1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bluebrixx USS Enterpise-D…

@golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: FomerMay 25.02.22 - 12:57

    Vielleicht sollte golem auch mal darüber berichten wie BB in der Vergangenheit "Steinesammlungen" ohne Karton/Anleitung verkauft haben die, rein zufallig natürlich, genau die Steine enthielt um Lego-Sets nachzubauen. Die Anleitung hat man sich dann bei Lego heruntergeladen...

    Oder wie BB Modular Bulidings von Fan-Designern mit dem Hinweis das der Designer am Verkauf beteiligt ist verkauft hat, der Designer in Wirklichkeit gar nichts davon wusste....

    Nur damit man ein komplettes Bild davon bekommt mit wem man da Geschäfte macht

  2. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: forenuser 25.02.22 - 13:11

    FomerMay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte golem auch mal darüber berichten wie BB in der
    > Vergangenheit "Steinesammlungen" ohne Karton/Anleitung verkauft haben die,
    > rein zufallig natürlich, genau die Steine enthielt um Lego-Sets
    > nachzubauen. Die Anleitung hat man sich dann bei Lego heruntergeladen...

    Was nicht illegal ist und BB damit dem geneigten Bauherren lediglich den Schritt über Platformen wie z.B. "Re-Brickable" abgenommen hat.

    > Oder wie BB Modular Bulidings von Fan-Designern mit dem Hinweis das der
    > Designer am Verkauf beteiligt ist verkauft hat, der Designer in
    > Wirklichkeit gar nichts davon wusste....

    Wenn dem so war in der Tat kein gutes Geschäftsgebaren.

    > Nur damit man ein komplettes Bild davon bekommt mit wem man da Geschäfte
    > macht

    Aber bitte dabei keinen auslassen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  3. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: LH 25.02.22 - 13:39

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was nicht illegal

    Gibt es dazu Urteile? Immerhin sind andere Sammlungen durchaus rechtlich geschützt, wie z.B. Playlists. Für solche "Sammlungen" gibt es das Datenbankrecht, und die Zusammenstellung bestimmter Steine, um damit etwas zu schaffen, könnte an sich bereits geschützt sein.
    Daher: Wurde dazu schon einmal ein Rechtsstreit angestrebt, der zu einem Urteil geführt hat? Oder das BB zu klein, als das sich jemand darum kümmern wollte?

  4. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: gorden 25.02.22 - 13:42

    FomerMay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte golem auch mal darüber berichten wie BB in der
    > Vergangenheit "Steinesammlungen" ohne Karton/Anleitung verkauft haben die,
    > rein zufallig natürlich, genau die Steine enthielt um Lego-Sets
    > nachzubauen. Die Anleitung hat man sich dann bei Lego heruntergeladen...
    >
    > Oder wie BB Modular Bulidings von Fan-Designern mit dem Hinweis das der
    > Designer am Verkauf beteiligt ist verkauft hat, der Designer in
    > Wirklichkeit gar nichts davon wusste....

    Sind das nicht Sets von anderen Herstellern gewesen wo sie einfach den Fehler gemacht haben es nicht genau nach zuprüft zu haben, also keine Eigenentwicklungen?
    Zu mal sie diese dann aus dem Sortiment genommen haben und nun auch genauer prüfen ob es sich um eine Kopie/Klau des Ursprünglichen Designers handelt?

    > Nur damit man ein komplettes Bild davon bekommt mit wem man da Geschäfte
    > macht

  5. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: Dwalinn 25.02.22 - 13:45

    Das man playlisten schützen kann klingt aber selbst nach dummer Rechtssprechung

  6. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: FomerMay 25.02.22 - 13:54

    gorden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FomerMay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Oder wie BB Modular Bulidings von Fan-Designern mit dem Hinweis das der
    > > Designer am Verkauf beteiligt ist verkauft hat, der Designer in
    > > Wirklichkeit gar nichts davon wusste....
    >
    > Sind das nicht Sets von anderen Herstellern gewesen wo sie einfach den
    > Fehler gemacht haben es nicht genau nach zuprüft zu haben, also keine
    > Eigenentwicklungen?
    > Zu mal sie diese dann aus dem Sortiment genommen haben und nun auch genauer
    > prüfen ob es sich um eine Kopie/Klau des Ursprünglichen Designers handelt?
    >

