Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Borderlands - Netzwerkprobleme und…

PC-Gaming vor dem Aus..!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: iPlay 10.11.09 - 17:23

    Und wieder eine Konsolen-Konvertierung. Noch dazu verbuggt, trotz verspätetem Release.

    Statt teuren Gamer-PC lieber eine Konsole zu Weihnachten wünschen. Starten, reinlegen, spielen. Spaß kann manchmal so einfach sein ;-)

  2. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: TutWirklichNixZurSache 10.11.09 - 17:24

    Und shooter mit dem GAMEPAD spielen??? NO WAY! NooB Alarm. Muhahahaaaa

  3. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: unSim 10.11.09 - 17:31

    Ach so ein Quatsch.
    Es gibt genug Menschen, die lieber PC spielen und es gibt genug PC spiele, die am PC mehr Sinn machen.
    Mario und God of war, kann man ja weiterhin auf Konsolen spielen. (wenn man unbedigt will)

  4. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: boing 10.11.09 - 17:32

    TutWirklichNixZurSache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und shooter mit dem GAMEPAD spielen??? NO WAY! NooB Alarm. Muhahahaaaa


    hab ich anfangs auch gedacht, dann habe ich es getestet und es funzt.
    borderlands ist kein super schnell aiming skilllz shooter und hat auch ne aktivierbar zielhilfe und damit lässt sich verdammt gut spielen :)

  5. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: Tingelchen 10.11.09 - 17:34

    Hmm... Auto Aiming... wie langweilig. Wo bleibt denn da der Reiz bei einem Shooter?

  6. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: Tingelchen 10.11.09 - 17:35

    Muss dich leider entäuschen. Alle Konsolenspiele werden am PC entwickelt. Ein Spiel dann auf eine Konsole zu portieren ist nur sehr viel einfacher weil Hard- und Software genau spezifiziert sind.

  7. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: TigerEnte 10.11.09 - 17:41

    Hahaha
    Spiele auf die Xe zuporten ist sicherlich nicht gerade schwer, bei der PS3 sieht es jedoch anders aus.


    Ich habe keine Bugs oder Probleme auf dem PC, anders bei der PS3 version...

  8. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: froschke 10.11.09 - 17:56

    TigerEnte schrieb:
    > Ich habe keine Bugs oder Probleme auf dem PC, anders bei der PS3 version...

    ... die ein paar Tag später mittels Patch beseitigt wurden ...

    Im Gegensatz zu dir scheinen andere PC User mit ATI Karten schon Probleme zu haben - Grafikfehler und VSync-Probleme habe ich auf der PS3 irgendwie nicht :)

  9. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: Genau anders 10.11.09 - 18:04

    PC-Gaming vor dem Aus..! FALSCH !
    Genau andersrum ist es richtig. Es wir noch maximal eine
    neue Konsolengeneration geben, danach werden alle Games nur
    noch online im Browser ablaufen.
    Keine Installation, keine Updates, keine festlegung auf
    eine Architektur (XBox, PS3, Wii).
    Abrechnung online über Micropayment, gezahlt wird nur die
    gespielte Zeit, event. Rabatte oder Flatrates für Vielspieler.
    Auch Kopierschutz am PC ist damit obsolet.
    Und bis dahin (geschätzt ca. 6-10 Jahre) wir selbst ein Handy
    genug Leistung für einen Crysis-mäßigen Shooter haben und
    dazu noch einen eigebauten Micro-Beamer..

  10. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: eigene Signatur 10.11.09 - 18:06

    froschke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TigerEnte schrieb:
    > > Ich habe keine Bugs oder Probleme auf dem PC, anders bei der PS3
    > version...
    >
    > ... die ein paar Tag später mittels Patch beseitigt wurden ...
    >
    > Im Gegensatz zu dir scheinen andere PC User mit ATI Karten schon Probleme
    > zu haben - Grafikfehler und VSync-Probleme habe ich auf der PS3 irgendwie
    > nicht :)

    lol, dann muss der patch vom patch vom patch kommen, damit das ding dann wieder ordentlich läuft und wenn es dann immernoch nicht geht, will sony 150€ für die reperatur. Jedes mal die gleiche scheiße. Die PS3 ist die größte Fehlentwicklung...

