1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Der Countdown für den…
  6. Them…

14,99¤ für eine Klasse?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: AngryFrog 21.06.17 - 16:23

    DAUVersteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AngryFrog schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Finde ich recht happig.
    > Du musst gegenrechnen, wielange du mit der neues Klasse Spielspaß hast.
    > Also auf 70 spielen, ausstatten, perfektionieren usw.

    Wie gesagt, das kriegt man dank Adventure Mode usw. an einem Wochenende hin. Kein normaler Mensch dürfte sich den normalen Story Mode antun wollen, selbst mit einer ganz neuen Klasse.

  2. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Dwalinn 21.06.17 - 16:27

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Equipment ist viel weniger relevant als das reine grinden nach einem
    > komplett zufällig günstigen Rift (das waren primär extrem viele Gegner auf
    > möglichst kleinem Raum , am besten irgendetwas ungefährliches wie dicke
    > Zombies ; und zack hast du den easy Rift geschafft, andere Rifts sind
    > einfach unfreundlich, weil zu große Gebiete mit zu wenig Gegnern, da
    > schwankt zu viel als das es durchgehend "fair" wäre).
    Klar die Leute in den Top 50 einer Rangliste haben sehr ähnliches Gear da kommt es darauf an glück zu haben, aber wenn ich die Top 50 mit dem gear von leuten vergleiche die gerade mal in den Top 1000 sind ist da doch ein großer unterschied..... ganz davon abgesehen das ich nie auch nur ansatzweise in dieser klasse mitspielen konnte (mit meinen rund 40h pro Saison)

    > So oder so, den reinen Endgame Build kommt man schon schnell genug nahe.
    > Mit Ancients und co. sorgt das nur dafür das man noch künstlich länger
    > braucht, aber das ist dann eigentlich nur Augenwischerei.
    > Am Ende bleibt das man sich seine möglichst günstigen Rifts schlichtweg
    > zusammen farmen muss, kann man stunden und tage verbringen und bekommt
    > einfach keinen günstigen Rift, dann hängt man eben fest ; dann urplötzlich
    > kommt mal einer und man kann noch +1 machen.
    > Ist aber wie gesagt einfach Augenwischerei, der Content ändert sich absolut
    > nicht mehr.

    Das hast du jetzt mehrfach erwähnt dadurch wird es aber nicht besser ein Autorennen hast du auch in 10minuten fertig und bessere Autos mit gleichzeitig besseren Gegnern ist da auch nur "Augenwischerei" aber das ist nun mal das Spielprinzip. Wenn ich einen solo GR schneller erreiche als meine Freunde ist das für mich auf alle Fälle was tolles und wenn wir alle zusammen sogar noch weiter kommen hat sich die mühe erst recht gelohnt. Kein Grund das stupide Farmen schlecht zu reden... für die (durchaus tolle und abwechslungsreiche) Kampagne interessiert sich niemand seit 2011.

  3. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: AngryFrog 21.06.17 - 16:30

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich würde eher von "als casual player unmöglich Tx zu spielen" zu "für
    > jeden halbwegs engagierten interessant geworden mehrere chars t13 tauglich
    > zu machen" geworden sprechen. man muss das grinden noch immer mögen, das
    > ist eben das spielprinzip, aber es ist nicht mehr so frustrierend wie
    > 2012/13. Das endgame ist jetzt halt nicht mehr "überhaupt mal T6-10
    > schaffen" sondern an den Stats zu feilen um 100+ Rifts möglichst flott
    > durch zu ziehn. Mit den Setportalen und Bountys hat man auch genügend
    > Abwechslung.

    Ich mochte das ursprüngliche Torment auch nicht aber der aktuelle Zustand ist auch nicht wirklich toll. Wenn man nur noch daran feilt ein einzelnes rLvl zu packen wird einem schnell klar, was für eine Skinner Box das Spiel ist. Zumal man je nach dem wie die Balance grade ausfällt ziemliches Pech haben kann wenn man die falsche Klasse wählt.

  4. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: lottikarotti 21.06.17 - 16:33

    > Ist High-End Bereich für dich T10 oder doch eher Greater Rifts mit Open
    > End?
    > Das du in 2-3 Wochen gute Items hattest glaube ich dir gerne aber High End?
    > Mir Persönlich fällt auch kein Item ein das man Craften konnte und sich
    > wirklich gelohnt hat, allerdings zocke ich meistens WD
    Spontan fällt mir nur noch der sehr starke Hellfire-Ring ein, den ich zur Überbrückung getragen habe - bis ich ein extrem geiles Ring-Set zusammen hatte (ich weiß nicht mehr wie die Dinger hießen). Die waren damals the way to go für Barbaren. Bei den Greater Rifts lag unser Maximum damals irgendwo bei 80.