    In dem Fall den ich mitbekommen gab es einen Austausch zw
    dem Designer und BB und ja der Designer hatte erst zugestimmt, es sich aber dann aber am selben Tag anderst überlegt und sein Einverständnis zurückgekommen. BB wusste also auf jeden Fall Bescheid.
    Außerdem, wenn ich im OnlineShop damit werbe das der Designer beteiligt wird dann sollte man wohl kaum davon sprechen das es ein Versehen war.......

  7. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: FomerMay 25.02.22 - 14:29

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FomerMay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vielleicht sollte golem auch mal darüber berichten wie BB in der
    > > Vergangenheit "Steinesammlungen" ohne Karton/Anleitung verkauft haben
    > die,
    > > rein zufallig natürlich, genau die Steine enthielt um Lego-Sets
    > > nachzubauen. Die Anleitung hat man sich dann bei Lego heruntergeladen...
    >
    > Was nicht illegal ist und BB damit dem geneigten Bauherren lediglich den
    > Schritt über Platformen wie z.B. "Re-Brickable" abgenommen hat.
    >
    Ich denke es macht einen Unterschied ob ich als Privatmensch mir einzelne Steine kaufe und ein Modell nachbaue oder wenn ein Händler Bricks eines anderern Produzenten als Sammlung verkauft.

    > > Nur damit man ein komplettes Bild davon bekommt mit wem man da Geschäfte
    > > macht
    >
    > Aber bitte dabei keinen auslassen.
    Wusste das das kommt ;), ich stimme auch nicht mit allem überein was Lego macht, da das aber in der Regel genug Medienaufmerksamkeit bekommt.

  8. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: gorden 25.02.22 - 15:10

    FomerMay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gorden schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > FomerMay schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > > Oder wie BB Modular Bulidings von Fan-Designern mit dem Hinweis das
    > der
    > > > Designer am Verkauf beteiligt ist verkauft hat, der Designer in
    > > > Wirklichkeit gar nichts davon wusste....
    > >
    > > Sind das nicht Sets von anderen Herstellern gewesen wo sie einfach den
    > > Fehler gemacht haben es nicht genau nach zuprüft zu haben, also keine
    > > Eigenentwicklungen?
    > > Zu mal sie diese dann aus dem Sortiment genommen haben und nun auch
    > genauer
    > > prüfen ob es sich um eine Kopie/Klau des Ursprünglichen Designers
    > handelt?
    > >
    >
    > In dem Fall den ich mitbekommen gab es einen Austausch zw
    > dem Designer und BB und ja der Designer hatte erst zugestimmt, es sich
    > aber dann aber am selben Tag anderst überlegt und sein Einverständnis
    > zurückgekommen. BB wusste also auf jeden Fall Bescheid.
    > Außerdem, wenn ich im OnlineShop damit werbe das der Designer beteiligt
    > wird dann sollte man wohl kaum davon sprechen das es ein Versehen
    > war.......

    Hast du ein Link dazu? Würde mich Interessieren :)

  9. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: LH 25.02.22 - 15:12

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das man playlisten schützen kann klingt aber selbst nach dummer
    > Rechtssprechung

    Das kommt auf die Perspektive an. Tatsächlich kann die Zusammenstellung einer Playlist wohl eine schöpferische Leistung enthalten. Unter gleichem Recht fallen (soweit mir bekannt) auch Telefonbücher.

    Generell gilt dabei wohl: Du darfst selbst auf das gleiche Ergebnis kommen, aber es muss deine eigene Leistung sein. Übernimmst du allerdings ganz oder teilweise eine von jemand anderen erstellte Liste/Datenbank, deren Erstellung eine ausreichende schöpferische Leistung darstellt, könnte es ein Problem geben.

