1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzard: Loot 2.0 für Diablo 3…
  6. Thema

Alternativen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: PoE an was verdienen die eigentlich?

    Autor: kellemann 27.02.14 - 12:07

    plaGGy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich will auch nicht abstreiten das es im Sphärobord wie ich es gerne nenne
    > keine Möglichkeiten gibt. Es gibt schon genug. Das problem ist jedoch nur
    > das die meisten an einer Wand landen je weiter man im Spiel vorankommt.
    > Zumindest war das mein Eindruck aus der Beta und dem Release. Ich hab die
    > Patchnotes lange nicht mehr verfolgt, maybe haben sie es inzwischen
    > geändert oder es spielt auf Lange sicht mit den Races/laddern keine Rolle,
    > aber echtes Endgame mit 100 unterschiedlichen Skillungen gab es damals
    > nicht. Ich habe bestimmt 2-3 chars komplett an die Wand gefahren mit
    > Skillungen die iwann einfach 0 Damage gemacht haben. Bei der 3. Witch oder
    > so habe ich dann eine aus einem Forum ausprobiert und das ging auch soweit
    > recht gut. Leider macht es dann iwann keinen Spaß mehr, wenn man nachsich
    > strikt an einen Forumbuild kettet und wirklich ja schon fast Angst hat
    > einen eigenen Build auszuprobieren.
    > Das ist leider auch schon in D2 und T2 so gewesen.
    > So gut die Skill systeme auch waren. sie waren alles andere als Casual
    > freundlich und verlangten einfach eine Menge an Hintergrundwissen, es macht
    > durchaus Spaß ein wenig zu grübeln wie man in PoE die Skills verteilt.
    > Aber wenn man mit Freuden spielt und landet plötzlich vor einer Wand/wird
    > nutzlos, dann ist es einfach frustierend.
    > 2 Leute aus unserer 5er Gruppe haben im Grunde aufgehört weil sie mit Chars
    > da standen die so nicht mehr zu gebrauchen waren und sie grob gerechnet
    > 20-21 Stunden hätte alleine farmen müssen um neue Chars hochzuziehen.
    > Das finde ich einfach schade. Da nützen mir auch die 20 Reskillpoints
    > nichts, wenn der Build denn ich haben wollte grundlegend falsch ist. Auch
    > der Lernprozess ist sicherlich nett, aber halt nicht wirklich nützlich wenn
    > man einfach nur in einer Gruppe ein wenig Fun haben möchte.
    > Ich finde die Idee weiterhin gut, aber die Balance damals war nicht
    > wirklich der Bringer. Soweit ich mich erinnern kann, gab es in der Beta/
    > zum Release für jede Klasse im Endgame maximal 2 echt gute Builds und vll
    > noch 1 zusätzlichen der mit entsprechenden Items durchaus brauchbar war.

    Sehr gut zusammengefasst, genau das spiegelt meine Meinung wieder. Ich finde solch ein Skillsystem in der Theorie auch immer super, aber zumindest für mich ist es in der Praxis nicht praktikabel, ich hab schlicht keine Zeit mehr wie in meiner Jugend, so dass ich sagen kann "Ach den Char hab ich 100 Std gespielt und komplett verskillt? Egal ich fang einfach von vorne an."

    Mittlerweile würde ich sogar soweit gehen und das Skillsystem von Diablo3 als besser einstufen, ich experimentiere bei Diablo3 super gerne mit allen möglichen Skills und Runen und kombiniere diese, einfach weil es geht und es macht mir auch mehr Spaß als mich durch PoE Foren zu wühlen um eine Skillung für die Klasse zu suchen.

  2. Re: PoE an was verdienen die eigentlich?

    Autor: Sharkuu 27.02.14 - 12:43

    dann hast du leider falsche informationen

    während der beta gab es pro klasse rund 15-20 builds die sich perfekt im endgame haben spielen lassen. dazu mindestens 20 builds (insgesamt) die so mega op waren, das sie teilweiße vollkommen zernerft wurden.

    klar, ich habe auch chars an die wand gefahren. und wenn ich dann hinterher geguckt habe, was für einen blödsinn ich geskillt habe, dann war es auch kein wunder.

    ich will auf gar keinen fall sagen, das das system einfach war, ganz im gegenteil. aber du hast ALLE möglichkeiten, du kannst ALLE skills effektiv fürs endgame verwenden und du kannst die absurdesten sachen skillen (melee mage xD). es gibt 1-2 op builds für die klassen, womit sie dann selbe werte von leben und so haben, aber auf einmal rund 50-100k dps anstatt 20-40k dps machen. jedoch sind 20k dps genug, um das spiel ohne probleme zu spielen. wohl nichtmehr auf 84+ maps, aber bis dahin, gar kein problem. ich spiel momentan z.b 8k dps reave und mache damit locker 80-81 maps.

    ach so, die resetpunkte sind der hammer und reichen :D ist halt ne währung. ich habe bestimmt schon über 200 resetpoints in meinem build rausgehauen und mindestens 3x komplett den skill gewechselt, ohne nen neuen char zu nehmen. wobei das je nach fortschritt wesentlich schneller geht :D

    ich will ja nicht rummekern, aber den eindruck den du schilderst, kriegt man nach 5 minuten spielen und angekotzt sein, das es soviele möglichkeiten gibt. sobald man das überwunden hat, sieht man den rest dahinter, das was ich beschreibe :D

