1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Diablo 4 wird…

Hab ich was verpasst? Verwechsle ich was?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hab ich was verpasst? Verwechsle ich was?

    Autor: demon driver 07.11.19 - 13:26

    Ich dachte, genau das gleiche (bunte Klamotten) für Kohle hätte es schon bei Diablo 3 gegeben? Ob per "Mikrotransaktion" oder wie auch sonst immer das jetzt bezahlt wird, ist doch wumpe?

  2. Re: Hab ich was verpasst? Verwechsle ich was?

    Autor: KillerKowalski 07.11.19 - 13:35

    In D3 gabs anfangs ein (Echtgeld-)Auktionshaus. War auch schon scheiße.

    Die Blizzardjungs schienen sehr am Hungertuch zu nagen und für paar Mark extra grundsätzliche Spielprinzipien auszuhebeln.

  3. Re: Hab ich was verpasst? Verwechsle ich was?

    Autor: demon driver 07.11.19 - 14:20

    KillerKowalski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In D3 gabs anfangs ein (Echtgeld-)Auktionshaus. War auch schon scheiße.

    Daran erinnere ich mich; ich hab meinen Widerstand gegen D3 auch erst aufgegeben, nachdem sie das abgeschafft hatten...

    > Die Blizzardjungs schienen sehr am Hungertuch zu nagen und für paar Mark
    > extra grundsätzliche Spielprinzipien auszuhebeln.

    Aber gab's denn nicht schon in D3 irgendwelchen Hüte, Umhänge, Fahnen, Standarten zu kaufen? Ich meine mich ziemlich deutlich an so eine Option zu erinnern, nur hab ich da nie weitergeklickt, kenne also die Details nicht...

    Solange das völlig optional und für den Spielverlauf irrelevant ist, sollen sie meinetwegen an virtuellem Bling anbieten, was sie wollen – ich find's doof, das würde mich aber nicht daran hindern, das Spiel zu spielen, oder gut zu finden, wenn's denn gut wird.

    Die Hauptzweifel, die mich daran bisher noch etwas zweifeln lassen, sind eher in dem Zwang begründet, in einer offenen Online-Welt spielen zu müssen. Vielleicht will man ja wenigstens im Spiel auch mal nicht mit Leuten interagieren müssen, deren Gesellschaft man sich nicht ausgesucht hat?

  4. Re: Hab ich was verpasst? Verwechsle ich was?

    Autor: Hotohori 07.11.19 - 16:52

    KillerKowalski schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In D3 gabs anfangs ein (Echtgeld-)Auktionshaus. War auch schon scheiße.
    >
    > Die Blizzardjungs schienen sehr am Hungertuch zu nagen und für paar Mark
    > extra grundsätzliche Spielprinzipien auszuhebeln.

    Frage mich was mit dem ganzen WoW Geld passiert ist.

  5. Re: Hab ich was verpasst? Verwechsle ich was?

    Autor: flow77 08.11.19 - 08:46

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KillerKowalski schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In D3 gabs anfangs ein (Echtgeld-)Auktionshaus. War auch schon scheiße.
    > >
    > > Die Blizzardjungs schienen sehr am Hungertuch zu nagen und für paar Mark
    > > extra grundsätzliche Spielprinzipien auszuhebeln.
    >
    > Frage mich was mit dem ganzen WoW Geld passiert ist.

    Das haben die armen Jungs nun auch noch in WoW-Classic gesteckt. Die geben echt noch ihr letztes Hemd her.

  6. Re: Hab ich was verpasst? Verwechsle ich was?

    Autor: BlindSeer 08.11.19 - 08:57

    Ich hätte auf Berater getippt, die Tipps geben und Studien erstellen, wie man Wale besser melken kann und welches Mikrotransaktionsprinzip den meisten Shareholder Value generiert..

  7. Re: Hab ich was verpasst? Verwechsle ich was?

    Autor: Lekanzev 08.11.19 - 09:24

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KillerKowalski schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > In D3 gabs anfangs ein (Echtgeld-)Auktionshaus. War auch schon scheiße.
    > >
    > > Die Blizzardjungs schienen sehr am Hungertuch zu nagen und für paar Mark
    > > extra grundsätzliche Spielprinzipien auszuhebeln.
    >
    > Frage mich was mit dem ganzen WoW Geld passiert ist.


    Gemessen am Umsatz ist Blizzard weiterhin der erfolgreichste Entwickler am Markt. Wow, aber auch die anderen Projekte haben mehr Geld eingespielt, als jedes andere Game, selbst als GTA 5. Also daran kann es nicht liegen. :)

  8. Re: Hab ich was verpasst? Verwechsle ich was?

    Autor: Hotohori 08.11.19 - 20:37

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte auf Berater getippt, die Tipps geben und Studien erstellen, wie
    > man Wale besser melken kann und welches Mikrotransaktionsprinzip den
    > meisten Shareholder Value generiert..

    Nicht unwahrscheinlich. Darum bin ich auch kein Fan von AGs und sage schon lange, wenn wieder ein Unternehmen an die Börse geht: Und wieder hat ein Unternehmen seine Seele an den Teufel verkauft.

    Man merkt den Wandel einfach jedes mal wieder, was passiert wenn aus einem Unternehmen eine Aktiengesellschaft wird. Es geht nur noch ums Geld und das Produkt ist nur noch zum mehr Geld machen da, für nichts anderes mehr. Wo zuvor wichtig war, dass die Qualität stimmt und die Kunden absolut zufrieden damit sind was sie bekommen, geht es eben nur noch darum um eine Mindestqualität auszuloten, bei denen die Kunden gerade noch zufrieden damit sind, um den Gewinn zu maximieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. JAM Software GmbH, Trier
  3. WAREMA Renkhoff SE, Marktheidenfeld
  4. Automation W+R GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u.a. Battlefield V für 21,49€ und Dying Light - The Following Enhanced Edition für 11,49€)
  2. 1,99€
  3. 4,99€
  4. 4,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47