1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blue Byte: Anno 1800 erscheint exklusiv…

Exklusivtitel verbrennen Geld

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Exklusivtitel verbrennen Geld

    Autor: FreierLukas 02.04.19 - 21:52

    Mal ganz im Ernst. wer mag schon Exklusivtitel? Niemand! Das heißt das Unternehmen trifft eine Entscheidung von der sie genau weiß, dass sie alle Gamer aufregen wird. Der einzige Zweck dabei ist ihren eigenen Store zu pushen weil sie scheinbar keine eigenen guten Spielen entwickeln können die das übernehmen würden. Man hätte das selbe Geld ja auch in die Entwicklung von eben neuen Titeln, neuer Hardware oder weiß ger Geier was stecken können. Hauptsache etwas neues ersschaffen. Aber nein.. das Geld wird mit Exklusivdeals verbrannt. 0 Mehrwert für die Gaming-Welt.

  2. Re: Exklusivtitel verbrennen Geld

    Autor: exxo 02.04.19 - 22:56

    Du kannst die Spiele doch einfach im Epic Store kaufen.

    Niemand hindert dich daran. Du stehst dir mit deinen Vorbehalten lediglich selbst im Weg =)

  3. Re: Exklusivtitel verbrennen Geld

    Autor: ZuWortMelder 03.04.19 - 09:23

    ... versuch dies mal aus der anderen Richtung zu sehen;

    Die Spieleschmiede kann durch weniger Umsatzabgaben und (evtl.) dem Geld für die Plattform(zeit)exclusivität, mehr Zeit und Personal in ihr Werk stecken. (Ob das auch gemacht wird, steht auf einem anderen Blatt).
    Die Möglichkeit einen Mehrwert für die Gamingwelt zu schaffen ist also durchaus gegeben.

    Die Vorteile, sie sich die Plattform davon verspricht, liegen im Gegenzug auch auf der Hand;

    Kundengenerierung/-bindung.

    MfG
    ZuWortMelder

  4. Re: Exklusivtitel verbrennen Geld

    Autor: Gucky 03.04.19 - 12:51

    Ubisoft geht zumindest einen guten Zwischenweg. Von den 30% die sie nicht bei Steam ausgeben müssen geben sie im UPlay Store 20% zurück an den Kunden (Rabatt mit 100 Uplay Punkten). Und das schon VOR der Eröffnung vom Epic Store.

    Und schon Anno 2070 war an Uplay gebunden, auch wenn man es von Steam gekauft hat.
    Da es genau der selbe Fall mit dem Epic Store sein wird, kann man diesen einfach links liegen lassen und direkt bei UPlay kaufen.
    Im Fall Anno heißt es einfach einen Launcher weniger am laufen während ich spiele...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler bei Köln
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. ABB AG, Mannheim (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,99€
  2. 59,99€ (PC), 64,97€ (PS4), 69,99€ (Xbox One)
  3. 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17