    In diesem Fall dürfte LEGO durchaus argumentieren können, dass die Zusammenstellung selbst bereits einen Wert hat, aber am Ende bin ich weder Richter noch Anwalt. Ich vermute dies nur, weil ich selbst schon einmal in einem Rechtsstreit (am Rande) beteiligt war, der das Datenbankrecht umfasste.

    Aber das Thema ist komplex, und mir auch nur am grob bekannt. Es findet sich dazu aber einiges Online, wer sich damit befassen will, viel Spaß :)

  10. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: forenuser 25.02.22 - 15:20

    Ich vermute mal, das z.B. Rebrickable international bekannter ist und mehr Reichweite hat als BB. Und beide gibt es noch und wurde wohl weder von Lego noch untereinander angeklagt.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  11. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: FomerMay 25.02.22 - 16:37

    gorden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Hast du ein Link dazu? Würde mich Interessieren :)

    https://www.stonewars.de/news/die-causa-bluebrixx/#verkauf-von-kopien-bekannter-mocs

  12. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: gorden 25.02.22 - 16:56

    FomerMay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gorden schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Hast du ein Link dazu? Würde mich Interessieren :)
    >
    > www.stonewars.de#verkauf-von-kopien-bekannter-mocs

    Danke.
    Dann sind es wie gesagt keine eigen Produktionen sondern von den anderen Herstellern gemacht Kopien. Finde es aber auch bisschen komisch das der Designer erst zu sagt und dann wieder Nein sagt.
    Für mich liest sich das auch als wenn BlueBrixx nicht einfach Klaut sondern die Sachen gerade zurücken versucht und dem Designer sogar noch hilft Geld von dem Chinesischen Hersteller zu bekommen statt gar nichts. Das der Designer sich dann nicht einigen konnte mit dem Hersteller ist wohl weniger BlueBrixx schuld oder?

    Alles etwas schady von beiden Seiten.

  13. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: FomerMay 25.02.22 - 16:58

    forenuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich vermute mal, das z.B. Rebrickable international bekannter ist und mehr
    > Reichweite hat als BB. Und beide gibt es noch und wurde wohl weder von Lego
    > noch untereinander angeklagt.

    Meiner Meinung nach ist das ziemlich klar

    Nummer 1
    Ich lade mir als Privatperson eine Lego-Anleitung herunter, lasse mir mit diversen Tools/Webseiten eine Teileliste erstellen und kaufen die fehlenden Steine in diversen Quellen (ebay, bricklink, pickabrick, usw.)
    -> ok

    Nummer 2
    Ich kaufe eine Anleitung eines Moc bei rebrickable (oder ähnlichem) und danach siehe 1
    -> ok

    Nummer 3
    Ich lasse für ein Lego-Set die benötigten Steine produzieren, verkaufe (als Händler) die Steine als Sammlung oder Kiloware, mit dem Hinweis das es 99% die Steine für das Lego-Set xxxxx sind.
    -> Nicht ok

  14. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: Chevarez 25.02.22 - 17:01

    LH schrieb:
    ---------------------------------------------------------------------
    > Daher: Wurde dazu schon einmal ein Rechtsstreit angestrebt, der zu einem
    > Urteil geführt hat? Oder das BB zu klein, als das sich jemand darum kümmern
    > wollte?


    Geh davon ais, dass niemand zu klein für LEGOs Anwälte ist. Die sind sich nicht zu schade, Ladenbesitzer in die Arme der Konkurrenz zu treiben oder Container mit Liefeeungen kleiner Konkurrenten festzusetzen. Informierte wissen, um welche Fälle es geht.

  15. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: FomerMay 25.02.22 - 17:04

    gorden schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FomerMay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > gorden schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > > Hast du ein Link dazu? Würde mich Interessieren :)
    > >
    > > www.stonewars.de#verkauf-von-kopien-bekannter-mocs
    >
    > Danke.
    > Dann sind es wie gesagt keine eigen Produktionen sondern von den anderen
    > Herstellern gemacht Kopien. Finde es aber auch bisschen komisch das der
    > Designer erst zu sagt und dann wieder Nein sagt.
    > Für mich liest sich das auch als wenn BlueBrixx nicht einfach Klaut sondern
    > die Sachen gerade zurücken versucht und dem Designer sogar noch hilft Geld
    > von dem Chinesischen Hersteller zu bekommen statt gar nichts. Das der
    > Designer sich dann nicht einigen konnte mit dem Hersteller ist wohl weniger
    > BlueBrixx schuld oder?
    >
    > Alles etwas schady von beiden Seiten.

