Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bobbycar extrem: Gas geben mit der…

Herrlich bescheuert :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Herrlich bescheuert :-)

    Autor: tomatentee 13.09.16 - 09:11

    Daumen hoch, gefällt mir. Schön, dass es sowas in der heutigen Zeit noch gibt :-)

  2. Re: Herrlich bescheuert :-)

    Autor: DebugErr 13.09.16 - 09:15

    Daumen runter, find ich nicht gut. Viel zu gefährlich und verführt Kinder zum Rasen im späteren Alter. In diesem Land sollte wieder der Rrrechtsstaat gelten und jeder in Rrrreih und Glied stehen! >=(

  3. Re: Herrlich bescheuert :-)

    Autor: ibsi 13.09.16 - 09:36

    Wieso verführt das zum rasen? Eigentlich lernen Kinder damit einen ordentlichen Umgang.
    Schutzklamotten, weil gefährlich
    Abgesperrtes Gebiet (Rennstrecke), weil gefährlich

    Klar, wenn man den verwöhnten Kindern so ein Teil hinstellt und sagt: Hier, viel spaß
    dann lernen die dabei auch nichts. Seh ich bei mir in der Nachbarschaft, wo die Eltern die Kinder mit so einem Elektro-Kinder-Quad fahren lassen. Da sitzt ein 3 oder 4 Jähriger auf einer großen Maschine und fährt damit wie er will durch den Park. Ob da jemand im weg ist, darauf wird ja nicht geachtet.


    Bin mir aber nicht sicher ob Dein Beitrag ernst gemeint war *grübel* Heute bin ich mir bei vielen nicht mehr sicher ob sie das ernst meinen oder nur trollen wollen :D

  4. Re: Herrlich bescheuert :-)

    Autor: Akaruso 13.09.16 - 10:03

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bin mir aber nicht sicher ob Dein Beitrag ernst gemeint war *grübel* Heute
    > bin ich mir bei vielen nicht mehr sicher ob sie das ernst meinen oder nur
    > trollen wollen :D

    Ja, die ersten beiden Sätze von DebugErr könnte wirklich glaubhaft von überbesorgten (Helikopter-) Eltern kommen. Aber nach dem dritten Satz ist es dann doch eindeutig wie es gemeint ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.16 10:04 durch Akaruso.

  5. Re: Herrlich bescheuert :-)

    Autor: DebugErr 13.09.16 - 10:25

    Klar ist der nicht ernst gemeint. Wobei es schon etwas gefährlich aussieht, was mir aber persönlich egal ist, solange es Spaß macht =D

  6. Re: Herrlich bescheuert :-)

    Autor: chefin 13.09.16 - 11:38

    DebugErr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Daumen runter, find ich nicht gut. Viel zu gefährlich und verführt Kinder
    > zum Rasen im späteren Alter. In diesem Land sollte wieder der Rrrechtsstaat
    > gelten und jeder in Rrrreih und Glied stehen! >=(


    Rasen tust du wenn du meinst alles rausholen zu müssen ohne jemals Ahnung vom Fahren gehabt zu haben. Was du meinst ist schnell fahren. Vom rasen dadurch zu unterscheiden, das der Schnellfahrer genau weis wann er wie schnell fahren kann und wann das Risiko nicht mehr kalkulierbar ist.

    Wenn zb vor dir 8km schnurgerade Autobahn ist und du kein Fahrzeug siehst aber ein 120er Limit dann bin ich kein Raser wenn ich 160 oder mehr fahre. Nur sollte ich eben auch wissen, wann es NICHT mehr geht. Nämlich dann wenn andere Verkehrsteilnehmer da sind.

    Und nein, in obigem Beispiel musst du nicht mit "da könnte ja doch mal was kommen das du nicht siehst" ankommen. Den das gilt für alle Autobahnstücke, auch die ohne Speedlimit. Dann darf man grundsätzlich nur noch Schrittgeschwinigkeit fahren, weil nur dann sichergestellt ist das auch ein Querrasender Panzer ausmanövriert werden kann durch Abbremsen und Schnelles Rückwärtsfahren.

    Schon mal Kart gefahren? Wenn nicht teste es mal und lerne deine Grenzen kennen. Danach weist du um Welten besser wann du in der Stadt 50 fahren kannst und wann slebst 40 zuviel sind obwohl erlaubt.

  7. Re: Herrlich bescheuert :-)

    Autor: Eheran 13.09.16 - 11:48

    Dann sind leider nur die wenigstens der Leute, die als Raser bezeichnet werden, auch Schnellfahrer.
    Alleine das extrem dichte Auffahren - bremst der Vorderman auch nur etwas stärker ist das sofort ein Auffahrunfall, da kann man nichts mehr machen. Selbst wenn man selbst durch hartes bremsen noch davon kommt wird es für den Hintermann nochmals schwerer. Letztlich entstehen so viele Staus.

    Ansonsten sollte klarrrrR sein, dass sein Beitrag ein Witz warrrR.

  8. Re: Herrlich bescheuert :-)

    Autor: DebugErr 13.09.16 - 12:53

    Unverrrschämtheit! MEINe Beitrrräge sind kein Witz! Brringen Sie mir VÖGELEIN!!!

    ;D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.16 12:54 durch DebugErr.

  9. Re: Herrlich bescheuert :-)

    Autor: Subotai 13.09.16 - 15:28

    Hey Beavis, er hat Glied gesagt!

  10. Re: Herrlich bescheuert :-)

    Autor: norinofu 14.09.16 - 09:15

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alleine das extrem dichte Auffahren - bremst der Vorderman auch nur etwas
    > stärker ist das sofort ein Auffahrunfall, da kann man nichts mehr machen.
    > Selbst wenn man selbst durch hartes bremsen noch davon kommt wird es für
    > den Hintermann nochmals schwerer. Letztlich entstehen so viele Staus.

    Das hat aber erstmal nix mit Geschwindigkeit oder Raserei zu tun sondern mit zu geringem Sicherheitsabstand. Das kann entweder bei 180 km/h auf der Autobahn sein, oder bei 30 km/h in der Stadt.

  11. Re: Herrlich bescheuert :-)

    Autor: Eheran 14.09.16 - 10:15

    >Das hat aber erstmal nix mit Geschwindigkeit oder Raserei zu tun
    Wenn man Schritttempo fährt sind 1m Abstant etwa eine mögliche Reaktionszeit von 500ms. Wenn man 180km/h fährt sind 10m Abstant etwa 200ms Reaktionszeit.
    Warum soll das nichts mit der Geschwindigkeit zu tun haben?

    Dazu kommt, dass ein Auffahrunfall bei 30km/h realtiv wurscht ist.

  12. Re: Herrlich bescheuert :-)

    Autor: DebugErr 15.09.16 - 15:21

    Ja wieso, bist du etwa nicht Mitglied?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock
  3. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  4. alanta health group GmbH, Hamburg-Jenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,43€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00