  11. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: Somian 10.11.09 - 18:44

    Ich spiele PC spiele gern mit gamepad, und werde auch Borderlands PC damit spielen, wie die meisten anderen spiele auch.
    hoffe, das wurde nicht gekürxt.

    anonsten sit die PC-version ja ziemlich verstümmelt. Splitscreen fehlt, achievements wurden auch geschnitten...

    kein wunder, dass alle die Konsolenversion kaufen!

    kA wie die das rausschneiden. wenn auf einer Plattform Splitscreen, dann auf dem PC, da die Miniauflösung vieler Konsolenspiele bei weitem nicht ausreicht.

  12. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: iPlay2 10.11.09 - 22:12

    Genau anders schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PC-Gaming vor dem Aus..! FALSCH !

    Richtig! :) Du sprichst es ja selbst an. Denn Streaming-Settop-Boxen oder Browsergaming haben nichts mit PC-Gaming zu tun. Auch wenn die Basishardware ähnlich sein dürfte. Man braucht eben keinen riesigen Prozessor oder eine ultrafette und sehr teure Grafikkarte mehr, um ein Spiel so zu spielen, wie es die Entwickler vorgesehen haben.

    Ob das die Zukunft des Gaming ist, sei dahin gestellt. Da gibt es einige entscheidende Punkte, die dagegen sprechen:

    - Keine schönen Special Editions mit Extras und Gimmicks mehr
    - Schaltet man die Server ab, ist es aus mit dem Spaß
    - Ergo keine Kontrolle über das gekaufte Material

    Aber am wichtigsten:

    - Der Einzelhandel wird ausgeblendet. Weltweit bekommen das hunderttausende Arbeitnehmer im Einzelhandel zu spüren!
    - Nicht jeder Kunde will so eine Box, bei der er den Content nicht physikalisch besitzt

    > Genau andersrum ist es richtig. Es wir noch maximal eine
    > neue Konsolengeneration geben, danach werden alle Games nur
    > noch online im Browser ablaufen.

    Ich denke, beides wir sich etablieren. Denn auch für die Industrie sind beide Richtungen interessant.

    > Keine Installation, keine Updates, keine festlegung auf
    > eine Architektur (XBox, PS3, Wii).

    Die mögliche Vielfalt wäre ein Pluspunkt. Allerdings habe ich da so meine Bedenken. Hersteller wie Nintendo könnten darauf bestehen, Spiele ausschließlich über ihre Hardware spielen zu lassen. In der Theorie klasse, die Praxis ist meistens eine andere. Leider.

    > Abrechnung online über Micropayment, gezahlt wird nur die
    > gespielte Zeit, event. Rabatte oder Flatrates für Vielspieler.
    > Auch Kopierschutz am PC ist damit obsolet.

    Und damit fallen weltweit millionen Gamer durch das Raster. Die wenigsten besitze eine Kreditkarte. Online-Zahlungssysteme sind in manchen Ländern überhaupt nicht sinnvoll möglich. Immer schön den Weltmarkt im Auge behalten und nicht nur das Entwicklungsland Deutschland :)

    > Und bis dahin (geschätzt ca. 6-10 Jahre) wir selbst ein Handy
    > genug Leistung für einen Crysis-mäßigen Shooter haben und
    > dazu noch einen eigebauten Micro-Beamer..

    Dazu noch einen Fluxkompensator und (hoffentlich) ein Holodeck samt Replikator. Gerade auf letzteres warte ich sehnsüchtig. Dann geh ich nicht mehr aus dem Haus und werde zum Otaku :D

  13. na und?

    Autor: monkman2113 10.11.09 - 22:36

    > Aber am wichtigsten:
    >
    > - Der Einzelhandel wird ausgeblendet. Weltweit bekommen das hunderttausende
    > Arbeitnehmer im Einzelhandel zu spüren!

    na und? die können dann zuhause browsergames spielen, statt zu versuchen mir ständig was zu verkaufen, viel sinnvoller :)

  14. Re: na und?

    Autor: iPlay2 11.11.09 - 01:00

    Ich gehe dann mal davon aus, dass Du Hartz IV Empfänger bist. Andernfalls würdest Du den drohenden Verlust eines Arbeitsplatzes nachvollziehen können ...

  15. Re: na und?

    Autor: Der Kaiser! 11.11.09 - 01:18

    > Ich gehe dann mal davon aus, dass Du Hartz IV Empfänger bist. Andernfalls würdest Du den drohenden Verlust eines Arbeitsplatzes nachvollziehen können ...
    Arbeitsplätze sind nicht alles..