    Sry, aber hast du alles gelesen? BB hat zugestimmt das er die Sets nicht verkauft um sie Monate später doch zu verkaufen und anstatt in Kontakt mit dem Designer zu treten hat er einfach Geld überwiesen und als Ausrede gesagt das er die Bestellung nicht mehr stornieren konnte. Selbst wenn das wahr ist, was ist das für ein Geschäftsgebaren einfach Geld zu überweisen und zu hoffen das der andere so überrumpelt ist das er dann doch zustimmt?

  16. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: ElTentakel 25.02.22 - 17:21

    FomerMay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn das
    > wahr ist, was ist das für ein Geschäftsgebaren einfach Geld zu überweisen
    > und zu hoffen das der andere so überrumpelt ist das er dann doch zustimmt?

    Ich denke Klaus hat Fehler gemacht, er hat sie kommuniziert und bisher nicht wiederholt. Generell versucht er auf dem legalen Weg zu bleiben. Man kann BB nicht (mehr) unterstellen, dass sie vorsetzlich Lizenzen klauen.

    Wenn man einen guten Willen erkennen kann, der auch gelebt wird. sollte man meiner Meinung nach nicht mehr darauf rummreiten. Lego z.B. sanktioniert Händler die zu kritisch sind und steicht die Rabatte. Auch eine interessante Form der Meinungsunterdrückung.

  17. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: Greys0n 25.02.22 - 17:22

    ElTentakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FomerMay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selbst wenn das
    > > wahr ist, was ist das für ein Geschäftsgebaren einfach Geld zu
    > überweisen
    > > und zu hoffen das der andere so überrumpelt ist das er dann doch
    > zustimmt?
    >
    > Ich denke Klaus hat Fehler gemacht, er hat sie kommuniziert und bisher
    > nicht wiederholt. Generell versucht er auf dem legalen Weg zu bleiben. Man
    > kann BB nicht (mehr) unterstellen, dass sie vorsetzlich Lizenzen klauen.
    >
    > Wenn man einen guten Willen erkennen kann, der auch gelebt wird. sollte man
    > meiner Meinung nach nicht mehr darauf rummreiten. Lego z.B. sanktioniert
    > Händler die zu kritisch sind und steicht die Rabatte. Auch eine
    > interessante Form der Meinungsunterdrückung.

    +1

  18. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: FomerMay 25.02.22 - 17:55

    ElTentakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FomerMay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selbst wenn das
    > > wahr ist, was ist das für ein Geschäftsgebaren einfach Geld zu
    > überweisen
    > > und zu hoffen das der andere so überrumpelt ist das er dann doch
    > zustimmt?
    >
    > Ich denke Klaus hat Fehler gemacht, er hat sie kommuniziert und bisher
    > nicht wiederholt. Generell versucht er auf dem legalen Weg zu bleiben. Man
    > kann BB nicht (mehr) unterstellen, dass sie vorsetzlich Lizenzen klauen.
    >
    > Wenn man einen guten Willen erkennen kann, der auch gelebt wird. sollte man
    > meiner Meinung nach nicht mehr darauf rummreiten. Lego z.B. sanktioniert
    > Händler die zu kritisch sind und steicht die Rabatte. Auch eine
    > interessante Form der Meinungsunterdrückung.

    Er hatte damals die Möglichkeit bei den großen Lego-Blogs Stellung zu beziehen, stattdessen hatte er, die für vorteilhaften, Teile der Konversation mit dem Designer veröffentlicht und den Rest verschwiegen.
    Soweit ich weiß gab es danach auch kein Statement mehr von ihm in dem er sich entschuldigt hätte. Das er inzwischen anscheinend keine gestohlen Idden mehr verkauft kann man als normal erwarten und zeigt sicher nicht seinen guten Willen ....