    > So oder so, den reinen Endgame Build kommt man schon schnell genug nahe.
    > Mit Ancients und co. sorgt das nur dafür das man noch künstlich länger
    > braucht, aber das ist dann eigentlich nur Augenwischerei.
    > Am Ende bleibt das man sich seine möglichst günstigen Rifts schlichtweg
    > zusammen farmen muss, kann man stunden und tage verbringen und bekommt
    > einfach keinen günstigen Rift, dann hängt man eben fest ; dann urplötzlich
    > kommt mal einer und man kann noch +1 machen.
    > Ist aber wie gesagt einfach Augenwischerei, der Content ändert sich absolut
    > nicht mehr.
    Ich erinnere mich vage an diesen Cube. Dort konnte ich ein paar feine Waffen craften.

    R.I.P. Fisch :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.17 16:35 durch lottikarotti.

  5. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Dwalinn 21.06.17 - 16:52

    An cube und die Ringe/Amulette hatte ich gerade garnicht gedacht, da hast du natürlich recht. Wobei man beim Cube auch nicht direkt neue Items craftet sondern eher vorhandene umschmiedet (was natürlich aufs gleiche hinauskommt)

    GR 80 ist natürlich nicht schlecht die meisten kommen nie soweit aber Platz nach oben ist da reichlich vorhanden.

  6. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Vaako 21.06.17 - 17:53

    @theonlyone
    kann ich 100% zustimmen gerade von Blizzard hätte ich etwas mehr erwartet wenigstens einen neuen Akt dann könnten sie auch 25¤ verlangen und ich hätte kein Problem damit. Selbst wenns den Char umsonst geben würde hätte ich wahrscheinlich nur deswegen nicht mal Lust D3 wieder zu installieren. Dafür werden die selben lvls oder Rifts auch zu öde mit der Zeit.

  7. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Vaako 21.06.17 - 18:04

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wenn hier echt jemand denkt 15¤ für eine Klasse ist gerechtfertigt dann
    > > frag ich mich wie ihr darauf kommt das 60¤ für das Hauptspiel in Ordnung
    > > sind schließlich kriegt man da 5 Klassen = 75¤ + 4 Äkte (sagen wir mal
    > 10¤
    > > pro Akt) = 40¤ ergo hättet ihr allein nur fuer die Basisversion Diablo3
    > > 115¤ bezahlen können. Wenn ihr wirklich denkt das ist ok. Ja es gibt ein
    > > paar Patches und Seasongedöns aber das intressiert auch nur die paar
    > > tausend die D3 noch regelmässig spielen. Der Preis ist 15¤ weil sie
    > genau
    > > wissen das fast nur die Leute das kaufen werden die D3 derzeit überhaupt
    > > noch spielen viele Leute werden sie nur mit einer Klasse auch nicht
    > wieder
    > > bekommen auch wenns vllt 1-2 neue Gebiete gibt mit den nächsten Patch.
    > Geiz ist geil, was? :-D
    >
    > Die Server laufen, es gibt regelmäßige Patches, Seasons und einen guten
    > Kundensupport. Was sind da 15¤ für jemanden der Diablo III gerne spielt.
    > Aber man muss das ja nicht kaufen :-)

    Es ist nicht Geiz nur gesunder Menschenverstand ich habe mir RoS geholt weils da wenigstens auch was gab fuer mein Geld. Wenn auch für 25¤ da 40¤ einfach ne Frechheit sind. Gespielt hab ichs dann vllt 1-2 Wochen dann war die Lust raus für mich. Ja regelmässige Patches krieg ich auch bei Dark Age of Camelot und das ist über 15 Jahre alt wenn auch immer noch mit Subscribtion aber da gibts wenigstens pvp.

    Und ja wie ich vorher schrieb für Leute die D3 sowieso noch spielen die haben auch kein Problem die 15¤ zu bezahlen würde ich auch wenn ich das Spiel noch regelmässig spielen würde. Aber ich kauf mir dann lieber nen gebrauchtes Spiel von dem Geld und krieg auch wirklich was für mein Geld und ich renn nicht tausend mal durch den selben Content. Loot grinden kann Spass machen keine Frage aber wenn das Gameplay langweilig wird, macht das auch immer weniger Spass. Gut mit ner neuen Klasse hat man ein paar neue Skills zum rumspielen aber nach meinen Erfahrungen hält diese Neuheit vllt 1-2 Wochen an bis man selbst das alles kennt und es "alt" ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.17 18:09 durch Vaako.