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  16. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: Der Kaiser! 11.11.09 - 01:21

    >> Und bis dahin (geschätzt ca. 6-10 Jahre) wir selbst ein Handy genug Leistung für einen Crysis-mäßigen Shooter haben und dazu noch einen eigebauten Micro-Beamer..

    > Dazu noch einen Fluxkompensator und (hoffentlich) ein Holodeck samt Replikator. Gerade auf letzteres warte ich sehnsüchtig. Dann geh ich nicht mehr aus dem Haus und werde zum Otaku* :D

    *http://de.wikipedia.org/wiki/Otaku

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  17. Re: na und?

    Autor: iPlay2 11.11.09 - 01:27

    Unser Wertesystem basiert darauf, dass alles einen Wert hat. Produkte und Dienstleistungen definieren sich zu einem Großteil aus der Arbeit, die mit der Herstellung verbunden ist. Ich möchte nicht in einer Gesellschaft leben, in der Leistung nichts mehr wert ist.

  18. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: iPlay2 11.11.09 - 01:28

    Ich weiß. Gottseidank verbringen ich sehr viel Zeit mit ganz anderen Dingen :)

  19. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: X99 11.11.09 - 08:12

    Tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss dich leider entäuschen. Alle Konsolenspiele werden am PC entwickelt.
    > Ein Spiel dann auf eine Konsole zu portieren ist nur sehr viel einfacher
    > weil Hard- und Software genau spezifiziert sind.


    Das ist sowas von falsch. Mir fehlen echt die Worte bei so einem Beitrag. Wenn man weiß, dass man keine Ahnung hat, sollte man doch nicht auch noch so einen Beitrag schreiben.

    Mag sein, sie werden auf einem PC entwickelt aber nur weil etwas auf einem PC entwickelt wurde, ist es doch lange noch nicht lauffähig. Stell dir vor, auch die Nintendo DS und Gameboy spiele werden/wurden auf einem PC entwickelt, deswegen laufen sie auf einem PC? Wäre mir echt neu. Google mal nach Crosscompiler. Die spiele werden erstmal auf einem PC für eine Konsole entwickelt. Danach halbherzig auf die PC Hardware angepasst, deswegen auch oft die total miese Performance, obwohl der PC viel schneller ist.

  20. Re: PC-Gaming vor dem Aus..!

    Autor: blizzardsucks 11.11.09 - 09:01

    iPlay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wieder eine Konsolen-Konvertierung. Noch dazu verbuggt, trotz
    > verspätetem Release.
    >
    > Statt teuren Gamer-PC lieber eine Konsole zu Weihnachten wünschen. Starten,
    > reinlegen, spielen. Spaß kann manchmal so einfach sein ;-)


    ok... also blizzard wird bald bankrott sein, oder?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Braunschweig, Göttingen
  2. Beuth Hochschule für Technik Berlin, Berlin
  3. Hays AG, Stuttgart
  4. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  2. 4,99€
  3. (-65%) 3,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

  1. Alphabet: Wing Aviation darf in den USA per Drohne ausliefern
    Alphabet
    Wing Aviation darf in den USA per Drohne ausliefern

    Alphabet hat jetzt eine eigene Fluglinie: Das Tochterunternehmen Wing Aviation hat die Zulassung als Luftfahrtunternehmen und damit die Genehmigung für kommerzielle Lieferungen der Drohne bekommen.

  2. May 2019 Update: Vor der Installation sollten Datenträger entfernt werden
    May 2019 Update
    Vor der Installation sollten Datenträger entfernt werden

    Wer das May 2019 Update von Windows 10 installiert, könnte eine unerwartete Fehlermeldung bekommen. Der Grund liegt in der alten Zuteilung von Laufwerksbuchstaben. Während des Updates will Microsoft eine Neuzuteilung verhindern.

  3. Epic Games: Erfolg von Fortnite überfordert Entwicklerstudio
    Epic Games
    Erfolg von Fortnite überfordert Entwicklerstudio

    Ständig Updates mit neuen Inhalten, dazu Turniere und viele Plattformen: Epic Games ist offenbar vom riesigen Erfolg von Fortnite überfordert, die Mitarbeiter müssen seit Monaten extrem viele Überstunden absolvieren - immerhin bei guter Bezahlung.


  1. 11:27

  2. 11:14

  3. 10:59

  4. 10:44

  5. 10:30

  6. 10:13

  7. 10:00

  8. 09:53