1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Kein Titan, mehr Hearthstone

Viel eher glaube ich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel eher glaube ich

    Autor: Keridalspidialose 24.09.14 - 10:24

    dass dort jemand mit spitzem Bleistift mal gerechnet hat. Die Entwicklungskosten sind sehr hoch. Und ob das gnaze ein Erfolg wird ist fraglich. Nicht zuletzt weil sie ihrem eigenen Produkt WoW Konkurenz machen.

    WoW läuft immernoch besser als jedes andere MMO, wozu sollte man sich da im eigene Hause Konkurenz machen?

    Killefitz wie Hearthstone kostet nicht viel und kann auch auf die populären Tablets und Smartphones gebracht werden.

    Sie sind zusätzlich zu WoW, und nehmen WoW nichts weg.

    Da hat einfach jemand auf den Tisch gehauen, der die Einnahmen im Auge hat, und gefragt ob die vollkommen irre sind. Und dann kann man nur zu dem Schluss kommen: solange WoW nicht tot ist braucht Blizzard kein Titan.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: blizzy 24.09.14 - 11:48

    > Da hat einfach jemand auf den Tisch gehauen, der die Einnahmen im Auge hat,
    > und gefragt ob die vollkommen irre sind. Und dann kann man nur zu dem
    > Schluss kommen: solange WoW nicht tot ist braucht Blizzard kein Titan.

    Sicherlich richtig. Andererseits kann es aber auch nicht schaden, schon etwas in der Schublade zu haben, wenn WoW mal den Bach runtergeht.

  3. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: dEEkAy 24.09.14 - 12:13

    blizzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Da hat einfach jemand auf den Tisch gehauen, der die Einnahmen im Auge
    > hat,
    > > und gefragt ob die vollkommen irre sind. Und dann kann man nur zu dem
    > > Schluss kommen: solange WoW nicht tot ist braucht Blizzard kein Titan.
    >
    > Sicherlich richtig. Andererseits kann es aber auch nicht schaden, schon
    > etwas in der Schublade zu haben, wenn WoW mal den Bach runtergeht.


    Wie sieht es denn mit WoW aus? Gibt es dort einen Trend hinsichtlich "den Bach runter gehen"? Ich denke trotz des Alters und der vielen Änderungen wird WoW noch sehr lange bestehen bleiben. Das wird gehegt und gepflegt bis zum geht nicht mehr.

  4. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: Gizeh 24.09.14 - 13:14

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blizzy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Da hat einfach jemand auf den Tisch gehauen, der die Einnahmen im Auge
    > > hat,
    > > > und gefragt ob die vollkommen irre sind. Und dann kann man nur zu dem
    > > > Schluss kommen: solange WoW nicht tot ist braucht Blizzard kein Titan.
    > >
    > > Sicherlich richtig. Andererseits kann es aber auch nicht schaden, schon
    > > etwas in der Schublade zu haben, wenn WoW mal den Bach runtergeht.
    >
    > Wie sieht es denn mit WoW aus? Gibt es dort einen Trend hinsichtlich "den
    > Bach runter gehen"? Ich denke trotz des Alters und der vielen Änderungen
    > wird WoW noch sehr lange bestehen bleiben. Das wird gehegt und gepflegt bis
    > zum geht nicht mehr.

    Naja, die Spielerzahlen sinken langsam aber stetig.
    Vor allem, weil der "Casual-Müll"-Anteil mit jedem Addon noch schlimmer wird.

  5. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: M.Kessel 24.09.14 - 13:14

    Ja, der Trend geht gradlinig abwärts, trotz der herausgebrachten Addons. Sie bekommen anscheinend zu wenig Neukunden.

    Ich persönlich verstehe das vollkommen, denn als ich versucht habe WoW zu spielen, war es schon völlig casualiert, und absolut totlangweilig.

    Ich war froh, als ich es wieder gelöscht hatte.

    Sie haben zwar immer noch mehr Kunden als jedes andere MMO am Markt, aber es ist abzusehen, wann Schluß ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.14 13:15 durch M.Kessel.