  8. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: rockero 22.06.17 - 08:02

    MysticaX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Osterschnabeltier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man stelle sich vor es wäre gleichviel Conent um den selben Preis für
    > ein
    > > anderes Spiel.
    > >
    > > Dort hieße es dann: Flame on! :D
    >
    > Blizzard hat halt noch immer viele Jünger, die alles ok finden wenn es von
    > Blizzard kommt ;-)

    Wenn man nicht intelligent genug ist andere Meinungen zu verstehen und nachvollziehen zu können, kommt immer gleich die "Jünger-Karte". Mein Beileid an dich.
    Jeder muss für sich selber entscheiden, ob der Content für einen selber 15¤ wert ist oder nicht. Man muss dabei allerdings nicht so tun, als wäre Blizzard der einzige Publisher, der sich so etwas bezahlen lässt.
    Wie wärs mit Payday, wo gefühlt alle 2 Tage ein kostenpflichtiges Update kommt? Oder Counter-Strike GO, bei dem Skins es Truhen Drops gibt und man die Schlüssel kostenpflichtig erwerben muss? Oder einen Skin aus dem Marketplace für 300¤? Oder kostenpflichtige Sprays mit einer begrenzten (!) Aufladung?
    Jetzt könnte man auch weitermachen mit Guild Wars und den kostenpflichtigen Skins oder World of Tanks und Premium Munition usw. ...
    Aber was haben alle diese Dinge gemeinsam? Richtig, man entscheidet für sich selber, für was man bezahlt oder nicht...

  9. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Elgareth 22.06.17 - 08:18

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie könnten in der Tat "einfach" ein weiteres Addon machen, anstatt die DLC
    > Schiene zu fahren.
    >
    > Aber wenn sich hier mit vergleichsweise wenig Aufwand 15¤ aus den Spielern
    > auspressen lässt, wird man da eher weniger machen als mehr.
    >
    > ----
    >
    > Der Trend ist schlecht und wird hier nur befeuert.
    >
    > Die Monatlichen Kosten für WoW waren seit jeher ein schlechter Witz, aber
    > die Spieler bezahlen das, also wirds auch gemacht (lächerlich genug).

    Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt hätte, wüsste man, dass Blizzard die Abwägung Add-On zu Klasse durchaus getätigt hat, mit dem Ergebnis, dass ein Add-On erheblich länger gedauert hätte, und sich deshalb dagegen entschieden wurde.

    Im Endeffekt muss es doch einfach jeder für sich entscheiden, ob ihm der gebotene Inhalt den Preis wert ist.
    Ich für meinen Teil kann sagen: Absolut! Und Diablo 3 ist sogar das bisher einzige Spiel, wo ich freiwillig rein kosmetische Items als Mikrotransaktionen kaufen würde, würde es sie geben, selbst wenn ich sie nie benutzen würde. Einfach um den Entwicklern ein kleines "Dankeschön" für den gebotenen Spielspaß in unzähligen Spielstunden dazulassen, und vielleicht sogar, um zu Weiterentwicklungen zu motivieren ^_^

  10. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Shoopi 22.06.17 - 08:22

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie könnten in der Tat "einfach" ein weiteres Addon machen, anstatt die DLC
    > Schiene zu fahren.
    >
    > Aber wenn sich hier mit vergleichsweise wenig Aufwand 15¤ aus den Spielern
    > auspressen lässt, wird man da eher weniger machen als mehr.
    >
    > ----
    >
    > Der Trend ist schlecht und wird hier nur befeuert.
    >
    > Die Monatlichen Kosten für WoW waren seit jeher ein schlechter Witz, aber
    > die Spieler bezahlen das, also wirds auch gemacht (lächerlich genug).

    Nunja, die Theorie ist eigentlich ganz offensichtlich: Blizzard hat kein Interesse mehr an einem AddOn. Oder viel wichtiger: Schlipsträger bei Activision nicht. Schau dir doch an wie sich Blizzards Spielebibliothek erweitert hat und dir wird ein wirklich wichtiges Merkmal auffallen: Diablo 3 ist in Sachen Zusatzeinnahmen nach Initialkauf das Schwarze Schaf der Familie seit das Auktionshaus verschwunden ist. Starcraft liegt separat, doch der eSport und Werbeverträge sind dort eben die Zusatzeinnahmen. Diablo 3 hat einfach nichts, weil sie nicht wissen was sie dort implementieren sollen. Cosmetics? Sieht man bei dem Spiel einfach nicht. Waffen/Trinkets? Werden sie des P2W bezichtigt, da ja nun etabliert ist das Cosmetics nicht auffallen also könnten sie nur Werte verkaufen.

    Alle anderen Spiele von Blizz besitzen dieses Problem nicht. Und nun merkt man das das den Münzdrehern an der Spitze kein bisschen passt. Denn es ist offensichtlich das der Necromancer teil des ursprünglich geplanten AddOns ist. Die neuen Gebiete im Patch sind auch zu 100% Bestandteil des AddOns gewesen. Dann kam der Befehl von oben: Entwicklung stoppen. Als kleines DLC verkaufen.

