir gerne aber High End? Mir Persönlich fällt auch kein Item ein das man Craften konnte und sich wirklich gelohnt hat, allerdings zocke ich meistens WD

  20. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: theonlyone 21.06.17 - 15:55

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist High-End Bereich für dich T10 oder doch eher Greater Rifts mit Open
    > End?
    > Das du in 2-3 Wochen gute Items hattest glaube ich dir gerne aber High End?
    > Mir Persönlich fällt auch kein Item ein das man Craften konnte und sich
    > wirklich gelohnt hat, allerdings zocke ich meistens WD

    Dein Equipment ist viel weniger relevant als das reine grinden nach einem komplett zufällig günstigen Rift (das waren primär extrem viele Gegner auf möglichst kleinem Raum , am besten irgendetwas ungefährliches wie dicke Zombies ; und zack hast du den easy Rift geschafft, andere Rifts sind einfach unfreundlich, weil zu große Gebiete mit zu wenig Gegnern, da schwankt zu viel als das es durchgehend "fair" wäre).

    So oder so, den reinen Endgame Build kommt man schon schnell genug nahe.
    Mit Ancients und co. sorgt das nur dafür das man noch künstlich länger braucht, aber das ist dann eigentlich nur Augenwischerei.
    Am Ende bleibt das man sich seine möglichst günstigen Rifts schlichtweg zusammen farmen muss, kann man stunden und tage verbringen und bekommt einfach keinen günstigen Rift, dann hängt man eben fest ; dann urplötzlich kommt mal einer und man kann noch +1 machen.
    Ist aber wie gesagt einfach Augenwischerei, der Content ändert sich absolut nicht mehr.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld, Aichwald
  2. Land in Sicht AG, Freiburg
  3. Materna Information & Communications SE, Berlin, Dortmund, Dresden, Köln, Düsseldorf
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series X für 490€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp, Signal, Telegram: Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern
Whatsapp, Signal, Telegram
Regierung fordert Nutzerverifizierung bei Messengern

Ebenfalls auf der Wunschliste des Innenministeriums: Provider sollen für Staatstrojaner Datenströme umleiten und Ermittlern Zugang zu Servern erlauben.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Großbritannien Datenleck bei Kindergarten-Überwachungskameras
  2. Überwachungsgesamtrechnung "Weiter im Überwachungsnebel waten"
  3. Überwachung Bundesrat stimmt gegen Bestandsdatenauskunft

No-Regret-Infrastruktur: Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie
No-Regret-Infrastruktur
Wasserstoffnetze für Stahl und Chemie

Die Organisation Agora Energiewende schlägt vor, sich beim Bau von Wasserstoffleitungen und Speichern zunächst auf wenige Regionen zu konzentrieren.
Von Hanno Böck

  1. Brennstoffzellenfahrzeug Fraunhofer IFAM entwickelt wasserstoffspeichernde Paste
  2. Wasserstoff Lavo entwickelt Wasserstoffspeicher fürs Eigenheim
  3. Energiewende EWE baut einen Wasserstoffspeicher bei Berlin

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm