1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blizzcon 2010: Dämonenjäger sind die…

Wer hier auf der Grafik rumhackt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer hier auf der Grafik rumhackt...

    Autor: LOLHEHE 23.10.10 - 16:05

    ... hat wohl nie D1 / D2 gespielt. Als wenn die Grafik jemals eine Rolle gespielt hätte in der Serie LOL

    Wartet mal schön auf Crysis 2 ihr Bubis.

  2. Re: Wer hier auf der Grafik rumhackt...

    Autor: stil 23.10.10 - 17:31

    Wenn dann wird der Grafikstil bemängelt, nicht die Qualität.

    Und wenn man aus nem natürlichen Look auf einmal WoW-Look macht ist das nunmal ne entscheidene Änderung.
    Aber du findest bestimmt Max Payne 3 auch toll, mit nem Muskelprotz mit Glatze bei 30°C Sonnenschein in Brasilien unter Palmen... Hat zwar nichts mehr mit Max Payne zu tun aber hey, "Grafik ist nicht alles".

    Und Diablo 4 wird dann Mariokart-Grafik bekommen, aber egal denn Grafik spielt ja keine Rolle, ne?

  3. Re: Wer hier auf der Grafik rumhackt...

    Autor: Treadmill 23.10.10 - 18:24

    stil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber du findest bestimmt Max Payne 3 auch toll, mit nem Muskelprotz mit
    > Glatze bei 30°C Sonnenschein in Brasilien unter Palmen... Hat zwar nichts
    > mehr mit Max Payne zu tun aber hey, "Grafik ist nicht alles".

    Naja, wobei man da sagen muss, Max Payne 2 war ja schon ein Stilbruch was den Hauptdarsteller angeht. Erst jugendlicher Schönling, dann alter abgehalfterter Cop und bei Max Payne 3 scheinen sie etwas zu oft Splinter Cell Double Agent gezockt zu haben, sieht ja fast genauso aus wie Sam Fisher in DA.

  4. Re: Wer hier auf der Grafik rumhackt...

    Autor: qwertzuiopü 24.10.10 - 23:21

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja, wobei man da sagen muss, Max Payne 2 war ja schon ein Stilbruch was
    > den Hauptdarsteller angeht. Erst jugendlicher Schönling, dann alter
    > abgehalfterter Cop

    Aber auch hier war der Wechsel erklärbar und nicht zu stark. Und die Atmosphäre bei MP2 war auch noch dieselbe wie in MP1.
    Das wird bei MP3 dann auch wieder über den Haufen geworfen und mit an den Haaren herbeigezogenen Argumenten versucht zu erklären.

    Zum Glück haben die mit Duke Nukem nix zu tun gehabt, sonst wär das auf einmal ein Streber mit Rastalocken oder sowas geworden. Denn Grafik is ja egal und so.

  5. Re: Wer hier auf der Grafik rumhackt...

    Autor: Treadmill 25.10.10 - 01:43

    qwertzuiopü schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Treadmill schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Naja, wobei man da sagen muss, Max Payne 2 war ja schon ein Stilbruch
    > was
    > > den Hauptdarsteller angeht. Erst jugendlicher Schönling, dann alter
    > > abgehalfterter Cop
    >
    > Aber auch hier war der Wechsel erklärbar und nicht zu stark. Und die
    > Atmosphäre bei MP2 war auch noch dieselbe wie in MP1.
    > Das wird bei MP3 dann auch wieder über den Haufen geworfen und mit an den
    > Haaren herbeigezogenen Argumenten versucht zu erklären.

    Dann frisch doch mal meine Erinnerung auf, wie wurde es denn erklärt? Mona Sax ist gut gealtert und Max Payne mehrmals gegen die Tür gelaufen im gleichen Zeitraum? Oder hat er zu viel gesoffen?
    Im Endeffekt hat man Max ja auch nur nach einem Schauspieler modelliert, ob das schon bei Teil 1 so war weiss ich nicht, bei Teil 2 war es mal so. Und auch da stieß die Änderung nicht überall auf Beifall.

    > Zum Glück haben die mit Duke Nukem nix zu tun gehabt, sonst wär das auf
    > einmal ein Streber mit Rastalocken oder sowas geworden. Denn Grafik is ja
    > egal und so.