  11. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Dwalinn 22.06.17 - 09:08

    >Es ist nicht Geiz nur gesunder Menschenverstand ich habe mir RoS geholt weils da wenigstens auch was gab fuer mein Geld. Wenn auch für 25¤ da 40¤ einfach ne Frechheit sind. Gespielt hab ichs dann vllt 1-2 Wochen dann war die Lust raus für mich.

    Och ich bitte dich, von Arbeitgeber mehr als Mindestlohn verlangen ist ja auch ne Frechheit.

    >Ja regelmässige Patches krieg ich auch bei Dark Age of Camelot und das ist über 15 Jahre alt wenn auch immer noch mit Subscribtion aber da gibts wenigstens pvp.

    Diablo 3 kann aber kein Geld über microtransaction oder Abos generieren.... die ganzen Updates und Seasons seit RoS waren alle kostenlos.


    >Und ja wie ich vorher schrieb für Leute die D3 sowieso noch spielen die haben auch kein Problem die 15¤ zu bezahlen würde ich auch wenn ich das Spiel noch regelmässig spielen würde. Aber ich kauf mir dann lieber nen gebrauchtes Spiel von dem Geld und krieg auch wirklich was für mein Geld und ich renn nicht tausend mal durch den selben Content. Loot grinden kann Spass machen keine Frage aber wenn das Gameplay langweilig wird, macht das auch immer weniger Spass. Gut mit ner neuen Klasse hat man ein paar neue Skills zum rumspielen aber nach meinen Erfahrungen hält diese Neuheit vllt 1-2 Wochen an bis man selbst das alles kennt und es "alt" ist.,

    Aber ist das nicht der Punkt? Du bist nicht Zielgruppe wenn dir das Spiel keinen wirklichen Spaß macht abseits der 10 Stunden Story.
    Ich beschwere mich ja auch nicht das "Mein Ponyhof" mit 40¤ zu teuer ist und ich für so ein spiel schon 99 Cent zu viel finde.

  12. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: metal1ty 22.06.17 - 09:27

    rockero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MysticaX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Osterschnabeltier schrieb:
    > > oder World of Tanks und Premium Munition usw. ...


    Die "Premium Munition", welche auch mit Silber gezahlt werden kann!? :-D Das ist die lächerliste Diskussion in der Community.....

  13. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: theonlyone 22.06.17 - 09:43

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theonlyone schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sie könnten in der Tat "einfach" ein weiteres Addon machen, anstatt die
    > DLC
    > > Schiene zu fahren.
    > >
    > > Aber wenn sich hier mit vergleichsweise wenig Aufwand 15¤ aus den
    > Spielern
    > > auspressen lässt, wird man da eher weniger machen als mehr.
    > >
    > > ----
    > >
    > > Der Trend ist schlecht und wird hier nur befeuert.
    > >
    > > Die Monatlichen Kosten für WoW waren seit jeher ein schlechter Witz,
    > aber
    > > die Spieler bezahlen das, also wirds auch gemacht (lächerlich genug).
    >
    > Wenn man sich mit dem Thema beschäftigt hätte, wüsste man, dass Blizzard
    > die Abwägung Add-On zu Klasse durchaus getätigt hat, mit dem Ergebnis, dass
    > ein Add-On erheblich länger gedauert hätte, und sich deshalb dagegen
    > entschieden wurde.
    >
    > Im Endeffekt muss es doch einfach jeder für sich entscheiden, ob ihm der
    > gebotene Inhalt den Preis wert ist.
    > Ich für meinen Teil kann sagen: Absolut! Und Diablo 3 ist sogar das bisher
    > einzige Spiel, wo ich freiwillig rein kosmetische Items als
    > Mikrotransaktionen kaufen würde, würde es sie geben, selbst wenn ich sie
    > nie benutzen würde. Einfach um den Entwicklern ein kleines "Dankeschön" für
    > den gebotenen Spielspaß in unzähligen Spielstunden dazulassen, und
    > vielleicht sogar, um zu Weiterentwicklungen zu motivieren ^_^

    Selbst verständlich haben sie das abgewogen, ist ja auch naheliegend, lieber weniger Content als Aufwand zu haben und trotzdem ordentlich zu zulangen.
    Das rechnet sich viel besser für Blizzard.

    Aber darum gehts ja auch nicht, sondern aus Sicht des Spielers muss man sich fragen ob man sich bei jedem Furz der einem ins Gesicht geblasen wird noch bedankt das es nicht schlimmer gekommen ist, oder ob man nicht einfach mehr verlangt (den das hätte man durchaus bekommen können, aber Blizzard hat gelernt das die Käufer auch für viel weniger Geld ausgeben, also liefert man auch einfach weniger).

    Der Trend ist schlichtweg richtig mies, wenn die Fans einfach zu wenig verlangen, bekommen sie auch weniger, mit so einem schlechten Witz von DLC darf man sich eigentlich nicht zufrieden geben.

    Da ist es auch eher traurig die ganze Reihe von wahnwitzig schlechten Beispielen aufzuzählen und damit rechtfertigen zu wollen das es ja "alle" so machen , demnach muss es ja ok sein , oder noch schlimmere Beispiele aufführen um es irgendwie besser darzustellen als es ist.

    ----

    So oder so, eine (1) Klasse als Content anzubieten und dafür 15¤ zu verlangen ist schlichtweg ein Witz.

    Hier gehts kaum darum zu sagen das müsste 5¤ kosten, oder kostenlos sein, viel eher das der Content einfach viel zu wenig ist.
    Aber das führt direkt in die Diskussion Mikro-Payment gut/schlecht.
    Man könnte das Basis Spiel ja auch mit nur 1 Demo Klasse anbieten und dann wirklich alles im Spiel als Mikro-Payment anbieten (1 Akt mehr, Bugfixes kosten extra, Auktionshaus DLC, extra Musik DLC, extra extra extra).
    Der Trend ist schlecht, geradezu die Perversion von all dem was Blizzard Spiele "eigentlich" mal wirklich gut gemacht hat , das waren komplett Pakete die funktioniert haben und das Addon hat entsprechenden Content geliefert der seinen Preis dick und fett wert war.
    Heute bekommt man das nicht mehr, dafür soll alles in winzigen Häppchen gereicht werden und in der Summe kostet es den Käufer deutlich mehr und genau deshalb sollte man als Fan und Käufer ABSOLUT nicht damit zufrieden sein was einem hier geboten wird, den dann geht der Trend nur weiter und es wird immer schlimmer.

    ----

    > Diablo 3 kann aber kein Geld über microtransaction oder Abos generieren.... die
    > ganzen Updates und Seasons seit RoS waren alle kostenlos.

    "Kostenlos" ist in dem Zusammenhang etwas fragwürdig, den am Ende ist das Mittel zum Zweck um sein Brand am leben zu halten, den ohne die Updates wäre Diablo 3 einfach komplett tot.

    Die kleineren Content Updates sind sicherlich nicht falsch, das ist absolut ein positiver Punkt für Blizzard (darf man aber auch nicht überspielen, den das ist irgendwo einfach notwendig und das läuft in jedem Free2Play Spiel ja genauso, man muss Content nach schieben damit die Spieler beschäftigt sind und immer mal wieder zurück kommen, einfach ausgedrückt, das Spiel soll nicht deinstalliert werden, solange jemand immer wieder schaut was es neues gibt ist das auch ein praktisch garantierter Käufer für die nächsten Teile und nur darum geht es).

    ----

    > Aber ist das nicht der Punkt? Du bist nicht Zielgruppe wenn dir das Spiel keinen
    > wirklichen Spaß macht abseits der 10 Stunden Story.

    Naja doch.
    Die wirklich hardcore Spieler gibt es in der Summe nicht so viele.

    Die paar Leute die das Spiel so intensiv spielen das sie an einem Ranking wirklich Interesse hätten sind einfach nicht so relevant wie du denkst, aber sie halten das Spiel natürlich am Leben (lass das 50.000 Spieler sein).

    Der große Rest spielt das Spiel eben deutlich kürzer und für den ist das tatsächliche Endgame überhaupt nicht relevant.

    Der 0815 casual spieler kommt durch so ein Update wieder zurück, spielt seine 1-2 Wochen und das wars dann auch wieder.

    > Ich beschwere mich ja auch nicht das "Mein Ponyhof" mit 40¤ zu teuer ist und ich für > so ein spiel schon 99 Cent zu viel finde.

    Könntest du natürlich machen, ist ja auch völlig legitim, zu kritisieren das ein Spiel einfach zu wenig liefert für sein Geld.

    Ob die Kritik für "Mein Ponyhof" relevant ist steht auf einem anderen Blatt.
    Den auch für zahlreiche Simulatoren zahlen offensichtlich so viele Leute wahnsinnig viel Geld das die in Deutschland schon lächerlich erfolgreich sind (könnten einen schon fast traurig machen, aber es bedient eben Spieler die eben genau das suchen, macht es am Ende aber nicht zu einem besseren Spiel).

  14. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: plastikschaufel 22.06.17 - 10:15

    metal1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Klasse und alles was dazu gehört, generiert sich nicht von selbst. Das
    > Leben ist kein Spiel und die Leute müssen schließlich auch bezahlt werden.
    > Ich finde den Preis in Ordnung. Wer es haben möchte, kann es sich kaufen.
    > Wer es nicht haben möchte, soll es eben lassen. Es muss nicht immer alles
    > umsonst sein.


