Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bombermine: Bomberman mit 1.000 Spielern…

Eine bessere Alternative für alle Fans ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eine bessere Alternative für alle Fans ...

    Autor: HerrHerger 28.02.13 - 12:37

    ... der Bomberman-Spiele (egal ob Snes, N64, Atomic Bomberman, ...) sollten wir haben! Ich habe gerade sooo Bock auf eine Onlinerunde AtomicBomberman. Hab jetzt eine Weile gesucht und nichts gefunden. Also:

    Kennt irgendjemand noch ein Bomberman dass ich auf WIN8 zum laufen kriege und das ich online gegen meine alten Kumpels spielen kann?

    Für Hilfe ewig dankbar :)

    HerrH

    Edit: Die Browservariante kommt noch lange nicht an das ran: http://www.youtube.com/watch?v=tloYEvjaqtM



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.02.13 12:39 durch HerrHerger.

  2. Re: Eine bessere Alternative für alle Fans ...

    Autor: benji83 28.02.13 - 13:49

    Zumindest SNES kannst du mit dem entsprechenden Emulatororen (z.B. zsnes) im Netzwerk spielen, wenns so einfach wie möglich sein soll würde ich das ganze dann über Hamachi laufen lassen.

  3. Re: Eine bessere Alternative für alle Fans ...

    Autor: Haxx 28.02.13 - 14:19

    Wario vs Bomberman oder wie das auf dem Gameboy hieß ist auch ziemlich cool!

  4. Re: Eine bessere Alternative für alle Fans ...

    Autor: niemandhier 28.02.13 - 18:15

    Auf Win7 läuft das AB noch so einigermaßen. Auf Win8 keine Chance?

  5. Re: Eine bessere Alternative für alle Fans ...

    Autor: HerrHerger 28.02.13 - 18:47

    Hab es noch nicht probiert aber auf Win7 habe ich es schon nicht ordentlich zum laufen gekriegt. Besonders wichtig ist mir halt auch online ordentlich spielen zu können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. QualityHosting AG, Gelnhausen
  3. Wittekindshof - Diakonische Stiftung für Menschen mit Behinderungen, Bad Oeynhausen
  4. DeutschlandCard GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

  1. Windows 10 Mobile: Creators Update für Smartphones wird verteilt
    Windows 10 Mobile
    Creators Update für Smartphones wird verteilt

    Microsoft hat mit der Verteilung des Creators Update für Smartphones begonnen, die mit Windows 10 Mobile laufen. Lediglich sieben Modelle werden mit dem Update in Deutschland versorgt.

  2. Europa: 700-MHz-Band soll Mobilfunk verbessern
    Europa
    700-MHz-Band soll Mobilfunk verbessern

    In Europa soll der Mobilfunk durch das 700-MHz-Band höhere Datenraten und Reichweite erhalten. Doch in den nächsten Jahren wird das noch nichts.

  3. Altes Protokoll: Debian-Projekt stellt FTP-Server ein
    Altes Protokoll
    Debian-Projekt stellt FTP-Server ein

    Die Linux-Distribution Debian wird Ende dieses Jahres ihre öffentlichen FTP-Server abschalten. Die Gründe sind ähnliche wie bei den Linux-Kernel-Entwicklern, die ebenfalls auf FTP verzichten, allerdings mit einem entscheidenden Unterschied.


  1. 14:56

  2. 14:38

  3. 14:18

  4. 13:07

  5. 12:47

  6. 12:45

  7. 12:07

  8. 12:04