Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blue Byte: Anno 1800 mit…

Warum nicht Anno 1863 ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: _j_b_ 23.08.17 - 10:57

    Das wäre ja hintenrum auch wieder eine Quersumme von 9 und würde den Entwicklern ja anscheinend besser in die Zeit passen..

  2. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: glowbewohner 23.08.17 - 11:06

    Ich weiß ja nicht, ob du weißt, wie man Quersummen bildet.
    1+8+6+3 ist nämlich nicht 9, sondern 18 ;)

  3. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: Roxor524 23.08.17 - 11:08

    glowbewohner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht, ob du weißt, wie man Quersummen bildet.
    > 1+8+6+3 ist nämlich nicht 9, sondern 18 ;)
    An dieser Stelle Gratualtion zu diesem Kommentar und alles Gute für die Zukunft.

  4. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: jumpingcap 23.08.17 - 11:09

    glowbewohner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß ja nicht, ob du weißt, wie man Quersummen bildet.
    > 1+8+6+3 ist nämlich nicht 9, sondern 18 ;)
    Gott lass bitte Hirn regnen!

    http://lmgtfy.com/?q=Quersummen+bilden

  5. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: Elgareth 23.08.17 - 11:22

    Also ich muss glowbewohner zustimmen, und steh scheinbar auch auf dem Schlauch.

    Weil 18 in der Quersumme wiederum 9 wäre? Das ist aber ein Schritt zuviel.

    Dann könnte man jedwede Zahl nehmen, irgendwie kommt man immer auf 9. "Wenn du die erste Ziffer mal 9 nimmst, davon die Quersumme abziehst und das auf die anderen drei Ziffern addierst, bekommst du von der Quersumme davon 9"... ist einfach nicht dasselbe :-/

  6. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: Spide 23.08.17 - 11:37

    Self owned.

  7. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: echtnet 23.08.17 - 11:41

    Man kommt zwar nicht immer auf die 9 - aber ja - die Quersumme nimmt man einmal.
    Aus dem Ergebnis eine weitere Quersumme zu bilden - ist eine neue Rechnung.

  8. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: Tuxgamer12 23.08.17 - 11:48

    Wie immer gilt: Erst Wikipedia, dann posten ;).

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Quersumme

    Quersumme verstehe ich auch erst einmal nur ein mal Ziffern zusammenzählen. Aber natürlich kann man auch eine "einstellige Quersumme" definieren.

    Was jetzt nicht das Problem wäre, zu sagen: Ach ja, bei der Anno Quersummenregel sprechen wir immer von der einstelligen Quersumme.

    Aber Sorry: 1863? Wer soll sich denn das merken? Viel zu komplizierte Zahl, 1800 geht viel besser in die Köpfe der Leute.

    Wobei es eigentlich ja noch die "nur eine 0" Regel gibt, die bei 2070 aber schon gebrochen wurde.

    Ne;
    1404
    1503
    1602
    1701
    1800

    Das kann man sich gut merken, was wohl auch der eigentliche Grund für die Entstehung der 9 Regel sein wird...

  9. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: Gucky 23.08.17 - 11:55

    2070
    2205
    nicht vergessen ^^

  10. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: azeu 23.08.17 - 13:07

    > Ich weiß ja nicht, ob du weißt, wie man Quersummen bildet.

    rekursiv, würde ich mal sagen ;)

    ... OVER ...

  11. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: gokzilla 23.08.17 - 13:43

    1800 ist die logische Nachfolgezahl.

    1404
    1503
    1602
    1701
    1800

    Nicht nur die Quersumme lautet somit immer 9.
    Die Hunderterzahl wird immer eins mehr und die Einerzahl um eins weniger.
    So konnte man schon länger ahnen welche Jahreszahl es beim nächsten Titel sein wird.

    Später wird es also ein Anno 1305 geben :-)

  12. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: _j_b_ 23.08.17 - 13:56

    Deswegen sage ich ja: "hintenrum" bekommt man die gleiche Quersumme. In diesem Fall wäre es die iterative Quersumme. Und die einfach Hundertzahl mehr, Einserzahl weniger Regel gibts doch eh nicht mehr, Anno 2205?! Und was kommt nach Anno 1800, 1999?! Da passt dann aber weder die einfache noch die iterative Quersumme...

  13. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: CSCmdr 23.08.17 - 14:58

    gokzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Später wird es also ein Anno 1305 geben :-)

    Wäre mir thematisch noch zu ähnlich zu 1404, was immer noch gut aktuell ist.

    Ich präferiere dagegen als nächstes Anno 108 - Imperium Romanum :)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.17 14:59 durch CSCmdr.

  14. Re: Warum nicht Anno 1863 ?

    Autor: gokzilla 23.08.17 - 17:47

    stimmt :-). Wahrscheinlich wird später die Zahl keine Rolle mehr spielen. Wie bei Apple mit Katzen namen wird auch Anno an die Grenzen kommen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg
  2. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  3. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  4. Heraeus infosystems GmbH, Hanau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Blade Runner Blu-ray 8,99€, The Equalizer Blu-ray 6,66€)
  2. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger
Star Wars Battlefront 2 im Test
Filmreife Sternenkrieger
  1. Electronic Arts Community empört über freischaltbare Helden in Battlefront 2
  2. Star Wars Mächtiger Zusatzinhalt für Battlefront 2 angekündigt
  3. Star Wars Battlefront 2 angespielt Sammeln ihr sollt ...

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

  1. Siri-Lautsprecher: Apple versemmelt den Homepod-Start
    Siri-Lautsprecher
    Apple versemmelt den Homepod-Start

    Apples erster Siri-Lautsprecher kommt nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt. Apple kann die Markteinführung des Homepod nicht einhalten. Ein Verkaufsstart in Deutschland rückt damit in weite Ferne.

  2. Open Routing: Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei
    Open Routing
    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

    Facebook hat seine Netzwerk-Routing-Plattform Open/R unter eine freie Lizenz gestellt und auf Github veröffentlicht. Das Unternehmen nutzt Open/R selbst in seinen eigenen Backbone-Netzen und hat die Software zunächst für urbanes GBit-Wi-Fi erstellt.

  3. Übernahme: Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe
    Übernahme
    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

    In den nächsten Monaten will der französische Medienkonzern Vivendi die feindliche Übernahme von Ubisoft nicht weiter vorantreiben - danach sind aber wieder alle Optionen offen. Immerhin hat Vivendi durch den Anteilskauf bislang rund eine Milliarde Euro an Buchgewinnen gemacht.


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40