    Ich glaube beim Duke darf man mal nicht vergessen, dass die, die dafür verantwortlich waren, dass es zum Running Gag wurde, jetzt auch nichts mehr damit am Hut haben, sonst würde es noch bis 2030 heissen "When it's done".
    Nebenbei ein schlechtes Beispiel, Duke Nukem ist in etwa so ein tiefgründiger Charakter wie Serious Sam.

  6. Re: Wer hier auf der Grafik rumhackt...

    Autor: DerInhaltZaehltMehr 25.10.10 - 09:29

    jaja... man sieht hier wieder die Leute, die ein Spiel _NUR_ anhand der Grafik beurteilen und übersehen die innerlich Schönheit ;).

    Ich gehe da mehr auf Inhalt, so 70Content/30Grafik.

    Beispiel Diablo 2, auf meim Bildschirm sieht die Grafik nicht wirklich gut aus, aber das Rollenspiel an sich mit der Story und wie es umgesetzt wurde, finde ich einfach nur klasse und deshalb spiel ich das Game hin und wieder gerne mal n paar Stunden, wenn es mal in den Terminplan passt.


    Wenn Diablo 3 gut wird, setz ich die Grafik auf den Waynetrain zum Whateverest!

  7. Re: Wer hier auf der Grafik rumhackt...

    Autor: John Rambo 25.10.10 - 09:55

    Treadmill schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Endeffekt hat man Max ja auch nur nach einem Schauspieler modelliert, ob
    > das schon bei Teil 1 so war weiss ich nicht, bei Teil 2 war es mal so. Und
    > auch da stieß die Änderung nicht überall auf Beifall.


    Max wurde in Teil 1 nach einem der Entwickler modelliert. Und im direkten Vergleich sag ich mal einfach dass der richtige Schauspieler viel passender für diese Rolle rüberkommt.

  8. Re: Wer hier auf der Grafik rumhackt...

    Autor: Treadmill 25.10.10 - 19:05

    Ansichtssache, eine gealterte Version des ersten Max hätte es auch getan.

  9. Re: Wer hier auf der Grafik rumhackt...

    Autor: Hubbahubhub 25.10.10 - 19:32

    Ich empfehle den D1/D2 Romantikern ganz dringend nicht aus dem Arsch zu labern und beide Spiele noch heute zu installieren und nochmal durch zu spielen. D2 war sowas von bunt, da finde ich D3 hundert mal stimmiger. Und D1 wäre aus heutiger sich sowas von langweilig, das täte ich mir nicht nochmal freiwillig an, auch wenn ich es damals bestimmt 500+h gespielt habe.

    Ansonsten gibt es ja immer noch die Macht der Konsumenten, nicht kaufen! Ich freue mich schon die Nörgler NICHT in D3 zu sehen, das wird ein Spaß!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  3. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

  1. Musik und Fotos: iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme
    Musik und Fotos
    iPhone-Sync mit MacOS Catalina macht Probleme

    Die Synchronisation von Fotos und Musik mit dem iPhone und Apples neuem Betriebssystem MacOS Catalina funktioniert nicht einwandfrei, wenn Nutzer den Abgleich zwischen Smartphone und Rechner via Kabel vornehmen.

  2. 7.000 Arbeitsplätze: Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
    7.000 Arbeitsplätze
    Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen

    Elon Musk hat bei der Verleihung des Goldenen Lenkrads angekündigt, dass Tesla seine erste europäische Gigafactory in Brandenburg südöstlich von Berlin bauen werde. In der Hauptstadt selbst soll ein Design- und Entwicklungszentrum entstehen.

  3. US-Sanktionen: Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober
    US-Sanktionen
    Doppeltes Gehalt für Huawei-Beschäftige im Oktober

    Huawei belohnt die Beschäftigten für ihre Energie und den Widerstand, die sie gegen den US-Boykott entwickeln. Die Teams, die den Schaden minimieren, können sich zusätzlich über 285 Millionen US-Dollar freuen.


  1. 08:03

  2. 23:10

  3. 19:07

  4. 18:01

  5. 17:00

  6. 16:15

  7. 15:54

  8. 15:21