  6. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: chriz.koch 24.09.14 - 13:24

    Gizeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dEEkAy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blizzy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > Da hat einfach jemand auf den Tisch gehauen, der die Einnahmen im
    > Auge
    > > > hat,
    > > > > und gefragt ob die vollkommen irre sind. Und dann kann man nur zu
    > dem
    > > > > Schluss kommen: solange WoW nicht tot ist braucht Blizzard kein
    > Titan.
    > > >
    > > > Sicherlich richtig. Andererseits kann es aber auch nicht schaden,
    > schon
    > > > etwas in der Schublade zu haben, wenn WoW mal den Bach runtergeht.
    > >
    > >
    > > Wie sieht es denn mit WoW aus? Gibt es dort einen Trend hinsichtlich
    > "den
    > > Bach runter gehen"? Ich denke trotz des Alters und der vielen Änderungen
    > > wird WoW noch sehr lange bestehen bleiben. Das wird gehegt und gepflegt
    > bis
    > > zum geht nicht mehr.
    >
    > Naja, die Spielerzahlen sinken langsam aber stetig.
    > Vor allem, weil der "Casual-Müll"-Anteil mit jedem Addon noch schlimmer
    > wird.

    Trotzdem wird WoW wohl etwa so viele Spieler haben wie alle anderen MMOs zusammen...

  7. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: zZz 24.09.14 - 13:26

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    oW läuft immernoch besser als jedes andere MMO, wozu sollte man sich da im
    > eigene Hause Konkurenz machen?

    Das erklärt dann wohl auch, weshalb Starcraft nie erschienen ist. Wäre ja bescheuert gewesen, eine Konkurrenz zu Warcraft aus eigenem Hause…ääähm

  8. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: Gizeh 24.09.14 - 13:44

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > oW läuft immernoch besser als jedes andere MMO, wozu sollte man sich da im
    > > eigene Hause Konkurenz machen?
    >
    > Das erklärt dann wohl auch, weshalb Starcraft nie erschienen ist. Wäre ja
    > bescheuert gewesen, eine Konkurrenz zu Warcraft aus eigenem
    > Hause…ääähm

    Naja, ich finde der Vergleich hinkt etwas, da SC und WC einfach grundverschieden sind.

    Ich bin übrigens seit Vanilla WoWler und nachwievor aktiv.
    Aber es wurde mit jedem Addon langweiliger, weil man alles in den A**** geschoben bekommt. LFR und co...
    Auch den HC Mode, der extra eingeführt wurde um Coregamer bei der Stange zu halten, ist ein Witz. Leider sind die Leute trotzdem oft dafür noch zu inkompetent.
    Also wird alles weiter generft, damit der Frust nicht zu groß wird.

    Ich kann mich noch erinnern, wie epische Gegenstände in Vanilla wirklich "episch" waren. Jemand, der dort mit Full-Epic Gear rumlief, war schon beeindruckend.
    Wobei man auch sagen muss, dass Vanilla von der Spielmechanik eigentlich echt flach war. Die Bosse waren allesamt eigentlich nur Gear-Checker.
    Interessante Mechaniken kamen dann mit BC, das weiterhin einen hohen Schwierigkeitsgrad hatte. Der beste Teil von WoW imho.

    WotLK war der Anfang vom Ende. ICC war komplett Free-Loot.
    Lediglich Ulduar hatte dort noch was zu bieten.

    Mit Cata wollten sie das ja ändern...
    Community hat gemeckert, weil zu schwer oO.
    Alles generft.

    Mit WoD wollen die sich ja wieder an BC orientieren, ich bin gespannt.

  9. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: Nolan ra Sinjaria 24.09.14 - 14:11

    Äpfel und Birnen kennst du, oder?

    Blizzard konnte es beim Release von StarCraft es egal sein, wenn die Leute aufhören Warcraft zu spielen - bekommen sie ja eh kein Geld mehr für.

    Bei WoW dürfte das ein wenig anders aussehen...

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  10. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: Keridalspidialose 24.09.14 - 16:21

    Ähm. WarCraft I und II sowie Starcraft I und II... das sind Spiele aus einer anderen Zeit, die einmal verkauft werden und durch diesen Verkauf ihren Umsatz und Gewinn generieren. Das kann man mit heutigen MMOs wie WoW in keiner Weise vergleichen.

    Es wäre interssant gewesen, zu sehen ob Blizzard selbst in der Lage ist den WoW-Killer zu erschaffen, an dem bisher alle anderen MMO-Entwickler gescheitert sind.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.14 16:23 durch Keridalspidialose.

  11. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: Keridalspidialose 24.09.14 - 16:25

    > Naja, die Spielerzahlen sinken langsam aber stetig.

    Ja. Aber sie haben einen dicken Puffer, selbst wenn die Verluste bei den Spielerzahlen weitergehen, dauert es noch lange bis sie so 'wenige" Abonnenten/Spieler haben wie das MMO auf Platz zwei hinter WoW.