    Vergleichsweise trotzdem viel zu teuer für den enthaltenden Content.

  15. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: lottikarotti 22.06.17 - 10:39

    > An cube und die Ringe/Amulette hatte ich gerade garnicht gedacht, da hast
    > du natürlich recht. Wobei man beim Cube auch nicht direkt neue Items
    > craftet sondern eher vorhandene umschmiedet (was natürlich aufs gleiche
    > hinauskommt)
    Jab, je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr Erinnerungen kehren zurück. Ich kann mich bspw. daran erinnern, dass ich massenweise Mats und Legendarys in den Cube gepumpt habe, bis ich einen nahezu perfekten IK-Hammer bekommen habe.

    > GR 80 ist natürlich nicht schlecht die meisten kommen nie soweit aber Platz
    > nach oben ist da reichlich vorhanden.
    Jo, und das innerhalb von ~3 Wochen. Platz nach oben gibt es immer, aber das waren dann (haltlose Schätzung) die 1-3% der Spieler die einfach unendlich am Grinden waren - oder noch mehr Luck hatten.

    Unsere Strategie war anfangs aber auch denkbar simpel. Wir haben uns die meiste Zeit mit Heavy-Tank Builds von einem Spieler mit richtig krassem Gear durch die hohen Rift-Levels ziehen lassen, um so viele gute Drops zu kriegen wie nur möglich. Das hat ganz gut geklappt. Nur die Bounties zwischendrin waren etwas nervig.

    R.I.P. Fisch :-(

  16. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: lottikarotti 22.06.17 - 10:48

    > Es ist nicht Geiz nur gesunder Menschenverstand
    Gesunder Menschenverstand bedeutet, dass einem klar ist, dass die Infrastruktur, die Plattformen, die Events, die Patches, der neue Content und der Personaleinsatz nicht an Bäumen wachsen oder vom Himmel fallen. Diablo III ist ein absolut hochwertiges Spiel und wenn ich die Zeit zusammenrechne, in der ich großen Spaß damit hatte, dann hat sich jeder Cent gelohnt. (Mal abgesehen davon, dass ich die Kosten mit dem Echtgeld-AH damals mehr als decken konnte :-D)

    > ich habe mir RoS geholt
    > weils da wenigstens auch was gab fuer mein Geld. Wenn auch für 25¤ da 40¤
    > einfach ne Frechheit sind. Gespielt hab ichs dann vllt 1-2 Wochen dann war
    > die Lust raus für mich. Ja regelmässige Patches krieg ich auch bei Dark Age
    > of Camelot und das ist über 15 Jahre alt wenn auch immer noch mit
    > Subscribtion aber da gibts wenigstens pvp.
    Eben. Geiz ist geil. Für manche ist es einfach selbstverständlich, dass alles for free ist. Arbeitest du auch for free?

    > Und ja wie ich vorher schrieb für Leute die D3 sowieso noch spielen die
    > haben auch kein Problem die 15¤ zu bezahlen würde ich auch wenn ich das
    > Spiel noch regelmässig spielen würde. Aber ich kauf mir dann lieber nen
    > gebrauchtes Spiel von dem Geld und krieg auch wirklich was für mein Geld
    > und ich renn nicht tausend mal durch den selben Content. Loot grinden kann
    > Spass machen keine Frage aber wenn das Gameplay langweilig wird, macht das
    > auch immer weniger Spass. Gut mit ner neuen Klasse hat man ein paar neue
    > Skills zum rumspielen aber nach meinen Erfahrungen hält diese Neuheit vllt
    > 1-2 Wochen an bis man selbst das alles kennt und es "alt" ist.
    Deine persönliche Entscheidung. Wenn dir das Spiel nicht liegt bzw. absehbar ist, dass du nur 1-2 Wochen Spaß damit hast - ok. Du musst es nicht kaufen. Aber daraus zu schlussfolgern, dass 15¤ zu viel sind, halte ich für etwas kurzsichtig. In Diablo 3 steckt sehr viel Arbeit. Bis zum ersten Release sind 7 Jahre Entwicklungszeit vergangen. Da ist der Preis doch ein großer Witz :-)

    R.I.P. Fisch :-(

  17. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: metal1ty 22.06.17 - 11:31

    plastikschaufel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > metal1ty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Klasse und alles was dazu gehört, generiert sich nicht von selbst.
    > Das
    > > Leben ist kein Spiel und die Leute müssen schließlich auch bezahlt
    > werden.
    > > Ich finde den Preis in Ordnung. Wer es haben möchte, kann es sich
    > kaufen.
    > > Wer es nicht haben möchte, soll es eben lassen. Es muss nicht immer
    > alles
    > > umsonst sein.
    >
    > Vergleichsweise trotzdem viel zu teuer für den enthaltenden Content.

