1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Breath of the Wild: Zelda bietet auf…

900p im Jahr 2017

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 900p im Jahr 2017

    Autor: körner 18.01.17 - 14:25

    900p im Jahr 2017 und das für 330 EUR + 60 EUR mind. nochmal für das Spiel. Das ist heftig. Ich bin ein Grafikfetischist, aber nicht bei Nintendo. Da drück ich ein oder auch mal zwei Augen zu und viele Nintendo-Spiele müssen wegen dem Cartoon-Look gar nicht so toll aussehen, z. B. Mario.

    Aber mal ehrlich. 900p im Jahr 2017 ist einfach lächerlich, auch für Nintendo. Sie hinken seit der Wii-Zeit (ja eigentlich schon seit dem GameCube, aber der war dennoch großteils gleichauf mit der PS2) technisch hinterher, aber SO sehr, ist einfach ein Witz.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.17 14:31 durch körner.

  2. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: körner 18.01.17 - 14:30

    ---



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.17 14:31 durch körner.

  3. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: roussec 18.01.17 - 14:31

    Exakt das gleiche machen doch PS4 und XBox One auch!?

  4. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: JackIsBlack 18.01.17 - 14:31

    Auch im Jahr 2017 hat mein TV immer noch 1080p, da stören mich die paar hochskalierten Pixel reichlich wenig.

  5. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: körner 18.01.17 - 14:31

    roussec schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Exakt das gleiche machen doch PS4 und XBox One auch!?


    XBone und PS4 kamen wann raus? Merkste selber oder

  6. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: Anonymer Nutzer 18.01.17 - 14:38

    > XBone und PS4 kamen wann raus? Merkste selber oder

    Wie weit kann man die bei laufendem Betrieb mitnehmen, mal Kabeltrommeln nicht mitgerechnet?

  7. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: JackIsBlack 18.01.17 - 14:42

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > roussec schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Exakt das gleiche machen doch PS4 und XBox One auch!?
    >
    > XBone und PS4 kamen wann raus? Merkste selber oder

    Zu einer Zeit als 1080p und 60fps auch schon Mode war.

  8. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: körner 18.01.17 - 14:43

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > XBone und PS4 kamen wann raus? Merkste selber oder
    >
    > Wie weit kann man die bei laufendem Betrieb mitnehmen, mal Kabeltrommeln
    > nicht mitgerechnet?

    Oh wow wenn einem die Argumente ausgehen. xD

  9. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: Trollversteher 18.01.17 - 14:49

    Der Gamcube war der PS2 Leistungstechnisch überlegen, die PS2 hat lediglich von ihrem großen Erfolg profitiert, so dass sich hochoptimierte spezielle Anpassungen, die noch den letzten Bit ausgenutzt haben eher gelohnt haben als auf dem Gamecube.

    Naja, und die 900p sind wohl eher dem mobilen Modus zu verdanken. Man kann zwar mit unterschiedlichen Taktraten, aktiver und passiver Kühlung etc. einiges herausholen, aber irgendwann ist dann Schluss, wenn man nicht riskieren will die Akkulaufzeit zu sehr schrumpfen zu lassen. Allerdings muss ich schon gestehen, dass ich ein wenig enttäuscht war, als ich erfuhr, dass die switch "nur" auf dem zwei Jahre alten Tegra X1 basiert, statt auf der neuen Architektur.

  10. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: Dwalinn 18.01.17 - 14:55

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 900p im Jahr 2017 und das für 330 EUR + 60 EUR mind. nochmal für das Spiel.
    > Das ist heftig. Ich bin ein Grafikfetischist, aber nicht bei Nintendo. Da
    > drück ich ein oder auch mal zwei Augen zu und viele Nintendo-Spiele müssen
    > wegen dem Cartoon-Look gar nicht so toll aussehen, z. B. Mario.
    >
    > Aber mal ehrlich. 900p im Jahr 2017 ist einfach lächerlich, auch für
    > Nintendo. Sie hinken seit der Wii-Zeit (ja eigentlich schon seit dem
    > GameCube, aber der war dennoch großteils gleichauf mit der PS2) technisch
    > hinterher, aber SO sehr, ist einfach ein Witz.

    Nintendo ist nunmal nicht Zuständig um die High-End Bedürfnisse bestimmter Leute zu befriedigen. Hauptsache das Spiel macht spaß... und weißt du was, selbst ein Spiel für den 3DS macht massenhaft spaß auch wenn die Auflösung dort wirklich störend ist (einzelne Pixel lassen sich Leicht sehen)

    Eine FHD oder gar 4k Auflösung bringt meistens nichts nützliches außer vll etwas Weitsicht. Sofern die 30FPS flüssig sind (hoffe hier wird die Switch Version noch angepasst) ist alles okay. Ich gibs zu 60FPS wären mir auch lieber aber sowas hält mich nicht vom Spaß haben (und darum geht es bei Nintendo) nicht ab.

  11. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: genussge 18.01.17 - 15:01

    Die Switch selbst ist keine Stationäre Konsole. Es gibt lediglich eine Docking-Station. Die berechnet wird alles über das mobile Display. Kann man also eher mit PS Vita als mit einer PS3 vergleichen. Und in Anbetracht der Akkuleistungen im Jahre 2017 (wofür Nintendo nichts kann), ist die gelieferte Qualität in Ordnung. Zudem hat kaum jemand ein 4k -TV. Kann und wird sich langsam in den nächsten Jahren ändern aber bei weitem nicht so schnell wie der Wechsel von Röhre auf 1080p.

  12. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: motzerator 18.01.17 - 15:16

    körner schrieb:
    --------------------------
    > Aber mal ehrlich. 900p im Jahr 2017 ist einfach lächerlich, auch für
    > Nintendo.