    ___________________________________________________________

  12. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: Keridalspidialose 24.09.14 - 16:29

    Mich selbst schreckt 1. das Fantasy Setup ab, ich hab schlicht genug von Fantasy. Und 2. der Happy-Hippo-Überaschungsei-Cartoon-Stil.

    Aus den selben Gründne hab ich mir WildStar nicht angeguckt (NCSoft mag das gerne SciFi nennen, für mich ist es FantasySteampunkSF. Und zwischen Fantasy und Steampunk kommt der SciFi anteil bei WildStar gar nicht mehr zu geltung, für mich fast nicht vorhanden.

    ___________________________________________________________

  13. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: Coding4Money 24.09.14 - 16:42

    Die reinen Schwankungen, die WoW in der Spielerzahl hat, sind ja schon höher als die Gesamtanzahl an Spielern anderer MMOs.

    Man kann über WoW halt sagen was man möchte, irgendwas macht es richtig und selbst wenn 80% der Spieler wegfallen würden, könnte WoW sicherlich noch profitabel laufen. (73% aller Prozentzahlen sind übrigens frei erfunden, so auch meine)

    Meine Frau und ich werden beim nächsten Addon sicherlich auch wieder dabei sein. Dann werden wir 1-2 Monate brauchen um das neue Maximallevel zu erreichen, dann werden wir den leichteren Gruppencontent und Solo-Grind-Content eine Zeit lang erforschen, bis ich am Ende wieder merke, dass ich 90% der Zeit doch nur im Auktionshaus rumstehe und dann werden wir wieder kündigen... bis das nächste Addon kommt.

  14. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: Slurpee 24.09.14 - 20:17

    Gizeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, die Spielerzahlen sinken langsam aber stetig.
    > Vor allem, weil der "Casual-Müll"-Anteil mit jedem Addon noch schlimmer
    > wird.


    Immer der selbe Blödsinn. Jedes andere MMO am Markt könnte froh sein, wenn es auch nur die Abonnenten hätte, die WoW zwischen jedem Addon verliert. Echt, das ganze wird jedes mal so übertrieben, als ob gewisse Leute einfach nen Hass auf das Spiel hätten und es so gerne sterben sehen würden. Sorry Leute, wird nicht passieren, zumindest nicht in den nächsten 10 Jahren.

    Und zum Casual-Müll: Ja es gibt seit Jahren Content für die 95% der Spieler, die die Entwicklung auch bezahlen, echt dreist sowas!

    Die HCler bekommen ach wie vor deftigen content, wer was anderes behauptet, hat die Raids auf HC noch nie von innen gesehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.09.14 20:19 durch Slurpee.

  15. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: Sharra 24.09.14 - 23:30

    Gizeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dEEkAy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > blizzy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > > Da hat einfach jemand auf den Tisch gehauen, der die Einnahmen im
    > Auge
    > > > hat,
    > > > > und gefragt ob die vollkommen irre sind. Und dann kann man nur zu
    > dem
    > > > > Schluss kommen: solange WoW nicht tot ist braucht Blizzard kein
    > Titan.
    > > >
    > > > Sicherlich richtig. Andererseits kann es aber auch nicht schaden,
    > schon
    > > > etwas in der Schublade zu haben, wenn WoW mal den Bach runtergeht.
    > >
    > >
    > > Wie sieht es denn mit WoW aus? Gibt es dort einen Trend hinsichtlich
    > "den
    > > Bach runter gehen"? Ich denke trotz des Alters und der vielen Änderungen
    > > wird WoW noch sehr lange bestehen bleiben. Das wird gehegt und gepflegt
    > bis
    > > zum geht nicht mehr.
    >
    > Naja, die Spielerzahlen sinken langsam aber stetig.
    > Vor allem, weil der "Casual-Müll"-Anteil mit jedem Addon noch schlimmer
    > wird.

    Der "Casual-Müll" ist genau das, was WoW noch am Leben hält. Die Hardcoregamer sind längst zum großen Teil weg. Nur die Gelegenheitszocker machen noch die Masse aus, und für die wird weiterentwickelt.
    Wenn du ein reines Hardcoregame haben willst, spiel Eve-Online. Da sind "nur" ein paar 100k Spieler, aber keine Wochenendjockeys. Denn die sterben wie die fliegen.

  16. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: EdenGazier 25.09.14 - 07:11

    Sehe ich auch.