  3. Re: PoE an was verdienen die eigentlich?

    Autor: Sharkuu 27.02.14 - 12:47

    da muss ich leider wiedersprechen...

    bei d3 habe ich auch sachen getestet...nur waren das keine skills, entweder der skill ist so gut, das er ins build passt, oder er wird nie angerührt. dafür habe ich extrem viel mit equip gearbeitet. so ala dornen barb, cc wd mit minions und all dieser kram...aber die experimente waren eher, was für ein equip muss ich anziehen, damit skill x genug wirkung hat. und normal sollte die experimente ja eher sein, warum sollte ich skill x über skill y bei der selben aurüstung verwenden...und da gab es mmn immer nur eine möglichkeit, je nach equip

  4. Re: Alternativen

    Autor: _2xs 27.02.14 - 14:42

    Poly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _2xs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neuergeist schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Eine echte Alternative ist Path of Exile, kostenlos und fast
    > wöchentlich
    > > > gepatcht :-)
    > >
    > >
    > > Nein es ist keine Alternative. Die Maps sind einfach grottig und vom
    > > Spielgefühl ist es eher träge. Gerade die Schnetzelaction macht ja den
    > Spaß
    > > an Diablo aus. Wenns dann nur noch lahmes Hack&Slay ist wirds nur noch
    > > fad.
    > > Als Alternative würde ich jetzt eher Dungeon Siege 3 empfehlen. Ist
    > schon
    > > paar Tage alt, dafür bestimmt recht günstig zu haben. Spielgefühl auch
    > sehr
    > > flüssig und die Welt ist halt sehr viel stimmiger als der Grinder Path
    > of
    > > Exile...
    >
    > Dungeon Siege 3? Ernsthaft?
    > Dann lieber das 2er oder sogar den 1.Teil spielen!

    Du erkennst aber schon den Unterschied zwischen DS1 & DS3?
    Ich hab DS1 nur kurz angespielt, fand es fad und zu der Zeit gabs bessere Spiele. Gerade die Perspektive hat mir das Spiel verleidet. DS3 hat typischen Birds Eye, wie Diablo 3. Zusätzlich ein bessere Story. Ich hab DS3 zwar nur auf der PS3 gespielt, aber dort hat mich die Steuerung überzeugt. Ich hab zwar nur einen Durchgang gespielt mit der Handgun Tussy, aber das hat mir gereicht. Es war alle mal besser als Path of Exile, no doubt. Ich hätte auch noch Castlevania: Lords of Shadow benennen können, was ein ähnliches Spielprinzip hat. Das habe ich aber erst bis zum Eistitan gespielt...

  5. Re: PoE an was verdienen die eigentlich?

    Autor: blackout23 27.02.14 - 15:01

    KlausKoe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > soweit ich weiss, kann man nur Kosmetik kaufen. der werden wohl die
    > wenigsten tun, oder?

    Valve macht Millionen mit Hut Verkäufen in TF2.

  6. Re: PoE an was verdienen die eigentlich?

    Autor: Juniper 27.02.14 - 15:10

    Das poe am anfang langsamer ist als D3 stimmt schon, ist schon nen ganz schoener unterschied. Auch gegen ende ists noch nen stueck langsamer, was dem aber im Maps weniger den abbruch tut, da dieses teilweise so krass schwierig sind das man ohnehin langsamer vorgehen sollte (oder muss in HC).

    Fuer wenigspieler ist D3 denke ich sogar nen stueck besser geeignet, spielt sich etwas fluessiger und man muss weniger nachdenken. Aber wer ohnehin mehr als 100 oder 200 Spielstunden in so ein Spiel steckt ist denke ich bei peo besser aufgehoben. Es gibt einfach deutlich mehr moeglichkeiten und die Langzeitmotivation ist auch meiner meinung nach auch besser gegeben, es gibt im gegensatz zu D3 einfach keine Builds die die hoechsten gebiete ohne schwierigkeit spielen koennen.

    Stimmt schon das das mit dem Skilltree anfangs recht schwierig ist, ich wuerde mir auch ne moeglichkeit wueschen den etwas guenstiger zu respecen als mit den teuren Currency Items die man dazu braucht (zumindest wenn man die 18 Punkte die man fuer die Quests kriegt schon ausgegeben hat).

    Was die Builds angeht, es gibt schon deutlich mehr als 2 oder 3 pro Klasse, wobei pro Klasse schon fast der falsche Blickwinkel ist da sich die meisten Builds mit mehren Klassen spielen lassen. Ich denke das der Eindruck da etwas taeuscht da viele leute eher nen einfachen Stadardbuild spielen oder einen der grade gehyped wird. Ein anderer Punkt ist das man den Builds die funktionsweise nicht unbedingt ansieht. Es gibt fuer jeden Mainskill in der Regel mehrere Varianten einen Build zu gestalten die sich teils drastisch unterscheiden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent*in (m/w/d) Systemadministration
    Sparkassenverband Rheinland-Pfalz, Mainz
  2. System Specialist Application Owner (m/w/d) für Software auf den Clients
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  3. Administrator ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  4. Experte IT (w/m/d) mit Schwerpunkt CSV- und GxP-Systeme
    Wacker Chemie AG, Halle

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (versandkostenfreie Lieferung ab 13.12.)
  2. 289,90€ (Bestpreis)
  3. 329€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de