    Zu teuer für den Content? Anscheinend nicht. Es werden ihn schließlich genügend kaufen. Falls du die Entwicklung des Contents meinst: Du bist nochmal wer, dass Du die Entwicklungs- / Planungsressourcen in Relation zum Endkundenpreis setzen kannst!?

  18. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Vaako 22.06.17 - 14:44

    Elgareth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich für meinen Teil kann sagen: Absolut! Und Diablo 3 ist sogar das bisher
    > einzige Spiel, wo ich freiwillig rein kosmetische Items als
    > Mikrotransaktionen kaufen würde, würde es sie geben, selbst wenn ich sie
    > nie benutzen würde. Einfach um den Entwicklern ein kleines "Dankeschön" für
    > den gebotenen Spielspaß in unzähligen Spielstunden dazulassen, und
    > vielleicht sogar, um zu Weiterentwicklungen zu motivieren ^_^

    Den einzigen den du damit unterstützt ist der gieriger publisher, die entwickler sehen davon null und mit dieser Einstellung sorgt man nur dafür das Microtransactions bald überall aufpoppen in Spielen und das es P2W wird ist auch gut möglich. Reicht wenn man ein gutes Spiel kauft und Erweiterungen. Alles andere ist Dummfang vom Publisher sowas sollte man nicht unterstützen ausser man will umbedingt das Item haben.

  19. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: Vaako 22.06.17 - 15:00

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es ist nicht Geiz nur gesunder Menschenverstand
    > Gesunder Menschenverstand bedeutet, dass einem klar ist, dass die
    > Infrastruktur, die Plattformen, die Events, die Patches, der neue Content
    > und der Personaleinsatz nicht an Bäumen wachsen oder vom Himmel fallen.
    > Diablo III ist ein absolut hochwertiges Spiel und wenn ich die Zeit
    > zusammenrechne, in der ich großen Spaß damit hatte, dann hat sich jeder
    > Cent gelohnt. (Mal abgesehen davon, dass ich die Kosten mit dem Echtgeld-AH
    > damals mehr als decken konnte :-D)
    >
    > > ich habe mir RoS geholt
    > > weils da wenigstens auch was gab fuer mein Geld. Wenn auch für 25¤ da
    > 40¤
    > > einfach ne Frechheit sind. Gespielt hab ichs dann vllt 1-2 Wochen dann
    > war
    > > die Lust raus für mich. Ja regelmässige Patches krieg ich auch bei Dark
    > Age
    > > of Camelot und das ist über 15 Jahre alt wenn auch immer noch mit
    > > Subscribtion aber da gibts wenigstens pvp.
    > Eben. Geiz ist geil. Für manche ist es einfach selbstverständlich, dass
    > alles for free ist. Arbeitest du auch for free?
    >
    > > Und ja wie ich vorher schrieb für Leute die D3 sowieso noch spielen die
    > > haben auch kein Problem die 15¤ zu bezahlen würde ich auch wenn ich das
    > > Spiel noch regelmässig spielen würde. Aber ich kauf mir dann lieber nen
    > > gebrauchtes Spiel von dem Geld und krieg auch wirklich was für mein Geld
    > > und ich renn nicht tausend mal durch den selben Content. Loot grinden
    > kann
    > > Spass machen keine Frage aber wenn das Gameplay langweilig wird, macht
    > das
    > > auch immer weniger Spass. Gut mit ner neuen Klasse hat man ein paar neue
    > > Skills zum rumspielen aber nach meinen Erfahrungen hält diese Neuheit
    > vllt
    > > 1-2 Wochen an bis man selbst das alles kennt und es "alt" ist.
    > Deine persönliche Entscheidung. Wenn dir das Spiel nicht liegt bzw.
    > absehbar ist, dass du nur 1-2 Wochen Spaß damit hast - ok. Du musst es
    > nicht kaufen. Aber daraus zu schlussfolgern, dass 15¤ zu viel sind, halte
    > ich für etwas kurzsichtig. In Diablo 3 steckt sehr viel Arbeit. Bis zum
    > ersten Release sind 7 Jahre Entwicklungszeit vergangen. Da ist der Preis
    > doch ein großer Witz :-)