    Zum Spielen reicht das aber völlig aus, selbst auf den neuen Konsolen
    von Sony und Microsoft sind längst nicht alle Spiele in 1080P und die
    haben wohl deutlich mehr Leistung als die Switch.

    > Sie hinken seit der Wii-Zeit (ja eigentlich schon seit dem GameCube,
    > aber der war dennoch großteils gleichauf mit der PS2) technisch
    > hinterher, aber SO sehr, ist einfach ein Witz.

    Die Wii war ein leicht aufgemotzter Gamecube, mehr nicht. Meines
    Wissens wurde die Bewegungssteuerung ursprünglich sogar als
    Erweiterung zum Gamecube geplant.

    Das Problem war damals der Wechsel von Röhrenfernseher auf
    LCD Fernseher. Sah der Gamecube auf einem Röhrengerät noch
    sehr gut aus, konnte er auf einem LCD nicht mehr überzeugen,
    das gleiche Spiel wirkte plötzlich grob und unansehnlich.

    Die Wii übernahm dann diese schwache Leistung, während
    XBOX 360 und PS3 auf HD Gaming setzten. Da ich zudem eine
    tiefe Abneigung gegen Bewegungssteuerung habe, war die Wii
    die erste Konsole von Nintendo, die ich mir nicht gekauft habe.

    Der Gamecube selber war aber mit seinen Mitbewerbern wie
    PS2 und der ersten XBOX durchaus in einer Liga, wenn auch
    vor allem der XBOX sichtbar unterlegen in der Grafik.

  13. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: wasabi 18.01.17 - 15:16

    > Oh wow wenn einem die Argumente ausgehen. xD

    Was hat das damit zu tun? Die Switch ist eine mobile Konsole.

  14. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: elcravo 18.01.17 - 15:28

    wasabi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Oh wow wenn einem die Argumente ausgehen. xD
    >
    > Was hat das damit zu tun? Die Switch ist eine mobile Konsole.

    Sie wird von Nintendo primär als Heimkonsole beworben und nicht als mobile Konsole.

  15. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: genussge 18.01.17 - 15:36

    elcravo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wasabi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Oh wow wenn einem die Argumente ausgehen. xD
    > >
    > > Was hat das damit zu tun? Die Switch ist eine mobile Konsole.
    >
    > Sie wird von Nintendo primär als Heimkonsole beworben und nicht als mobile
    > Konsole.

    Wo denn? In jedem (mir) bekannten Werbespot oder Vorstellung/Präsentation der Konsole wird überwiegend das Mobilteil gezeigt, welches unterwegs genutzt wird.

  16. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: razer 18.01.17 - 15:48

    sie geht doch im mobilen betrieb auch nur auf 720p runter, also dort auch keine 900p (warum auch, das display könnte es eh nicht). Also der mobile Betrieb ist nicht schuld an 900p (ausser vllt dass generell an CPU und GPU gespart wurde, was wirklich schade ist)

  17. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: Anonymer Nutzer 18.01.17 - 15:56

    > > Wie weit kann man die bei laufendem Betrieb mitnehmen, mal Kabeltrommeln
    > > nicht mitgerechnet?
    >
    > Oh wow wenn einem die Argumente ausgehen. xD

    Ich finde, die Mobilität der Switch bei diesem "Vergleich" zu unterschlagen, ist alles aber kein Argument gegen sie.

  18. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: Crossfire579 18.01.17 - 16:52

    Ehrlich gesagt ist alles unter full HD bei 30 FPS absolut inakzeptabel, deswegen werde ich mir nun auch keine Switch kaufen. Da nutze ich lieber einen Wii U Emulator auf meinem PC und zocke dort schön in 1080p 60fps Mario Kart 8.
    Ich fand nintendos weg bei der Wii U die meisten Spiele in 720p 60fps anzubieten einen guten weg, aber 900p bei halbierter framerate geht einfach nicht. Direkt beim ersten Spiel schon verkackt. 60fps bei eindachem HD ist für mich in Ordnung, ich bevorzuge framerate vor Auflösung. Gerade deshalb fällt hier die Switch komplett durch.

    Aber danke an Nintendo dass ihr so Leistungsschwäche Konsolen bietet, in spätestens 2 Jahren kann ich eure Games auf dem PC emulieren oder es werden Ports für Smartphones rauskommen. Ihr wollt mein Geld anscheinend gar nicht haben.
    PS: Jedes verdammte Smartphone schafft in spielen heute schon 1440p und ihr nicht einmal full HD?!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.17 16:53 durch Crossfire579.

  19. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: JanZmus 18.01.17 - 18:07

    Ihr "Anspruchsvollen" seid wirklich nicht zu beneiden. Aber wenn man nunmal so ist... das sucht man sich ja nicht aus. Ich z.B kaufe mir auch heute noch Spiele für die Wii, den NDS, die PSP etc. und hab einen Heidenspass damit! Tut mir wirklich leid für euch.

  20. Re: 900p im Jahr 2017

    Autor: My1 18.01.17 - 18:24

    elcravo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wasabi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Oh wow wenn einem die Argumente ausgehen. xD
    > >
    > > Was hat das damit zu tun? Die Switch ist eine mobile Konsole.
    >
    > Sie wird von Nintendo primär als Heimkonsole beworben und nicht als mobile
    > Konsole.

    wurde dir nicht erzählt dass man nicht alles glauben soll was in der Werbung läuft? es ist offensichtlich dass es ne mobilkonsole ist die im dock entfesselt wird. da kann nicht so viel rauskommen, ist aber auch kein problem

    Asperger inside(tm)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. BARMER, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Bestpreis!)
  2. 29,99€ (Vergleichspreis 49,99€)
  3. 35€ (Bestpreis!)
  4. 106,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39