1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blue Byte: Anno 1800 erscheint exklusiv…

Verständlich und gut so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verständlich und gut so

    Autor: sepp_augstein 03.04.19 - 11:29

    Valve verlangt für Titel auf Steam immer noch bis zu unfassbare 30% Anteil am Umsatz.

    Ich hoffe der zunehmende Druck durch die Publisher zwingt sie dazu, das zu überarbeiten.

    Weniger Provision ermöglicht auch mehr Indie-Entwicklern von ihrer Arbeit zu leben und wäre daher auf jeden Fall im Sinne von uns Gamern.

    Ich nutze auch gern Steam, mein Gamingrechner bootet sogar in Steams Big-Picture-Mode, aber zu viel Marktmacht für einen Anbieter war noch nie gut.

    Guter Artikel dazu: https://www.forbes.com/sites/davidthier/2019/02/05/the-war-between-steam-and-epic-games-is-great-for-pc-gamers-exclusives-and-all/#5cc5d4b140dc

  2. Re: Verständlich und gut so

    Autor: malamuGER 03.04.19 - 13:32

    Der Vorteil, den mehr Konkurrenz haben würde, fällt ja schon flach: Bessere Konditionen für den Kunden. Die schafft Steam so oder so, was die vielen Sales und Features zeigen.

    Nicht selbst produzierte Exklusivtitel an Land zu ziehen ist hingegen nur ein billiger Trick um sich um die eigentlich wichtigen Dinge vorbei zu wurschteln.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen
  3. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn
  4. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)
  2. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  3. 189€ (Bestpreis)
  4. 189,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
    Bug
    Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

    Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

  2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
    Backhaul
    Satellit kann 5G ermöglichen

    Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

  3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    Kriminalität
    Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

    Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


  1. 18:58

  2. 18:32

  3. 18:02

  4. 17:37

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:24

  8. 15:12