    Sieh es mal so ich hab es einmal für pc gekauft ohne RoS, bin dann später auf ps4 version mit RoS ausgewichen also haben sie von mir schon 85¤ bekommen und anfangs hab ich das Spiel auch etwas länger wie 1-2 Wochen gespielt. Allerdings waren 5 Startklassen auch nicht gerade viel und das Spiel hatte soviele Probleme zu Release das RoS einfach notwendig war damit man überhaupt spass hatte. Ich erinner mich noch gut das die Leute lieber Urnen im ersten Akt gefarmt haben für Gold und dann ihre waffen im AH gekauft haben weil man einfach nicht in 3ten oder 4ten Akt gehen konnte mit dem equipe was man vorherigen Äkten bekommen hat in Nightmare. Im Grunde kann Blizzard froh sein das es überhaupt noch welche gab die RoS gekauft haben. Aber 1 Char fuer 15¤ ist einfach eine schlechte Preisgestaltung wenn sie auch Casuals erreichen wollen, die die Klasse dann 1mal bis max lvl spielen und Gear farmen aber nach 1-2 Wochen auch wieder die Schnauze voll haben.

    Das hat nix mit Geiz zu tun ich hab noch Nioh und Dishonored2 rumliegen was ich noch spielen kann ich habs net eilig D3 wieder zu spielen.

  20. Re: 14,99¤ für eine Klasse?

    Autor: lottikarotti 23.06.17 - 09:20

    > Sieh es mal so ich hab es einmal für pc gekauft ohne RoS, bin dann später
    > auf ps4 version mit RoS ausgewichen also haben sie von mir schon 85¤
    > bekommen und anfangs hab ich das Spiel auch etwas länger wie 1-2 Wochen
    > gespielt.
    Dann sollte Blizzard dir die nächsten Games wohl einfach gratis per Post zusenden und einen Dankesbrief beilegen. Mit roten Herzchen und Vanilleduft.

    > Allerdings waren 5 Startklassen auch nicht gerade viel und das
    > Spiel hatte soviele Probleme zu Release das RoS einfach notwendig war damit
    > man überhaupt spass hatte.
    Ich war beim Diablo III Release dabei und fand das Spiel unheimlich geil. Klar, es gab anfangs viel Geheule über den Schwierigkeitsgrad, die Balance und das Auktionshaus, aber gleichzeitig musste man sich ordentlich was einfallen lassen um Inferno zu packen, wenn man nicht gerade 100m Gold hatte. Es gab viele Teams die sich damit auseinandergesetzt haben, das Spiel dennoch zu knacken - und das ist vielen gelungen. Und genau das hat für mich damals den Reiz ausgemacht. Und 4 (später 5) Klassen waren zu Beginn mehr als genug. Allein um *eine* Klasse in Sachen Gear & Skillung richtig ausreizen zu können hat man Wochen oder gar Monate gebraucht und war dann maximal im Mid-High Bereich, je nachdem wie effizient man farmen konnte und wie viel Dropluck man hatte. Ich kann mich noch erinnern wie ich mit meinem WW-Barb Akt III in 4-5 Minuten pro Run gegrindet habe um 20-40m Gold täglich zu generieren und im AH zu verpulvern :-)

    > Ich erinner mich noch gut das die Leute lieber
    > Urnen im ersten Akt gefarmt haben für Gold und dann ihre waffen im AH
    > gekauft haben weil man einfach nicht in 3ten oder 4ten Akt gehen konnte mit
    > dem equipe was man vorherigen Äkten bekommen hat in Nightmare.
    Ich habe damals nebenbei einen self-equipped Barb gespielt und bis zu Inferno hatte ich keine Probleme. Und lausige Urnen musste ich auch nie farmen. Inferno damit zu packen war zwar unheimlich schwierig, aber letztlich möglich gewesen.

    > Im Grunde
    > kann Blizzard froh sein das es überhaupt noch welche gab die RoS gekauft
    > haben. Aber 1 Char fuer 15¤ ist einfach eine schlechte Preisgestaltung wenn
    > sie auch Casuals erreichen wollen, die die Klasse dann 1mal bis max lvl
    > spielen und Gear farmen aber nach 1-2 Wochen auch wieder die Schnauze voll
    > haben.
    15¤ für 1-2 Wochen Spielspaß klingt doch nach einem fairen Trade. Ich habe schon mehr Geld für weniger Spaß ausgegeben.

    > Das hat nix mit Geiz zu tun ich hab noch Nioh und Dishonored2 rumliegen was
    > ich noch spielen kann ich habs net eilig D3 wieder zu spielen.
    Musst du auch nicht. Es zwingt dich keiner dazu. Aber hier über die Preisgestaltung zu heulen, nur weil du die Klasse maximal 1-2 Tage spielen würdest, ist halt einfach nur subjektiv und kurzsichtig. Letztlich weiß Blizzard vermutlich am besten wie das Kaufverhalten der Kundschaft ist.

    R.I.P. Fisch :-(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf
  2. berbel Ablufttechnik GmbH, Rheine
  3. WITRON Gruppe, Hamm
  4. ifap GmbH, Martinsried

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de