  19. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: Morons MORONS 25.02.22 - 17:58

    ElTentakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FomerMay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Selbst wenn das
    > > wahr ist, was ist das für ein Geschäftsgebaren einfach Geld zu
    > überweisen
    > > und zu hoffen das der andere so überrumpelt ist das er dann doch
    > zustimmt?
    >
    > Ich denke Klaus hat Fehler gemacht, er hat sie kommuniziert und bisher
    > nicht wiederholt. Generell versucht er auf dem legalen Weg zu bleiben. Man
    > kann BB nicht (mehr) unterstellen, dass sie vorsetzlich Lizenzen klauen.
    >
    > Wenn man einen guten Willen erkennen kann, der auch gelebt wird. sollte man
    > meiner Meinung nach nicht mehr darauf rummreiten. Lego z.B. sanktioniert
    > Händler die zu kritisch sind und steicht die Rabatte. Auch eine
    > interessante Form der Meinungsunterdrückung.

    Die klauen immer noch Lizensen. Ich erinnere mich zum Beispiel an den Wagen vom A-Team oder aktuell dem Truck aus Mad Max.

    Lego hat dem Unhelden zurecht die Händlerpreise gestrichen, der kann jetzt nur noch zu Kundenpreisen Lego kaufen. Warum solltne die seine für die Company geschäftsschädigenden Rants auch noch mit Rabatten honorieren?

  20. Re: @golem Geschäftspraktiken von Bluebrixx

    Autor: gorden 25.02.22 - 18:10

    Chevarez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------
    > > Daher: Wurde dazu schon einmal ein Rechtsstreit angestrebt, der zu einem
    > > Urteil geführt hat? Oder das BB zu klein, als das sich jemand darum
    > kümmern
    > > wollte?
    >
    > Geh davon ais, dass niemand zu klein für LEGOs Anwälte ist. Die sind sich
    > nicht zu schade, Ladenbesitzer in die Arme der Konkurrenz zu treiben oder
    > Container mit Liefeeungen kleiner Konkurrenten festzusetzen. Informierte
    > wissen, um welche Fälle es geht.

    Ja aber bei großen Trauen sie sich nicht siehe Lidl und Aldi.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. System Engineer Contact Center (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. IT Operations Engineer / Cloud Ops Engineer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  3. (Junior) Data Warehouse & BI Berater:in
    viadee Unternehmensberatung AG, Münster, Köln oder Dortmund
  4. IT-Spezialist*in für die Clientadministration, Support und Hotline (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LoRa-Messaging mit Meshtastic: Notfallkommunikation für Nerds
LoRa-Messaging mit Meshtastic
Notfallkommunikation für Nerds

Ins Funkloch gefallen und den Knöchel verstaucht? Mit Meshtastic lässt Hilfe rufen - ganz ohne Mobilfunk, LAN oder WLAN.
Eine Anleitung von Dirk Koller


    Vorratsdatenspeicherung: Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben
    Vorratsdatenspeicherung
    Quick Freeze soll den VDS-Zombie begraben

    Zum wiederholten Mal hat der EuGH der Politik bei der Vorratsdatenspeicherung eine Abfuhr erteilt. Zeit für eine rechtssichere Lösung.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Kindesmissbrauch Faeser lehnt allgemeine Vorratsdatenspeicherung ab
    2. EuGH Vorratsdatenspeicherung bleibt verboten - aber nicht überall

    Microsoft Dev Box: Eine eigene Maschine für jeden Entwickler
    Microsoft Dev Box
    Eine eigene Maschine für jeden Entwickler

    Entwicklermaschinen on demand wie Microsofts Dev Box können für ein besseres Miteinander von Admins und Entwicklern sorgen. Wir zeigen, wie man startet und welche Vor- und Nachteile die Dev Box hat.
    Eine Anleitung von Holger Voges

    1. Activision Blizzard Britische Kartellbehörde besorgt um Spielemarkt
    2. Open Source Microsoft stellt seine 1.500 Emojis quelloffen
    3. Rechenzentren Microsoft tauscht Server künftig nur alle sechs Jahre aus