    Ich sag nur Schlacht um Ogrimar beim Schmied ^^. Der wohl härteste Boss im aktuellen Content auf Herorisch. Dagegen war Garrosh echt nen Witz. Keine Casual Gilde schafft den Content auf Hero.

  17. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: zampata 25.09.14 - 08:13

    Das mag sein trotzdem stört viele das Konzept. Ja der Boss auf Hero ist sehr viel schwerer aber es fehlt trotzdem das kill Gefühl. Es unterscheidet sich halt optisch nicht von non hc

  18. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: freak87 25.09.14 - 08:41

    lustig all die dinge die hier thematisiert werden interssant ist das wow immer abgeschrieben wird und es jedes jahr aufs neue heißt das wird eh bald eingemottet weil die spieler zahlen ja so sehr sinken und wow trotzdem immer noch die meisten mitglieder hat ...

    hier an der stelle angemerkt überlegt mal wann die beta raus kam wie alt die leute dort waren und wie alt sie heute sind und das einige jetzt vlt job familie und kinder haben solceh leute hören dann auf mit wow und das ist auch der grund warum blizzard das spiel indie richtung entwickelt das auch gelegenheits spieler immer noch das spielen können weil so eine chance eingeräumt wird das läute die zu klassig gesielt haben heute auch noch spielen können ...

    ja das geweine ist immer groß damals war alles besser und nicht so leicht wenn ich das denkt denkt mal dran wie viel zeit ihr früher in das spiel investieren musstet um dinge zu erreichen und ob ihr das heute immer noch schaffen würdet ...

    ich bin ehrlich ich hätte die zeit nicht deswegen beschwer ich mich nicht sondern freu mich wenn was neues kommt und nicht die nachricht wir schalten morgen die server ab ;)

    grezz @ all



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.14 08:43 durch freak87.

  19. Re: Viel eher glaube ich

    Autor: Slurpee 25.09.14 - 17:24

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Die Hardcoregamer sind längst zum großen Teil weg. Nur die Gelegenheitszocker
    > machen noch die Masse aus, und für die wird weiterentwickelt.

    Die Gelegenheitszocker haben schon immer den Großteil der Spielerschaft ausgemacht. Naxxramas in Vanilla haben z. B. irgendwas um die 5% aller Spieler geschafft.

    Blizzard hat sie nur viel zu lange vernachlässigt und es ist auf Dauer nunmal kein gutes Geschäftsmodell, den Großteil seiner Kunden zu ignorieren.

    zampata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mag sein trotzdem stört viele das Konzept. Ja der Boss auf Hero ist
    > sehr viel schwerer aber es fehlt trotzdem das kill Gefühl. Es unterscheidet
    > sich halt optisch nicht von non hc

    Siehst du und da sind wir doch schon beim Punkt. Dich interessieren die Encounter, das Teamspiel oder deinen Char optimal zu spielen doch gar nicht. Wie vielen geht's dir nur darum, dich von der Masse abzuheben. Es reicht nicht, coole Raids zu spielen und geile items zu bekommen, viel wichtiger ist, dass alle anderen ausgeschlossen sind.

    Und so erklärt sich auch der ganze Blödsinn von wegen casualisierung. Es gibt weniger timesink als früher, da ist glaub ich auch keiner traurig drüber, aber rein vom Schwierigkeitsgrad her sind die Bosse *mindestens* genau so hart wie früher.

    Nur kann der Pöbel sie jetzt halt auf lfr, flex oder normal spielen und das macht die eigene Spielerfahrung dann natürlich total kaputt, kann man gar nicht mehr in OG auf der Bank stehen und posen. Schade, wirklich schade...

    Ich bin heilfroh, dass Blizzard nicht auf Leute wie dich hört.

    EdenGazier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich auch.
    >
    > Ich sag nur Schlacht um Ogrimar beim Schmied ^^. Der wohl härteste Boss im
    > aktuellen Content auf Herorisch. Dagegen war Garrosh echt nen Witz. Keine
    > Casual Gilde schafft den Content auf Hero.

    Eben und das Spiel wird auch weiterhin für die hcler optimiert. Mystic in WoD mit 20 Spielern als einzigen hc modus wurde z. B. explizit so gemacht, um wieder Mechaniken einbauen zu können, die eine bestimmte Klasse im raid erfordern.

    Und für wen denkt sich Blizzard denn die ganzen Bossmechaniken aus? Für die Leute, die sie im LFR komplett ignorieren dürfen bestimmt nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.14 17:29 durch Slurpee.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. HERMA GmbH, Filderstadt
  4. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  2. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate
  2. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  3. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus